Sie sind hier
E-Book

Gastroenterologie in Klinik und Praxis

Das komplette Referenzwerk für Klinik und Praxis

AutorJürgen Ferdinand Riemann
VerlagGeorg Thieme Verlag KG
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl2077 Seiten
ISBN9783131583611
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis49,99 EUR
Das Referenzwerk bietet einen lückenlosen Überblick über die gesamte Gastroenterologie. Auch Antworten auf seltenere und anspruchsvolle Fragen können rasch und sicher beantwortet werden. Die gesamte Gastroenterologie Vollständig und umfassend - Die umfassendste Komplettdarstellung des Faches in deutscher Sprache - Gastrointestinaltrakt, Gallenblase und Gallenwege, Leber und Pankreas auf knapp 2200 Seiten und fast 1300 Einzelabbildungen - Ätiologie, Pathophysiologie, Klinik, Diagnostik, Therapie, Prognose, und Prävention Praxisnah konzipiert - Aussagen und Hilfestellungen für die differenzialdiagnostische Einordnung von Symptomen - Klare Systematik für alle Krankheitsbilder - Rasche Orientierung in jedem Kapitel durch Editorial, Steckbriefe, Infoboxen und Fazit für die Praxis - Antworten auf Begutachtungsfragen Wissen von den Profis für den Profi - Ausführliche Darstellung der gastroenterologischen Diagnostik und Differenzialdiagnose - Umsetzbare differenzialdiagnostische Stufenpläne - Evidenzbasierte Empfehlungen zu Diagnose und Therapie - Erläuterung und Diskussion aller neuen interventionellen und invasiven Verfahren - Interdisziplinarität der besonderen Klasse: Rund 200 Experten aus der Gastroenterologie und angrenzenden Gebieten, z.B. Viszeral-Chirurgen, Pathologen, Radiologen, Rheumatologen, Labormediziner - Mehr als 10000 Literaturverweise im Internet mit direkter Verlinkung auf PubMed (Abstracts, related links etc.) Aus dem Inhalt - Intestinum - Leber - Galle - Pankreas

