Sie sind hier
E-Book

Generationenbeziehungen in Stieffamilien

Der Einfluss leiblicher und sozialer Elternschaft auf die Ausgestaltung von Eltern-Kind-Beziehungen im Erwachsenenalter

AutorAnja Steinbach
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl305 Seiten
ISBN9783531925110
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis42,25 EUR
Das Thema der Ausgestaltung und Entwicklung von familialen Generationen- ziehungen hat in den letzten Jahren - vor dem Hintergrund veränderter de- grafischer Bedingungen - national wie international sehr viel wissenschaftliche und auch öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Dabei wurden die Arrangements zwischen den Generationen in verschiedenen (auch groß angelegten) Studien untersucht und die dringendsten Fragen hinsichtlich des Zusammenhaltes der Familienmitglieder geklärt. Die gefundenen empirischen Ergebnisse zeigen, dass sich die Angehörigen verschiedener Generationen einer Familie in der Regel bei Bedarf gegenseitig unterstützen, dass sie zumeist in regelmäßigem Kontakt stehen und dass die Beziehungsqualität überwiegend auf einem hohen Niveau liegt. Trotz dieser ersten Klärung der Frage nach dem Generationen- sammenhalt unter veränderten demografischen Bedingungen in modernen - sellschaften und dem Verwerfen der These eines Verfalls der Familie sind d- noch viele Fragen offen. Das betrifft beispielsweise Fragen der Genese dieses offensichtlich relativ stabilen und starken Zusammenhalts von Familienmitgl- dern wie auch Veränderungen in intergenerationalen Arrangements, die nur durch die Betrachtung von Beziehungsverläufen im Längsschnitt geklärt werden können. Ein weiterer Bereich, in dem große Defizite hinsichtlich des Wisse- standes zu verzeichnen sind, betrifft die Diversifikation familialer Strukturen und deren Auswirkungen auf intergenerationale Arrangements. Unter die Diversifizierung familialer Strukturen fallen eine Reihe von P- nomenen, wie die Abnahme der Kinder- und damit der Geschwisterzahlen, die Zunahme von alternativen Lebensformen wie Nichteheliche Lebensgeme- schaften und Living-Apart-Together-Beziehungen, aber auch Lebens- und - milienformen, die sich aufgrund der Auflösung partnerschaftlicher Beziehungen ergeben. Hierzu zählen insbesondere Alleinerziehende und Stieffamilien.

