Sie sind hier
E-Book

Grenzüberschreitung in 'Bodas de Sangre'

AutorMelek Dingil
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl17 Seiten
ISBN9783656338710
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1.7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit wird das Theaterstück Bodas de sangre, von Federico García Lorca, anhand von Lotmans Raumsemantiktheorie analysiert und beschäftigt sich dabei besonders mit der Struktur des Stückes und der Figuren, um den Handlungsverlauf nachvollziehen und das vorliegende Ende deuten zu können. Um dem sinnvoll nachgehen zu können, ist die Arbeit in zwei Teile unterteilt. Dabei gilt es im ersten Teil zunächst das Raummodell Lotmans zu erläutern, indem besonders auf die Konstruktion des Raumes, ihrer Grenze, sowie auf das Problem des Sujets und der Figur eingegangen wird. Ferner gilt es dieses Raummodell auf die literarische Struktur von Bodas de Sangre anzuwenden. Hier soll der Fokus auf den Figuren und deren Funktion im Geschehen liegen, sodass die handelnden Figuren und deren Charaktere in ihrem Verhalten näher beleuchtet werden. Juri M. Lotman, russischer Literaturwissenschaftler und Semiotiker, wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts geboren und spezialisierte sich zunächst auf russische Literatur des 18. Jahrhunderts. Zu einem späteren Zeitpunkt jedoch richtete er sein Augenmerk auf die Struktur erzählender Texte, die er in seinen Werken Die Struktur literarischer Texte und Das Problem des künstlerischen Raums behandelt, welche im Folgenden als Grundlage der Analyse dienen sollen. Im Gegensatz zu den überwiegend theoretischen Entwürfen in der Erzählanalyse, steht bei Lotman nicht die zeitliche Struktur der Erzählung im Vordergrund, sondern die räumliche Struktur erzählender Texte. Bodas de Sangre, welches im Rahmen einer Trilogie zusammen mit La Casa de Bernarda Alba und Yerma erschienen ist, galt bereits zu seiner Veröffentlichungszeit als traditionsbrechend. Um welche Traditionen es sich dabei handelt und wie genau diese durchbrochen werden, soll ebenfalls konkretisiert werden. Feststeht, dass Lorca durch das Stück Kritik an dem traditionell denkenden Spanien geübt hat, indem er auf die tabuisierten Themen jener Zeit eingeht. Seine Kritik spiegelt sich hauptsächlich in der Konstruktion des Raumes und der Figurenkonstellation wider, welche uns durch Lotmans Raummodell ersichtlich werden und somit eine Analyse des Ausgangs ermöglichen soll.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Überzeugungsstrategien

E-Book Überzeugungsstrategien
Format: PDF

Wissentlich oder unwissentlich sind wir ständig mit Überzeugungsstrategien konfrontiert: in Werbung, Politik und Alltagskommunikation. Vertreter eines weiten Fächerspektrums (u. a. Philosophie,…

Lesesozialisation vor dem Schuleintritt

E-Book Lesesozialisation vor dem Schuleintritt
Ein Vortrag von Bettina Kümmerling-Meibauer im Vergleich mit einem Aufsatz von Petra Wieler Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1+, Technische Universität Hamburg-Harburg (Grundschulpädagogik, Sprachlicher Anfangsunterricht…

Weitere Zeitschriften

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...