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
J. Riemann, W. Fischbach, P.R. Galle, J. Mössner: Gastroenterologie1
Übersicht der Einzelbände1
Band 11
Innentitel2
Impressum5
Vorwort6
Anschriften8
Inhaltsverzeichnis Band 116
Übersicht Band 219
Band 21182
Innentitel1182
Impressum1185
Vorwort1186
Anschriften1188
Übersicht Band 11196
Inhaltsverzeichnis Band 21196
Band 1 Intestinum1
Inhalt Bd. 116
I Intestinum21
1 Geschichte der Gastroenterologie23
Antike, Mittelalter, beginnende Neuzeit24
19. und 20. Jahrhundert25
Epilog30
2 Klinische Leitsymptome31
2.1 Ikterus32
Definitionen und Klassifikation32
Risikofaktoren und Pathologie32
Diagnostik37
Komplikationen und Therapie41
2.2 Aszites43
Definitionen und Klassifikation43
Epidemiologie und Wertung44
Risikofaktoren und Pathologie44
Klinik45
Diagnostik und Differenzialdiagnostik45
Verlauf und Prognose48
Komplikationen49
Therapie49
Prävention50
2.3 Übelkeit, Erbrechen, Malassimilation50
Übelkeit und Erbrechen51
Definition und Klassifikation51
Epidemiologie und Wertung52
Risikofaktoren und Pathologie53
Klinik, Diagnostik und Differenzialdiagnose54
Verlauf und Prognose58
Therapieziele, Maßnahmen und Prävention58
Komplikationen und deren Therapie60
Malassimilation60
Definition und Klassifikation60
Epidemiologie und Wertung60
Pathophysiologie der Malassimilation60
Klinik und Diagnostik63
Therapie65
2.4 Bauchschmerzen66
Definition und Klassifikation66
Epidemiologie und Wertung66
Pathologie66
Klinik, Diagnostik und Differenzialdiagnostik68
Therapieziele und Maßnahmen Komplikationen und deren Therapie79
2.5 Fötor, Dysphagie, Odynophagie, Sodbrennen80
Definition80
Epidemiologie Risikofaktoren und Ursachen81
Diagnostik83
Therapie86
2.6 Obere gastrointestinale Blutung87
Definition und Klassifikation87
Epidemiologie und Wertung87
Risikofaktoren und Pathologie87
Leitsymptome und Differenzialdiagnose87
Diagnostischer Algorithmus88
Krankheitsbilder89
2.7 Mittlere gastrointestinale Blutung95
Definitionen und Klassifikation95
Epidemiologie95
Risikofaktoren und Pathologie95
Klinik und Diagnostik96
Differenzialdiagnose99
Verlauf und Prognose99
Therapieziele und Maßnahmen99
2.8 Untere gastrointestinale Blutung100
Definition und Klassifikation101
Epidemiologie und Wertung101
Risikofaktoren und Pathologie101
Klinik und Differenzialdiagnose101
Verlauf und Prognose102
Diagnostische und therapeutische Maßnahmen102
Prognosefaktoren für den Verlauf und das Risiko der Rezidivblutung105
2.9 Diarrhö106
Definition und Klassifikation106
Epidemiologie und Wertung106
Risikofaktoren und Pathologie107
Klinik und Diagnostik108
Verlauf und Prognose113
Therapie113
Prävention115
2.10 Meteorismus115
Definition und Klassifikation115
Epidemiologie und Risikofaktoren116
Physiologie und Pathophysiologie116
2.11 Obstipation118
Definition und Klassifikation118
Epidemiologie119
Risikofaktoren und Pathologie Klinik und Diagnose119
Therapieziele und Maßnahmen121
2.12 Stuhl-inkontinenz122
Definition und Klassifikation122
Epidemiologie und Wertung123
Risikofaktoren und Pathologie123
Klinik und Diagnose125
Verlauf und Prognose129
Therapieziele und Maßnahmen129
2.13 Neuropsychiatrische Störungen135
Definitionen135
Bewusstseinsstörungen136
Feststellen von neuropsychiatrischen Störungen139
Mit neuropsychiatrischen Störungen einhergehende Erkrankungen in der Gastroenterologie141
2.14 Hautveränderungen147
Bläschen, Blasen (Vesiculae, Bullae)148
Erytheme149
Hyperpigmentierungen153
Knötchen und Knoten ( Noduli und Nodi)155
Palmoplantarkeratosen155
Papeln Pruritus156
Pusteln157
Teleangiektasien157
Thrombophlebitis158
Ulzerationen Urticae (Quaddeln)158
3 Organspezifische gastroenterologische Diagnostik160
3.1 Anamnese und körperliche Untersuchung161
Allgemeines161
Systematische Anamneseerhebung161
Körperliche Untersuchung mit gastroenterologischem Schwerpunkt162
Gastroenterologische Leitsymptome164
3.2 Allgemeine und spezielle Labor- und Funktionsdiagnostik167
Abklärung der gastrointestinalen Blutung167
Abklärung gastrointestinaler Infektionen170
Abklärung von Maldigestion und Malabsorption180
Abklärung von immunologisch vermittelten Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes und Nahrungsmittelallergien184
Abklärung gastrointestinaler Tumoren185
3.3 Molekulare Diagnostik und Genetik187
Stellenwert der Molekulargenetik187
Kolorektales Karzinom187
Epidemiologie187
Molekulare Pathogenese188
Screening189
Staging192
Grading und Prognosestellung192
Therapieplanung (Pharmacogenomics)194
Molekulare Bildgebung194
Hämochromatose195
Molekulare Pathogenese195
Screening und Diagnostik196
3.4 Endoskopie197
Historische Entwicklung198
Endoskope198
Zusatzinstrumente199
Ausbildung und Qualitätssicherung199
Allgemeines zur endoskopischen Untersuchung199
Videoendoskopie199
Zusatzinstrumente201
Hochfrequenzdiathermie und Argonplasmakoagulation202
Personal, Räumlichkeiten und Organisation für die Endoskopie204
Hygiene in der Endoskopie205
Aufklärung der Patienten206
Sedation und Patientenüberwachung206
Befunddokumentation207
Biopsie und Zytologie207
Antibiotikaprophylaxe208
Ausbildung209
Ösophagogastroduodenoskopie210
Einführung210
Indikation210
Kontraindikation211
Instrumentarium211
Untersuchungsablauf212
Befundinterpretation212
Biopsie215
Komplikationen216
Ergebnisse216
Assoziierte interventionelle Verfahren216
Koloskopie223
Einführung223
Indikationen224
Kontraindikationen225
Instrumentarium225
Untersuchungsablauf226
Befundinterpretation und Biopsie228
Komplikationen230
Ergebnisse231
Assoziierte interventionelle Verfahren231
Proktoskopie und Rektoskopie235
Einführung235
Indikationen und Kontraindikationen235
Instrumentarium236
Untersuchungsablauf236
Befundinterpretation236
Komplikationen236
ERCP236
Einführung236
Indikationen237
Kontraindikationen237
Instrumentarium237
Untersuchungsablauf238
Befundinterpretation240
Komplikationen243
Ergebnisse Assoziierte interventionelle Verfahren244
Perorale Cholangioskopie und Pankreoskopie251
Einführung251
Befundinterpretation252
Ergebnisse und Komplikationen Indikationen252
Instrumentarium und Untersuchungsablauf252
Perkutan transhepatische Cholangiographie ( PTC), Cholangiodrainage ( PTCD) und Cholangioskopie ( PTCS)253
Einführung253
Indikationen253
Kontraindikationen253
Instrumentarium253
Untersuchungsablauf254
Befundinterpretation255
Komplikationen256
Ergebnisse257
Intraduktale Sonographie257
Indikationen257
Kontraindikationen257
Instrumentarium257
Untersuchungsablauf257
Befundinterpretation257
Komplikationen258
Ergebnisse258
Push-Enteroskopie259
Einführung259
Indikationen Kontraindikationen259
Instrumentarium259
Untersuchungsablauf260
Befundinterpretation und Biopsie260
Komplikationen261
Ergebnisse261
Doppelballonenteroskopie (Push-and-Pull-Enteroskopie)261
Indikationen261
Instrumentarium262
Untersuchungsablauf262
Ergebnisse263
Kapselendoskopie263
Einführung263
Instrumentarium263
Untersuchungsablauf263
Indikationen und Ergebnisse263
Kontraindikationen und Komplikationen265
Ösophaguskapsel265
Chromoendoskopie266
Indikationen266
Instrumentarium und Untersuchungsablauf266
Befundinterpretation267
Ergebnisse268
Magnifikationsendoskopie (Zoomendoskopie)269
Indikationen269
Instrumentarium und Untersuchungsablauf270
Befundinterpretation270
Ergebnisse270
Endoskopische Mukosaresektion272
Einführung272
Intraepitheliale Neoplasien und Frühkarzinome272
Intraepitheliale Neoplasie: Indikation zur EMR273
Durchführung274
Ergebnisse275
Nachkontrollen nach erfolgreicher EMR276
Komplikationen Zusammenfassung276
Optische Kohärenztomographie277
Einführung277
Indikationen277
Instrumentarium/Technik277
Untersuchungsablauf277
Befundinterpretation277
Ergebnisse277
Konfokale Lasermikroskopie (Endomikroskopie)278
Einführung278
Instrumentarium278
Untersuchungsablauf278
Ergebnisse279
Photodynamische Therapie280
Indikation280
Technik/Instrumentarium280
Untersuchungsablauf281
Komplikationen281
Ergebnisse281
3.5 Ultraschall284
B-Bild-Sonographie284
Untersuchungsvoraussetzungen und Untersuchungsgang284
Krankheitsbilder288
Farbdopplersonographie (FDS) und neue Techniken298
Messwerte299
Klinische Anwendungen299
3.6 Interventionelle Endosonographie (EUS/ EUS- FNP) in Diagnostik und Therapie304
Bedeutung und diagnostischer Stellenwert der EUS/ EUS-FNP304
Klinische Indikationen305
Geräte- und Materialauswahl307
Technische Durchführung der Endosonographie309
