Sie sind hier
E-Book

Führungskräfte kontinuierlich qualifizieren

Arbeitsbegleitendes und selbstgesteuertes Lernen fördern

AutorBrigitte Geldermann
Verlagwbv Media
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl51 Seiten
ISBN9783763944163
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis17,90 EUR
Für den Erfolg von Unternehmen sind kompetente Führungskräfte von entscheidender Bedeutung. Allerdings wandeln sich die Anforderungen ständig. Aufgabe der Personalabteilung ist es, Schulungskonzepte zu erarbeiten, die sowohl kostengünstig sind als auch dem besonderen Lernverhalten der leitenden Mitarbeiter gerecht werden. Selbstständiges Lernen am Arbeitsplatz spielt dabei eine wichtige Rolle. Dieser Leitfaden stellt in kompakter Form Lernformen und Arrangements vor, die sich in der Praxis bewährt haben. Zahlreiche Beispiele geben Anregungen, wie arbeitsbegleitendes und selbstgesteuertes Lernen ermöglicht werden kann.

Brigitte Geldermann ist Leiterin des Bereichs Weiterbildung beim f-bb in Nürnberg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Bedarfsermittlung im Überblick (Seite 21)

Folgende Anhaltspunkte können die Auswahl und Anwendung einer Methode der Bedarfsermittlung erleichtern: Fokus der Bedarfsermittlung: Bei Kompetenzchecks geht es um den individuellen Bildungsbedarf einer Person, bei Mitarbeiterbefragung und Managementaudit um die Führungsleistung insgesamt. Bei der Zukunftswerkstatt und der Szenariotechnik werden nicht Personen bewertet, sondern man versucht, künftige Entwicklungen zu antizipieren, um aus diesen den Bildungsbedarf des Managements abzuleiten. Perspektive: Individuelle Kompetenzchecks können durch Selbsteinschätzung, Fremdeinschätzung oder aus verschiedenen Blickwinkeln wie beim 360-Grad-Feedback vorgenommen werden. Hier geht es darum, Einseitigkeit oder Gefälligkeitsbewertungen zu vermeiden und ein möglichst „objektives“ Bild zu gewinnen, mit dem sich aber auch die bewertete Person identifizieren können sollte.
Die Mitarbeiterbefragung erfasst die Sicht einer größeren Zahl von Personen, wodurch sich individuelle Vorlieben oder Abneigungen korrigieren. Allerdings haben die Mitarbeiter insgesamt auch nur begrenzt Einblick in das Verhalten der Führungskräfte und sind natürlich parteiisch.
Das Managementaudit wird durch externe Experten vorgenommen und liefert ein neutrales Bild, das allerdings nur so gut sein kann wie die Einblicke, die den Auditoren in die Firmeninterna gewährt werden.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
Einleitung6
Oben angekommen – wozu noch Weiterbildung?6
Wie lernen Führungskräfte?8
Für wen ist der Leitfaden bestimmt? Der Kontext9
Aufbau des Leitfadens10
Lernprozesse von Führungskräften gestalten12
Bedarfsermittlung14
Kompetenzcheck14
360-Grad-Feedback15
Mitarbeiterbefragung16
Managementaudit17
Zukunftswerkstatt18
Szenariotechnik19
Bedarfsermittlung im Überblick22
Effiziente Lernformen24
Learning on Demand25
Lernen durch Problemlösen und Erfahrungsaustausch29
Lernen durch Feedback35
Seminarprogramme für Führungskräfte40
Transferunterstützung und Evaluation44
Lernfreundliche Unternehmenskultur46
Ausblick: Führungskräftequalifizierung als Aufgabe für Personalentwickler48
Infos zum Thema50
Web-Links52

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Wo brennt es beim Burnout?

E-Book Wo brennt es beim Burnout?

?Dieses Buch analysiert das Zusammenspiel der Person und der beruflichen Situation als Quelle der Belastung. Es wendet sich an Personalverantwortliche, Vorgesetzte und die von Burnout (potenziell) ...

Top 100 Management Tools

E-Book Top 100 Management Tools

Wer Karriere machen will, muss die entscheidenden Managementkonzepte kennen. Er muss wissen, welches Tool in der jeweiligen Situation am besten geeignet ist, wie man es anwendet und wie die ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...