Sie sind hier
E-Book

Handbuch Biographieforschung

VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl777 Seiten
ISBN9783658218317
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis79,99 EUR
Dieser Band bietet einen umfassenden Einblick in die große thematische, methodische und methodologische Breite und Tiefe der Biographieforschung und präsentiert einen Überblick über die verschiedenen Theorien, Ansätze und Forschungsfelder.

Dr. Helma Lutz ist Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main. 
Dr. Martina Schiebel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Pädagogik, Fachgruppe Forschungsmethoden.
Dr. Elisabeth Tuider ist Professorin für Soziologie der Diversität am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Einleitung: Ein Handbuch der Biographieforschung10
Literatur16
Teil I Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung18
Biographieforschung und Kritische Theorie19
Zusammenfassung19
1Einleitung20
2Adornos, Kracauers und Benjamins Kritik an der „Biographien-Mode“20
3Habermas’ Modell der kommunikativen Alltagspraxis24
4Das aktuelle Interesse an der Biographieforschung im Lichte der Kritischen Theorie26
Literatur28
Biographieforschung und Figurationstheorie30
Zusammenfassung30
1Einleitung30
2Elias und Bourdieu als „Figurationstheoretiker“ und ihre Anschlussfähigkeit für die Biographieforschung32
3Ein empirischer Beleg für die Verbindung von Biographieforschung und Figurationstheorie36
4Fazit: Die Verknüpfung von Mikro- und Makrosozialität41
Literatur42
Konstruktivismus und Biographieforschung44
Zusammenfassung44
1Einleitung45
2Vielfalt konstruktivistischer Perspektiven46
3Sozialkonstruktivismus und wissenssoziologischer Konstruktivismus47
4Kognitionstheoretischer, sog. Radikaler Konstruktivismus49
5Neuere konstruktivistische Ansätze – die Akteur-Netzwerk-Theorie50
6Fazit: Biographie als Ordnungsformat analysieren52
Literatur53
Grounded Theory und Biographieforschung55
Zusammenfassung55
1Einleitung: Hintergrund und Entwicklung der Grounded Theory56
2Forschungsprinzipien der Grounded Theory56
2.1Zirkulärer Forschungs- und Erkenntnisprozess56
2.2Konzeptualisieren durch Codieren57
2.3Permanentes Vergleichen57
2.4Theoretisches Sampling58
2.5Prozessbegleitendes Schreiben und Visualisieren58
3Verbindungen zwischen Grounded Theory und Biographieforschung58
3.1Zum Konzept ‚Biographie‘ in Grounded Theory-Arbeiten59
3.2Konzeptualisierung von Verläufen in Grounded Theory und Biographieforschung60
3.3Zur Bedeutung von Grounded Theory für die Erforschung von Biographien61
3.4Grounded Theory in der Methodenliteratur zur Biographieforschung62
4Grounded Theory meets Biographieforschung – ein kontroverses Fazit63
Literatur64
Theorien der Moderne und Biographieforschung68
Zusammenfassung68
1Die geschichtswissenschaftliche Perspektive auf die Moderne als gesellschaftliche Epoche69
2Soziologische Theorien der Moderne70
3Biographieforschung und Moderne74
Literatur77
Biographieforschung und Systemtheorie – eine Verhältnisbestimmung80
Zusammenfassung80
1Systemisch eingebettete biographische Praktiken81
2Doing biography als gemeinsame Herausforderung84
3Zur Relevanz von Platzierungs- und Identifizierungsformaten85
4Zum Stellenwert von sozialen Formaten86
5Platzierungs- und Identifizierungsmöglichkeiten in einer virtualisierten Welt88
6Schlussbemerkung90
Literatur90
Poststrukturalismus und Biographieforschung93
Zusammenfassung93
1Einleitung94
2Poststrukturalismus und Biographie(forschung)95
3Die ‚Dezentrierung des Subjekts‘ – Methodologische Implikationen96
4Universalismus und die ‚Situierung narrativer Identität‘ – methodische Reflexionen97