Spezielle EUS-Applikationen311
Therapeutische EUS-Interventionen318
Probleme, Komplikationen und Nachsorge bei der EUS-FNP322
Ausblick323
3.7 Laparoskopie324
Entwicklung der Laparoskopie324
Technik der internistischen Laparoskopie324
Indikationen326
Kontraindikationen327
Stellenwert bei Lebererkrankungen327
Stellenwert bei Tumorerkrankungen329
Stellenwert bei anderen Indikationen329
Komplikationen/ Komplikationsmanagement330
3.8 Diagnostische und interventionelle Radiologie einschließlich PET331
Diagnostische Verfahren331
Abdomenübersicht331
Einfach- und Doppelkontrastdarstellungen331
Multidetektor- Spiralcomputertomographie332
PET und PET-CT332
Diagnostik332
Ösophagus332
Magen und Duodenum333
Dünndarm334
Dickdarm336
Durchblutungsstörungen339
Gastrointestinale Blutung340
Interventionen340
Blutungen aus dem Gastrointestinaltrakt340
Therapie von Durchblutungsstörungen342
Punktion und Drainagen von Abszessen und Flüssigkeitsansammlungen342
Schmerztherapie342
3.9 Magnetresonanztomographie in der Gastroenterologie343
Einführung343
Grundlagen der MRT344
Häufig genutzte MRT-Sequenzen in der Gastroenterologie345
MRT-Kontrastmittel MRT- Diagnostik der Leber346
MRT des biliopankreatischen Systems348
MRT des Dünndarms350
MR-Kolonographie (virtuelle Koloskopie)352
Funktionelle MRT des Verdauungstraktes355
3.10 Motilität355
Anatomisch-funktionelle Grundlagen356
Das enterische Nervensystem (ENS)356
Interstitielle Zellen von Cajal und elektromechanische Kopplung356
„Brain-Gut-Axis“357
Motorische Funktionen der einzelnen Organe357
Motilität des Ösopahgus357
Magen362
Dünndarm366
Kolon und anorektales Sphinktersystem369
4 Speiseröhre374
4.1 Anatomie, Histologie, Embryologie und Entwicklungsanomalien375
Anatomie der Speiseröhre375
Histologie der Speiseröhre376
Embryonale Entwicklung der Speiseröhre377
Hiatushernie377
Funktionelle Aspekte der Anatomie378
4.2 Physiologie379
Aufgaben der Speiseröhre379
Nervale Kontrolle der ösophagealen Motilität380
Physiologie der ösophagealen Motilität381
Pathophysiologie von Ösophagusmotilitätsstörungen383
4.3 Pathologische Anatomie und Histologie387
Anatomie und Histologie387
Anomalien388
Stoffwechselerkrankungen388
Entzündungen388
Benigne Tumoren und tumorähnliche Läsionen395
Maligne Tumoren396
4.4 Gastroösophageale Refluxkrankheit und Barrett-Ösophagus400
Definition und Klassifikation400
Epidemiologie und Wertung400
Pathophysiologie401
Klinik401
Diagnostik401
Therapie403
Barrett-Ösophagus409
4.5 Motilitätsstörungen der Speiseröhre413
Einteilung413
Achalasie413
Definition und Klassifikation413
Epidemiologie und Wertung413
Risikofaktoren und Pathologie414
Klinik415
Diagnostik416
Differenzialdiagnose418
Verlauf und Prognose419
Therapieziele und Maßnahmen419
Komplikationen und deren Therapie421
Prävention422
Diffuser Ösophagospasmus (DÖSP)422
Definition und Klassifikation422
Epidemiologie und Wertung422
Risikofaktoren und Pathologie422
Klinik423
Diagnostik423
Differenzialdiagnose425
Verlauf und Prognose425
Therapieziele und Maßnahmen425
Hyperkontraktiler Ösophagus „Nussknackerösophagus“425
Definition425
Epidemiologie426
Ätiologie und Pathogenese426
Klinik und Diagnostik426
Differenzialdiagnose426
Verlauf und Prognose427
Therapie427
Prävention und Prophylaxe427
Hypertensiver unterer Ösophagussphinkter427
Definition und Epidemiologie427
Klinik und Diagnostik428
Unspezifische oder nichtklassifizierbare Motilitätsstörungen428
Therapie428
Sekundäre Motilitätsstörungen429
Organische Erkrankungen des Ösophagus429
Systemerkrankungen mit Ösophagusbeteiligung430
4.6 Ösophagustumoren432
Benigne Tumoren432
Ösophaguskarzinom433
Ätiologie434
Epidemiologie434
Klassifikation, Pathologie435
Klinik und Diagnose437
Präoperative Risikoanalyse441
Indikation und Verfahrenswahl442
Endoskopische Therapie443
Chirurgische Therapie445
Multimodale Therapie452
Langzeitergebnisse456
Palliative Therapie457
Nachsorge459
4.7 Fremdkörper, Ringe undWebs460
Fremdkörper460
Definition460
Epidemiologie460
Topographische Anatomie460
Klinisches Bild461
Diagnostik461
Differenzialdiagnose462
Verlauf und Prognose462
Therapie462
Komplikationen465
Ringe undWebs466
Definitionen466
Epidemiologie, Ätiologie und Pathogenese466
Pathologische Anatomie466
Klinisches Bild, Anamnese und körperliche Untersuchung466
Diagnostik466
Differenzialdiagnose467
Therapie467
Multiple Ringbildungen („ringed“ esophagus)467
Definition und Epidemiologie467
Ätiologie467
Klinik und Therapie467
4.8 Infektions-krankheiten der Speiseröhre468
Definition468
Ätiologie und Pathogenese allgemein469
Pathophysiologie469
Erreger, spezifische Aspekte, Klinik und Verlauf469
Diagnostik472
Differenzialdiagnose473
Natürlicher Verlauf und Prognose473
Therapie473
Komplikationen473
Prävention473
5 Magen und Duodenum476
5.1 Anatomie, Histologie, Embryologie, Entwicklungsanomalien477
Anatomie und Histologie477
Embryologie und Entwicklungsanomalien480
5.2 Physiologie482
Bedeutung der Magensekretion483
Prinzipien der neuralen und humoralen Regulation von Sekretion und Motilität483
Morphologische Organisation der Regulationsmechanismen483
Hormonale, parakrine und neurale Regulationsmechanismen der Magensekretion485
Exkretorische Magensekretion490
Magenmotilität501
Gastrale Sensibilität503
Rolle des Magens bei der Regulation der Nahrungsaufnahme503
Wachstum503
Protektion504
5.3 Pathologische Anatomie und Histologie505
Nichttumoröse Läsionen505
Nichtulzeröse Veränderungen505
Ulkuskrankheit508
Tumoröse Veränderungen509
Magenpolypen509
Karzinoidtumor (neuroendokriner Tumor)513
Magenkarzinom514
Primäres Magenlymphom517
Mesenchymale Tumoren des Magens519
5.4 Funktionelle Dyspepsie524
Definition und Klassifikation524
Epidemiologie und Wertung525
Risikofaktoren und Pathologie525
Klinik und Diagnostik528
Verlauf und Prognose530
Therapie530
5.5 Gastritis und Gastropathie534
Definition und Klassifikation534
Epidemiologie534
Helicobacter-pylori-Gastritis534
Chemisch reaktive Gastritis (C-Gastritis)540
Autoimmungastritis (A-Gastritis)541
Sonderformen der Gastritis und Gastropathie541
5.6 Ulkus und Ulkuskompli-kationen544
Peptisches Ulkus und Erosionen544
Definition und Klassifikation Epidemiologie und Wertung544
Risikofaktoren545
Pathologie547
Klinik und Diagnose547
Differenzialdiagnose551
Verlauf und Prognose551
Therapieziele und Maßnahmen551
Komplikationen und deren Therapie558
Prävention564
Ulkus und Erosionen anderer Genese564
Infektionen564
Nichtinfektiöse Ulzera und Erosionen566
Ulkus und Erosionen durch Medikamente569
Epidemiologie570
Ätiologie570
Pathogenese570
Klinik571
Therapie und Prophylaxe572
NSAR-Enteropathie und -Kolonopathie573
Stressulkus574
Definition574
Epidemiologie574
Ätiologie und Pathogenese574
Klinik575
Diagnose und Differenzialdiagnose575
Prophylaxe und Therapie575
Prognose576
5.7 Magentumoren577
Gutartige Tumoren/Polypen577
Definition, Klassifikation, Epidemiologie und Pathologie577
Klinik, Diagnostik und Therapie579
Magenkarzinom580
Definition und Klassifikation580
Epidemiologie und Wertung580
Risikofaktoren und Pathologie581
Klinik und Diagnostik582
Verlauf und Prognose585
Definition des Therapieansatzes586
Endoskopische Therapie des Magenfrühkarzinoms586
Chirurgie des Magenkarzinoms590
Adjuvante und neoadjuvante Therapie595
Palliative Therapie596
Prävention599
Magenlymphom600
Definition und Klassifikation600
Epidemiologie und Wertung600
Risikofaktoren und Pathologie600
Klinik und Diagnostik601
Verlauf und Prognose Therapie602
Prävention604
Mesenchymale Magentumoren604
Definition und Klassifikation604
Epidemiologie und Wertung604
Risikofaktoren und Pathologie604
Klinik und Diagnostik604
Verlauf und Prognose606
Therapie606
5.8 Postoperative Folgen und perioperative ernährungsmedizinische Aspekte608
Definitionen und Klassifikationen608
Spezielle funktionelle Auswirkungen der verschiedenen Operationsverfahren an Magen und Duodenum610
Perioperative Risiken aus ernährungsmedizinischer Sicht617
Therapieziele und Maßnahmen618
6 Dünn- und Dickdarm623
6.1 Anatomie, Histologie, Embryologie, Entwicklungsanomalien624
Anatomie624
Normale Histologie627
Anatomische Variationen und Lageanomalien631
Missbildungen632
6.2 Physiologie und Pathophysiologie des Dünn- und Dickdarms637
Physiologie der Resorption von Nahrung637
Störungen der Resorption, Sekretion und Motilität640
