Sie sind hier
E-Book

Gestaltung und Einführung eines Beteiligungscontrollingkonzeptes für einen mittelständischen Konzern

eBook Gestaltung und Einführung eines Beteiligungscontrollingkonzeptes für einen mittelständischen Konzern Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
98
Seiten
ISBN
9783836623261
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
68,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Wandel von der Verwaltung einzelner Unternehmensbeteiligungen hin zum aktiven Beteiligungscontrolling gewinnt zunehmend an Bedeutung. Hohe technologische Dynamik, immer kürzere Produktlebenszyklen, Globalisierungstendenzen, systemimmanente Probleme von Konzernen und vielfältige Interdependenzen stellen Unternehmensführungen vor komplexer werdende Herausforderungen. Allgemein werden mit einem Beteiligungscontrolling große, international agierende Konzerne, eine Vielzahl von Tochterunternehmen und/oder andere mögliche Beteiligungsformen assoziiert. Doch die Steuerung von Beteiligungen ist unter den genannten Rahmenbedingungen auch für kleine und mittelständische Konzerne von wachsender Relevanz. Gerade hier ist es umso wichtiger, Synergiepotentiale optimal zu nutzen und Wettbewerbsfähigkeit durch Unternehmensverbindungen zu erhöhen. Daher ergibt sich die Notwendigkeit zur Entwicklung eines Controllingkonzeptes, welches die aktive Beteiligungssteuerung fokussiert und das Management bei seinen komplexen Führungsaufgaben unterstützt. Problematisch ist, auf Grund der Forschungsdefizite zu diesem Thema, die inkongruente Begriffsabgrenzung. Der wissenschaftliche Stand zum Beteiligungs- und Konzerncontrolling wird in der betriebswirtschaftlichen Literatur als eher niedrig angesehen. Die Auffassungen reichen von der Betrachtung des Beteiligungscontrollings als Teilbereich des Konzerncontrollings, über die Auffassung, dass das Konzerncontrolling eine Spezialisierung des Beteiligungscontrollings ist, hin zur synonymen Verwendung beider Begriffe. Die folgende Auswahl von Argumentationen soll kurz das bislang fehlende wissenschaftliche Interesse an dieser Thematik verdeutlichen. - ‚Umgekehrt ist Beteiligungs- und internationales Controlling in der Literatur vergleichsweise schwach ausgeprägt, in der Praxis aber bedeutend’. - ‚Begriff und Inhalt des Beteiligungscontrolling wurden bisher in der Literatur eher vernachlässigt. Während Beiträge aus der Wissenschaft nur vereinzelt zu verzeichnen sind, befassen sich Autoren aus der Unternehmenspraxis zunehmend mit dem Thema’. - ‚Allerdings finden sich immer noch Bereiche, die eher als vernachlässigt gelten können. Hierzu zählt auch das Beteiligungscontrolling’. Horváth sieht im internationalen Beteiligungscontrolling die Herausforderung des Controllings für die nächsten Jahre. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein unternehmensspezifisches Beteiligungscontrollingkonzept zur [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Kreativitätstechniken

eBook Kreativitätstechniken Cover

Kreativität ist in jedem innovationsgetriebenen Wirtschaftszweig eine Schlüsselressource. Nutzen Sie sie effektiv!- Alle wichtigen Kreativitätstechniken und ihr optimaler Einsatz- Tipps zur ...

ISO 9001

eBook ISO 9001 Cover

Die ISO 9001 ist der Maßstab für einheitliche Forderungen an ein Qualitätsmanagementsystem: Im Zentrum stehen Prozessorientierung und Kundenzufriedenheit. Dieses Buch gibt einen Überblick über ...

Projektmanagement

eBook Projektmanagement Cover

Projektmanagement Methoden – Techniken – Verhaltensweisen Komplexe, interdisziplinäre Probleme lassen sich nicht intuitiv lösen. Nur mit systematischem Projektmanagement ...

Inhouse Consulting

eBook Inhouse Consulting Cover

Wo liegen die Probleme, die in kleinen und mittleren Unternehmen am häufigsten zu schwerwiegenden betrieblichen Störungen - und im schlimmsten Fall zur Insovenz - führen? Dieses Buch ...

Target Costing

eBook Target Costing Cover

Target Costing ist eine ausgezeichnete Methode, um Preise, Margen, Kundenbedürfnisse und Kosten systematisch und zielgerichtet in Einklang zu bringen. Erfahren Sie mehr über die Grundlagen von ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...