Sie sind hier
E-Book

Geschäftsprozessmanagement

AutorThomas Allweyer
VerlagW3L AG
Erscheinungsjahr2005
Seitenanzahl438 Seiten
ISBN9783937137117
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,99 EUR

Geschäftsprozessmanagement – Strategie, Entwurf, Implementierung, Controlling: Ob Betriebswirtschaftler oder Informatiker – die gezielte Gestaltung und das Management der Geschäftsprozesse zählt heute zu den zentralen Aufgaben, wenn es darum geht, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu erhöhen und das Geschäft durch betriebliche Informationssysteme effizient zu unterstützen.

Hierzu ist es erforderlich, das Prinzip der Prozessorientierung zu verstehen und betriebswirtschaftlich-organisatorische mit informationstechnischen Aspekten zu verknüpfen. Einen fundierten Einstieg in diese Thematik bieten der neue Online-Kurs und das Lehrbuch „Geschäftsprozessmanagement“ des W3L-Verlags.

Anhand zahlreicher praktischer Beispiele vermittelt der Autor und Unternehmensberater, Prof. Dr. Thomas Allweyer, ein umfassendes Bild der Grundlagen und der aktuellen Entwicklungen. Anhand aktueller Herausforderungen von Unternehmen werden Einsatzbereiche des Geschäftsprozessmanagements entwickelt – von der Organisationsstruktur bis zum E-Business. Das Thema wird anhand eines Prozessmanagement-Kreislaufs strukturiert.

Ausgehend von strategischen Fragestellungen wird zu Modellierung, Analyse und Entwurf von Geschäftsprozessen übergeleitet. Hierbei werden in der Praxis eingesetzte Modellierungsmethoden wie ARIS, ereignisgesteuerte Prozessketten (EPK) und Unified Modeling Language (UML) verwendet. Es folgt die Implementierung – sowohl in Form organisatorischer Maßnahmen als auch mit Hilfe von ERP-Systemen und service-orientierten Software-Architekturen (SOA).

Mit dem Prozesscontrolling, das die Messung, Überwachung und ständige Verbesserung der Prozesse umfasst, schließt sich der Kreislauf. Im Geleitwort schreibt Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer: "Der Autor, der über mehrjährige Erfahrungen im Prozessmanagement und als Hochschullehrer verfügt, illustriert nicht nur die etablierten Themen wie Prozesskostenrechnung, Simulation und prozessorientiertes Qualitätsmanagement anhand praktischer Beispiele, sondern führt auch in aktuelle Themen ein, wie Sarbanes-Oxley, Business Process Management-Systeme, Service-orientierte Architekturen, Business-to-Business-Integration oder Real Time Enterprise.

Hierbei stellt er stets den Bezug zwischen den verschiedenen Themen her, so dass der Lernende ein konsistentes Gesamtbild entwickeln und die einzelnen Ansätze einordnen kann. Positiv zu werten ist ferner das Erscheinen eines E-Learning-Kurses zu diesem Buch, der durch zahlreiche Tests und Aufgaben die Vertiefung der Inhalte ermöglicht."

Es werden folgende Themen behandelt: Strategisches Prozessmanagement / Balanced Scorecard / Business Process Outsourcing (BPO) / E-Business-Prozesse / ARIS / Ereignisgesteuerte Prozessketten (EPK) / Prozesskostenrechnung / Simulation / Qualitätsmanagementsysteme / Integrierte Managementsysteme / Change Management / ERP-Systeme / Workflow Management / Enterprise Application Integration / Business Process Management-Systeme (BPMS) / Service-orientierte Architekturen (SOA) / Software-Entwicklung mit EPK und UML / Process Performance Management / Real Time Enterprise.

Das Buch enthält 147 Abbildungen und 93 Glossarbegriffe.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

4 Prozessentwurf (S. 129)

Im Teil Prozessentwurf werden zunächst die Grundlagen der Geschäftsprozessmodellierung erarbeitet. Anschließend wird die Anwendung dieser Grundlagen im Rahmen von Projekten diskutiert, bevor Kriterien zur Analyse der Ist-Prozesse entwickelt werden. Weitere Themen sind die Prozesskostenrechung, die Simulation von Geschäftsprozessen, der Entwurf von Sollprozessen sowie der Aufbau von Qualitätsund integrierten Managementsystemen:

- »Grundlagen Prozessmodellierung« (S. 129)

- »Anwendung Prozessmodellierung« (S. 209)

- »Prozessanalyse« (S. 223)

- »Prozesskostenrechnung« (S. 231)

- »Simulation« (S. 243)

- »Sollprozess-Entwurf« (S. 261)

- »Qualitäts- und integrierte Managementsysteme« (S. 270)

4.1 Grundlagen der Geschäftsprozessmodellierung In dieser Gruppierung wird zunächst dargestellt, welchen Nutzen der Einsatz von Modellen für das Geschäftsprozessmanagement hat, welche Inhalte sinnvoll in Form von Modellen dargestellt werden können, und wie die Bildung unterschiedlicher Sichten auf die Geschäftsprozesse hilft, komplexe Prozesse zu überblicken. Als Beispiel für ein Rahmenkonzept zur Geschäftsprozessmodellierung wird die Architektur integrierter Informationssysteme (ARIS) von Scheer erläutert.

