Sie sind hier
E-Book

Gesprächsführung und Beratung

Sicherheit und Kompetenz im Therapiegespräch

AutorClaudia Büttner, Ralf Quindel
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl220 Seiten
ISBN9783540276357
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR

Eine einfühlsame und zielorientierte Kommunikation mit Patienten und Eltern junger Patienten ist meist ausschlaggebend für den Behandlungserfolg. Das Buch geht auf alle für die logopädische Therapie wichtigen Themen von Gesprächsführung und Beratung ein. Praxisrelevantes Hintergrundwissen (Grundbegriffe und Anwendungskonzepte der Psychologie) bildet die Basis für die Vermittlung der Kompetenzen, die die Therapeutin im Alltag braucht: Hier werden Gesprächstechniken, Gesprächsplanung und das praktische Vorgehen, auch in der Gruppenarbeit mit Patienten und Angehörigen, erläutert. Konkret und anschaulich wird die Darstellung durch Situationsbeispiele (z.B. 'Erstkontakt', 'Konflikte', 'Elterngespräch'), die in Bezug auf die Komponenten der Gesprächsführung analysiert und kommentiert werden. Auch auf Fragen der Selbstreflexion der Therapeutin geht das Buch ein (u.a. Kompetenzempfinden, Burnout, Teamarbeit, Supervision). Insgesamt: Für angehende und praktisch tätige Therapeutinnen unentbehrlich als Lehrbuch und Praxis-Ratgeber!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Über die Autoren2
Geleitwort6
Der rote Faden…7
Hinweise zum Text8
Inhaltsverzeichnis9
1 Einführung12
Stellenwert von Beratung in der Sprachtherapie13
Beratungsformen14
Fachliche Beratung: Consulting14
Begleitende Beratung: Counseling15
Zum Gebrauch dieses Buches17
2 Kommunikationspsychologie19
Theoretische Grundlagen der Kommunikation20
Grundbegriffe und Grundprinzipien der Kommunikation20
Ein Kommunikationsmodell22
Die drei Ausdruckskanäle23
Die vier Seiten der Nachricht nach Schulz von Thun25
Kommunikationsregeln nach Watzlawick27
Pannen beim Senden und Empfangen30
Unterschiedliche Zeichensysteme30
Unterschiedlich aufgefasste Bedeutung30
Sender: Widersprüchliche Botschaften30
Empfänger: Anders empfangen als gesendet31
Regelverletzungen32
Fazit: Verstehensmanagement und Metakommunikation34
3 Psychologische Grundlagen37
Einführung in die Psychoanalyse38
Das Unbewusste38
Instanzenmodell und Abwehrmechanismen39
Selbstwertgefühl und Kränkungen41
Psychodynamik der Krankheitsverarbeitung45
Abwehrmechanismen45
Bewältigungsstrategien46
Phasen in der Krankheitsbewältigung47
Die Beziehung zwischen Therapeutin und Klient49
Übertragung und Gegenübertragung49
Transaktionsanalyse51
Selbsthilfegruppen, Beratung und Psychotherapie54
Problemebene und Hilfeangebote55
Selbsthilfe56
Beratungsstellen57
Psychotherapie58
4 Beratungskonzepte62
Einleitung63
Klientenzentrierter Ansatz64
Humanistische Psychologie64
Entwicklung der Persönlichkeit66
Klientenzentrierte Grundhaltungen70
Kritik am klientenzentrierten Ansatz74
Systemischer Ansatz76
Soziale Systeme und ihre Regeln77
Systemische Grundhaltungen81
Kritik am systemischen Ansatz86
Vergleich und Diskussion der Beratungskonzepte88
5 Gesprächsplanung91
Der Beratungsprozess in der Logopädie92
Besonderheiten der Beratung im sprachtherapeutischen Setting92
Sprachtherapeutischer Rahmen des Beratungsprozesses94
Gesprächsziele der Therapeutin94
Spontan auftretende Themen94
Anliegen des Patienten95
Die Phasen im Beratungsprozess96
Themenklärung96
Problembeschreibung und Zielformulierung97
Lösungs.ndung97
Reflexion98
Ein Praxisbeispiel98
Vorbereitung und Durchführung eines Beratungsgesprächs100
Gesprächsvorbereitung100
Organisation100
Begrüßung und »Anwärmphase«101
Themensammlung101
Begleiten versus Führen102
Impulse geben103
Ergebnisse aufzeigen104
Ende des Gesprächs105
6 Gesprächsbausteine106
Einleitung107
Baustein: Beziehung aufbauen108
Positiven Kontakt herstellen108
Symmetrie109
Gesprächsblockaden vermeiden110
Aktives Zuhören112
Offenes Angebot113
Wertschätzende Konnotation und Komplimente113
Baustein: Emotionen aufgreifen115
Paraphrasieren oder verbales Spiegeln115
Verbalisieren emotionaler Erlebnisinhalte116
Wahrnehmen und ansprechen nonverbaler Signale117
Thematisieren von widersprüchlichem nonverbalen und verbalen Ausdruck117
Erkennen von aufgespaltenen Ambivalenzen118
Baustein: Informationen übermitteln121
Informationen auswählen und bündeln121
Informationen verständlich darbieten123
Informationen übermitteln durch Selbsterfahrung124
Baustein: Lösungen finden127
Lösungsorientierte Beratung127
Kontext erfragen128
Auftrag klären129
Problem beschreiben131
Ziel formulieren132
Lösungen konstruieren133
Lösungswege aufzeigen136
Lösungsbewertung138
Baustein: Kon.ikte meistern140
Kon.ikte wahrnehmen140
Metakommunikation141
Humor142
Problematisches Verhalten ansprechen143
Mit Kritik von Klienten umgehen144
7 Ausgewählte Situationen146
Erstkontakt147
Unsichere oder unschlüssige Klienten147
Erstgespräch: Eltern – Kind – Therapeutin149
Wenn die Chemie nicht stimmt150
Reden ohne Punkt und Komma152
Voreingenommenheit154
Antwortinduktionen154
Belastende Erwartungen des Patienten155
Gefühlsausbrüche157
Traurigkeit und Weinen157
Wut und Ärger158
Überschwängliches Lob für die Therapeutin und Kontaktangebote160
Elternberatung161
Expertenerwartung der Eltern163
Distanzierte Eltern164
Schuldgefühle bei Eltern165
Konflikte zwischen Eltern167
Vermittlung von Diagnosen168
Eltern mit behinderten Kindern170
Grenzen der logopädischen Therapie172
Umgang mit Krankheit und Tod172
Anregung von Psychotherapie oder Beratungsangeboten173
Therapieende175
Bilanz ziehen175
Abschied176
Widerstände gegen das Ende der Therapie178
8 Beratung und Gesprächsführung in Gruppen181
Grundlagen der Gruppenarbeit182
Themenzentrierte Interaktion (TZI)182
Kommunikationsregeln in Gruppen183
Die Rolle der Gruppenleiterin184
Gruppenarbeit mit Angehörigen186
Ziele der Gruppenarbeit187
Vor- und Nachteile gegenüber der Einzelberatung187
Modell einer Arbeit mit Angehörigengruppen188
9 Selbstsorge der Therapeutin195
Kompetenzen und Grenzen196
Kompetenzempfinden der Therapeutin196
Persönliche Grenzen der Therapeutin196
Burnout und Helfersyndrom198
Burnout in sozialen Berufen198
Die hilflosen Helfer199
Kollegiale Unterstützung und Supervision201
Kollegiale Fallarbeit202
Supervision205
Zukunftswerkstatt zur Teamentwicklung206
10 Anhang208
Beratungsstellen – Selbsthilfe – Information (Deutschland)209
Kontaktmöglichkeiten209
Psychotherapie209
Selbsthilfeorganisationen209
Informationen211
Feedbackbögen211
Feedbackbogen: Klientenzentrierte Grundhaltungen212
Reflexionsbogen: Gesprächsplanung213
Feedbackbogen: Vermeiden von Gesprächsblockaden214
Literatur215
Sachverzeichnis217