5Poststrukturalistische Biographieforschung: Forschungsfelder98
5.1Antworten auf die Subjektkritik – methodologische Entgegnungen99
5.2Situierung statt Universalismus – methodische Umsetzungen99
6Schluss101
Literatur101
Postkolonialität und Biographieforschung104
Zusammenfassung104
1Einleitung105
2Postkoloniale Theorien: (biographieanalytische) Anknüpfungspunkte106
3Postkolonialitätsdebatte in der Biographieforschung109
4Methodisch-Methodologische Herausforderungen postkolonialer Biographieforschung111
Literatur113
Bourdieu und die Biographieforschung117
Zusammenfassung117
1Einleitung117
2Bourdieus Positionierung(en) zur Biographieforschung und Repliken118
3Anmerkungen zum Import Bourdieuscher Heuristiken und zu method(olog)ischen Verflechtungen in der Biographieforschung121
3.1Zum Import Bourdieuscher Heuristiken121
3.2Method(olog)ische Verflechtungen mit „klassischen“ hermeneutischen Verfahren123
4Fazit124
Literatur125
Diskurstheoretische Ansätze der Biographieforschung129
Zusammenfassung129
1Einleitung130
2Problematisierungen des Diskurses: Warum diskurstheoretische Ansätze in der Biographieforschung?131
3Formation des Diskurses: Konzeptionelle Zugänge zum Brückenschlag zwischen Diskurs- und Biographieforschung133
4Dispositive des Diskurses: Forschungsmethodische Ableitungen134
5Fazit136
Literatur137
Intersektionelle Biographieforschung141
Zusammenfassung141
1Intersektionalität – Vielfältige Genealogien142
2Intersektionalität in der Biographieforschung145
3Intersektionelle Biographieforschung als Methode145
4Forschungsstand und offene Fragen148
Literatur149
Geschichtswissenschaft/Oral History und Biographieforschung153
Zusammenfassung153
1Einleitung: Lebensgeschichten im Kontext lang- und kurzfristiger gesellschaftlicher Transformationsprozesse154
2Soziologische Biographieforschung und Alltagsgeschichte/Oral History155
3Historische Biographieforschung und Mehrgenerationenstudien157
4Fazit160
Literatur161
Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung165
Zusammenfassung165
1Einleitung165
2Historische Anfänge: Aufklärung und Biographie166
3Die empirische Alltagswende: Etablierung der Biographieforschung167
4Konsolidierung der erziehungswissenschaftlichen Biographieforschung168
5Gegenwärtige Forschungsfelder der Erziehungswissenschaft170
6Fazit172
Literatur173
Psychologie und Biographieforschung176
Zusammenfassung176
1Aktuelle Situation177
2Neuere biographiebezogene Ansätze in der Psychologie178
2.1Narrative Psychologie178
2.2Feministische Psychologie178
2.3Psychoanalyse179
2.4Kritische Gesundheits- und Gemeindepsychologie180
3Biographiebezogene Methoden in der Psychologie181
3.1Biographische Rekonstruktion und narratives Interview181
3.2Projektiver Aufsatz181
3.3Fallvignette183
3.4Diagnostische Interviews (hier: das OPD-Interview)183
4Perspektiven184
Literatur185
Politikwissenschaftliche Ansätze und Biographieforschung188
Zusammenfassung188
1Einleitung189
2Politikwissenschaftliche Ansätze und Methoden190
3Politikwissenschaftliche Biographieforschung193
4Fazit194
Literatur195
Biographie und Sozialisation198
Zusammenfassung198
1Einleitung198
2„Sozialisation“ – Begriff, Forschungsansatz und historische Hinweise199
3„Biographie“ – Begriff und historische Hinweise200
4Ansätze zur Verknüpfung von Biographie- und Sozialisationsforschung201
5„Biographie“ als theoretisches Konzept für die Analyse von Sozialisationsprozessen203
6Fazit205
Literatur205
Soziale Welten und Biographie209
Zusammenfassung209
1Soziale Welten als Phänomen moderner und postmoderner Gesellschaften210
2Bedeutung für die Biographie: Soziale Welten und Arenastrukturen als Rahmen biographischer Wandlung212
