Sie sind hier
E-Book

Gleichheit als Bedingung für Gerechtigkeit? Alternativen

AutorVaclav Demling
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl21 Seiten
ISBN9783638520096
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar: Zeitgenössische Egalitarismus-Kritik, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Egalitarismus sieht in der Gleichheit eine Voraussetzung für Gerechtigkeit. Anders ausgedrückt kann es der egalitaristischen Theorie zufolge nur dann eine gerechte Behandlung oder einen gerechten Zustand geben, wenn Menschen gleich behandelt werden oder ein zu verteilendes Gut gleichmäßig verteilt wird. In dieser egalitaristischen Vorstellung ist Gleichheit nun kein Wert an sich, sondern dient der Etablierung von Gerechtigkeit, die das eigentliche Ziel darstellt. Ich will in diesem Aufsatz nicht auf den strengen Egalitarismus eingehen, welcher der Gleichheit einen intrinsischen Wert zuschreibt und Gleichheit an sich als gut und wünschenswert ansieht. Es geht hier vielmehr um die Vorstellung, warum, um Gerechtigkeit herzustellen, in irgendeiner Form Gleichheit notwendig ist. Die konkrete Frage lautet, welche Alternativen zu Gleichheit als Gerechtigkeitsbedingung unter Nicht-Egalitaristen diskutiert werden. Mich interessiert vor allem, ob die von den Anti-Egalitaristen angebrachten Kriterien für Gerechtigkeit plausibel sind, ob sie sich nicht möglicherweise gegenseitig ausschließen und in welchem Zusammenhang sie stehen. Natürlich kann hier keine umfassende Darstellung dieser Alternativkonzepte erfolgen. Ich beschränke mich deshalb auf drei Ideen, die versuchen zu zeigen, dass es nicht notwendig, Gleichheit als Bedingung für Gerechtigkeit zu betrachten. Die erste Idee, die ich diskutieren werde, sind Joseph Raz' abnehmende Prinzipien.1 Die Essenz seiner Vorstellung liegt darin, dass es nicht darum gehen kann, Gleichheit zu wollen, sondern die angemessene Behandlung von Menschen. Ein ähnliches Ziel verfolgt Derek Parfit mit seiner Vorrangposition.2 Dem Bedürftigen soll geholfen werden, dabei hat der schlechter gestellte Vorrang vor einem besser gestellten. Schließlich setze ich mich mit Avishai Margalit auseinander, der in seinem Konzept einer anständigen Gesellschaft die nicht demütigende Behandlung von Menschen als Gerechtigkeitskriterium nennt.3 Zunächst werde ich also die genannten Konzepte nacheinander vorstellen und kritisch diskutieren. In einer Zusammenfassung werde ich Raz', Parfits und Margalits Konzepte in einen Zusammenhang stellen und einem Vergleich unterziehen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Six Sigma - ein Konzept zur Unternehmenssteuerung

E-Book Six Sigma - ein Konzept zur Unternehmenssteuerung
Grundsätzliche Konzeption und Einsatzmöglichkeiten in der Finanzbranche Format: ePUB/PDF

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg, Veranstaltung: Fach…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...