Sie sind hier
E-Book

Handlungshilfen für Bildungsberater: Wirtschaftlichkeit von Weiterbildung

AutorSonja Löffelmann
Verlagwbv Media
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl86 Seiten
ISBN9783763945764
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,90 EUR

Sonja Löffelmann zeigt, wie Bildungsberater dem Unternehmen den wirtschaftlichen Nutzen von Weiterbildung belegen.

Der Autor

Sonja Löffelmann arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) in Nürnberg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Alles eine Frage der Kosten (S. 29-30)

Kosten über Kosten

Während also die Nutzenbewertung von Weiterbildung in exakten Zahlen kaum zu bewältigen ist, gestaltet sich die Erfassung der Kosten weniger kompliziert. Die anfallenden Weiterbildungskosten können zunächst in unmittelbare (direkte) und mittelbare (indirekte) Kosten unterschieden werden. Die unmittelbaren Weiterbildungskosten entstehen nur, wenn tatsächlich eine Weiterbildungsmaßnahme durchgeführt wird.

Sie stehen in einem direkten Zusammenhang mit der Maßnahme und führen daher auch direkt zu Aufwendungen und Ausgaben, sodass diese Kosten häufig verkürzt als alleinige Entscheidungsgrundlage verwendet werden (z.B. Dozentenhonorare, Reisekosten etc.). Während sich die unmittelbaren Kosten relativ leicht errechnen lassen, ist die Erfassung der mittelbaren Kosten etwas problematischer (vgl. Stölzl 1996, S. 265).

Die mittelbaren Kosten der Weiterbildung unterscheiden sich von den direkten Kosten im Wesentlichen dadurch, dass sie unabhängig von der Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen als Betriebskosten anfallen. Sie werden den Weiterbildungskosten lediglich zugerechnet. Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass diese Kosten (im Wesentlichen Personalkosten, aber auch Sozialabgaben, Abschreibungen oder die Kostenermittlung besonderer Weiterbildungsformen, wie Anlernen am Arbeitsplatz [ebd., S. 265]) den Charakter von Weiterbildungskosten haben, auch wenn sie ohne Weiterbildungsveranstaltungen in gleicher Höhe anfielen (vgl. Döring et al. 1989, S. 4).

Das Verhältnis von mittelbaren zu unmittelbaren Kosten hängt stark von der Art der Weiterbildungsmaßnahme ab. So entstehen beim Anlernen und Einarbeiten oder autodidaktischen Studium mit Handbüchern am Arbeitsplatz die geringsten direkten und höchsten indirekten Kosten. Bei externen Schulungen in Weiterbildungseinrichtungen oder internen Schulungen mit Dozenten (Inhouse-Schulungen) entstehen dagegen die höchsten direkten Kosten, aber wesentlich geringere mittelbare Kosten (ebd. 1989, S. 4).

Den Angaben der IW-Weiterbildungserhebung zufolge entfielen von den 26,8 Milliarden Euro, die Unternehmen im Jahr 2004 in Weiterbildung investiert haben, rund 17,6 Milliarden Euro auf indirekte Weiterbildungsaufwendungen, beispielsweise durch die Freistellung von Mitarbeitern oder die Nutzung betrieblicher Arbeitszeit (vgl. Werner 2006, S. 12). Da die mittelbaren Kosten etwa zwei Drittel der Gesamtkosten von Weiterbildungsmaßnahmen betragen, können sie bei Wirtschaftlichkeitsüberlegungen nicht unberücksichtigt bleiben (vgl. Döring et al. 1989, S. 6), auch wenn in der Praxis viele Unternehmen kaum eine vollständige Kostenermittlung durchführen (vgl. Stölzl 1996, S. 265).

