Sie sind hier
E-Book

Glücksfaktor Geld

10 Gebote für finanzielle Freiheit

AutorJean Meyer
VerlagWiley-VCH
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl220 Seiten
ISBN9783527824410
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis21,99 EUR
Es gibt eine Frage, die alle Menschen eint. Diese Frage ist unabhängig von Bildung, Alter und Geschlecht. Sie richtet sich nicht nach Kulturen, nicht nach Werten, diese Frage ist auch losgelöst von Religionen und erst recht von politischen Strukturen. Sie scheint über den Dingen zu schweben, scheint in jedem Menschen verankert. Der Autor hat diese Frage auf seinen Reisen über die Kontinente immer wieder gestellt, und als die Menschen antworteten, sah er in leuchtende Augen, weil alleine die Vorstellung, diese Antwort wäre wahr, ein Glücksfaktor ist.
'Wären Sie gerne Millionär?'
'Ja!'
Reichtum ermöglicht finanzielle Freiheit und finanzielle Freiheit ermöglicht die Erfüllung der eigenen Wünsche.
Jean Meyer begleitet Menschen auf dem Weg in die finanzielle Freiheit. 'Geld', so sein Plädoyer, 'darf kein emotionales Thema sein. Vielmehr leiten Vernunft, Weitsicht und stetige Berechenbarkeit den Weg zur ersten Million. Nicht das schnelle Geld führt zur Freiheit, sondern die kontinuierlich gesetzten Schritte auf einem Weg, der Freude machen kann, an dessen Rand aber ebenso Gefahren lauern.'
Mit 'Glücksfaktor Geld' bringt Jean Meyer deshalb das Thema Geld auf eine berechenbare Ebene und liefert eine probate Anleitung zur messbaren Geldvermehrung. Er verzichtet dabei aber auf Versprechungen, die einfach verpuffen. 'Finanzielle Freiheit', so sein Statement, 'geschieht nicht über Nacht. Sie ist die Summe aus Entschlusskraft, Zeit und einem hohen Grad an Verantwortung für sich selbst und andere.'
Meyer versteht damit sein Buch auch als Entzauberung aller selbsternannten Geldgurus dieser Welt und setzt ihnen mit seinen 10 Geboten ein vernünftiges Credo entgegen. Es lautet: Finanzielle Freiheit ist möglich! Aber es bedarf einer klugen, erfolgserprobten Strategie. Das elfte Gebot, das vielleicht wichtigste, beleuchtet die Persönlichkeit des Lesers, seinen individuellen Zeittakt und seine persönlichen Talente und Stärken, die es ihm ermöglichen, die erste Million auf seinem Konto zu zählen.
Das Buch ist ein Ratgeber mit konkreten Handlungsanleitungen, Checklisten, Tests und Tipps. Es benennt die Risiken, ebenso löst es hinderliche Glaubenssätze und innere Blockaden im Umgang mit Geld.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Einleitung


Von Ertrag, Zins und Zeit


Rund eine Million Menschen in Deutschland haben zumindest eines: keine Sorgen um ihre Existenz. Diese Menschen vermögen das zu besitzen, wonach Sie wahrscheinlich streben – die erste Million auf dem Konto. Das verstehe ich, denn Geld macht zwar nicht per se glücklich, aber gelassen. Mit Geld entfaltet sich die Leichtigkeit des Seins und zudem rückt die Fantasie von einem guten Leben näher an die Wirklichkeit heran. Das zu erfahren, gibt meinem Beruf eine Bedeutung.

Ich bin immer wieder fasziniert, wie finanzielle Freiheit sich in Mimik, Gestik, Haltung eines Menschen widerspiegelt. Es scheint, als würde diese Art der Freiheit die Zellen nähren, sie gesund erhalten, Resilienz erzeugen. Wer reich ist, scheint auszudrücken, dass Krisen oder Verluste ihn nicht umhauen werden. Er steht auf sicherem Grund, mit beiden Füßen fest im Leben. Meine Beobachtungen decken sich mit den soziologischen Studien, die jährlich bekräftigen, dass vermögende Personen neugieriger, kontaktfreudiger und psychisch stabiler seien als solche, denen Geld Nöte bereitet. So lautet das Resümee meiner 25-jährigen Finanzberatung: Geld macht nicht in Gänze glücklich. Doch kann niemand verleugnen, dass es Räume im Denken und Handeln eröffnet, dass es zu einem freien, stärkenorientierten Leben beiträgt. Grund genug, einmal genauer hinzusehen, wie auch Sie den Weg zur ersten Million gestalten können. Verraten will ich Ihnen, dass es ein anstrengender Weg sein wird. Im Sprint werden Sie ihn nicht bezwingen. Für meine Strategie benötigen Sie einen langen Atem und vor allem den Willen, weiterzulaufen, immer weiter, dem Ziel entgegen. Kurzum, den Sprung zur Million über Nacht gibt es nicht! Auch eine allgemeingültige Formel kann ich Ihnen nicht bieten.