2.1Soziale Welten als Rahmen für biographische Handlungsschemata213
2.2Soziale Welten als Rahmen biographischer Arbeit214
2.3Sozialweltarenen als Rahmen kollektiver Identitätsbildung215
2.4Soziale Welten als Rahmen biographischer Professionalisierung216
2.5Soziale Welten und Kreativitätsentfaltung216
3Ausblick217
Literatur217
Teil II Forschungsfelder der Biographieforschung221
Migration und Biographie222
Zusammenfassung222
1Einleitung222
2Die Entwicklung des Forschungsfeldes der biographischen Migrationsforschung224
3Neue transnationale Entwicklungen in der biographischen Migrationsforschung226
4Aktuelle methodologische Herausforderungen der biographischen Migrationsforschung in transnationalen Forschungskontexten227
Literatur228
Biographie und Geschlecht231
Zusammenfassung231
1Einleitung: ‚Geschlecht‘ in der Biographieforschung232
2Zur Biographizität des Sozialen233
3Biographie als rekonstruktiver Zugang zu Geschlecht(lichkeit)234
4Forschungen im Kontext Biographie und Geschlechtlichkeit236
4.1Biographie und Männlichkeitssoziologie236
4.2Die (Un)Sichtbarkeit von DDR/ostdeutschen FrauenBiographien238
4.3Biographieforschung im Kontext der queer studies239
5Schluss240
Literatur240
Biographie und Familie243
Zusammenfassung243
1Einleitung: Familienbiographische Arbeiten in den 1970er-1980er Jahren244
2Familiengeschichte und Biographie245
3Familie – Migration – Biographie247
4Familie und Biographie im außereuropäischen Raum249
5Fazit250
Literatur251
Biographie und Generation254
Zusammenfassung254
1Einleitung255
2Theoretische Perspektiven auf Biographie und Generation256
3Forschungsfelder258
4Fazit261
Literatur261
Biographie und Gewalt265
Zusammenfassung265
1Biographische Forschungsperspektiven auf Gewalt265
2Forschungsansätze zur biographischen Bedeutung von Jugendgewalt268
2.1Sozialisationsansätze269
2.2Biographische Narrationen, biographische Wendepunkte und Konflikte270
2.3Gewalt und Geschlecht im biographischen Kontext272
3Ausblick273
Literatur274
Biographie und Alter(n)277
Zusammenfassung277
1Einleitung278
2Alter als sozialwissenschaftliche Kategorie278
2.1Traditionen279
2.2Aktuelle Entwicklungen280
3Der Ertrag biographischer Konzepte für die Alter(n)sforschung281
3.1Narrative Gerontology281
3.2Strukturelle Positionierungen in biographischen Narrationen282
4Der Ertrag gerontologischer Konzepte für die Biographieforschung283
4.1Methodische Anregungen283
4.2„Generation“ als kategoriale Erweiterung284
4.3Inhaltliche Anregungen284
Literatur285
Biographie und Kindheit289
Zusammenfassung289
1Einleitung289
2Kinder im biographischen Forschungsfeld290
2.1Der Forschungsstand: Kinder und Biographieforschung290
2.2Biographische Konstruktionen jüngerer Kinder292
3Fallstudie: Die Eingangserzählung einer 9-Jährigen293
3.1Erzählen in Erlebnissen294
3.2Ko-Konstruktion von Biographie295
4Fazit und Ausblick: Konsequenzen für die biographische Forschungspraxis296
Literatur296
Biographie und Jugend299
Zusammenfassung299
1Biographie und Jugend – Begriffliche Klärungsversuche300
2Entwicklung der biographisch orientierten Jugendforschung301
3Entwicklung autobiographischen Erzählens in der Jugend302
4Forschungserträge biographisch orientierter Jugendforschung303
4.1Historische Jugendforschung303
4.2Gegenwärtige Jugendforschung304
5Fazit305
Literatur305
Krise(n), Prekariat und Biographieforschung310
Zusammenfassung310
1Einleitung310
2Sondierungen im Konnex Krise311
2.1Soziologische Perspektiven311
2.2Biographieforschung und Prekariat313
2.3Die Krise der Wissenschaft(en): methodologische, methodische und ethische Herausforderungen im Horizont der Biographie- und Prekarisierungsforschung316
