Sie sind hier
E-Book

Ganzheitliche Gesundheitstips

AutorDr. Roman Machens
Verlagtredition GmbH
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl29 Seiten
ISBN9783868502374
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR

Der Naturheilarzt Dr. med. Roman Machens hat über viele Jahre diese praktisch umsetzbaren Tips erprobt und für gut befunden. Ein kompakter Wissensschatz, der Ihr Leben verlängern, verschönern und sicherer machen wird. Nirgendwo abgeschrieben - exklusiv und geprüft!

Die Reihenfolge dieser Tips spiegelt den Zeitablauf ihrer Entstehungsgeschichte wieder: einmal in der Woche ein neuer Beratungsinhalt, der sich so oft wiederholte, daß er aufzuschreiben war. Sie finden Spuren und Geschichte meiner Hausarztpraxis und von Hunderten von Patienten in diesem Text. Deshalb haben wir die originale Reihenfolge belassen. Auf Wunsch erhalten Sie über www.machens-online.de ein Stichwortverzeichnis als eMail.

Alle diese Tips sind von mir, den Mitarbeitern und unseren Patienten ausprobiert. Sie ersetzen aber niemals eine ärztliche Untersuchung oder das Gespräch mit einem wachen und aufmerksamen Hausarzt. Trotz extremer Sorgfalt bei der Texterstellung müssen der Verlag und wir jede Haftung ablehnen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Nr. 1

Fett und Eiweiß werden vormittags am besten verdaut. Kohlenhydrate – also Stärke, Nudeln, Obst, Zucker, aber auch Alkohol – nachmittags und abends. Beim Alkohol haben Sie es vielleicht schon mal bemerkt: die gleiche Menge, die Sie abends gut vertragen, kann morgens fürchterliche Folgen haben. Aber beobachten Sie einmal, wie schlecht Sie Fett am Abend vertragen! Die Leber verarbeitet vormittags Fett und Eiweiß leichter, nachmittags die Kohlenhydrate. Also: Frühstücksei und Käsebrot am Morgen! Kuchen und Obst am Nachmittag und (nicht zu späten) Abend!

Nr. 2

Wollen Sie eine reine und glatte Haut haben und keine Chemie auf die Haut bringen? Mein Tip: Rühren Sie flüssige Sahne und Salz zu einer Paste an. Das Mischungsverhältnis bestimmen Sie nach Gefühl, Sie können nichts falsch machen. Mit dieser Mischung machen Sie ein „Peeling“: Sie reiben die Haut in der Badewanne oder unter der Dusche mit der weichen, nicht zu festen Paste ab. Dann spülen Sie alles ab, die Sahne bleibt als feinster pflegender Film auf der Haut. Die Haut braucht Fett plus Wasser, damit sie geschmeidig bleibt, denn das sind die biochemischen Grundstrukturen der Haut.

Nr. 3

Wollen Sie Ihre Haare noch fester und strahlender machen? Mein Tip: Spülen Sie die Haare nach jedem Waschen mit dem Saft einer Zitrone. Vitamin C steigert im Körper die Synthese von Kollagen, einem wichtigen Faserstoff, der Haut und Gewebe fester macht. Deswegen finden Sie Vitamin C auch in so mancher fertig verpackten Kosmetik, die Sie kaufen können. Dieser Tip ist wirksamer und billiger!

Nr. 4

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, in welche Himmelsrichtung Ihr Kopf beim Schlafen zeigt? Naturheilärzte empfehlen die Richtung nach Norden! Wir stellen uns vor, daß die magnetischen Feldlinien, die von Nord nach Süd gehen, den Körper stören, wenn er quer dazu liegt. Deswegen ist Kopf nach Süden auch noch akzeptabel. Beobachten Sie sich selbst, wenn Sie einmal woanders schlafen! Und wenn Sie – oder vielleicht Ihr Kind – jeden Morgen in einer anderen Richtung im Bett liegen als beim Einschlafen, dann ist dies ein Hinweis, daß der Körper auf das Magnetfeld der Erde reagiert.

Nr. 5

Haben Sie schon einmal gezählt, wie oft Sie jeden Bissen kauen, bevor Sie ihn schlucken? Können Sie sich vorstellen, was Ihre Magenschleimhaut tut, wenn große Brocken auf ihr herumliegen? Die Schleimhaut ist weich, hat keine Zähnchen, sondern kann nur Säfte produzieren und versuchen, die Nahrung aufzusaugen. Wenn Sie unter Müdigkeit nach dem Essen, Blähungen, Zahnfleischbluten oder Mundgeruch leiden sollten, empfehle ich - unter anderem -, daß Sie sich über 4 Wochen täglich mehrmals daran erinnern, daß Sie gründlich und langsam kauen.

Nr. 6

Geht es Ihnen auch so: in der warmen Badewanne oder, wenn Sie unter der warmen Dusche stehen, fühlen Sie sich blendend – aber wehe, wenn das Wasser kalt wird?! - Ihre Haut kann die Kraft der guten Durchblutung nicht so gut aufrechterhalten, daß Sie sich immer warm fühlen. Das können und sollten Sie trainieren. Beginnen Sie, indem Sie nach dem warmen Wasser ein klein wenig kaltes Wasser ins Gesicht spritzen, und steigern Sie zu immer ausgedehnteren kalten Güssen. Schließlich wird es Ihnen ein Bedürfnis sein, sich nach warmem Wasser immer ganz kalt abzuduschen. Es macht Ihre Haut schöner und straffer und verlängert Ihr Leben.

