Sie sind hier
E-Book

Genealogie und Gesundheitsförderung aus persönlichkeitspsychologischer Sicht

Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2001
Seitenanzahl
320
Seiten
ISBN
9783935357821
Format
PDF
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
24,99
EUR

In der ersten Hälfte der 90-er Jahre des letzten Jahrhunderts erlebte die Gesundheitsförderung in Deutschland eine \Konjunktur\. Weder diese Konjunktur noch deren jäher, durch die damalige Bundesregierung eingeleiteter Einbruch im Jahre 1996 ist bislang hinreichend analysiert worden. Hier liegt nun eine Analyse vor, die zum einen aufzeigt, mit welchen Hoffnungen und mit welchem Menschenbild der Aufschwung der Gesundheitsförderung verbunden war, die zum anderen darstellt, warum das Projekt der Gesundheitsförderung zumindest auf der politischen Ebene in gewisser Weise gescheitert ist. Am Beispiel einer spezifischen Interventionsform wird die Gesundheitsförderung quantitativ und qualitativ evaluiert und historisch verortet.

 

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medizin und Gesellschaft - Gesundheitsversorgung - Pflege

Griff nach dem Ich?

eBook Griff nach dem Ich? Cover

Are we allowed to do what we are able to do? What principles should we use to decide?These questions have accompanied medical treatment from the beginning. Yet they are particularly salient when ...

Moderne Medizin

eBook Moderne Medizin Cover

Die moderne Medizin ist gleichzeitig Chance und Bedrohung: Die in diesem Band erstmals vereinigten Texte befassen sich mit den brisanten Themen der neuen medizinischen Handlungsmöglichkeiten und den ...

Präventive Bonusprogramme

eBook Präventive Bonusprogramme Cover

Wie können Bonusprogramme zum gesundheitsbewussten Verhalten der Bevölkerung beitragen? Anreizsysteme zur Verhaltenssteuerung sind bei Krankenkassen beliebt, weil sie das ökonomische ...

Die Seelenpfuscher

eBook Die Seelenpfuscher Cover

Würden Sie Ihren Körper bei jemandem unters Messer legen, der nicht Medizin studiert hat, sondern aus spiritueller Eingebung zu wissen glaubt, wo er schneiden muss? Wohl kaum. Aber viele Menschen ...

Das Ärztehasserbuch

eBook Das Ärztehasserbuch Cover

Die Ärzte: arrogant, unnahbar, dilettantisch. Die Patienten: wehrlos. Ob sie an einen Quacksalber oder eine Koryphäe geraten sind, wissen Patienten erst, wenn es zu spät ist. Auf Gedeih und ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...