3Fazit318
Literatur319
Biographie und Gesundheit322
Zusammenfassung322
1Einleitung322
2Biographie und Leib323
3Konzeptionelle Fokussierungen bei der Untersuchung von Erkrankungs- und Gesundungsprozessen325
3.1Temporalität325
3.2Kontextualität326
3.3Reflexivität327
4Ausblick: Die Perspektive „biographischer Körperkonzeptionen“328
Literatur330
Biographie und Recht333
Zusammenfassung333
1Einleitung334
2Das vergesellschaftete Subjekt zwischen Biographie und Recht334
3Beispiele für das Wechselspiel von Biographie und Recht335
4Biographien und Selbstbilder von Juristinnen und Juristen340
5Auswirkungen von Biographien auf Gesetzgebung und Rechtspraxis342
6Fazit343
Literatur344
Biographie und Rechtsextremismus346
Zusammenfassung346
1Einleitung347
2Von der Parteienforschung zum soziologischen Rechtsextremismusverständnis348
3Forschung zu biographischen Aspekten von jugendlichem Rechtsextremismus349
4Der Blick auf die biographische Gesamtgestalt – Rechtsextreme Orientierungen in der Lebensgeschichte351
5Ausblick354
Literatur355
Biographieforschung und Soziale Arbeit359
Zusammenfassung359
1Gemeinsame und getrennte Wege360
2Biographieforschung und der handlungspraktische Kontext Sozialer Arbeit362
3Fallbezug363
4Fallanalytischer Zugang von Mary Ellen Richmond bis hin zur Gegenwart364
5Rekonstruktive Soziale Arbeit – diagnostische bis dialogische Biographie- und Fallarbeit365
6Fazit366
Literatur366
Biographie und Institutionen371
Zusammenfassung371
1Einleitung372
2Biographie als institutionell vermittelte gesellschaftliche Konstruktion373
3Zum Verhältnis von Biographie, Profession und Institution375
4Forschungsrelevanz und Forschungsperspektiven379
Literatur380
Biographie und ihre Medialität382
Zusammenfassung382
1Einleitung383
2Auto-/Biographieforschung aus inter-/transdisziplinärer Perspektive384
3Biographie, Autobiographie, Auto-/Biographie? – Methodologische Überlegungen und Probleme386
4Die medien- und kulturwissenschaftliche Perspektive in der Auto-/Biographieforschung: Automedialität389
Literatur391
Das visuelle Feld der Biographie – neue Fragen und Zugänge394
Zusammenfassung394
1Einleitung395
2Bild-biographische Gestaltungsprozesse: Konzeptionelle Überlegungen und Fragen396
2.1Analoge Formen der bildlichen Gestaltung von Biographien396
2.2Bildkommunikation in der digitalisierten Welt – neue Formen von Biographie?398
3Forschungs- und Anwendungsfelder bild-biographischer Zugänge400
4Ausblick401
Literatur401
Biographie und Behinderung405
Zusammenfassung405
1Einleitung: Konturen eines Forschungsfeldes405
2Konzepte und Ansätze im Forschungsfeld Biographie und Behinderung406
3Methodologien und Methoden im Forschungsfeld Biographie und Behinderung407
4Themenstellungen und Ergebnisse im Forschungsfeld Biographie und Behinderung408
4.1Bewältigungsstrategien von Beeinträchtigungen im Lebens(ver)lauf408
4.2Biographie, Behinderung und weibliches Geschlecht409
4.3Lebensentwürfe und Lebenskonzepte (behinderter Frauen)409
4.4Norm(alis)ierungspraktiken von Menschen mit Behinderungen410
4.5Lebens(ver)läufe und Statuspassagen behinderter Menschen411
4.6Biographie, Behinderung und Politik im historischen Vergleich411
4.7Identität und Subjektivität von Menschen mit Behinderungen412
5Fazit413
Literatur414
Biographische Eliteforschung416
Zusammenfassung416
1Einleitung416
2Was sind Eliten: Zugänge über den Elitenbegriff417
3Problemfelder und Fragestellungen der Eliteforschung419
4Elite(n) über die Perspektive Biographie420
5Fazit423
Literatur424
Biographie und Bildung427
Zusammenfassung427
1Einleitung428
2Zentrale Fragen und Gegenstände der biographischen Bildungsforschung429
