Sie sind hier
E-Book

Gefangenschaft in den Kreuzfahrerstaaten

eBook Gefangenschaft in den Kreuzfahrerstaaten Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
28
Seiten
ISBN
9783640184361
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kriegsgefangenschaft ist eine der zutiefst traumatisierenden Erfahrungen, die ein
Mensch in seinem Leben machen kann. Das Erlebnis der Beschneidung persönlicher
Freiheit in Kombination mit der oft vorhandenen Ungewissheit über die zu
erwartende Dauer der Gefangenschaft üben starken psychologischen Druck auf den
Gefangenen aus und die Haftbedingungen sind nicht selten schlecht. Dennoch kann
sich ein Kriegsgefangener zumindest in der Theorie heute sicher sein, dass die
Gefangenschaft keine unmittelbare Gefahr für sein Leben bedeutet und seine
jeweilige Regierung sich diplomatisch und ggf. militärisch für seine Befreiung
einsetzen wird.
Diese Situation ist jedoch das Resultat eines graduellen Entwicklungsprozesses:
Erst durch das internationale Völkerrecht in seiner Kombination mit Vereinbarungen
wie der Genfer Konvention wurde in den letzten Jahrzehnten ein
länderübergreifender Rechtsraum geschaffen, der sich über alle Unterzeichnerstaaten
erstreckt und selbst im Konfliktfall humanitäre Mindeststandards garantiert. Der
Rechtsstatus des Kriegsgefangenen, beginnend in einem üblicherweise durch ein
Ritual markierten Moment der Gefangennahme (weiße Flagge, Handschlag etc.), ist
zudem heute in fast allen Staaten der Welt zumindest formal vorhanden und mehr
oder minder klar definiert.
Demgegenüber steht die Situation des Gefangenen im Mittelalter, insbesondere zur
Zeit der Kreuzzüge: Der formale Rechtsstatus von Gefangenen änderte sich hier zwar
ebenfalls von einer Sekunde zur anderen und war durch Rituale markiert, prinzipiell
bot der Status 'Gefangener' jedoch keine Garantie auf körperliche Unversehrtheit.
Das Leben eines Gefangenen hing vielmehr von vielen verschiedenen und teilweise
diffus interdependenten Faktoren ab: vom Moment der Unterwerfung, von der
initialen Reaktion des Gefangennehmers im Moment der Gefangennahme sowie
natürlich von den täglichen Bedingungen in der folgenden Gefangenschaft1, die selbst
für Gefangene mit höchstem sozialem Status zunächst nicht zwingend garantiert
waren. Die Auslösung eigener Gefangener galt zudem auf christlicher Seite mehr als Ausdruck christlicher caritas denn als moralische Pflicht des kriegführenden
Herrschers.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Die Dreyfus Affäre

eBook Die Dreyfus Affäre Cover

Die Dreyfus Affäre stellt einen Wendepunkt in der französischen Geschichte dar und ist sicherlich die schwerwiegendste Krise der III Republik. Sie findet in einer Republik statt, die sich in ihrer ...

Spätmoderne

eBook Spätmoderne Cover

Der Sammelband „Spätmoderne\ bildet den Auftakt zur Reihe „Lyrik des 20. Jahrhunderts in Ost-Mittel-Europa\ und widmet sich zuvorderst osteuropäischen Dichtwerken, die zwischen 1920 und 1940 ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...