Nr. 7

Was tun Sie bei Stuhlgangsverstopfung? Das harmloseste Hausmittel dafür sind Mandeln! Kaum bekannt, aber zuverlässig wirksam: Essen Sie 10-20 Mandeln täglich zur Darmanregung, wenn Ihr Stuhlgang Ihnen zu hart oder zu selten erscheint. Dieser Rat gilt für leichtere Fälle von Verstopfung und zur Vorbeugung. Wenn Sie allerdings länger oder massiver Probleme damit haben, darf es auch etwas länger dauern, bis wieder Ordnung eintritt. Bitte keine Panik, und seien Sie nett zu Ihrem Darm: er reagiert verstimmt, wenn Sie ihm Leistung abfordern, die er (noch) nicht erbringen kann. Verstopfung ist oft ein Zeichen einer nervlichen Anspannung.

Nr. 8

Damit die Haare nicht grau werden, essen Sie am besten jeden Tag fünf Haselnüsse. Die Farbstoffe der Haselnuß sammeln sich anscheinend im Körper an und schützen Ihre Haare vor diesem Alterungseffekt. Graue Haare sind oft ein Hinweis auf Darmbelastungen – etwa durch zu schnelles, hektisches Essen – oder auf geistige Belastungen. In diesem Fall ist eine „Siesta“ mittags sehr zu empfehlen: Legen Sie die Beine hoch, und dösen Sie an Ihrem Schreibtisch für 10-15 Minuten. Natürlich ist es noch besser, wenn Sie sich richtig ins Bett legen können – aber nur kurz!

Nr. 9
Benutzen Sie im Sommer und im Winter die gleiche Bettdecke? Das sollten Sie keinesfalls tun! Versuchen Sie allgemein, sich immer so leicht zuzudecken, wie es überhaupt geht. Das heißt, daß Sie - zum Ausprobieren, Angewöhnen und allmählichen Abhärten - im Sommer zunächst nur ein Leintuch hernehmen. Selbst wenn Sie beim Einschlafen kurz frieren sollten, erwärmt sich Ihr Körper im Laufe der Nacht. Wenn eine dünne Schicht Leintuch tatsächlich zu wenig sein sollte, dürfen Sie zwei solcher Schichten verwenden. Kühl schlafen verlängert das Leben. Das heißt allerdings nicht, daß Sie jede Nacht frieren sollen...

Nr. 10
Hoffentlich haben Sie nie eine Venenentzündung. Wenn Sie an einer Vene oder Krampfader eine schmerzhafte Schwellung bemerken sollten und sich diese Stelle wärmer anfühlt als die Umgebung, müssen Sie Ihren Arzt darüber informieren! Dann beginnen Sie sofort mit der folgenden Erstmaßnahme: Sie legen eine dünne Schicht kühlen Quark auf die betroffene Zone. Nach 15 Minuten können Sie sie entfernen und sofort oder später erneuern. Bei schweren Entzündungen kann so eine kühlende Quarkanwendung am ersten Tag bis zu 10mal erforderlich sein.

Nr. 11

Und wann gehen Sie abends ins Bett? Der Schlaf vor Mitternacht hat den größten Erholungswert. Das heißt, Sie sind viel frischer, wenn Sie früh ins Bett gehen und auch früh aufstehen! Von Natur aus besonders günstige Einschlafzeiten für den Menschen sind 21 Uhr und 22:30 Uhr (da wird Ihnen wohl auch klar, warum Naturheilärzte gegen den Unsinn mit der Sommerzeit sind). Wenn Ihr Rhythmus bisher anders ist, stellen Sie sich am besten schrittweise um! Die gleiche Stundenanzahl an Schlaf erneuert dann Ihre Leistungsfähigkeit besser und intensiver, größere, länger anhaltende Fitness an jedem Tag ist das Ergebnis!

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Nr. 10218
Nr. 10318
Nr. 10419
Nr. 10519
Nr. 10719
Nr. 10819
Nr. 10919
Nr. 11019
Nr. 11119
Nr. 11220
Nr. 11320
Nr. 11420
Nr. 11620
Nr. 11720
Nr. 11820
Nr. 12021
Nr. 12121
Nr. 12221
Nr. 12321
Nr. 12922
Nr. 13022
Nr. 13222
Wenn Sie Kinder haben, beobachten Sie sicher deren sprachliche Entwicklung. Sprechen ist eine Art, sich in der Umwelt durchzusetzen. Geben Sie Ihren Kindern die Gelegenheit, dabei Erfolge zu erleben!22
Nr. 13422
Nr. 13523
Nr. 13923
Nr. 14023
Nr. 14123
Nr. 14223
Nr. 14324
Nr. 14424
Nr. 14524
Nr. 14624
Nr. 14724
Nr. 14824
Nr. 14924

Weitere E-Books zum Thema: Gesundheit - Ernährung

Krebs - Wachstum auf Abwegen

E-Book Krebs - Wachstum auf Abwegen

Selbst eine so gravierende Diagnose wie Krebs kann zur Chance für umfassende Selbstentfaltung und ganzheitliche Heilung werden. Ruediger Dahlke, Urvater der ganzheitlichen Medizin, entschlüsselt ...

Moringa

E-Book Moringa

Der Baum Moringa oleifera hat eine ganz besondere Bedeutung erlangt. Zu finden ist er in tropischen beziehungsweise subtropischen Gebieten der Erde. Die Pflanze ist ziemlich anspruchslos und wächst ...

Selbstvertrauen

E-Book Selbstvertrauen

In diesem Buch berichtet Túlio Alves Ferreira vor Allem über Schlussfolgerungen, die sich während der psychologischen Behandlung seiner Patienten ergaben. Die hier zusammengetragenen Geschichten ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...