So gern ich das täte, es wäre unseriös. In sieben Jahren schafft es heute niemand zum Millionär, der mit einem Gehalt von monatlich 5000 Euro plus im Gepäck losmarschiert. Niedrige Zinsen und eine steigende Inflation verhindern den Traum, sich reich zu sparen, irgendwann von Zinsen sorglos zu leben. Um es deutlich zu sagen: Aktuell beträgt die Rendite privater Haushalte abzüglich der Teuerungsrate minus 0,8 Prozent. Vergessen Sie deshalb Ihr Sparbuch, Ihr Tages- und Girokonto als Möglichkeit der Geldvermehrung. Vergessen Sie bitte auch die Hoffnung auf den Lottogewinn, die Schenkung, das unerwartete Erbe. Vier von fünf Lottomillionären und sonstigen Ad-hoc-Gewinnern sind nach wenigen Jahren ärmer als zuvor. Sie dachten, eine Million sei eine unerschöpfliche Seligkeit auf Erden, und im Nachhinein wissen sie: Der Rutsch kommt mit dem Konsum.

Ich habe in meinen Gesprächen erlebt, wie schwer ein solcher Verlust wiegt, wenn eine einmalige Chance durch Unachtsamkeit zwischen den Fingern zerrinnt. Selten sind mir Menschen begegnet, die unglücklicher waren, gebrochen am eigenen Verhalten. Selbst der Satz, den Philosophen gerne als Mutsatz formulieren, dass nichts im Leben passieren kann, wenn man sich selbst nicht verliert, der hat keine Gültigkeit mehr. Ich empfinde diese Lebensgeschichten als eine Mahnung zur Umsicht. Nicht der Konsum macht glücklich, sondern eine wohldosierte Strategie zur Erhaltung und Vermehrung des Geldes. Mein Plädoyer lautet: Sie sollten Ihr Geld betrachten wie eine Kostbarkeit. Sie sollten es neben Ihrer Gesundheit, Ihrer Familie zum wichtigsten Aspekt Ihres Seins erklären, denn ohne Geld bleiben Sie im Leben unterhalb Ihrer Möglichkeiten stecken. Klingt hart, ist aber wahr.

Plan in der Tasche und im Herzen


Bevor wir Ihren Plan zur ersten Million erstellen, darf ich Ihnen also nicht verschweigen, dass die Zeiten selten ungünstiger waren, obwohl sich das Geldvermögen deutscher Haushalte mit 6016 Milliarden Euro auf einem Rekordniveau bewegt. Das wundert wenig, denn die Zahl derer, die jährlich 60 000 Euro und mehr verdienen, steigt kontinuierlich und damit auch die Bereitschaft, Rücklagen zu bilden. Die Krux ist nur: Das Vermögen wirft keine Erträge ab. Geld auf dem Sparbuch zu horten, hat mittlerweile einen ähnlichen Effekt wie es auf die hohe Kante zu legen – so bezeichnete man im Mittelalter jenes Regal über dem Bett des Hausherrn. Man legte darauf, was vor Diebstahl geschützt werden sollte. Was ist die Alternative?, mögen Sie fragen. Nun, im Gegenzug zu den Zinsen steigen die Dividenden der DAX-Unternehmen. 2018 wird die Ausschüttung über 40 Milliarden Euro betragen. Allerdings wird der Sparer daran nicht teilhaben. Sein Geld liegt gewinnlos brach. Trotzdem wählt die Mehrzahl der Deutschen festverzinsliche Sparformen – und tritt finanziell auf der Stelle. Wer glaubt, das werde sich ändern, weil die Politik ein Einsehen mit den fleißigen Sparern habe, der irrt. Ein Umdenken wird mit Blick auf die aktuelle Finanz- und Wirtschaftssituation nötig, und damit erhält auch der Faktor Zeit eine neue Dimension.