Wie eine neuere Studie zur Weiterbildung in Unternehmen (vgl. Schmidt 2007) zeigt, hatten viele der dort befragten Unternehmen Schwierigkeiten, Angaben zu ihren Weiterbildungskosten zu machen, was unter anderem daran lag, dass Kosten für betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen im Rechnungswesen oft nicht auf gesonderten Konten erfasst werden. Die Angaben beruhen daher meist nur auf groben Schätzungen. Die durchschnittlichen Kosten für Weiterbildung beliefen sich hier im Jahr 2005 auf 1.697 Euro je Teilnehmer bzw. Teilnehmerin (vgl. Schmidt 2007, S. 709). Davon entfielen rund 900 Euro auf indirekte Kosten (hier berücksichtigt: Personalausfallkosten), die restlichen 797 Euro waren direkte Kosten für Lehrveranstaltungen (ebd., S. 710).
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
Einleitung6
Risikoinvestition Weiterbildung?6
Forschung für die Praxis9
Aufbau des Leitfadens10
Kontext von Wirtschaftlichkeitsüberlegungen12
Das betriebliche Credo der Wirtschaftlichkeit12
Effizienz und Effektivität von Weiterbildung17
Von der Schwierigkeit, Nutzen monetär exakt zu erfassen28
Alles eine Frage der Kosten30
Kosten über Kosten30
Zu berücksichtigende Kosten in Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen32
Zusammenfassung40
Instrumente44
1. Bildungsziele festlegen46
2. Bildungsplanung erstellen51
3. Durchführung der Maßnahmen59
4. Ergebniskontrolle und Ergebnisauswertung68
5. Softwareprogramme78
Fazit80
Informationen zum Thema82

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Der wissenschaftliche Vortrag

E-Book Der wissenschaftliche Vortrag
Format: PDF

Der wissenschaftliche Vortrag gilt als ausgezeichnetes Instrument, um die Aufmerksamkeit auf die eigene Arbeit zu lenken. Das Handwerkszeug dazu wird kaum gelehrt, sodass öffentliche Auftritte oft…

Auf Crashkurs

E-Book Auf Crashkurs
Automobilindustrie im globalen Verdrängungswettbewerb Format: PDF

Die großen Automobilmärkte der Welt (Triade) befinden sich in der Sättigung, die neuen Wachstumsmärkte Asien und Osteuropa können auf lange Zeit die fehlende Nachfrage nicht ersetzen. Als Folge…

Nachwuchsförderung im Sport

E-Book Nachwuchsförderung im Sport
Ein Beitrag zur Analyse und Entwicklung der Nachwuchsförderung in der Schweiz aus systemtheoretischer Sicht Format: PDF

Frank Heinzmann analysiert die Nachwuchsförderung in der Schweiz aus systemtheoretischer Perspektive. Die Überprüfung erfolgt durch ein Modell, das ein kybernetisches Design verwendet. 22 Variablen…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Löhne und Gehälter in Deutschland

E-Book Löhne und Gehälter in Deutschland
Ihre Entwicklung in Wirtschaft und Staat von 1960-2000 Format: PDF

Ulrike Walter untersucht im Zeitraum von 1960 - 2000 die Entwicklung des langfristigen professionellen Lohndifferentials unterschiedlich definierter Einkommenspopulationen aus unselbständiger Arbeit…

Zur Institutionalisierung von New Public Management

E-Book Zur Institutionalisierung von New Public Management
Disziplindynamik der Verwaltungswissenschaft unter dem Einfluss ökonomischer Theorie Format: PDF

Rick Vogel untersucht die durch NPM verursachte Wissenschaftstransformation: Zur Diskussion steht die Ökonomisierung der Verwaltungswissenschaft. Der Autor zeigt die Zweiteilung des Diskurses in…

Russland gibt Gas

E-Book Russland gibt Gas
Die Rückkehr einer Weltmacht Format: PDF/ePUB

Spätestens seit den Öl- und Gaskonflikten der letzten Jahre ist klar, wie abhängig wir von Russland sind. Und wie wenig wir über das Land wissen: Welche Pläne verfolgt der…

Arbeitsmarktintegration

E-Book Arbeitsmarktintegration
Grundsicherung - Fallmanagement - Zeitarbeit - Arbeitsvermittlung Format: PDF

Experten vermitteln anschaulich und nachvollziehbar die Fachkenntnisse, die an allen Schnittstellen des aktiven Arbeitsmarktausgleichs und für die Vorbereitung auf Tätigkeiten im Bereich der…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...