Sie sind hier
E-Book

Ganz Deutschland im Schwarz-Rot-Gold-Rausch? Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 aus der Sicht von Deutsch-Türken in Bremen

AutorChristoph Bähr
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl97 Seiten
ISBN9783836623841
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis43,00 EUR

Begeisterte Menschenmassen bei Public-Viewing-Veranstaltungen, schwarz-rot-goldene Fahnen überall, kilometerlange Autokorsos nach jedem Sieg der Nationalelf: Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 befand sich Deutschland im Ausnahmezustand. Millionen Fans aus aller Welt feierten ein großes Fußballfest, unter ihnen auch viele türkischstämmige Deutsche. Einige Medienberichte registrierten die schwarz-rot-goldenen Fahnen in den Fenstern unzähliger Dönerbuden und suchten nach Ursachen der deutsch-türkischen Begeisterung. Oft wurde dann als erste Begründung die gescheiterte Qualifikation des türkischen Nationalteams für die Weltmeisterschaft angeführt. Doch ist es wirklich so einfach? Diese ethnographische Studie untersucht die Sicht von Deutsch-Türken auf die Weltmeisterschaft 2006 anhand von ausführlichen Interviews mit Mitgliedern eines türkischen Fußballvereins aus Bremen. Welche Erlebnisse sind ihnen aus dem Sommer 2006 besonders in Erinnerung geblieben? Ließen sie sich nur von der Partylaune anstecken oder konnten sie sich mit der deutschen Nationalelf identifizieren? Welche Rolle spielt der Fußball bei der Bildung von transnationalen Identitäten? War die Weltmeisterschaft ein kurzweiliges Vergnügen oder sind langfristige Auswirkungen spürbar? Die Interviews in diesem Buch vermitteln eine alternative Perspektive auf ein globales Massenspektakel, die vereinfachte Vorstellungen von nationaler Identität hinterfragt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe


"Kapitel 5.1 Auswahl der Interviewpartner

Nachdem ich mich entschieden hatte, Interviews mit Deutsch-Türken über die Fußball-WM 2006 durchzuführen, begab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Forschungsfeld. Die Interviewten sollten sowohl über eine türkische Migrationsgeschichte, als auch über Fußballinteresse verfügen. Denn mit jemandem, der sich nicht für Fußball interessiert, wäre ein ausführliches Interview über die WM 2006 kaum möglich gewesen. Bei meinen Recherchen wurde ich schließlich auf den Kultur- und Sportverein Vatan Spor aufmerksam, der in Bremen relativ bekannt ist. Hier konnte ich Interviewpartner finden, die die beiden genannten Voraussetzungen erfüllen. Also nahm ich über die Homepage des Clubs Verbindung zu den Vereinsverantwortlichen auf und beschrieb mein Vorhaben. Der Pressesprecher von Vatan lud mich daraufhin in das Vereinsheim ein, wo ich erste Kontakte knüpfen konnte. Vier der fünf Interviewpartner lernte ich im Vereinsheim kennen, der Kontakt zum fünften Gesprächspartner wurde mir vom Pressesprecher vermittelt. Die fünf Interviewten sind allesamt Mitglieder des Vereins Vatan Spor. Alle arbeiten im Vereinsvorstand oder in dessen direktem Umfeld. Es handelt sich also um Männer, die nicht mehr selbst aktiv Sport treiben, sondern auf der Funktionärsebene tätig sind. Im Vorstand und der weiteren Führung des Vereins waren zum Zeitpunkt meiner Interviews, mit Ausnahme der ersten Vorsitzenden, ausschließlich Männer tätig. Da die Vorsitzende kein großes Fußballinteresse hegte, waren in meinem Forschungsfeld nur Interviews mit männlichen Gesprächspartnern möglich. Vier der fünf Interviewten gehören zur zweiten Generation türkischer Migranten. Sie sind entweder in Deutschland geboren oder im jungen Kindesalter mit ihren Eltern aus der Türkei emigriert. Nur Edhem wanderte im Alter von 17 Jahren alleine nach Deutschland aus und nimmt somit in dieser Hinsicht eine Sonderrolle ein. Alle Interviewten wohnen mittlerweile die meiste Zeit ihres Lebens in Bremen und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft."