3Biographische Bildungsforschung: historische Entwicklung431
4Theoretische Erweiterungen der biographischen Bildungsforschung432
5Ausblick: Forschungsdesiderata und -perspektiven433
Literatur434
Biographie und Religion437
Zusammenfassung437
1Einleitung438
2Biographie und Religion: Ordnung, Reflexion, Deutung438
2.1Religion im Lebenslauf – Religion und biographische Deutung438
2.2Religion als Anlass biographischer Thematisierung441
2.3Biographische Situationen als Anlass religiöser Thematisierung442
2.4Skripte religiöser Thematisierung der Biographie443
3Ausblick444
Literatur445
Zeit und Biographie448
Zusammenfassung448
1Einleitung449
2Gesellschaftsgeschichtlicher und zeitphilosophischer Kontext450
3Wie biographische Strukturierung Zeit nutzt und erzeugt454
4Profession und biographische (Re-)Strukturierung456
Literatur457
Biographie und Professionen460
Zusammenfassung460
1Einleitung460
2Zur Verbindung der Konzepte Profession und Biographie461
2.1Hinweise aus der Professionsdebatte461
2.2Arbeiten der Biographieforschung zu Biographie und Profession462
3Zur möglichen strukturellen Passung von Profession und Biographie – Schlussfolgerungen für biographieorientierte Professionsentwicklung(en)464
3.1Professionen als Strukturerfordernis moderner Gesellschaften464
3.2Wertebezug und Berufsethik in Professionen465
3.3Paradoxe Handlungsanforderungen und laufende (Selbst-)Reflexion465
3.4Wissenschaftlich fundierte höhersymbolische Sinnwelten von Professionen466
3.5Interaktionen und Arbeitsbeziehungen als Basis professionellen Handelns466
3.6Biographieforschung und Professionen – Erkenntnisse und Herausforderungen467
4Fazit468
Literatur469
Arbeit und Biographie472
Zusammenfassung472
1Einleitung: Arbeit und Biographie – Kein Thema?473
2Konzeptuelle Klärungen: Lebenslauf – Biographie – Biographisierung474
3Der Wandel von Arbeits- und Lebensverhältnissen nach dem ‚Ende‘ des Fordismus475
4Arbeit als Biographiegenerator – Arbeit an der Biographie478
5Resümee und Ausblick480
Literatur481
Soziale Bewegungen und Biographieforschung485
Zusammenfassung485
1Einleitung485
2Blinde Flecken der Bewegungsforschung und biographietheoretische Grundlagen487
3Biographietheoretische Erklärungsbausteine491
3.1Konstellationsanalysen identitärer Bindungen an soziale Bewegungen491
3.2Schlüsselfiguren als informelle Rollenordnung sozialer Bewegungen492
4Fazit493
Literatur494
Biographie und kollektives/soziales Gedächtnis497
Zusammenfassung497
1Einleitung497
2Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen: individuell und kollektiv498
3Biographie als Ort von und für Gedächtnis501
3.1Biographie als Wissensvorrat501
3.2Biographie als soziale Praxis503
4Zusammenfassung und Ausblick505
Literatur506
Teil III Methodische Herausforderungen509
Biographie- und Interaktionsanalyse510
Zusammenfassung510
1Einleitung510
2Forschungspraktiken der Verknüpfung von Biographie und Interaktion512
3Historische Traditionslinien513
4Methodologisches, Methodisches und Forschungspraktisches516
5Fazit518
Literatur518
Biographie, Diskurs und Artikulation521
Zusammenfassung521
1Einleitung522
2Diskurs und Subjekt523
3Das Konzept der Artikulation524
4Methodische Umsetzung526
5Fazit: Biographien als Artikulationen analysieren527
Literatur528
Biographieforschung und ethnographische Beobachtungen532
Zusammenfassung532
1Einleitung532
2Formen der Beobachtung und Biographieforschung534
3Beobachtungen als Gewinn für die Biographieforschung536
3.1Verbesserung der Erreichbarkeit von BiographInnen536
3.2Erzählungen und Praktiken537
3.3(Un)Sichtbarkeiten538
3.4Das Kennenlernen des Kontextes der interviewten Person539
3.5Eine Transformation des/r ForscherIn539
