Sie sind hier
E-Book

Grundlagen erfolgreicher Mitarbeiterführung

Führungspersönlichkeit, Führungsmethoden, Führungsinstrumente

AutorHartmut Laufer
VerlagGabal Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl176 Seiten
ISBN9783862000401
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Komplexere und sich schnell ändernde Arbeitsprozesse, neue Wertvorstellungen und wachsende Aufgaben stellen Führungskräfte vor immer schwierigere Herausforderungen. Doch erfolgreiches Führen ist auch heute kein Ding der Unmöglichkeit. Vertrauensaufbau und ein situationsgerechter Führungsstil können in kleinen und großen Unternehmen die Wirtschaftlichkeit fördern ohne die Menschlichkeit zu vernachlässigen. Dieses Buch zeigt praxisnah wie Mitarbeiter motiviert werden können, wie das richtige Maß an Kontrolle aussieht und eine Kritik konstruktiv geäußert werden kann. Besonders wertvoll sowohl für angehende Führungskräfte als auch erfahrene Praktiker sind die Arbeitshilfen im Anhang: - Checklisten zur Vorbereitung von Mitarbeitergesrächen - Leitfäden für verschiedene Gesprächsarten - Formblätter für Zielvereinbarungen - Maßnahmenkataloge

Hartmut Laufer hat Maschinenbau sowie Wirtschaftswissenschaften studiert und bekleidete verschiedenartige Führungspositionen in Industrie und Verwaltung. Schon früh betätigte er sich nebenberuflich als Führungskräftetrainer und Fachhochschuldozent. Er war Mitbegründer des MENSOR Instituts für Managementwicklung und systemische Organisationsberatung in Berlin, dessen Leiter und einer der Trainer er bis heute ist. Seine vielfältigen Praxiserfahrungen nutzt er seit einigen Jahren als Bestsellerautor diverser Managementbücher sowie für die Konzeption von E-Learning-Kursen und Lernvideos.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
1. Mitarbeiterführung heute (S. 13-14)

Mitarbeiterführung als Qualitätskriterium erfolgreicher Unternehmen

Unter den derzeitigen Marktbedingungen – also einem Markt mit wachsendem Angebot, aber eher sinkender Nachfrage – können Unternehmen langfristig nur dann überleben, wenn sich ihre Leistungsangebote an den Kundenwünschen orientieren. Die Kunden sind es schließlich, die das Geld bringen und dem Unternehmen die Geschäftsgrundlage sichern. Was aber sind die entscheidenden Voraussetzungen für die Zufriedenheit der Kunden? Zum einen erwarten die Kunden attraktive Produkte mit einem günstigen Preis-Leistungs- Verhältnis, zum anderen – und das gilt natürlich insbesondere für den Dienstleistungsbereich – möchten sie zuvorkommend behandelt werden. Ob ein Unternehmen diese Voraussetzungen schaffen kann, hängt letztlich von seinen Beschäftigten ab, denn

- attraktive Waren- und Leistungsangebote lassen sich nur mit kreativen Mitarbeitern entwickeln,
- preisgünstige Angebote sind nur bei hoher Produktivität und somit hoher Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter möglich,
- eine hohe Produkt- bzw. Leistungsqualität setzt die Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt der Mitarbeiter voraus und
- wie sich die Kunden behandelt fühlen, hängt in erster Linie vom Engagement und von der Freundlichkeit der Mitarbeiter ab.

Derartige Einstellungen und Arbeitshaltungen sind naturgemäß von der Zufriedenheit der Mitarbeiter selbst abhängig. Ein Mitarbeiter, der sich ständig unter Druck gesetzt fühlt, wird wohl kaum seine Kreativität optimal entfalten können.Wer sich schikaniert fühlt, wird möglicherweise sogar aus Trotz nachlässig arbeiten.Einem Mitarbeiter, der sich ständig mit seinem Vorgesetzten herumärgert,wird es schwer fallen, sich einem Kunden gegenüber verständnisvoll und freundlich zu verhalten.