Dr. habil. Anja Steinbach ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Allgemeine Soziologie I am Institut für Soziologie der TU Chemnitz.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Abbildungsverzeichnis9
Tabellenverzeichnis11
Danksagung13
1 Einleitung14
1.1 Stieffamilien und Stiefkinder17
1.2 Aufbau der Arbeit19
2 Zur Erklärung intergenerationaler Beziehungen22
2.1 Klassische Modelle der Ausgestaltung intergenerationaler Beziehungen22
2.1.1 Das Modell intergenerationaler Solidarität23
2.1.2 Das Modell intergenerationaler Ambivalenz31
2.2 Generationenbeziehungen in der Lebensverlaufsperspektive38
2.2.1 Austauschtheorie46
2.2.2 Value of Children55
2.2.3 Soziobiologie60
2.2.4 Bindungstheorie68
2.3 Zusammenfassung und Integration bestehender Erklärungsansätze zur Ausgestaltung intergenerationaler Beziehungen78
3 Stand der Forschung: Generationenbeziehungen in Trennungs- und Stieffamilien86
3.1 Beziehungsentwicklung90
3.1.1 Familiale Rekomposition92
3.1.2 Erziehungsverhalten99
3.2 Wohnentfernung104
3.3 Kontakthäufigkeit112
3.3.1 Kontakthäufigkeit im Kindes- und Jugendalter113
3.3.2 Kontakthäufigkeit im Erwachsenenalter122
3.4 Beziehungsqualität128
3.4.1 Beziehungsqualität im Kindes- und Jugendalter130
3.4.2 Beziehungsqualität im Erwachsenenalter136
3.5 Die Wahrnehmung familialer Verpflichtungen140
3.6 Der Austausch von Unterstützungsleistungen147
3.6.1 Unterstützung im Kindes- und Jugendalter149
3.6.2 Unterstützung im Erwachsenenalter151
3.7 Zusammenfassung der bislang vorliegenden Ergebnisse zu Generationenbeziehungen in Trennungs- und Stieffamilien158
4 Methodische Grundlagen165
4.1 Der ‚Generations and Gender Survey‘ 2005165
4.2 Die Erfassung und Verteilung der Relationen von Eltern und erwachsenen Kindern im GGS167
5 Die Beziehungen von leiblichen Eltern und Stiefeltern zu ihren erwachsenen Kindern175
5.1 Deskriptive Ergebnisse176
5.1.1 Wohnentfernung178
5.1.2 Kontakthäufigkeit182
5.1.3 Beziehungszufriedenheit188
5.1.4 Die Zustimmung zu familialen Normen192
5.1.5 Zusammenfassung der deskriptiven Ergebnisse195
5.2 Multivariate Ergebnisse196
5.2.1 Die Verteilungen der unabhängigen Einflussvariablen197
5.2.2 Determinanten der Kontakthäufigkeit205
5.2.3 Determinanten der Beziehungszufriedenheit214
5.2.4 Der Zusammenhang zwischen den verschiedenen Dimensionen intergenerationaler Beziehungen222
5.3 Zusammenfassung der Ergebnisse zum Einfluss der Familienstruktur auf die Ausgestaltung von Generationenbeziehungen230
6 Familienstrukturelle Einflüsse auf die Beziehungen von Stiefeltern und erwachsenen Stiefkindern234
6.1 Deskriptive Ergebnisse235
6.1.1 Stiefväter und Stiefmütter235
6.1.2 Stiefeltern in unterschiedlichen Partnerschaftsformen238
6.1.3 Stiefeltern mit und ohne eigene leibliche Kinder240
6.1.4 Zusammenfassung der deskriptiven Ergebnisse241
6.2 Multivariate Ergebnisse242
6.2.1 Die Verteilungen der zusätzlichen unabhängigen Einflussvariablen242
6.2.2 Determinanten der Kontakthäufigkeit von Stiefeltern245
6.2.3 Determinanten der Beziehungszufriedenheit von Stiefeltern251
6.3 Zusammenfassung der Ergebnisse zur Ausgestaltung von Generationenbeziehungen in Stieffamilien mit erwachsenen Stiefkindern256
7 Zusammenfassung und Ausblick259
7.1 Zusammenfassung der theoretischen Überlegungen zur Erklärung der Ausgestaltung von Generationenbeziehungen261
7.2 Zusammenfassung der empirischen Ergebnisse zur Ausgestaltung von Generationenbeziehungen in verschiedenen Familienformen mit erwachsenen Kindern266
7.3 Schlussfolgerungen und Ausblick271
Literaturverzeichnis276

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpsychologie - Ethik

Der moderne Mensch und seine Zukunft

E-Book Der moderne Mensch und seine Zukunft
Modern Man and the Future Format: ePUB

Der Beitrag ist aus dem ersten Vortrag entstanden, den Erich Fromm 1961 wieder auf deutschem Boden und in deutscher Sprache gehalten hat. Fromm sprach auf einer Konferenz von Psychoanalytikerinnen…

Sozialer Wandel durch Minderheiten

E-Book Sozialer Wandel durch Minderheiten
Chronologie eines Zivilaufstands am Beispiel Martin Luther King Jr.´s Bürgerrechtsbewegung Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Department Psychologie Sozialpsychologie), Veranstaltung:…

Psychoanalyse und Soziologie

E-Book Psychoanalyse und Soziologie
Format: ePUB

Der Beitrag Psychoanalyse und Soziologie ist trotz seiner Kürze einer der Schlüsselaufsätze für Erich Fromms sozial-psychoanalytischen Ansatz. Er kann als das früheste Dokument dafür angesehen werden…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...