Epitheliale Barrieren und ihre Beeinflussung648
Obstipation649
6.3 Pathologische Anatomie und Histologie650
Entzündungen650
Störungen der intestinalen Zirkulation und Schrankenfunktionen, Ileus: multifunktionales Darmversagen657
Zöliakie (glutensensitive Enteropathie, einheimische Sprue)661
Kolorektale Karzinome663
6.4 Allergische Gastroenteropathie666
Definition und Klassifikation666
Epidemiologie667
Immunpathogenese allergischer Erkrankungen668
Klinisches Bild der Nahrungsmittelallergie bzw. -intoleranz669
Diagnostik671
Therapie673
6.5 Eosinophile Gastroenteritis674
Definitionen674
Allgemeine Diagnostik675
Ätiologie und Pathophysiologie: Rolle der Allergie676
Klinische Präsentation und Therapie676
6.6 Zöliakie (einheimische Sprue)679
Geschichte679
Definition und Klassifikation680
Epidemiologie und Wertung681
Risikofaktoren und Pathogenese681
Diagnostik683
Pathologie684
Klinik684
Differenzialdiagnose686
Malignomrisiken687
Verlauf und Therapie687
Prävention und Ausblick688
6.7 Morbus Whipple689
Definition689
Epidemiologie689
Pathologie und Ätiopathogenese689
Klinik und Diagnostik692
Verlauf, Therapie und Prognose695
6.8 Infektionen696
Definition697
Epidemiologie697
Pathomechanismen der infektiösen Diarrhö697
Klinik698
Differenzialdiagnose699
Diagnostik699
Bakterielle Infektionen700
Virale Infektionen708
Pilzerkrankungen709
6.9 Parasitäre Erkrankungen des Darmes709
Intestinale Parasitosen durch Protozoen710
Helmintheninfektionen des Darmes712
Ungewöhnliche Parasitosen des Darmes716
6.10 Dünndarm-tumoren717
Definition und Klassifikation717
Epidemiologie und Wertung718
Risikofaktoren und Pathologie Klinik und Diagnostik718
Benigne Tumoren720
Maligne Tumoren721
Neuroendokrine Tumoren731
Andere Syndrome assoziiert mit intestinalen Tumoren731
Dünndarmmetastasen734
Erkrankungen mit erhöhtem Risiko für Dünndarmtumoren734
Prävention735
6.11 Vaskuläre Erkrankungen des Intestinums736
Definition und Klassifikation736
Epidemiologie und Wertung737
Risikofaktoren und Pathophysiologie738
Klinik und Diagnose740
Differenzialdiagnose Verlauf und Prognose746
Therapieziele und -maßnahmen747
Prävention749
Fazit750
6.12 Morbus Crohn751
Definition und Klassifikation752
Epidemiologie und Risikofaktoren752
Pathophysiologie und Pathologie753
Klinik und Diagnose755
Differenzialdiagnose757
Verlauf und Prognose757
Therapieziele und Maßnahmen758
Komplikationen und deren Therapie767
Chirurgie bei Morbus Crohn768
6.13 Colitis ulcerosa771
Definition771
Epidemiologie771
Ätiologie und Pathogenese771
Pathologie773
Klinisches Bild773
Diagnostik und Differenzialdiagnostik775
Verlauf776
Prognose – Planung der Therapie777
Medikamente778
Induktion einer Remission (Behandlung der aktiven Colitis ulcerosa)782
Erhaltung der Remission (Verhinderung von Rezidiven)784
Weitere nichtoperative Behandlungsformen785
Therapie extraintestinaler Manifestationen787
Therapie assoziierter Organerkrankungen787
Therapie besonderer Patientengruppen788
Chemoprävention des kolorektalen Karzinoms790
Chirurgische Behandlung791
6.14 Entzündliche (nicht CED) kolorektale Erkrankungen795
Definition und Klassifikation796
Epidemiologie und Wertung796
Risikofaktoren und Pathologie797
Klinik und Diagnostik799
Differenzialdiagnose802
Verlauf und Prognose802
Therapieziele und Maßnahmen803
Komplikationen und deren Therapie805
6.15 Divertikulose, Divertikulitis807
Definition und Klassifikation807
Epidemiologie und Wertung808
Risikofaktoren und Pathologie808
Klinik und Diagnose811
Differenzialdiagnose815
Verlauf und Prognose815
Therapie und Komplikationen817
Prävention823
6.16 Reizdarm-syndrom825
Definition und Klassifikation825
Epidemiologie und Wertung826
Risikofaktoren und Pathophysiologie827
Klinik und Diagnostik828
Differenzialdiagnose829
Verlauf und Prognose829
Therapie829
6.17 Prävention und Früherkennung des kolorektalen Karzinoms836
Epidemiologie836
Einteilung836
Primäre Prävention836
Sekundäre Prävention bei sporadischem Karzinom838
Sekundäre und tertiäre Prävention bei Risikopatienten841
Effizienz der Darmkrebsfrüherkennung und Kosten842
6.18 Polypen und Polyposen des Dünn- und Dickdarms843
Definition und Klassifikation844
Epidemiologie und Wertung844
Klinik und Diagnostik845
Krankheitsbilder853
6.19 Kolorektales Karzinom865
Definitionen und Klassifikationen866
Epidemiologie und Wertung871
Pathogenese und Risikofaktoren872
Hochrisikogruppen und assoziierte Besonderheiten der Erkrankung874
Pathologie878
Klinik und Diagnostik879
Differenzialdiagnostik881
Therapieplanung881
Neoadjuvante Therapie883
Chirurgische Therapie des Kolonkarzinoms883
Chirurgische Therapie des Rektumkarzinoms888
Stellenwert der Laparoskopie bei der Therapie des kolorektalen Karzinoms893
Postoperative Ergebnisse894
Postoperative Komplikationen895
Adjuvante Therapie896
Palliative Therapie des kolorektalen Karzinoms897
Prävention899
6.20 Anorektale Erkrankungen902
Erkrankungen der äußeren Analregion902
Erkrankungen des Analkanals908
Erkrankungen des Beckenbodens917
6.21 Operations-folgezustände920
Folgen nach Dünndarmoperation920
Folgen nach Dickdarmoperation929
6.22 Akute Pseudoobstruktion des Dickdarms und chronische intestinale Pseudoobstruktion934
Akute Pseudoobstruktion des Dickdarms934
Definition934
Risikofaktoren und Pathologie934
Klinik und Diagnose935
Therapie935
Verlauf und Prognose935
Chronische intestinale Pseudoobstruktion935
Definition und Klassifikation935
Epidemiologie936
Pathologie936
Klinik, Diagnose und Differenzialdiagnose936
Therapie, Verlauf und Prognose937
6.23 Colitis cystica profunda und Pneumatosis cystoides coli938
Colitis cystica profunda938
Definition und Klassifikation938
Epidemiologie938
Pathogenese und prädisponierende Faktoren938
Klinik und Diagnose938
Differenzialdiagnose939
Therapie, Verlauf und Prognose939
Pneumatosis cystoides coli939
Definition und Klassifikation939
Epidemiologie940
Pathogenese und prädisponierende Faktoren940
Klinik und Diagnose941
Therapie, Verlauf und Prognose941
6.24 Laxanzien-kolon942
Pathogenese942
Klinik und Diagnose des Laxanzienkolons942
Weitere Laxanziennebenwirkungen942
7 Besonderheiten944
7.1 Der gastro-enterologische Intensivpatient945
Übersicht945
Räumliche, personelle und apparative Ausstattungsmerkmale einer gastroenterologischen Intensivstation946
Indikationen aus dem gastroenterologischen Fachgebiet für eine intensivmedizinische Behandlung950
Ethische Aspekte in der Intensivmedizin951
Intensivmedizinisches Monitoring und Einschätzung von Schweregrad und Prognose ( Scores)953
Wichtige spezielle intensivmedizinische Syndrome960
Akutes Lungenversagen976
Akutes Nierenversagen981
7.2 Enterale und parenterale Ernährung986
Erfassung des Ernährungsstatus986
Anthropometrie und Körperzusammensetzung986
Laborchemische Diagnostik990
Bilanzuntersuchungen991
Funktionelle Tests – Lebensqualität991
Ernährungsbeurteilung anhand von Scores992
Enterale Ernährung994
Sonden- und Applikationstechniken994
Sondennahrungen1003
Komplikationen1010
Parenterale Ernährung1018
Indikationen und Kontraindikationen einer total parenteralen Ernährung1018
Energie- und Nährstoffbedarf1019
Substrate einer total parenteralen Ernährung1020
Techniken1028
Überwachung1029
Komplikationen1029
7.3 Minimal invasive Chirurgie1034
Definition und Einführung1034
Cholezystektomie1035
Kolorektale Chirurgie1036
Gastroösophageale Refluxerkrankung1036
Magen-Pankeas-Leber-Chirurgie1037
Appendektomie1037
Nebenniere1038
Zusammenfassung1038
7.4 Gastro-enterologie im Alter1039
Altersbedingte Veränderungen am Verdauungstrakt1040
Krankheitsspektrum am Verdauungstrakt bei alten Menschen1043
Atypische Klinik1046
Komplizierter Verlauf1047
Gastrointestinale Symptome nichtgastroenterologischer Krankheiten1047
Gastrointestinale Probleme nichtgastroenterologischer Medikation1048
7.5 Psychosomatik und Verdauungs-organe1050
Definition1051
Integration der psychosomatischen Haltung und des biopsychosozialen Krankheitsverständnisses in die klinische Praxis1051
Kurzer historischer Rückblick in die Geschichte der psychosomatischen Forschung in der Gastroenterologie1053
Einfluss von Emotion und Stress auf die Physiologie der Verdauungsorgane1053
Psychosomatische Aspekte der funktionellen gastrointestinalen Störungen – funktionelle Dyspepsie und Reizdarmsyndrom1054
Psychosomatische Aspekte der funktionellen Obstipation1059