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses Buch ist ein Leitfaden zur Selbständigkeit in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Von der Eignung für das selbständige Arbeiten, über Finanzierungsmöglichkeiten, den…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Erfolgreich mit Selbstbewusstsein

E-Book Erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Das 'Ich bin Ich' Prinzip Format: PDF/ePUB

Wie können Sie Ihr Selbstbewusstein aufbauen? Das Buch hilft Ihnen mit vielen Tipps und Übungen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Machen Sie Ihre…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Wertorientiertes Supply Chain Management

E-Book Wertorientiertes Supply Chain Management
Strategien zur Mehrung und Messung des Unternehmenswertes durch SCM Format: PDF

Supply Chain Management (SCM) steigert den Unternehmenswert, da es Bestände und Kosten reduzieren und zugleich Marktpotenziale optimieren kann. SCM hilft dabei, Kundenbedürfnisse - hinsichtlich…

Online-Assessment

E-Book Online-Assessment
Grundlagen und Anwendung von Online-Tests in der Unternehmenspraxis Format: PDF

Immer mehr Unternehmen nutzen Online-Assessments, um Potenziale von Bewerbern oder Mitarbeitern via Internet zu testen. Online-Tests sind effizient - doch sie setzen auch Grenzen. In diesem Buch…

Weitere Zeitschriften

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...