Sie sind hier
E-Book

Gewinner der Globalisierung? Die Bedeutung von Dubai im Weltwirtschaftssystem

eBook Gewinner der Globalisierung? Die Bedeutung von Dubai im Weltwirtschaftssystem Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
160
Seiten
ISBN
9783842817517
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
19,99
EUR

Der Begriff Globalisierung hat sich in den letzten Jahren verselbständigt: Er ist zu einem Abstraktum verkommen und dient als Worthülse den sogenannten Globalisierungsbefürwortern als auch Globalisierungsgegnern. Angesichts der aktuellen Finanzkrise könnte man Globalisierung als ein weltumspannendes Online-Spiel verstehen. Diese Sichtweise verstellt jedoch den nüchternen Blick auf die Ausgestaltung der sogenannten Realwirtschaft. Die Distribution von Gütern ist keinesfalls virtualisiert, sondern an Standorte gebunden, welche miteinander konkurrieren. Das ausdifferenzierte Produktionssystem befördert die internationale Arbeitsteilung, welche vor allem durch international tätige Unternehmen vorangetrieben wird. Bestimmte Standorte übernehmen dabei spezifische Rollen innerhalb des globalisierten Weltwirtschaftssystems: Rohstofflieferant, Teilezulieferer, Produzent, Montagestandort, Forschung und Entwicklung, Warenverteiler etc. Ausgehend von der europäisch dominierten Weltwirtschaft im 17. Jahrhundert beschreibt der Autor die Herausbildung der tripolaren Struktur des Weltwarenhandels. Innerhalb dieser tripolaren Struktur hat eine deutliche Gewichtsverlagerung nach Süd-/Ostasien stattgefunden, welche vornehmlich auf den politischen und vor allem auch technischen Innovationen im Transportwesen der letzten 30 Jahre gründet. Globalisierung ist kein flächendeckendes und weltumspannendes Phänomen: der Blick mit großem Maßstab auf die globalisierte Weltwirtschaft enthüllt Globalisierung als Vernetzung regionaler Cluster von Transnationalen Unternehmen mit Steuerungszentralen als Nodalpunkte des Weltwirtschaftssystems. Diese Steuerungszentralen sind nicht nur virtuell stark miteinander verbunden, sondern auch über den Weltwarenhandel, welcher hauptsächlich auf dem Seeweg abgewickelt wird. Dies erklärt die Milliardeninvestitionen in den Bau von Containerhäfen an der Ostküste Chinas. Von der Gewichtsverlagerung gen Süd-/Ostasien profitieren deshalb vor allem Standorte, welche günstig auf dem Seeweg zwischen den drei Gravitationszentren der Weltwirtschaft liegen. Welche Rolle kann Dubai in einem derartig gestalteten Weltwirtschaftssystem einnehmen?
Die märchenhafte Geschichte von Dubai, welches sich in knapp 50 Jahren vom Fischerdorf zu einer schillernden Metropole im Mittleren Osten entwickelt hat, ist den meisten bekannt. Das einzige Sieben Sterne Hotel der Welt in Form eines Segels und die fantastischen Bauprojekte der Scheichs sind mittlerweile medial omnipräsent. Weniger bekannt sind hingegen Dubais Ambitionen ein Global Player im Wettbewerb um die günstigsten Standorte im Weltwarenhandel zu werden.

Tobias Haberkorn, Studium der Fächer Geographie, Sport, Politikwissenschaft und Pädagogik für das Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Erstes Staatsexamen im Jahr 2007. Derzeit tätig als Studienreferendar an einem Gymnasium.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Internationales Management - internationale Ökonomie

Das schwarze Gold

eBook Das schwarze Gold Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich VWL - Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Note: Sehr Gut, Wirtschaftsuniversität Wien (Institut für Wirtschaftspädagogik / Department für ...

Weltspitze

eBook Weltspitze Cover

Global durchstarten! Dieses Buch beschreibt, wie es deutsche Unternehmen schaffen, ihren internationalen Wirkungskreis kontinuierlich zu erweitern. Sie erfahren alles Wissenswerte, um im Ausland ...

Profit mit Rohstoffen

eBook Profit mit Rohstoffen Cover

Während sich die Aktienmärkte Ende der 90er Jahre im Zuge der größten Spekulationsblase aller Zeiten ihrem Höhepunkt näherten, begann ohne Kenntnisnahme der Öffentlichkeit der Bullenmarkt bei ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...