Sie sind hier
E-Book

Gründe für die enge Verbundenheit der USA zu Israel

eBook Gründe für die enge Verbundenheit der USA zu Israel Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
19
Seiten
ISBN
9783640201846
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Bei der Beschäftigung mit der US-amerikanischen Außenpolitik nach dem zweiten Weltkrieg stößt man unweigerlich auf das Thema Israel. Nach dem Ende des Krieges 1945 hat die USA ihren Einfluss im Nahen Osten Stück für Stück ausweiten und die hegemoniale Kontrolle über das Gebiet von den Mandatsmächten Frankreich und dem britischen Empire übernehmen können. Seit dem wird auf amerikanischer wie auf israelischer Seite stets die Special Relationship, die besondere Beziehung beider Staaten zueinander, hervorgehoben. Am 14 Mai 2008 als Präsident George W. Bush zu den Feierlichkeiten des sechzigsten Gründungstages Israels in Jerusalem eine Rede hielt, nannte er die USA 'den ältesten und besten Freund Israels'. Diese Freundschaft äußert sich von amerikanischer Seite durch jahrlange wirtschaftliche, militärische und diplomatische Unterstützung Israels. Die direkte Auslandshilfe beträgt heute durchschnittlich drei Milliarden Dollar pro Jahr und macht Israel damit zum meistgefördertesten Land der Welt. Die USA haben die Wirtschaft Israels subventioniert und stark gemacht. Die jährlichen Militärhilfen verschafften Israel eine Vormachtstellung im Nahen Osten und die diplomatischen Bemühungen Washingtons schützten das Land vor negativen Folgen des eigenen oder ausländischen Handelns.
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dieser engen Beziehung und versucht die möglichen Gründe dafür zu finden. Aus der Sicht Israels ist es verständlich, dass ein solch großzügigen Partner mit offenen Armen empfangen wird. Die interessante Frage ist also, was treibt die USA dazu den Staat Israel scheinbar uneingeschränkt zu unterstützen?

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...