Psychosomatische Aspekte der funktionellen Diarrhö1060
Psychosomatische Aspekte der gastroösophagealen Refluxkrankheit1060
Psychosomatische Aspekte der Gastritis und des Ulkusleidens1061
Psychosomatische Aspekte der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen1062
Psychische Aspekte bei endoskopischen Untersuchungen1067
Psychische Aspekte der Hepatitis C1067
Diagnostik psychischer Störungen im klinischen Alltag (nach ICD)1069
7.6 Verdauungstrakt und Endokrinium1070
Klinische Leitsymptome endokriner Erkrankungen im Gastrointestinaltrakt1070
Störungen der somatotropen Achse1071
Störungen der kortikotropen Achse1071
Störungen der thyreotropen Achse1072
Störung des Calciumhaushaltes und des Parathormonstoffwechsels1073
Diabetes mellitus1073
7.7 Vaskulitis und Verdauungsorgane1077
Definition und Klassifikation1077
Pathogenese1077
Generelles klinisches Bild1078
Diagnostik1078
Therapie1080
Krankheitsbilder im Einzelnen1082
7.8 Alkoholfolge-krankheiten am Magen-Darm-Trakt1090
Alkoholinduzierte Erkrankungen des Ösophagus1090
Ethanolwirkungen auf den Magen1093
Ethanolwirkungen auf den Dünndarm1097
Ethanolwirkungen auf das Kolon und Rektum1100
Ethanol und Pankreas1101
7.9 Gastrointestinale Manifestationen der HIV- Infektion1103
HIV und AIDS1104
Definition, Klassifikation1104
Epidemiologie1105
Pathogenese der HIV-Infektion1106
Klinik, Verlauf und Prognose1108
Diagnostik1110
Therapie1111
Organmanifestationen im GIT1114
Mundhöhle1115
Speiseröhre1118
Magen1119
Dünn- und Dickdarm1120
Anorektale Erkrankungen1125
Leber und Gallenwege1126
7.10 Paraneoplastische Syndrome in der Gastroenterologie1128
Definition1128
Epidemiologie und Wertung1128
Risikofaktoren und Pathologie1128
Klinik und Diagnostik1129
Therapieziele und Maßnahmen1133
7.11 Dünndarm-transplantation1134
Historie1134
Indikationsstellung1134
Technik und Komplikationen1134
Prognose und Perspektiven1135
7.12 Qualitäts-management und Gesundheits-ökonomie1135
Einleitung1136
Grundlagen1136
Methodik1141
Qualitätsmanagementsysteme1144
Zertifizierung und Akkreditierung1146
Qualitätsziele und -indikatoren1148
Leitlinien1150
Anwendung des Qualitätsmanagements in der Gastroenterologie1152
Qualitätsforschung1155
Kosten-Nutzen-Analyse in der Gastroenterologie1156
Zusammenfassung1158
7.13 Rehabilitation bei gastroentero-logischen Erkrankungen1159
Grundlagen der Rehabilitation1160
Rechtliche Grundlagen1161
Inanspruchnahme gastroenterologischer Rehabilitation1161
Zugang zur Rehabilitation1162
Behandlungsteam1164
Medizinisch-rehabilitative Behandlung1164
Rehabilitationsprozess1164
Rehabilitationspsychologie1165
Diätetik1166
Sozialarbeit1167
Sport- und Physiotherapie1167
Organspezifische Aspekte1168
Speiseröhre und Magen1168
Darm1169
Leber1171
Pankreas1172
Onkologie1173
Funktionelle Syndrome1175
Stoffwechsel: Adipositas/metabolisches Syndrom1177
Qualitätssicherung1178
Band 2 Leber/Galle/Pankreas1182
Inhalt Band 21196
II Leber1202
8 Grundlagen1203
8.1 Leberembryologie, Lebermakroskopie und -mikroskopie1204
Embryologie der Leber und Gallenblase1204
Entwicklungsanomalien1207
Makroskopische Anatomie der Leber1211
Mikroskopische Anatomie der Leber1212
8.2 Physiologie, metabole Funktion und Bilirubinstoffwechsel der Leber1213
Integration von Anatomie und Funktion1214
Leberstoffwechsel1217
Galle1233
Xenobiotikastoffwechsel1237
Bilirubinstoffwechsel und Hyperbilirubinämie1238
Zusatzaufgaben der Leber1240
8.3 Pathologie1241
Technische Grundlagen1241
Angeborene/metabolische Erkrankungen1242
Virale und autoimmune Hepatitis1245
Sonstige Infektionserkrankungen der Leber1253
Alkoholbedingte Lebererkrankungen und nichtalkoholische Steatohepatitis1253
Erworbene Erkrankungen der intrahepatischen Gallenwege1257
Zirrhose1259
Medikamentöse Schäden1260
Vaskuläre Erkrankungen und Durchblutungsstörungen1261
Lebertumoren1264
Leberbeteiligung bei systemischen Erkrankungen und Schwangerschaft1269
Transplantationsassoziierte Erkrankungen1270
8.4 Leberzelluntergang und - regeneration1274
Einführung1274
Formen des Zelltodes: Apoptose versus Nekrose1274
Mechanismen der Apoptoseinduktion1276
Apoptose in der Pathogenese verschiedener Lebererkrankungen1277
Apoptose als Initiator der Fibrogenese1279
Leberregeneration als kompensatorisches Wachstum nach Zellverlust1279
Mechanismen der Zellzyklusregulation1280
Wachstumsfaktor- und zytokinvermittelte Signalwege zur Leberregeneration1281
Gallensäuren als funktioneller Sensor der Lebergröße während der Regeneration1282
8.5 Fibrogenese1284
Definition1284
Grunderkrankungen und Risikofaktoren1284
Pathogenese1285
Reversibilität der Fibrose1286
Klinik und Diagnostik1287
9 Organspezifische (Differenzial-) Diagnostik1290
9.1 Sonographie der Leber1291
B-Bild-Sonographie1291
Farbdopplersonographie1293
Duplexsonographie1295
Kontrastsonographie1296
Elastographie1296
Ultraschallgeleitete Interventionen1297
Qualität und Reproduzierbarkeit von Ultraschalluntersuchungen1297
9.2 Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie und Magnetresonanz-Cholangiopankreatographie1298
Methoden1299
Befunde1299
Wertung und Indikationen1301
9.3 Leberbiopsie1302
Indikationen1302
Anforderungen an das Biopsat und verfügbare Nadelsysteme1303
Technische Verfahren zur Gewinnung einer Leberbiopsie1303
9.4 Computer-tomographie und Magnetresonanz-tomographie1306
Computertomographie1306
Magnetresonanztomographie1307
Parenchymerkrankungen der Leber1309
Fokale Lebererkrankungen1309
9.5 Positronenemissionstomographie (PET)1316
Grundlagen1316
Klinische Anwendung1317
Ausblick1319
10 Fettleber1320
10.1 Nichtalkoholische Fettleber und Fettleberhepatitis1321
Definition und Klassifikation1321
Epidemiologie und Wertung1321
Risikofaktoren und Pathologie1321
Klinik und Diagnostik1322
Differenzialdiagnose1324
Verlauf und Prognose1324
Therapieziele und Maßnahmen1325
Komplikationen und Therapie1326
Prävention1326
10.2 Alkoholische Leber-erkrankungen1327
Epidemiologie und Wertung1328
Risikofaktoren und Pathologie1328
Klinik und Diagnostik1331
Differenzialdiagnose1332
Verlauf und Prognose1332
Therapieziele und Maßnahmen1333
Komplikationen und deren Therapie1333
Prävention1334
11 Toxische Hepatitis1335
Klassifikation1336
Epidemiologie und Wertung1336
Risikofaktoren1336
Klinik und Diagnostik1337
Differenzialdiagnose1337
Verlauf und Prognose1337
Therapie1337
Prävention1338
Paracetamol-Intoxikation1338
12 Infektionskrankheiten der Leber1340
12.1 Akute und chronische virale Hepatitis1341
Definition und Klassifikation1341
Epidemiologie und Wertung1342
Risikofaktoren1343
Pathomechanismen1343
Klinik1343
Diagnostik1345
Differenzialdiagnose Prognose und Verlauf1347
Therapieziele und Maßnahmen1349
Komplikationen und deren Therapie1350
Prävention1350
12.2 Hepatitis B und D1351
Definition1352
Epidemiologie und Risikofaktoren1352
Ätiologie und Pathogenese1352
Pathologie1352
Klinik1353
Diagnostik1353
Extrahepatische Manifestationen1354
Differenzialdiagnose1354
Verlauf und Prognose1354
Therapieziele und Maßnahmen1355
Komplikationen und deren Therapie1356
Prävention1356
Hepatitis D1356
12.3 Hepatitis C1357
Definition und Klassifikation1358
Epidemiologie und Wertung1358
Risikofaktoren und Pathologie1358
Klinik und Diagnose1358
Differenzialdiagnose1359
Verlauf und Prognose1359
Therapieziele und Maßnahmen1360
Komplikationen und deren Therapie1364
Prävention1364
12.4 Hepatitis A und E, neue Viren1364
Hepatitis A1365
Epidemiologie und Übertragungswege1365
Klinik und Diagnostik1365
Therapieoptionen1366
Prävention1366
Hepatitis E1366
Epidemiologie und Übertragungswege1366
Klinik und Diagnostik1367
Therapie1367
Neue Virushepatitiden: Hepatitis-G-Virus und TT-Virus1367
Epidemiologie und Übertragungswege1367
Klinik und Diagnostik1368
Therapie1368
12.5 Virale Erkrankungen der Leber im weiteren Sinne1368
Definition und Klassifikation1369
Herpesvirusinfektionen und Leber1369
Andere Virusinfektionen1371
Seltenere oder gar fraglich für Hepatitis verantwortliche Virusinfektionen1371
Erreger, die entgegen initialer Vermutung keine Hepatitis auslösen1372
Forderungen für neu identifizierte Agenzien als mögliche Ursachen einer viralen Hepatitis1372
12.6 Leberabszess1373
Definition und Epidemiologie1373
Ursachen und Risikofaktoren1373
Klinik und Diagnostik1373
Therapie1374
Komplikationen1376
12.7 Leberparasitosen1376
Saugwürmer (Trematoden)1376
Pärchenegel (Schistosomiasis, Bilharziose)1377
