Sie sind hier
E-Book

Führerschein: Gute Umgangsformen

Motivierende Materialien zum Training lebens praktischer Kompetenzen an Förderschulen (5. bis 8. Klasse)

AutorFrauke Steffek
VerlagPersen Verlag in der AAP Lehrerfachverlage GmbH
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl96 Seiten
ISBN9783403533986
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis17,99 EUR
Rempeln im Gedränge, Schmatzen bei Tisch und Zuspätkommen beim Vorstellungsgespräch - gute Umgangsformen sind für viele Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein großes Problem, besonders wenn im privaten Umfeld gute Vorbilder fehlen. Mit diesem Band können Sie Ihre Schüler gezielt trainieren, sich in der Öffentlichkeit, aber auch in der eigenen Familie gut zu benehmen. Denn schlechte Manieren können die Zukunft der Schüler negativ beeinflussen und ihnen vor allem im Berufsleben so manchen Weg verbauen. Die Materialien sind praxisnah gestaltet und motivieren die Schüler, über ihr eigenes Verhalten nachzudenken und an sich zu arbeiten. Am Ende der Unterrichtsreihe legen die Schüler eine Führerscheinprüfung ab und erhalten ein motivierendes Zertifikat, das bescheinigt: 'Du hast Manieren!'

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis4
Vorwort7
Höfliche Sprache8
Knigge – Schon mal gehört?8
Interview: Manieren9
Höflich oder unhöflich?11
Der Konjunktiv hilft beim Höflichsein12
Wie sage ich es höflich?13
Was sage ich denn jetzt?15
Etwas durch die Blume sagen16
Verschlafen – Eine Geschichte zum Nachdenken17
Jetzt sage ich dir mal die Meinung!18
Das kannst du so doch nicht sagen!19
„Du“ oder „Sie“?20
„Bitte“ und „danke“21
„Bitte“ und „danke“ – Lieber einmal zu viel als zu wenig22
Vielen Dank!23
Dankbar sein24
Komplimente25
Das hast du toll gemacht!26
Wertschätzung27
Entschuldigung!29
Gast und Gastgeber sein31
Ein schön gedeckter Tisch31
Tischlein, deck dich!32
Spickzettel fu?r gute Tischmanieren33
Tischsitten34
Na, guten Appetit!35
Gäste empfangen36
Guter oder schlechter Gastgeber?37
Oje, die Gäste kommen!39
Gutes Benehmen in der Familie und unter Freunden40
Aufgabenverteilung zu Hause40
Erziehung – Wozu?42
Fu?rsorge43
Kann man sich auf dich verlassen?44
War fru?her alles besser?46
Falsche Freunde47
Freundschaft hin oder her – Wie wu?rdest du entscheiden?48
Kaputt – Was nun?49
Interview: Lu?ge oder Wahrheit?50
Wer einmal lu?gt …51
Belogen – Nicht mit mir!52
Gutes Benehmen in der Öffentlichkeit53
Wie verhältst du dich, wenn du unterwegs bist?53
Gutes und schlechtes Verhalten in der Öffentlichkeit54
Regeln fu?r gutes Verhalten in der Öffentlichkeit55
Helfen, ja oder nein? – Eine schwierige Entscheidung56
Verhalten in Bus und Bahn57
Warten an der Haltestelle58
Verhalten in öffentlichen Gebäuden59
Suchsel: Umgangsformen60
Redensarten61
Quiz: andere Länder, andere Sitten62
Der erste Praktikumstag63
Das Bewerbungsgespräch66
Interview: Bist du pu?nktlich?69
Pu?nktlich sein, wenn es darauf ankommt71
Zu spät72
Ausgelacht74
Die zerkratzte Fensterscheibe75
Sachbeschädigung76
Mu?ll und Dreck77
Handy und Smartphone – An oder aus?78
Und das Handy klingelt …79
Eckengespräch: Guter Umgang mit dem Handy/Smartphone81
Fu?hrerscheinpru?fung83
Theoretische Pru?fung: Pru?fungsbogen83
Theoretische Pru?fung: Lösungsschablone85
Generalprobe fu?r die praktische Pru?fung86
Praktische Pru?fung90
Beobachtungsbogen fu?r Generalprobe und praktische Pru?fung92
Bewertungsformular93
Fu?hrerschein-Zertifikat94

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Schülerverhalten ändern

E-Book Schülerverhalten ändern

Pädagogen stehen zunehmend vor den Herausforderungen, die ihnen Schüler mit problematischem Verhalten stellen. Mit diesem Buch wird Lehrkräften Mut gemacht, sich diesen Anforderungen mit ...

Teenagermütter

E-Book Teenagermütter

Masterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, Note: 2,2, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: ...Teenagermütter sind in einer sehr schwierigen ...

Lutherisch - was ist das?

E-Book Lutherisch - was ist das?

In sieben abgeschlossenen Bausteinen werden zentrale Thesen Luthers behandelt. Im Rahmen der Lutherdekade lernen SchülerInnen der Sekundarstufe I so wichtige Inhalte seiner Theologie kennen. ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...