4Reflexion zum Verhältnis zwischen dem „Ich“ und dem „Anderen“540
5Multi-Sited ethnographische Forschungen541
6Die Analyse von biographischen Interviews und Beobachtungsprotokollen541
7Grenzen der teilnehmenden Beobachtung in der Biographieforschung542
8Fazit543
Literatur543
Biographie und Jugendforschung545
Zusammenfassung545
1Einleitung545
2Zum Gegenstand der Jugendforschung: Jugend als Lebensphase546
3Zur Relevanz von biographischen Ansätzen in der Jugendforschung548
4Methodologische Herausforderungen und forschungspraktische Konsequenzen551
5Fazit554
Literatur555
Quantitative Forschung und Lebenslauf557
Zusammenfassung557
1Einleitung558
2Theoretische Entwicklungslinien in der quantitativen Lebenslaufforschung559
3Methodische Grundlagen und Probleme der quantitativen Forschungslogik560
4Erhebungsdesigns zur quantitativen Erfassung von Lebens(ver)läufen561
5Auswertungsverfahren von quantitativen Lebenslaufdaten564
6Ausblick565
Literatur566
Oral-History, Ego-Dokumente und Biographieforschung: Methodische Differenzen und Kompatibilitäten568
Zusammenfassung568
1Einleitung568
2Die Nutzung von Ego-Dokumenten569
3Die Nutzung mündlicher Quellen571
4Fazit575
Literatur575
Egozentrierte Netzwerkanalyse in der Biographieforschung: Methodologische Potenziale und empirische Veranschaulichung579
Zusammenfassung579
1Einleitung580
2Egozentrierte Netzwerkanalyse als Spielart qualitativer Netzwerkforschung581
3Die Vorteile der egozentrierten Netzwerkanalyse für die Analyse biographischer Projekte582
4Transnationalität und egozentrierte Netzwerke von Migrant*innen: Potenziale für die Biographieforschung585
4.1Starke transnationale Bindungen in (Migrations-)Biographien: Der Fall Faruk587
5Fazit590
Literatur590
Triangulation in der Biographieforschung593
Zusammenfassung593
1Zur Bedeutung von Triangulation in der qualitativen Sozialforschung594
2Triangulation in der Biographieforschung596
3Einige Beispiele aus der Forschungspraxis598
4Fazit600
Literatur601
Biographie und Fotografie605
Zusammenfassung605
1Die Vorherrschaft der Sprache606
2Die Relevanz von Bildern607
3Zur methodischen Integration von Fotografien609
3.1Fotointerviews609
3.2Fotoanalysen610
Literatur612
Auto/Biography – Bringing in the ‘I’616
Abstract616
1Introduction617
2A Research Story618
3Autobiography619
4Reflexivity621
5Politics of Location624
6Not a Panacea626
References627
Biographien von Organisationen630
Zusammenfassung630
1Einführung630
2Die Entwicklungsgeschichte als Lebenszyklus631
3Die Entwicklungsgeschichte im Blickwinkel organisationalen Wandels634
4Schlussfolgerungen637
Literatur638
From Transnational Biographies to Transnational Cultural Space641
Abstract641
1Introduction641
2Tango—a Case Study of Transnational Cultural Spaces643
3The Case of Mr. Sugiyama644
4Talking About Tango645
5Transnational Biographies/Transnational Spaces646
6Conclusion648
References649
„Unsichtbare ÜbersetzerInnen“ in der Biographieforschung: Übersetzung als Methode651
Zusammenfassung651
1Einleitung652
2Übersetzung aus theoretischer Perspektive653
2.1Sprache und ihre Dekonstruktion: Poststrukturalismus und postcolonial studies653
2.2Ethnologie/Sozialanthropologie und Übersetzung654
2.3Übersetzungstheorien: von verborgenen zu mächtigen ÜbersetzerInnen655
3Mehrsprachigkeit und transnationale Biographieforschung – Reflexionen aus eigener Praxis656
3.1Mehrsprachigkeit in der Kommunikation656
3.2Mehrsprachigkeit in der Analyse658
4Resümee und Perspektiven659
Literatur660
Forschungsethik, digitale Archivierung und biographische Interviews663
Zusammenfassung663
1Einleitung: Forschungsethische Grundsätze663
2Internationale Debatten665