Fasziolose1379
Clonorchiasis und Opisthorchiasis1381
Bandwürmer, Zestoden1382
Echinokokkose1382
Fadenwürmer (Nematoden)1386
Spulwurm (Ascaris lumbricoides)1386
Flagellaten1387
Viszerale Leishmaniose1387
Andere Parasitosen mit möglicher Leberaffektion1388
12.8 Pilzinfektionen der Leber1389
Definition und Klassifikation1389
Epidemiologie1389
Pathogenese und Risikofaktoren1389
Klinik und Diagnose der hepatischen/ hepatolienalen Candidiasis1390
Therapie der hepatischen/ hepatolienalen Candidiasis1391
Klinik und Diagnostik der invasiven Aspergillose1392
Therapie der invasiven Aspergillose1393
12.9 Leberbetei-ligung bei HIV1394
Epidemiologie1394
Hepatitis A1394
Hepatitis B1394
Hepatitis C1396
Hepatitis D1398
13 Speicherkrankheiten der Leber1399
13.1 Genetische Hämochromatose und Eisenüberladungssyndrome1400
Definition und Klassifikation1400
Pathophysiologie1400
Genetik1401
Epidemiologie und Wertung1402
Symptome und Klinik1402
Diagnostik1403
Differenzialdiagnose1404
Verlauf und Prognose1404
Therapieziele und Maßnahmen1404
Prävention1406
13.2 Morbus Wilson1406
Definition und Klassifikation1406
Genetik, Epidemiologie und Wertung1407
Pathologie1407
Klinik und Diagnostik1407
Differenzialdiagnose und Zusatzuntersuchungen1409
Verlauf und Prognose1410
Therapieziele und Maßnahmen1410
Komplikationen und deren Therapie1412
13.3 Proteinaseinhibitormangel1413
Genetische Grundlagen1413
Klinik und Diagnostik1413
Verlauf und Prognose1414
Therapieziele und Maßnahmen1414
13.4 Glykogenspeichererkrankungen1414
Einteilung und Klinik1414
Hepatische Glykogenosen1415
Muskelglykogenosen1418
14 Immunopathien der Leber1419
14.1 Autoimmune Hepatitis1420
Epidemiologie und Pathogenese1420
Klinik und Diagnose1420
Differenzialdiagnose1421
Therapie1422
14.2 Primär biliäre Zirrhose1424
Definition1424
Epidemiologie und Wertung1424
Risikofaktoren und Pathogenese1424
Klinik und Diagnostik1425
Differenzialdiagnosen1427
Verlauf und Prognose1428
Therapieziele und Maßnahmen1428
Komplikationen und deren Therapie1429
Prävention1429
14.3 Primär sklerosierende Cholangitis1430
Definition und Klassifikation1431
Epidemiologie und Wertung1431
Risikofaktoren und Pathologie1431
Klinik und Diagnostik1432
Differenzialdiagnose1433
Verlauf und Prognose1434
Therapieziele und Maßnahmen1434
Komplikationen und deren Therapie1437
15 Erkrankungen des hepatischen Stromgebiets1440
15.1 Budd-Chiari-Syndrom1441
Ätiologie1441
Pathogenese1441
Klinik und Verlauf1442
Diagnostik1443
Therapieziele und Maßnahmen1444
15.2 Pfortaderthrombose1446
Definition und Klassifikation1446
Epidemiologie und Wertung1446
Risikofaktoren und Pathologie1446
Klinik und Diagnose1447
Differenzialdiagnose1448
Verlauf und Prognose1448
Therapieziele und Maßnahmen1449
Komplikationen und deren Therapie1450
15.3 Venookklusive Erkrankung1451
Definitionen und Klassifikationen1451
Epidemiologie und Wertung1451
Risikofaktoren1451
Pathologie und Pathogenese1452
Klinischer Verlauf, Diagnostik, Prognose1453
Differenzialdiagnose1453
Komplikationen und Therapiemaßnahmen1453
Prävention1454
15.4 Leberbeteiligung bei kardialen Erkrankungen1454
Definition und Klassifikation1455
Pathophysiologie Kongestive Hepatopathie1455
Ischämische Hepatitis1456
Konstriktive Perikarditis1458
16 Leberzirrhose1459
Definition1460
Klassifikation und Pathologie1460
Epidemiologie1461
Ätiologie und Risikofaktoren1461
Pathogenese1464
Folgen der Zirrhose1468
Portale Hypertension1468
Leberzellinsuffizienz1471
Infektionen1480
Aszites und Nierenfunktionsstörungen1481
Enzephalopathie1485
Gastrointestinale Blutungen1486
Tumorentstehung1487
Störungen anderer Organe1488
Klinisches Bild1491
Komplikationen und Beteiligung anderer Organe1495
Diagnostik1498
Differenzialdiagnose der unterschiedlichen Formen der Zirrhose1509
Natürlicher Verlauf und Prognose1510
Therapie1514
Prävention1523
17 Portale Hypertension und gastroösophageale Varizen1524
Definition1525
Epidemiologie1525
Ätiologie und Pathogenese1525
Klinik und Diagnostik1531
Differenzialdiagnose1538
Natürlicher Verlauf und Prognose1539
Therapie der gastroösophagealen Varizen – Methoden1540
Verhinderung des Auftretens von (großen) Varizen1549
Primärprophylaxe der Varizenblutung1549
Behandlung der akuten Varizenblutung1551
Verhinderung der Rezidivblutung1554
18 Aszites1557
Definition und Klassifikation1558
Klinik und Diagnose1558
Differenzialdiagnose1558
Pathophysiologie1559
Therapieziele und Maßnahmen1559
Komplikationen und deren Therapie1562
19 Hepatorenales Syndrom, hepatopulmonales Syndrom und portopulmonaler Hypertonus1563
19.1 Hepatorenales Syndrom1564
Definition und Klassifikation1564
Epidemiologie und Wertung1565
Risikofaktoren und Pathologie1565
Klinik und Diagnose1565
Differenzialdiagnose1566
Verlauf und Prognose1566
Therapieziele und Maßnahmen1566
Prävention1567
19.2 Hepatopulmonales Syndrom und portopulmonaler Hypertonus1568
Definition und Klassifikation1568
Epidemiologie und Wertung1569
Risikofaktoren und Pathologie1569
Klinik und Diagnose1569
Differenzialdiagnose1570
Therapieziele und Maßnahmen1571
20 Hepatische Enzephalopathie1573
Definition und Klassifikation1574
Epidemiologie und Wertung1574
Pathogenese und Neuropathologie1575
Klinik1576
Diagnostik1577
Differenzialdiagnose1577
Verlauf1577
Therapie1578
21 Raumforderungen der Leber1580
Benigne Lebertumoren1581
Maligne Lebertumoren1586
Der Patient mit einem Leberrundherd: differenzialdiagnostische Überlegungen1594
22 Akutes Leberversagen1596
Definition1597
Epidemiologie und Wertung1597
Risikofaktoren und Pathologie1597
Pathophysiologie des ALV1600
Klinik und Diagnose1601
Differenzialdiagnose1602
Verlauf und Prognose1602
Therapieziele und Maßnahmen1602
Prävention1604
23 Lebertransplantation1605
Transplantationsindikation1606
Einleitung1606
Indikationsgruppen1607
Absolute und relative Kontraindikationen1610
Zeitpunkt der Indikationsstellung1611
Vorbereitung des Empfängers1612
Spenderkriterien1613
Operative Technik der Lebertransplantation1613
Organspendeoperation1613
Lebertransplantation1614
Immunsuppression nach Lebertransplantation1615
Grundlagen1615
Immunsuppressiva1616
Komplikationen nach Lebertransplantation1617
Chirurgisch-technische und perioperative Komplikationen1617
Infektiöse Komplikationen1619
Transplantatabstoßung1619
Rezidiv der Grunderkrankung1620
Unerwünschte Arzneimittelwirkungen der erforderlichen Therapie1620
24 Schwangerschaftsassoziierte Lebererkrankungen1622
Einteilung1623
Physiologische Veränderungen in der Schwangerschaft1623
Schwangerschaftsspezifische Lebererkrankungen1624
Interkurrierende Lebererkrankungen in der Schwangerschaft1628
Differenzialdiagnose schwangerschaftsassoziierter Lebererkrankungen1630
25 Hämatopoetische Störungen und Gerinnungsstörungen bei Lebererkrankungen1632
Hämatopoetische Störungen1633
Gerinnungsstörungen1640
Therapieziele und Maßnahmen zur Behandlung hämatologischer Störungen bei chronischer Lebererkrankung1643
26 Leberbeteiligung bei Systemerkrankungen1646
Hämatologische Erkrankungen1647
Sarkoidose1651
Amyloidose1654
Postoperatives Leberversagen1657
Leberschäden beim Intensivpatienten1660
27 Begutachtung des Leberkranken1665
Arbeits- und sozialmedizinische Aspekte unter besonderer Berücksichtigung berufsbedingter Erkrankungen1666
Der Leberkranke im Versorgungsrecht nach der Rentenversicherung1666
Zur Begutachtung nach dem Schwerbehindertengesetz1667
Berufsbedingte Leberkrankheiten: Die Virushepatitis mit Folgekrankheiten als Berufskrankheit in der Gesetzlichen Unfallversicherung1667
III Galle1678
28 Grundlagen zu Gallenwegen und Gallenblase1679
28.1 Embryologie, Anatomie, angeborene Anomalien1680
Entwicklung der Leber und der Gallenwege1680
Anatomie der Gallenwege und der Gallenblase1681
Angeborene Anomalien der Gallengänge1682
Angeborene Gallenblasenanomalien1685
28.2 Motilität der Gallenblase und des Sphinkter Oddi1686
Physiologie1687
Gallenblasendyskinesie1688
Definition und Klassifikation1688
Epidemiologie1689
Risikofaktoren und Pathologie1689
Klinische Kriterien1689
Diagnostik1689
Differenzialdiagnose1690
Verlauf der Gallenblasendyskinesien1691
Therapieziele und Maßnahmen1692
Sphinkter-Oddi-Dyskinesie1692
Definition und Klassifikation1692
Risikofaktoren und Pathologie1692
Klinische Kriterien1692
Differenzialdiagnose Diagnostik1693
Therapieziele und Maßnahmen1695
28.3 Pathohistologie und Zytologie der Galle1698
