Sie sind hier
E-Book

Gefühle machen Geschichte

Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama

AutorElke Endert, Luc Ciompi
VerlagVandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl272 Seiten
ISBN9783647404363
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR

Die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten sind ein eindrucksvoller Beleg für die Kraft kollektiver Emotionen. Ausgelöst durch die Selbstverbrennung eines jungen Tunesiers entwickelten sich in kürzester Zeit Massenproteste, die sich wellenartig von einem nordafrikanischen Land zum anderen ausbreiteten – entsprechend dem berühmten so genannten Schmetterlingseffekt. Die Theorie der kollektiven Affektlogik, welche dem Buch »Gefühle machen Geschichte« zugrunde liegt, vermag solche emotionalen Resonanzphänomene weit über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus zu erklären.
Fragestellung und Grundlagen werden zunächst anhand des von Luc Ciompi aus den modernen Emotions- und Evolutionswissenschaften entwickelten Konzepts der Affektlogik erklärt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich kollektive Emotionen auf das allgemeine Denken und Handeln auswirken. Anhand von Beispielen wie dem Aufstieg Hitlers und des Nationalsozialismus, dem Israel-Palästina-Konflikt und den aktuellen Spannungen zwischen der islamischen und westlichen Welt wird überzeugend erklärt, wie Wir-Gefühle den Lauf der Geschichte beeinflussen. Auch bei der Wahl von Barack Obama zum amerikanischen Präsidenten 2008 spielten kollektive Emotionen eine zentrale Rolle. Ähnliche Wechselwirkungen zwischen Fühlen, Denken und Verhalten lassen sich den Autoren zufolge ebenfalls in unzähligen Alltagssituationen, in der Werbung, im Verkauf und in der Entwicklung von familien- oder gruppenspezifischen »Eigenwelten« beobachten. Als Schlussfolgerung ergibt sich, dass offene oder verdeckte Emotionen die entscheidenden Motoren und Organisatoren allen mikro- und makrosozialen Geschehens sind. Abschließend diskutieren Luc Ciompi und Elke Endert die praktischen und theoretischen Implikationen dieser Erkenntnis für unser allgemeines Menschenbild sowie für moderne Techniken der Krisenintervention, der Mediation und der Bewältigung von kollektiven Traumata.
Der interdisziplinäre Ansatz der kollektiven Affektlogik ist ausgesprochen innovativ und sowohl praktisch wie konzeptuell von erheblichem Allgemeininteresse. Er wirft ein neues Licht sowohl auf großräumige politische und gesellschaftliche Prozesse wie auch auf scheinbar selbstverständliche Alltagsphänomene.



Prof. Dr. med. emeritus Dr. h. c. Luc Ciompi ist freier wissenschaftlicher Buchautor und Publizist. Er ist im Bereich Beratung und Supervision tätig und widmet sich der Computerforschung zum Konzept der Affektlogik. Luc Ciompi lebt in Belmont-sur-Lausanne, Schweiz.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Title Page
4
Copyright
5
Table of Contents
6
Body
8
Über dieses Buch8
1 Was ist Affektlogik?14
Fühlen und Denken 14 Zum Doppelbegriff der Affektlogik 16 Was ist ein Gefühl, eine Emotion, ein Affekt? 17 Gefühle sind Energien 20 Was ist »Denken«? Wie unter scheiden sich affektive von kognitiven Funktionen? 22 Erfahrungsbasierte Fühl-, Denk- und Ver29
Sprunghafte Veränderungen des kollektiven Fühlens und Denkens 29 Das Größte im Kleinsten und das Kleinste im Größten 32 Evolutionäre Wurzeln und Neurobio-logie von Emo tionen 33 Systemtheoretische Grundlagen 36 Soziologische Emo-tionskonzepte 38 Zur sozi44
2 Hitler und der Nationalsozialismus46
Worum es geht 46 Der emotionale Nährboden 47 Adolf Hitler als Kristallisations-kern 51 Hitlers emotionaler Werdegang 53 Leitaffekte und Leitideen 58 Hitlers affektiv-kognitive Eigenwelt 63 Hitlers intuitive Affektlogik 65 Nationale emotio-nale Resonanz 696
3 Der Israel-Palästina-Konflikt: Tragische Verstrickung zweier unvereinbarer Eigenwelten100
Verwirrende Fakten und Emotionen 100 Kurzer historischer Abriss und die Ent-stehung des israelischen Staates 102 Israelische Eigenwelt: Neuanfang und wehr-hafter Staat 104 Wichtigste Säule der kollektiven Identität: Shoahgedenken108
Kollektives Trauma und die Macht der Wir-Gefühle 111 Die Vergangenheit in der Gegenwart 113 Keine Option: Das Vergessen 115 Zwei Ertrinkende auf einer Planke 118 Palästinensische Eigenwelt: Erlittenes Unrecht und Widerstand 121 Zwi-schen Hoffnung und Ve2
und Gewalt 125 Gegenseitige Radikalisierung zweier Eigenwelten 128 Extremis-mus auf beiden Seiten 130 »Blinde Flecken« im Zentrum der kollektiven Eigenwel-ten 132 Nicht verhandelbar: »Rote Tücher« 134 Internationale Verflechtungen139
Affektlogische Schlussbetrachtungen: Zwei konträre Wirklichkeitskonstruktionen und ein möglicher affektlogischer Ausweg141
4 Der Islam und der Westen146
Emotionale Wellen rund um den Islam 146 Was ist religiöses Fühlen und Denken?148
Mohammeds religiöse Erleuchtungen und die Grundzüge des Islams 149 Expansion, goldenes Zeitalter und Diversifikation des Islams – affektdynamische Motoren155
Der Zusammenprall des Islams mit dem Westen – gegenseitige Feindbilder und Ambi-valenzen 159 Die eskalierende westlich-islamische Emotionsspirale seit der israe-lischen Staatsgründung und die islamistische Radikalisierung 163 Zwei konträre affektiv-kogni173
5 Die gemeinschafts bildenden Wirkungen von positiven Gefühlen176
Was sind prosoziale Gefühle? 176 Neuere emotionsbiologische Befunde und der Traum vom kollektiven Glück 178 Die Wirkung von gemeinschaftsbildenden Ge-fühlen in sozialen Kleingruppen 181 Staatenbildende Wir-Gefühle und die Folgen ihres Fehlens 184 Das Phä188
Hitler versus Obama – zwei absolute Gegenpole194
6 Ein neues Menschenbild: Der Homo sapiens emotionalis198
Die Notwendigkeit einer Neuorientierung 198 Der Homo sapiens emotionalis als Pro-dukt der Evolution 199 Vom Faustkeil zum Computer – eine »ganz natürliche Entwick-lung « 202 Sprache, Bewusstsein und »freier« Wille 205 Religion, Wissenschaft und Philosoph219
7 Praktische Konsequenzen222
Was tun? 222 Sind Emotionen steuerbar? 222 Einstimmen, Zustimmen, Abstim-men, Umstimmen, Bestimmen 226 Krisenintervention und Mediation aus Sicht der kollektiven Affekt logik 229 Zwischenbetrachtung über Macht und Ohnmacht und die Bedeutung von positiven245
Ein Abschlussgleichnis: Die Schwarmintelligenz248
Dank253
Literatur254
Register263
Back Cover
274

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...