Sie sind hier
E-Book

Geflüchtete Menschen auf dem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt

AutorGünther Vedder, Heike Mensi-Klarbach
VerlagRainer Hampp Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl228 Seiten
ISBN9783957101921
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR
In den Jahren 2015 und 2016 sind über eine Million geflüchtete Menschen in Deutschland angekommen und haben einen Asylantrag gestellt. Das Thema Migration ist damit in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses gerückt. Die Erwartungen an eine möglichst schnelle Integration der geflüchteten Menschen in den deutschen Arbeitsmarkt sind hoch. Wissenschaftliche Erhebungen weisen allerdings darauf hin, dass der Prozess der Anerkennung des Asylantrags, die Klärung der Wohnungsfrage, der hinreichende Spracherwerb sowie die Anerkennung von Qualifikationen aus dem Heimatland als Voraussetzungen für Arbeitsintegration durchschnittlich bis zu fünf Jahre in Anspruch nimmt. Dennoch zeigt sich, dass trotz der empirisch belegten Trends naturgemäß sehr große Unterschiede zwischen den Erfolgen und Misserfolgen der Menschen bestehen. Daher ist es sinnvoll, jede Zuwanderung individuell zu betrachten, wenn es um den Weg zum beruflichen Neuanfang geht. In diesem Band werden 20 Einzelfälle von geflüchteten Menschen dokumentiert, die unterschiedlich lange in Deutschland leben. Die interviewten Personen berichten mit großer Offenheit von ihren Berufsbiografien in der alten und neuen Heimat. Sie geben einen spannenden Einblick in ihre Erwartungen und Integrationsbemühungen. Die sehr persönlichen Interviews und ihre anschließende Auswertung verdeutlichen, welche Faktoren den Weg in den deutschen Arbeitsmarkt erleichtern oder erschweren können, und geben gleichzeitig Raum für individuell sehr unterschiedliche Geschichten.

Dr. Heike Mensi-Klarbach war von 2015-2017 Gastprofessorin für Gender und Diversity an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover. / Dr. Günther Vedder ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Leibniz Universität Hannover.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Heike Mensi-Klarbach, Günther Vedder (Hrsg.): Geflüchtete Menschen auf dem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt1
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort7
Mitwirkende Interviewerinnen11
Fluchtmigration nach Deutschland und Arbeitsmarktintegration der geflüchteten Menschen (Günther Vedder)13
Fall 1: Sinan interviewt von Elke Bringewatt: „Bäcker zu sein, das gefällt mir - das ist gleichzeitig Sport, es riecht gut und am Ende hat man ein schönes Ergebnis.“35
Fall 2: Bashar Sabri interviewt von Stefanie Razouane: „Tischler ist ein guter Beruf.“41
Fall 3: Ayad Ahma interviewt von Stefanie Razouane: „Ich würde gerne meine Meisterprüfung machen!“49
Fall 4: Jerzy W. interviewt von Petra Schulze-Ganseforth: „Vorurteile bauen sich ab, wenn man die Menschen kennenlernt!“53
Fall 5: Zaman M. interviewt von Ursula Heymann: „Ich habe meine Zukunft verlassen.“69
Fall 6: Ranjit Khan interviewt von Tina Dirksmeyer: „Ich wollte unbedingt arbeiten und mein eigenes Geld verdienen, aberich durfte nicht.“73
Fall 7: Mohamed interviewt von Sylvia Grünhagen: „Nach der Ausbildung zum Augenoptiker möchte ich dann gerne meinen Meister machen oder auch studieren.“79
Fall 8: Rasif interviewt von Nina Ellers: „Man braucht Unterstützung. Aber vor allem Motivation. Und Geduld ist noch wichtiger.“87
Fall 9: Firas B. interviewt von Stefanie Koller: „Ich hatte von Anfang an sehr viel Glück.“93
Fall 10: Mohamed Asif interviewt von Tina Dirksmeyer: „Wann kann ich endlich als Apotheker arbeiten? In meinem zweiten Leben vielleicht?“103
Fall 11: Tatjana interviewt von Sylvia Grünhagen: „Ich bin gerne hier in Deutschland, aber ich hätte 20 Jahre eher kommen sollen – mit 50 war ich zu alt, um mich beruflich integrieren zu können!“109
Fall 12: Vian M. interviewt von Margarethe von Kleist-Retzow: „Ich möchte eine Vollzeitstelle bekommen und bis zur Rente arbeiten.“117
Fall 13: Swetlana Iwanowa interviewt von Tina Dirksmeyer: „Mit dem beruflichen Erfolg kam das Sicherheitsgefühl zurück.“131
Fall 14: Rose interviewt von Elke Bringewatt: „Wir wussten überhaupt nicht wohin - die Hauptsache war: weg!“137
Fall 15: Birsaf Kahsay interviewt von Ursula Heymann: „Ich mache meine Arbeit mit dem Herzen.“149
Fall 16: Amir Tadres interviewt von Ilona Schäfer: „Arbeitslos sein macht mein Leben kaputt.“155
Fall 17: Basaam Fandi interviewt von Christine Freytag: „Sie brauchten wirklich dringend einen Dolmetscher.“167
Fall 18: Muhemed Usenelhemu interviewt von Julia Hansemann: „Das Studium war eine Rehabilitation für mich.“175
Fall 19: Tengezar Marini interviewt von Leyla Ercan: „Ich bin ein Mensch der Freiheit liebt und ohne Freiheit kann ich nicht leben.“183
„Man muss nach vorne schauen!“203
Die Integration von Flüchtlingen am deutschen Arbeitsmarkt – Erkenntnisse aus 20 individuellen Geschichten (Heike Mensi-Klarbach)217

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Arcandors Absturz

E-Book Arcandors Absturz
Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle Format: PDF/ePUB

Der Untergang von Arcandor mit seinen Marken Karstadt und Quelle ist eine der größten Pleiten der deutschen Nachkriegsgeschichte. 100 000 Mitarbeiter blickten in den Abgrund, Tausende Gläubiger…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...