Erkrankungen ohne wesentliches morphologisches Korrelat1698
Pathohistologische Veränderungen bei metabolischen Erkrankungen1699
Pathohistologische Veränderungen beim Gallensteinleiden1699
Pathohistologische Veränderungen bei der Cholezystitis1700
Tumoren der Gallenblase1702
28.4 Physiologie und Pathophysiologie des Gallensäurenstoff-wechsels und der Gallesekretion1708
Abkürzungen1708
Gallesekretion und enterohepatischer Kreislauf1708
Gallensäurensynthese1710
Hepatobiliärer Lipidtransport1712
Intestinaler Lipidtransport1713
Regulation des Gallensäurenmetabolismus1714
29 Erkrankungen des Bilirubinstoffwechsels und der Gallebildung1717
Abkürzungen1718
Bilirubinstoffwechsel1718
Störungen der Bilirubinkonjugation1718
Störungen der Bilirubinausscheidung1721
Hereditäre Erkrankungen des Gallensäurenstoffwechsels und -transports1722
30 Gallensteine1724
Epidemiologie1725
Genetische Prädisposition1726
Pathophysiologie der Gallensteinentstehung1727
31 Cholezysto- und Choledocholithiasis1731
Definition und Klassifikation1732
Cholezystolithiasis1733
Klinisches Bild und natürlicher Verlauf1733
Diagnostik1735
Therapie1737
Primärprävention von Gallenblasensteinen1739
Choledocholithiasis1739
Klinisches Bild und natürlicher Verlauf1739
Diagnostik1740
Therapie1740
Sekundärprävention der Choledocholithiasis1742
Biliäre Pankreatitis1743
Operative Therapie1743
Cholezystektomie und Videoendoskopie1743
Cholezystolithiasis und Choledocholithiasis1745
Komplikationen nach Cholezystektomie1745
Gallengangsverletzungen1745
Leberarterienverletzungen1747
Abszesse, verlorene Steine1748
32 Benigne Gallenwegsstenosen1749
Ätiologie und Klassifikation1750
Epidemiologie und Wertung1750
Klinik und Diagnostik1750
Therapie1751
33 Cholangitis1756
Aseptische Cholangitis (primär sklerosierende Cholangitis)1757
Definition und Klassifikation1757
Epidemiologie und Wertung1757
Risikofaktoren und Pathologie1757
Klinik und Diagnostik1758
Differenzialdiagnose1759
Verlauf und Prognose1760
Therapieziele und Maßnahmen1761
Komplikationen und deren Therapie1762
Septische Cholangitis1764
Definition und Klassifikation1764
Epidemiologie und Wertung1764
Risikofaktoren und Pathologie1764
Klinik und Diagnostik1764
Differenzialdiagnose1765
Verlauf und Prognose1766
Therapieziele und Maßnahmen1766
Komplikationen und deren Therapie1767
Akute und chronische Cholangitis durch Helminthen1767
Rekurrierende pyogene Cholangiopathie (orientalische Cholangiohepatitis)1769
Definition Epidemiologie und Wertung1769
Risikofaktoren und Pathologie1771
Klinik und Diagnostik1771
Differenzialdiagnose1772
Therapieziele und Maßnahmen1772
Verlauf und Prognose1772
Komplikationen und deren Therapie1773
AIDS-Cholangiopathie1773
Definition1773
Epidemiologie und Wertung1773
Risikofaktoren und Pathologie1773
Klinik und Diagnostik1773
Differenzialdiagnose1774
Verlauf und Prognose1774
Therapieziele und Maßnahmen1775
Komplikationen und deren Therapie1775
34 Tumoren der Gallenblase und der Gallenwege1776
34.1 Gallenblasentumor, intrahepatisches Cholangiokarzinom (CCC), Hilustumoren (Klatskin) und distale Gallenwegstumoren1777
Definitionen und Klassifikation1777
Epidemiologie und Wertung1779
Risikofaktoren und Pathologie1780
Molekulare Pathogenese1780
Klinik1781
Diagnostik1781
Differenzialdiagnose1784
Verlauf und Prognose1785
Therapieziele und Maßnahmen1785
Behandlung von Komplikationen1789
Prävention1791
34.2 Interventionelle endoskopische Therapie von Gallenblasen- und Gallenwegstumoren1792
Indikationen1792
Methoden1793
34.3 Chirurgische Therapie von Gallenblasen- und Gallenwegstumoren1800
Gallenblasenkarzinom1801
Extrahepatische Gallenwegstumoren1801
35 Papillentumoren1804
Definition und Klassifikation1805
Epidemiologie und Risikofaktoren1805
Pathologie1805
Klinik und Diagnose1805
Differenzialdiagnose der Papillentumoren1806
Verlauf und Prognose1806
Therapieziele und Maßnahmen1807
Komplikationen und deren Therapie1808
Prävention1808
IV Pankreas1812
36 Grundlagen1813
36.1 Anatomie, Histologie, Embryologie, Entwicklungsanomalien1814
Topographische und makroskopische Anatomie1814
Mikroskopische Anatomie1815
Embryologie1816
Kongenitale Anomalien und Normvarianten1816
36.2 Physiologie des exokrinen Pankreas1818
Funktionelle Anatomie1819
Digestionsenzymsynthese und neurohumorale Regulation der Enzymsekretion1819
Zusammensetzung des Pankreassekrets1822
Funktion der Digestionsenzyme1823
Pankreasfunktionsdiagnostik1824
36.3 Pathologische Anatomie des Pankreas1828
Kongenitale Veränderungen1828
Genetisch bedingte Erkrankungen1828
Lipomatose1829
Pankreatitis1829
Pankreastumoren1834
37 Pankreatitis1840
37.1 Klassifikationen und Definitionen der Pankreatitis1841
Klassifikationen1841
Definitionen1843
37.2 Ätiopathogenese der Pankreatitis1844
Hereditäre Pankreatitis1844
Idiopathische chronische Pankreatitis1845
Zystische Fibrose (Mukoviszidose)1846
Alkoholische Pankreatitis1846
Gallensteine/biliäre Genese1847
Iatrogene Pankreatitis1848
Infektionen1849
Medikamente1849
Varia1850
37.3 Pathophysiologie der Pankreatitis1852
Pathophysiologie der Azinuszelle1853
Pathophysiologie extrapankreatischer Komplikationen1854
37.4 Klinik, Diagnostik und konservative Therapie der akuten Pankreatitis1856
Epidemiologie1856
Klinik und Diagnostik1857
Differenzialdiagnose Verlauf, Schweregrad und Prognose1862
Konservative Therapie1864
Therapie der Komplikationen1866
37.5 Interventionelle endoskopische Therapie der akuten Pankreatitis1870
Ziele endoskopischer Verfahren bei der akuten Pankreatitis1870
ERCP bei biliärer Pankreatitis1870
Endoskopisch therapierbare Formen der akuten Pankreatitis1872
Spätkomplikationen: das endoskopische retroperitoneale Debridement infizierter Nekrosen1873
37.6 Chirurgische Therapie der akuten Pankreatitis1876
Indikationsstellung1876
Operative Verfahren1877
37.7 Klinik, Diagnostik und konservative Therapie der chronischen Pankreatitis1881
Definition und Klassifikation1881
Ätiologie und Risikofaktoren1881
Pathogenese1883
Epidemiologie1883
Klinik1883
Verlauf1884
Prognose1885
Komplikationen1885
Diagnostik1886
Differenzialdiagnostik1891
Konservative Therapie1891
Chirurgische Therapie und interventionelle endoskopische Therapie1894
37.8 Interventionelle endoskopische Therapie der chronischen Pankreatitis1895
Pankreasgangstenosen und Pankreasgangsteine1895
Gallengangsstenosen1898
Pseudozysten des Pankreas1899
37.9 Chirurgische Therapie der chronischen Pankreatitis1902
Indikationen und Ziele1903
Rationale für drainierende Operationen1903
Rationale für resezierende Eingriffe oder erweiterte Drainage1904
Ergebnisse der Chirurgie bei chronischer Pankreatitis1907
38 Pankreasneoplasien1909
38.1 Pankreaskarzinom, zystische Pankreastumoren, Varia – Klinik, Diagnostik und konservative Therapie1910
Pathologie1910
Epidemiologie1913
Risikofaktoren1914
Klinisches Bild1915
Diagnostik1915
Differenzialdiagnose1917
Verlauf und Prognose1920
Konservative Therapie1920
38.2 Interventionelle endoskopische Therapie von Pankreasneoplasien1923
Indikationen1923
Endoskopische Therapie des obstruktiven Ikterus1923
Magenausgangsstenose: Enterale Metallstentimplantation1927
Schmerzen: Endosonographisch gesteuerte Plexus-coeliacus-Blockade1928
38.3 Chirurgische Therapie des Pankreaskarzinoms1929
Perioperative Letalität und Morbidität1929
Kurative chirurgische Resektionen1929
Palliative Chirurgie1930
39 Neuroendokrine Tumoren (NET) des gastroentero-pankreatischen Systems1932
Neuroendokrine Peptide (gastrointestinale Hormoneund Neuropeptide)1933
Einteilung der neuroendokrinen Tumoren1935
Bioaminerge Karzinoide (klassische Karzinoide)1936
Peptiderge Karzinoide (Peptidome)1940
40 Operationsfolgezustände1950
Problemfeld Folgezustände1951
Krankheitsbedingte Folgezustände1951
Operationsbedingte Folgezustände1960
Prognose1960
41 Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.1962
Zielsetzung1963
Veranstaltungs- und Beratungsangebote1963
42 Pankreaserkrankungen – Gutachterliche Stellungnahme1964
Stellenwert1965
Kriterien der Beurteilung1965
Akute Pankreatitis1967
Pankreasverletzungen1968
Chronische Pankreatitis1969
Pankreaskarzinom1970
Hinweise zum Literaturverzeichnis1972
Sachverzeichnis1973
A1973
B1980
C1984
D1990
E1996
F2000
G2003
H2009
I2016
J2019
K2020
L2025
M2033
N2040
O2043
P2047
Q, R2058
S2060
T2067
U2070
V2071
W2073
X, Y, Z2074

