Sie sind hier
E-Book

Globale Vergesellschaftung

Perspektiven einer postnationalen Soziologie

AutorOliver Römer
VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl317 Seiten
ISBN9783593422831
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
Sozialwissenschaftler debattieren seit Jahrzehnten über die globale Vergesellschaftung: Der Behauptung, die Soziologie neige zu einem methodologischen Nationalismus, steht die These gegenüber, das Fach finde alle Antworten auf die Globalisierung bereits bei seinen Klassikern vor. Oliver Römer schlägt eine Brücke zwischen beiden Positionen: Indem er die sozialtheoretischen Grundlagen der Globalisierungsdiskussion herausarbeitet, entwirft er Perspektiven einer postnationalen Soziologie.

Oliver Römer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Würzburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
1. Gesellschaft, Gesellschaftsformation, Gesellschaften – Eine Einleitung10
Das Problem des methodologischen Nationalismus und die (mindestens) doppelte Gründungssituation der Soziologie10
Reflexive Doppelungen der Gesellschaftstheorie24
Die gesellschaftliche Form des modernen Nationalstaats30
›Handlung‹ und ›System‹ – Idee und Aufbau des Buches41
2. »Ein Machtmittel allerersten Ranges«: Max Webers Verstehende Soziologie als politische Wissenschaft48
Soziologische Erkenntnis als rationales Ordnen von Handlungen52
Politische Soziologie als Herrschaftssoziologie57
Parlamentarismus, Massendemokratie und imperialer Machtstaat65
Der methodologische Nationalismus im Denken Max Webers70
3. Die Struktur des allgemeinen Handlungssystems: Talcott Parsons’ folgenreiche Weber-Interpretation76
4. Perspektive Weltgesellschaft: John W. Meyer, Niklas Luhmann und Rudolf Stichweh90
Die neo-institutionalistische Version90
Die Theorie autopoietischer Systeme94
5. Regionalismus und Staatenzerfall: Michael Manns neo-weberianische Machtsoziologie106
Grundzüge einer Theorie der Strukturierung106
Eine soziologische Theorie des Nationalstaates110
Der historische Siegeszug des Nationalstaates116
6. »Nicht Staat und nicht Gesellschaft«: Europa als Problem der Gesellschaftstheorie – Eine Zwischenbetrachtung120
7. Die normative Ausgestaltung Europas: Jürgen Habermas’ postnationales Verfassungsprojekt128
Gesellschaftstheorie zwischen hermeneutischer Rekonstruktion und funktionaler Analyse128
Die Institutionalisierung der kommunikativen Vernunft über die interne Verbindung von Recht und Demokratie135
Die Verfassung Europas141
Demokratische Öffentlichkeiten jenseits des Nationalstaates149
8. Europa im globalen Zeitalter: Anthony Giddens’ Diagnose einer posttraditionalen Gesellschaft156
Die Dialektik von Individualisierung und Globalisierung156
Politik des dritten Weges161
Neue transnationale Bündnissysteme168
Zum Verhältnis von politischer Intervention, soziologischer Theorie und Zeitdiagnostik173
9. Divergierende Zeitdiagnosen: Jürgen Habermas und Anthony Giddens – Ein Zwischenfazit186
10. Eine Theorie transnationaler Staatlichkeit: Ulrich Becks kosmopolitische Soziologie196
Die Erfahrung der (Welt-)Risikogesellschaft196
Subpolitik204
Die Kosmopolitisierung des modernen Staates228
Das kosmopolitische Europa243
Empire Europa253
11. Zwischen Theorie und Zeitdiagnostik: Perspektiven einer postnationalen Soziologie – Eine Schlussbemerkung270
Literatur284
Dank314

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Innovationssysteme

E-Book Innovationssysteme

Innovationen entstehen im Kontext interaktiver Lernprozesse systemisch vernetzter Akteure. Im Zentrum strukturell und institutionell eingebetteter Innovationsnetzwerke, die an der Generierung und ...

Kontrolle von Mindestlöhnen

E-Book Kontrolle von Mindestlöhnen

Im Buch werden die Ergebnisse der ersten umfassenden empirischen Untersuchung zur Kontrolle von Mindestlöhnen in Deutschland präsentiert. Es bietet am Beispiel von drei Branchen (Bauhauptgewerbe, ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...