Was ich Ihnen auf den folgenden rund 200 Seiten bieten werde, ist ein Zehn-Punkte-Plan plus eins. Es ist eine Strategie der Vernunft, ausgerichtet nach Ihren Lebensumständen und vor allem nach Ihrer Persönlichkeit. Wir berücksichtigen sowohl Ihre Stärken im Charakter als auch Ihre Verpflichtungen im Alltag, wir begutachten die Finanzwelt und die wirtschaftliche Entwicklung. Wir setzen auf Diversität – und auf meine Erfahrung aus 25 000 Finanzgesprächen. Sie finden in diesem Buch die Summe aller Erkenntnisse, die meine bisherige Lebensleistung begründet. Ich bin nach diesen Schritten finanziell frei geworden. Nicht von heute auf morgen, sondern über eine Zeitstrecke von einem Vierteljahrhundert. Heute stehe ich an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich sage: Die Zeit ist reif für dieses Buch, denn mein Plan von der ersten Million ist viele Male bewährt, ich kann besten Gewissens sagen, dass er wissenschaftlich wasserdicht ist und finanztechnisch einwandfrei funktioniert. Ich habe gesehen, wie Familienvermögen sich vervielfacht hat, wie erarbeitetes Geld sich vermehrt hat. Schritt für Schritt, Jahr für Jahr hat sich der investierte Betrag meiner Klienten erhöht. Sie haben, so darf ich Ihnen versprechen, zumindest eine Sorge abgestreift: die Sorge um ihre finanzielle Zukunft.

Sollten auch Sie zu den sogenannten Gutverdienenden in diesem Lande zählen, also zwischen 60 000 und 100 000 Euro brutto jährlich verdienen, dann haben Sie die Wahl, sich entweder mehrmals jährlich in einen Konsumrausch zu begeben, Haus, Luxusgüter, Autos anzuschaffen oder sich Pauschalreisen zu gönnen, bei denen die Erholung bereits in überfüllten Essenssälen der Hotels in fernen Ländern endet – oder aber Sie schützen Ihre Kostbarkeit, Ihr Geld, vor den Verführungen der anderen. Ich hoffe, Sie nicken bei Letzterem. Aber Achtung. Meine Strategie bedeutet Verzicht und manchmal Schmerz. Das müssen Sie ertragen. Vor den Erfolg hat Gott den Schweiß gesetzt und vor die Million die Entbehrung für viele Jahre. Es mag sogar sein, dass Sie über diese lange Strecke zum Vermögen das Rentenalter erreichen. Sollten Sie nun einwenden, den Sinn dieser Distanzbewältigung nicht zu erkennen, dann darf ich Ihnen verraten: Ein langfristiges Denken und Handeln schließt die Verantwortung für Ihre Kinder und Enkel mit ein. Meine Strategie zur Million ist eine überlebenslange Strategie, die sich über Generationen fortsetzt.

Auf die Frage »Wären Sie gern Millionär?« werden Sie vielleicht erst in zwanzig Jahren mit einem Lächeln antworten.

Besonders die Marke der ersten Million zu durchbrechen, ist ein starkes Stück Arbeit, und Klienten versichern mir glaubhaft, dass sie ein tiefes prägendes Glück empfanden, als sie tatsächlich diese Zahl mit ihrem Namen verbanden. Es bedarf Selbstdisziplin, an dieser Stelle innezuhalten – und weiterzugehen. Nicht den Plan zu durchkreuzen. Keinen Konsumwunsch zu erfüllen. Nicht schwach zu werden und zu denken, man habe sich etwas Besonderes verdient. Denn mit diesem Gedanken könnte die Atemlosigkeit beginnen. Genießen Sie und schweigen Sie!