Weitere E-Books zum Thema: Chirurgie - chirurgische Instrumente - Unfallchirurgie

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - erfolgreich argumentieren Format: PDF

Betriebswirtschaftliches Basiswissen im Krankenhaus ist überlebensnotwendig, denn Ärzte werden zunehmend an dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung/ihrer Klinik gemessen. Mehr Personal wird…

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - erfolgreich argumentieren Format: PDF

Betriebswirtschaftliches Basiswissen im Krankenhaus ist überlebensnotwendig, denn Ärzte werden zunehmend an dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung/ihrer Klinik gemessen. Mehr Personal wird…

Organmangel

E-Book Organmangel
Ist der Tod auf der Warteliste unvermeidbar? Format: PDF

Der Mangel an Spenderorganen in der Transplantationsmedizin ist ein drängendes medizinisches und gesellschaftliches Problem. Die vorliegende interdisziplinäre Studie geht den Ursachen des…

Organmangel

E-Book Organmangel
Ist der Tod auf der Warteliste unvermeidbar? Format: PDF

Der Mangel an Spenderorganen in der Transplantationsmedizin ist ein drängendes medizinisches und gesellschaftliches Problem. Die vorliegende interdisziplinäre Studie geht den Ursachen des…

Leistungsmanagement im Krankenhaus: G-DRGs

E-Book Leistungsmanagement im Krankenhaus: G-DRGs
Schritt für Schritt erfolgreich: Planen - Gestalten - Steuern Format: PDF

Planung, Gestaltung und Steuerung von Behandlungsleistungen im Krankenhaus Mit der Einführung des G-DRG-Systems gilt für die strategische und operative Planung und Gestaltung von…

Medizinische Gutachten

E-Book Medizinische Gutachten
Format: PDF

Optimieren Sie Ihre Gutachten! Der medizinische Gutachter stellt sein Fachwissen Gerichten, Verwaltungen, Versicherungen und anderen Auftraggebern zur Verfügung. Dies verlangt gewisse Grundkenntnisse…

Wirtschaftsfaktor Brustkrebs

E-Book Wirtschaftsfaktor Brustkrebs
Werden Frauen und ihre Ängste instrumentalisiert? Format: PDF

Die Angst vor Brustkrebs ist berechtigt, da es sich um die häufigste Krebserkrankung der Frau handelt. Manchmal wird diese Angst gezielt geschürt, das Risiko bewusst übertrieben. Wer aber sollte…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...