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Ganz Deutschland im Schwarz-Rot-Gold-Rausch?1
Inhaltsverzeichnis3
1. Einleitung5
2. Theoretische Grundlagen und Forschungsstand9
2.1 Sport und Ethnologie9
2.2 Fußball und nationale Identität12
2.3 Transnationalismus und hybride Identitäten14
2.4 Forschungsstand zur Fußball-WM 200615
2.5 Rückblick auf die Medienberichterstattung von 200618
3. Türken in Deutschland22
3.1 Geschichtlicher Abriss22
3.2 Deutsch-Türken in der Forschung25
4. Das Forschungsfeld27
5. Methodik29
5.1 Auswahl der Interviewpartner29
5.2 Interviewsituation30
5.3 Interviewführung30
5.4 Datenerhebung31
5.5 Datenauswertung32
6. Interviews34
6.1 Interview mit Muharrem34
6.1.1 Umstände34
6.1.2 Zur Person34
6.1.3 Zusammenfassung35
6.2 Interview mit Önder38
6.2.1 Umstände38
6.2.2 Zur Person38
6.2.3 Zusammenfassung38
6.3 Interview mit Edhem42
6.3.1 Umstände42
6.3.2 Zur Person42
6.3.3 Zusammenfassung43
6.4 Interview mit Murat47
6.4.1 Umstände47
6.4.2 Zur Person47
6.4.3 Zusammenfassung47
6.5 Interview mit Ile50
6.5.1 Umstände50
6.5.2 Zur Person51
6.5.3 Zusammenfassung51
7. Kernkategorien der Interviews54
7.1 Sympathien für zwei Nationalmannschaften als Zeichen von hybrider Identität54
7.2 Auswirkungen der gescheiterten WM-Qualifikation der türkischen Nationalmannschaft56
7.3 Auswirkungen von Werbekampagnen zur Fußball-WM57
7.4 Überprüfung der Medienberichterstattung anhand der Interviews60
7.5 Die Fußball-WM als liminale Phase62
7.5.1 Die Anzeichen einer liminalen Phase in den Interviews63
7.5.2 Die Grenzen der Ritualtheorien67
8. Reflexion der eigenen Rolle71
9. Nachtrag zur Fußball-Europameisterschaft 200874
10. Zusammenfassung der Abschlussdiskussion mit Önder und Murat77
11. Fazit81
12. Literatur- und Quellenverzeichnis87
13. Eigene Interviews95
Autorenprofil96

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Kultur - Politik

Meine Heimat, deine Heimat

E-Book Meine Heimat, deine Heimat

Auf seinen Reisen durch das Land seiner Kindheit, das ehemalige Ostpreußen, hat Wolf von Lojewski an viele Türen geklopft. Die meisten, die er traf - Sieger wie Besiegte des sinnlosen Krieges -, ...

Klartext.

E-Book Klartext.

Streitbarer Querulant, umstrittener Politiker, Nervensäge, wandelndes Medienereignis - all das und mehr ist Jürgen Möllemann. Nach langem Schweigen redet das Enfant terrible der deutschen Politik ...

Achtung Abzocke!

E-Book Achtung Abzocke!

Das Schwarzbuch zum Datenklau Keine andere Branche in Deutschland hat ein so negatives Image - zu Recht! Detlef Tiegel, der selbst in einem Callcenter gearbeitet hat, beschreibt die Realität. ...

Höllenritt

E-Book Höllenritt

Er stammt aus einer gutbürgerlichen Familie. Und er war ein Hells Angel. Er hat mit Drogen gedealt, ein Bordell betrieben, Menschen ins Krankenhaus geprügelt, und nicht nur das. Er war ...

Worauf warten wir?

E-Book Worauf warten wir?

«Wenn ich gelegentlich nach Deutschland zurückkehre, kommt mir das Land wie ein großer Wartesaal vor, ein Wartesaal voller Warntafeln und Verbotsschilder, von denen das größte strengstens ...

Wiedervereinigung unter Kohl

E-Book Wiedervereinigung unter Kohl

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Internationale Beziehungen), Veranstaltung: 60 ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...