Sodann werden wichtige Notationen zur Modellierung der unterschiedlichen Aspekte dargestellt, insbesondere die Modellierung von Leistungen, Funktionen, Daten, Organisationsstrukturen, Kontrollflüssen und Geschäftsregeln. Schließlich wird der Zusammenhang zwischen den vorgestellten Notationen zur Geschäftsprozessmodellierung und objektorientierten Modellen der Software- Entwicklung diskutiert.

Diese Gruppierung enthält die folgenden Wissensbausteine:

- »Nutzen von Prozessmodellen« (S. 130)

- »Inhalt von Prozessmodellen« (S. 135)

- »Verschiedene Sichten auf Prozesse« (S. 140)

- »ARIS als Rahmenkonzept« (S. 146)

- »Leistungen« (S. 152)

- »Funktionen« (S. 158)

- »Daten, Information und Wissen« (S. 165)

- »Aufbauorganisation« (S. 174)

- »Kontrollfluss: EPK« (S. 180)

- »Geschäftsregeln« (S. 190)

- »Prozessmodelle und Objektorientierung« (S. 199)

4.1.1 Nutzen von Geschäftsprozessmodellen

Geschäftsprozesse können auf unterschiedliche Weise dokumentiert werden. Möglichkeiten sind die die Beschreibung in Form von Text, tabellarische Darstellungen, grafische Ablaufdiagramme ohne Verwendung bestimmter Regeln sowie die Erstellung von Modellen gemäß einer bestimmten Notation.

Die geeignete Art der Prozessdokumentation hängt vom jeweiligen Verwendungszweck ab. Viele Firmen, die umfassendere Prozessmanagement-Aktivitäten betreiben, haben sich für die Geschäftsprozessmodellierung gemäß einer definierten Notation entschieden.

In der Praxis werden zur Dokumentation von Geschäftspro- zessen vor allem folgende Mittel verwendet:

- Beschreibung als Text

- Tabellarische Darstellung

- Grafische Darstellung ohne Verwendung einer bestimmten Notation

- Grafische Modelle mit Hilfe einer definierten Notation Jede der genannten Möglichkeiten hat ihre Vor- und Nachteile, die im Folgenden beschrieben werden.

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, den Prozess mit Hilfe eines beschreibenden Textes zu dokumentieren. Abb. 4.1-1 zeigt eine solche Beschreibung. Die Prozessbeschreibung als Text lässt sich einfach mit ei- nem Textverarbeitungssystem erstellen.

Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Inhaltsverzeichnis8
1 Gliederung12
2 Grundlagen14
2.1 Einführung14
2.2 Grundlegende Konzepte des Geschäftsprozessmanagements49
2.3 Historische Entwicklung des Geschäftsprozessmanagements88
2.4 Der Geschäftsprozessmanagement - Kreislauf100
2.5 Vorgehensmodelle106
3 Strategisches Prozessmanagement114
3.1 Aufgaben des strategischen Prozessmanagements114
3.2 Zielsystem des Unternehmens120
3.3 Balanced Scorecard126
3.4 Outsourcing132
4 Prozessentwurf140
4.1 Grundlagen der Geschäftsprozessmodellierung140
4.2 Anwendung der Geschäftsprozessmodellierung220
4.3 Prozessanalyse234
4.4 Prozesskostenrechnung242
4.5 Simulation von Geschäftsprozessen254
4.6 Sollprozess - Entwurf272
4.7 Qualitäts- und integrierte Managementsysteme281
5 Prozessimplementierung312
5.1 Change Management312
5.2 Betriebswirtschaftliche Standardsoftware317
5.3 Workflow Management- Systeme333
5.4 Anwendungsintegration349
5.5 Typen von Anwendungssystemen367
5.6 Software-Entwicklung377
6 Prozesscontrolling396
6.1 Messung von Prozesskennzahlen396
6.2 Planung und Steuerung von Prozessen406
6.3 Real Time Enterprise411
6.4 Ständige Prozessverbesserung418
Literatur424
Namens- und Organisationsindex431
Sachindex432
Mehr eBooks bei www.ciando.com0

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

E-Book Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing
Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Format: PDF

Horst Greifeneder, ein erfahrener Experte für Internet-Marketing, vermittelt in einer praktischen Anleitung, wie Suchmaschinen erfolgreich als Marketinginstrument genutzt werden können, wie sich die…

Verkaufschance Web 2.0

E-Book Verkaufschance Web 2.0
Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen Format: PDF

'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht…

Verteilende eBusiness-Systeme

E-Book Verteilende eBusiness-Systeme
Organisatorische Flexibilisierung am Beispiel eines verteilenden eUniversity-Systems Format: PDF

Bernhard Ostheimer entwickelt ein Set von Konstruktionsprinzipien für 'verteilende eBusiness-Systeme', d.h. Systeme, die flexibel an organisatorische Veränderungen angepasst werden können und…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...