Sie sind hier
E-Book

Green Buildings: Nachhaltiges Bauen auf dem deutschen und amerikanischen Gewerbeimmobilienmarkt

AutorChristian Puls
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl111 Seiten
ISBN9783836623520
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis53,00 EUR
Ein Green Building ist eine Immobilie, welche die Reduktion des Einflusses auf Umwelt und menschliche Gesundheit zum Ziel hat. Green Buildings werden entworfen, um Strom und Wasser einzusparen und um negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt über den gesamten Lebenszyklus zu minimieren. Dieses Buch analysiert aus Sicht des deutschen und amerikanischen Gewerbeimmobilienmarkts die Faktoren, welche die Green Building-Bewegung derzeit vorantreiben. Es verdeutlicht an praktischen Beispielen, wie sich Investitionen in nachhaltige Gebäude rechnen und gibt einen Überblick über die angewandten Techniken. Weiterhin wird darüber aufgeklärt, welche Vorschriften und Zertifikate das nachhaltige Bauen in der BRD und den USA bestimmen und auszeichnen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Rolle des amerikanischen Zertifikats für "Leadership in Energy and Environmental Design" (LEED) sowie des Zertifikats der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen. Abschließend gibt eine Umfrage unter Experten Einblicke in die derzeit vorherrschenden Meinungen über Green Buildings und zeigt mögliche Potenziale dieser Bewegung auf.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Kapitel 5. Umfrage zur Entwicklung und Potenzialen von Green Building

Baustandards Im Zeitraum von Juni bis Juli 2008 wurde im Rahmen dieser Untersuchung eine Meinungsumfrage mit dem Titel „Green Building Bewegung“ unter führenden Experten der deutschen Immobilienbranche durchgeführt. Es wurden insgesamt 21 Experten, jeweils drei aus den Bereichen Investment, Ingenieurwesen, Architektur, Politik, Wissenschaft und Forschung sowie Bauträger und Zulieferer der Branche befragt. Ein Großteil der Befragung erfolgte im Rahmen der Consense Messe in Form von Umfragebögen (siehe Anhang I) in Stuttgart vom 17.06. -18.06.2008. Wie bereits erwähnt, wurde dort zu diesem Zeitpunkt einem ausgewählten Fachpublikum das Konzept des DGÜNB vorgestellt. Alle weiteren Fragebögen wurden gezielt an ausgewählte persönliche Kontakte sowie an Kontakte der HSH Real Estate versendet. Beispielsweise nahmen die Firmen Drees &, Sommer, HochTief, CBP, Bayer Material Science, Fauenhofer IRB, Renz Solution, Griese Treuhand, Eternit, Pontos, Lindner, DIBU, Rothschild, HSH Real Estate und Xella an der Umfrage teil.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Green Buildings1
Inhalt3
Abkürzungsverzeichnis5
Tabellenverzeichnis6
Abbildungsverzeichnis7
1. Zielsetzung und Gang der Untersuchung9
1.1 Zielsetzung9
1.2 Gang der Untersuchung9
2. Grundlagen und Rahmenbedingungen11
2.1 Definitionen11
2.2 Push und Pull Faktoren der Green Building Bewegung13
2.2.1 Klimatischer Wandel & Energiepreisentwicklung15
2.2.2 Medien, Sozial- Kultur und Politik21
2.2.3 Architektur & technische Entwicklung24
2.2.4 Positive Auswirkung von Wohn und Raumkomfort35
2.2.5 Nachfrage und Akzeptanz von Green Buildings36
2.2.6 Quantitative Faktoren der Wirtschaftlichkeit von Green Buildings38
2.2.7 Qualitative Faktoren der wirtschaftlichen Betrachtung von Green Buildings43
2.2.8 Übersicht der wirtschaftlichen Faktoren und finanzwirtschaftliche Ausblicke44
3. Marktanalyse47
3.1 Lage und Perspektive der deutschen Bauwirtschaft47
3.2 Lage und Perspektive der amerikanischen Bauwirtschaft49
4. Baustandards, Richtlinien und Zertifikate im Vergleich51
4.1 ISO/DIN - Normen51
4.2 EnEV / Energieausweis52
4.3 Deutsches Gütesiegel für nachhaltiges Bauen55
4.4 Energy Star58
4.5 LEED60
4.6 Energy Policy Act 200565
4.7 Übersicht66
5. Umfrage zur Entwicklung und Potenzialen von Green Building69
5.1 Konzeption der Umfrage69
5.2 Auswertung der Umfrage70
6. Zusammenfassung87
Literaturverzeichnis:93
Anhang101

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Corporate Real Estate Management

E-Book Corporate Real Estate Management
Schnelleinstieg f?r Architekten und Bauingenieure Format: PDF

Thomas Glatte vermittelt in kompakter Form die Grundlagen und ausgew?hlte Spezifika des Corporate Real Estate Managements. Der Autor erl?utert den Einfluss der Unternehmensstrategie auf die…

Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1

E-Book Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1
Grundlagen, Betriebswirtschaft, Unternehmensrechnung, Baubetriebsrechnung, Nachträge und Claims, Wirtschaftlichkeit, Unternehmensfinanzierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der…

Das Auftragsrisiko im Griff

E-Book Das Auftragsrisiko im Griff
Ein Leitfaden zur Risikoanalyse für Bauunternehmer Format: PDF

Bei der Vergabe von Bauleistungen müssen Bauunternehmer Angebote mit verbindlichen Preisen abgeben. Den Zuschlag erhält in vielen Fällen das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot. Dieses Angebot…

Energieausweis - Das große Kompendium

E-Book Energieausweis - Das große Kompendium
Grundlagen - Erstellung - Haftung Format: PDF

Mit der Umsetzung der Forderung und schrittweisen Einführung eines einheitlichen und verbindlichen Energieausweises bei der Errichtung, dem Verkauf oder der Neuvermietung von Wohnungen und Gebäuden…

Baumanagement und Bauökonomie

E-Book Baumanagement und Bauökonomie
Aktuelle Entwicklungen Format: PDF

Der Markt für Bauleistungen ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Immer häufiger wurden - und werden - von den Bauherren nicht nur reine Bauleistung, sondern auch die Bereitstellung…

Real Estate und Facility Management

E-Book Real Estate und Facility Management
Aus Sicht der Consultingpraxis Format: PDF

Die Autoren behandeln die Anforderungen an ein modernes Management im Sinne eines integrativen Ansatzes: vom Portfolio- und Property Management über die Projektentwicklung und das Projektmanagement…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...