Sie sind hier
E-Book

Geldpolitik, Zinsen und Investitionsentscheidungen

eBook Geldpolitik, Zinsen und Investitionsentscheidungen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
21
Seiten
ISBN
9783640382453
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist neben der Fiskalpolitik der Regierungen das zentrale Mittel gegen Rezessionen von Volkswirtschaften. Speziell der in der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise massiv sinkende Leitzins, also die expansive Geldpolitik der EZB, die scheinbar keinen Erfolg zeigt, bringt die entscheidende Frage hervor, warum dieses Mittel nicht zu greifen scheint. Um etwaige Probleme und Antworten vernünftig aufzeigen zu können, muss das grundsätzliche Wissen der Theorie der Geldpolitik gelegt werden. Dabei wird genau erklärt, auf welcher Grundlage Ökonomen der Meinung sind, dass auf diese Art und Weise Rezessionen überwunden werden können. Dabei wird speziell auf kurzfristige Entwicklungen eingegangen. Die langfristige Sicht wird nur selten und situationsbezogen behandelt, da durch die Neutralität des Geldes, in der Theorie Geldpolitik auf lange Sicht nicht erfolgreich sein kann, da eine Änderung des Geldangebots keine Auswirkungen auf reale Variablen hat. Viele Theorien und Prinzipien werde ich mit mathematischen Herleitungen erklären um dann anschließend auf diese zurückzukommen. Wie so oft in der Makroökonomie, handelt es sich hierbei selbstverständlich um vereinfachte Modelle. In vielen Fällen werden die in den Abbildungen gezeichneten Kurven als mathematische Geraden y=mx+t behandelt, um einen vereinfachten und logischen Zusammenhang zu gewährleisten. Anschließend werden einige Probleme und Gefahren aufgeführt, die einerseits sehr neutral zu sehen sind, als auch andererseits aufgrund von unterschiedlichen Interpretationen, speziell zwischen Monetaristen und Keynesianer, individuell zu bewerten sind.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Geldanlage - Kapital - Investment

Positionierung und USP

eBook Positionierung und USP Cover

Gerade im heutigen Verdrängungswettbewerb ist es für Unternehmen wichtig, sich nicht nur über den Preis zu differenzieren, sondern vielmehr in ein optimal positioniertes Produkt oder eine Marke zu ...

Der Aufschwung kommt

eBook Der Aufschwung kommt Cover

Schluss mit den düsteren Prophezeiungen: Die Finanzkrise bedeutet keineswegs den Untergang der Weltwirtschaft: Unsere Wirtschaft lebt, und der nächste Aufschwung ist in Sicht! Der renommierte ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...