Sie sind hier
E-Book

Handbuch Kunst-Unternehmens-Kooperationen

Verlagtranscript Verlag
Erscheinungsjahr2016
ReiheSchriften zum Kultur- und Museumsmanagement 
Seitenanzahl476 Seiten
ISBN9783839430262
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Art and business seem like opposite worlds. In spite or because of this, more and more companies try to meet business and marketing challenges with the help of art. This compendium shows how artists shape brands, products, and corporate communication, how they intervene in personnel management and organizational development, and how they support innovation processes. It provides an overview of the shapes and benefits of collaborations between businesses and artists and offers recommendations for the different phases of the cooperation process - from finding partners to evaluation.

Carsten Baumgarth (Prof. Dr.) lehrt und forscht als Professor für Marketing, insbesondere Markenführung, an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Berit Sandberg (Prof. Dr.) lehrt und forscht als Professorin für Public und Nonprofit-Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt??????????????????????????5
Vorwort????????????????????????????9
Teil I: Einführung??????????????????????????????????????????????????19
Unternehmen und Künstler — Von der Koexistenz zur Kooperation????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????21
Was wir schon wissen — Stand der KUK-Forschung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????49
Teil II : Beziehungen und Barrieren zwischen Kunst und Unternehmen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????81
Ein bisschen dramatischer ist es schon — Skizzen über Organisation, Wirtschaft, ›Welt‹ und Gegenwart??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????83
What Business can learn from the Arts????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????95
Creative Leadership — Führung als kreative Arbeit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????107
Das Unternehmen als Ressourcenquelle und Entwicklungsfeld — Kooperationsmotive von Künstlern??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????121
Kooperationsbarrieren zwischen Unternehmen und Künstlern??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????133
Teil III : Ausgewählte Spielarten von Kunst-Unternehmens-Kooperationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????153
Markenführung mit Kunst — Berührungspunkte und Kollaborationen zweier Welten??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????155
Kunst im Auftrag der Gegenwart — Wirkungsfelder der Kunst im öffentlichen Raum??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????173
Unternehmenstheater — Ein Blick aus der Praxis??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????187
Orchestrierte Führungskultur — Dirigieren & Führen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????199
Kreativität als Kapital — Künstlerische Praxis in Organisationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????215
Teil IV : E rfolgsbeispiele für Kunst-Unternehmens-Kooperationen aus der Praxis????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????231
Sieben Fallstudien zu Kunst-Unternehmens-Kooperationen — Ein Überblick??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????233
Das 3x3-Projekt????????????????????????????????????????????245
»Abenteuer Kultur« bei dm????????????????????????????????????????????????????????????????261
›Act Leadership — ein theaterbasiertes Trainingsformat‹ für ImmobilienScout24????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????271
Detecon International — »Art Works«????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????283
Markenrelaunch und Positionierungskampagne der aixigo????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????297
WARSTEINER Art Collection????????????????????????????????????????????????????????????????307
BENEO-Lifestyle-Kampagne??????????????????????????????????????????????????????????????321
Teil V: Management von Kunst-Unternehmens-Kooperationen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????335
Die richtigen Fragen stellen — Herausforderungen offenlegen, Entwicklungen gestalten und Lösungen erproben??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????337
Das Projekt planen — Mit agilen Methoden kreative Prozesse steuern??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????349
Die Partner suchen und finden — KUK-Plattformen als Impulsgeber????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????365
Die Künstler auswählen — Hilfsinstrumente bei der Künstlerauswahl????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????389
Den rechtlichen Rahmen setzen — Anforderungen an die rechtliche Absicherung von Kunst-Unternehmens-Kooperationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????397
Den Prozess moderieren oder: Eine Aufforderung zum Tanz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????409
Das Projekt sinnvoll evaluieren — Chancen und Herausforderungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????425
Teil VI : Leitfäden für Kunst-Unternehmens-Kooperationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????441
Wie Kooperationen mit Künstlern gelingen können — KUK-Checkliste für Unternehmen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????443
Wie Kooperationen mit Unternehmen gelingen können — KUK-Checkliste für Künstler????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????455
Autorinnen und Autoren??????????????????????????????????????????????????????????465

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...