Freundlichkeit hat nun mal etwas mit Freude zu tun, und wer keinen Grund zur Freude hat, vermittelt auch keine. Kundenzufriedenheit ist in erster Linie eine Funktion der Mitarbeiterzufriedenheit. Letztlich geht es stets um Menschen und deren Gefühle. Immer wieder lässt sich daher folgende Ursache-Wirkungs- Kette beobachten: So wie eine Unternehmensleitung mit den Führungskräften umgeht, so behandeln diese ihre Mitarbeiter und so verhalten sich die Mitarbeiter schließlich gegenüber den Kunden! Das Europäische Modell für Business Excellence 1), kurz EFQM-Modell 2) genannt, veranschaulicht diese Zusammenhänge. Es ist ein ganzheitliches Modell der Qualitätssicherung in Unternehmen und basiert auf den drei Säulen des Total Quality Management (TQM).
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Müssen Sie dieses Buch lesen?9
Einige hilfreiche Lesehinweise12
1. Mitarbeiterführung heute14
Mitarbeiterführung als Qualitätskriterium erfolgreicher Unternehmen14
Leitungs- und Führungsaufgaben im Managementprozess17
Erfolgreiches Führen - heute schwieriger denn je21
Führungsauftrag und Führungsziele23
Grenzen der Mitarbeiterführung im modernen Management26
2. Führen kann man lernen28
Merkmale der Führungspersönlichkeit28
Entwicklung zur Führungspersönlichkeit30
Rationale und emotionale Intelligenz34
Führen können heißt entscheiden können35
Fachbegriffe der Führungslehre40
3. Wer treffen soll, braucht ein Ziel43
Wünsche, Visionen, Leitbilder und Ziele43
Zielmanagement im Unternehmen45
Voraussetzungen wirkungsvoller Zielsetzung49
Die Formulierung macht es53
Führen durch Zielvereinbarung56
Das Zielvereinbarungsgespräch59
Sorgfâltige Gesprächsvorbereitung61
Inhalte und Ablauf des Zielvereinbarungsgesprächs63
Zielvereinbarung und Ergebnissicherung64
4. Dauerhafter Führungserfolg durch Vertrauen65
Wann und warum wir vertrauen65
Formen und Ausprägungen von Vertrauen67
Balance zwischen Vertrauen und Misstrauen70
Vertrauen in der Mitarbeiterführung72
Vertrauensbildendes Führungsverhalten77
5. Auf den Stil kommt es an82
Umgang mit menschlichen Widerständen82
Führungsstile im Wandel86
Autokratisch oder demokratisch führen?95
Kein Entweder-oder, sondern situationsgerecht führen!98
Demokratisch geprägter situativer Führungsstil101
Delegation als Führungsmethode104
6. Nur motivierte Mit- Arbeiter arbeiten mit111
Grundbegriffe und Grundsätze der Motivationspsychologie111
Ursachen von Leistungs- oder Verhaltensmängeln113
Anreize zur Arbeitsmotivation116
Für die Führungspraxis hilfreiche Motivationstheorien120
Vielfalt der Mitarbeitermotive am Arbeitsplatz128
Geld als Motivationsanreiz129
Innere Kündigung und Selbstpensionierung133
7. Reparieren und nicht demontieren138
Notwendigkeit und Funktionen von Kontrolle138
Emotionale Auswirkungen von Kontrolle140
Die verschiedenen Arten von Mitarbeiterkontrolle142
Grundregeln motivierender Mitarbeiterkontrolle144
Ungeliebt und oft gemieden: das Kritikgespräch146
Konsequente Zielverfolgung trotz demokratischen Führens149
Zielerreichung und Schlusswort153
Arbeitshilfen154
Praxisbeispiele motivierender Führungsmaßnahmen154
Anzeichen innerer Kündigung158
Effekte der unterschiedlichen Kontrollarten159
Checkliste zur Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen162
Leitfaden für Zielvereinbarungsgespräche163
Formblatt für Zielvereinbarungen165
Leitfaden für Beurteilungs-/Fördergespräche166
Checkliste für Beurteilungs-/Fördergespräche168
Leitfaden für Kritikgespräche169
Ergänzende Literatur171
Stichwörter175

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Handbuch Mitarbeiterbefragung

E-Book Handbuch Mitarbeiterbefragung
Format: PDF

Zufriedene Mitarbeiter gestalten bessere und intensivere Kundenkontakte, und zufriedene Kunden sind die wichtigsten Garanten für den wirtschaftlichen Gesamterfolg von Unternehmen. Es ist somit…

Existenzgründung Schritt für Schritt

E-Book Existenzgründung Schritt für Schritt
Mit 3 ausführlichen Businessplänen Format: PDF

Dieser praxisorientierte Ratgeber vermittelt Schritt für Schritt, was bei der Existenzgründung zu beachten ist. Von den rechtlichen Rahmenbedingungen über die Vorbereitung der Gründung bis zur…

Employer Branding

E-Book Employer Branding
Human Resources Management für die Unternehmensführung Format: PDF

Die Kompetenz der eigenen Mitarbeiter ist das wichtigste Differenzierungsmerkmal für deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb. Zwei praxisorientierte Experten für Personalentwicklung versetzen Top…

Ganz einfach kommunizieren

E-Book Ganz einfach kommunizieren
Emotionale Kompetenz für Ihren Führungsalltag Format: PDF

Kommunikation ist alles - insbesondere im Führungsalltag. Nur wer seine Wirkung auf Mitarbeiter einschätzen und authentisch einsetzen kann, wird andere Menschen  überzeugen und sie für gemeinsame…

TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam

E-Book TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam
Praxisleitfaden zum Team Management System nach Charles Margerison und Dick McCann Format: PDF

Das Buch stellt das Team Management System (TMS) der Teamerfolgsforscher Margerison/McCann erstmals auf Deutsch vor. TMS gilt als das weltweit führende Modell für Teamperformance. Das Buch benennt…

Macht und Vertrauen in Innovationsprozessen

E-Book Macht und Vertrauen in Innovationsprozessen
Ein empirischer Beitrag zu einer Theorie der Führung Format: PDF

Diana E. Krause untersucht, wie Verhaltensweisen von Führungskräften den Erfolg von Innovationen und die Einstellung, Emotionen und innovationsbezogenen Verhaltensweisen nachgeordneter Führungskräfte…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...