Ich weiß um die Kraft, die Menschen auf dem Weg zur ersten Million aufbringen müssen, um sich gegen das Zerren der anderen zu wehren. Denn einmal als Millionär oder angehender Millionär erkannt, wollen die anderen Ihre Aufmerksamkeit, mehr noch: Sie wollen Ihr Geld. Ausnahmslos buhlen dann Banker und Berater um Sie. Prüfen Sie gut, an wen Sie sich binden. Vertrauen Sie keinem, der nicht bereits an der Stelle steht, an der Sie landen wollen. Ihr Berater sollte mindestens ein einfacher Millionär sein und damit das lebende Beispiel für das Funktionieren seines Planes, den er Ihnen verkaufen will! Lassen Sie sich nicht beeindrucken von seinem Sportwagen, seiner Villa, seiner Yacht, schieben Sie diese Fotos zur Seite und fragen Sie ihn nach einem Beweis für sein tatsächliches Vermögen. Er sollte es Ihnen ohne Zögern zeigen, denn auch Sie offenbaren ihm Ihre Finanzsituation. Und dann fragen Sie nach seinem konkreten und langfristigen Plan mit einer individuellen Note. Im Vordergrund stehen drei Begriffe: Kapital, Zinsen und Zeit. Dieses Dreieck – Kapital, Zins und Zeit – ist der Rahmen für jede Handlung. Nur dieser Dreiklang gibt Ihnen Sicherheit. Dazu später mehr.

Eine Frage der...


Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Geld - Finanzen - Kapitalanlage

Börsen- und Finanzlexikon

E-Book Börsen- und Finanzlexikon
Rund 4000 Begriffe für Studium und Praxis Format: ePUB

Zum Buch Rund 4000 Begriffe für Studium und Praxis Die anhaltende Dynamik an den Finanzmärkten verlangt neben dem Einsatz der klassischen Finanzierungsinstrumente vermehrt die intensivierte…

Mehr Geld für Schüler und Studenten

E-Book Mehr Geld für Schüler und Studenten
Vergünstigungen kennen und ausschöpfen; Alles rausholen aus Praktika, Jobs und BAföG Format: PDF

Jobben ohne Abzüge Wer seine Rechte und Ansprüche kennt, genießt Vorteile und spart Geld. Erfahren Sie, von welchen besonderen versicherungs- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen Sie als Schüler…

Maximale Sicherheit

E-Book Maximale Sicherheit
Schutz in allen Lebensbereichen Format: ePUB

Sie haben Angst davor, dass in Ihrem Leben mal etwas schief läuft? Angst davor die Existenz zu verlieren? Angst vor schlimmen Krankheiten, die Ihnen oder Ihren Lieben passieren können? Angst vor dem…

Mach, was Du willst

E-Book Mach, was Du willst
Design Thinking fürs Leben Format: ePUB

Design Thinking hilft, kreative Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Die Autoren übertragen dieses Prinzip auf das Leben und die Berufswahl. Denke wie ein Designer: Stelle Fragen, suche…

Wie finde ich die besten Investmentfonds?

E-Book Wie finde ich die besten Investmentfonds?
Alles über Arten, Auswahl, Streuung, Chancen, Rendite und Kosten Format: PDF

Für Sie als Anleger und Sparer bieten Investmentfonds eine Reihe von praktischen Vorteilen. Doch die richtigen Fonds aus einer Vielzahl von Produkten auszuwählen, ist sowohl für Einsteiger als auch…

So geht Geld

E-Book So geht Geld
Richtig sparen, vorsorgen und anlegen Format: ePUB

Unverzichtbar im Banken-, Renten- und VersicherungsdschungelFinanzexperte Michael Braun beantwortet einfach und für jedermann verständlich die wichtigsten Fragen rund ums Geld. Er verrät…

Der Eigentumsskandal

E-Book Der Eigentumsskandal
Wie die Politik Wohlstand verhindert und was wir dagegen tun können Format: PDF

Der Traum vom Eigenheim - für viele Deutsche liegt seine Verwirklichung in weiter Ferne. Deutschland ist DAS Mieterland: Mehr als die Hälfte aller Menschen in unserem Land lebt zur Miete statt in den…

Die Verwaltung von Wohnungseigentum

E-Book Die Verwaltung von Wohnungseigentum
Das Praxisbuch für Verwalter, Beiräte und Wohnungseigentümer Format: ePUB

Die Verwaltung von Wohnungseigentum stellt Laien und oftmals selbst Profis vor eine Reihe von Herausforderungen. Kompetent, fundiert und gleichsam übersichtlich aufbereitet erläutern die Experten für…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...