3Forschungsethische Fragen der Biographieforschung666
4Risikoabwägung und Schadensvermeidung668
5Informiertes Einverständnis669
6Vertraulichkeit und Anonymisierung670
7Digitale Archivierung672
8Fazit673
Literatur673
Teil IV Diversifikationen: Biographieforschung international676
Internationalität der Biographieforschung: Herausforderungen und konstruktive Bedingungen677
Zusammenfassung677
1Einführung: Die Internationalität der Biographieforschung678
2Herausforderungen durch Internationalität der Biographieforschung679
3Institutionelle Internationalisierung: ISA RC38 Biography and Society680
4Die Forschungswerkstatt als Möglichkeitsraum der Internationalisierung682
5Beispiele internationaler Zusammenarbeit682
6Zusammenfassung und Forschungsdesiderate684
Literatur685
Biographical Research in the UK: Profiles and Perspectives688
Abstract688
1Introduction688
2Definition(s) of biographical research in UK690
3Disciplinary Boundaries and Main Areas of Application691
4Centres for Biographical and Narrative Methods: Teaching and Research693
5New Directions, Potential Areas of Development in Biographical Studies in UK694
6Conclusion: Future Perspectives and European and International Outreach of UK Biographical Research696
References697
Der biographische Ansatz in Frankreich – Historischer Verlauf und aktuelle Entwicklungen701
Zusammenfassung701
1Die Einführung des biographischen Ansatzes in Frankreich702
2Erste Arbeiten in der Biographieforschung im französischen Kontext702
3Debatten über den biographischen Ansatz und Analysemethoden704
4Aktuelle Entwicklungen und Forschungsarbeiten706
5Fazit708
Literatur709
Biographieforschung in Italien711
Zusammenfassung711
1Einführung712
2Die zentralen Entwicklungslinien der Biographieforschung Italiens714
3Merkmale der Biographieforschung Italiens717
4Die Erhebungs- und Auswertungspraxis718
5Fazit und Ausblick720
Literatur720
Biographical Research in Hungary724
Abstract724
1The First Qualitative Thinkers From the 1930s and their Political Affiliations725
2The Influence of Politics on the Institutionalization of Sociology: 1940s–1980s726
3Critical Thinking and Political Opposition from the 1970s to the Regime Change728
4New Trends and Conflicts in Social Thinking After the Fall of the Communist Regime730
References731
Biographieforschung in Griechenland734
Zusammenfassung734
1Einleitung735
2Die Entstehungsphase der Biographieforschung in Griechenland in den 1990er Jahren735
3Neuere Entwicklungen in der Biographieforschung und Oral History Griechenlands739
4Die Etablierung einer rekonstruktiven Biographieforschung in Griechenland741
5Schlussbemerkung742
Literatur743
Biography Research in the Nordic Countries746
Abstract746
1Introduction746
2Pioneers and Institutionalization747
3Pragmatism and Proliferation of Paradigms749
4Moral vs. Intellectual Order751
5Political Geography, Mentalities and National Identities751
6A Nordic School of Biography Research?752
References753
Rekonstruktive Biographieforschung in Österreich757
Zusammenfassung757
1Einleitung757
2Historische Verläufe biographischer Forschung758
3Thematische Forschungsfelder761
3.1Gedächtnis, Geschichte, Nationalsozialismus762
3.2Migration763
3.3Bildung im Lebenslauf, „lifelong learning“ und Pädagogische Biographiearbeit763
3.4Biographie und Profession764
4Resümee und Ausblick765
Literatur766
Biographieforschung in Brasilien769
Zusammenfassung769
1Einleitung769
2Zur Geschichte der Biographieforschung in Brasilien770
3Die Entstehung des „Congresso International de Pesquisa (Auto)Biografico“773
4Ausblick775
Literatur776

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...