Sie sind hier
E-Book

Haussteuerung selbst planen und installieren

Leicht gemacht, Geld und Ärger gespart!

AutorThomas Riegler
VerlagFranzis
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl160 Seiten
ISBN9783772338403
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Funkbasierte Haussteuerungssysteme machen das Leben leichter, da sie unterschiedlichste Funktionen und Arbeitsabläufe im Haus automatisieren, ohne dass Sie zusätzliche Leitungen verlegen müssen. Selbst aufkommender Regen und Sturm oder auch die einsetzende Dämmerung können Schaltbefehle auslösen und so rechtzeitig Markisen oder Rollläden einfahren. Doch wie muss man alles aufbauen, damit die Technik auch funktioniert? Kein Problem - dank dieses Buches.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
17 Dämmerungssender steuert Wegbeleuchtung oder Jalousien (S. 106-107)

Der Dämmerungssender reagiert auf Helligkeit und steuert so zugleich unterschiedliche Funkschalter, die ihrerseits die Wegbeleuchtung einschalten oder Jalousien herunterfahren können. Der Sender überträgt dabei die Steuerbefehle auf zwei unabhängigen Funkkanälen des beschriebenen Haussteuersystems. Für jeden Kanal lassen sich wie beim Bewegungsmelder die Helligkeitsschwelle, die Filterzeit gegen zu häufiges Senden des Einschaltimpulses und das Einund Aus-Schalten beim Wechsel von Hell zu Dunkel und umgekehrt einstellen. Man sollte dabei das Gerät programmieren, bevor es an einer Wand befestigt wird.

Ist der Dämmerungssender einmal fest montiert, kommt man nur noch schwer an seine vier beschrifteten Programmiertasten auf der Platine heran. Auf dieser ist außerdem die Halterung für zwei Mignon-Batterien aufgelötet, mit denen man das Gerät mehrere Jahre betreiben kann. Der Dämmerungssender kann alle beschriebenen Funkschalter ansprechen und so auch Tore öffnen oder schließen und andere Schaltvorgänge auslösen. Da das Gerät auf zwei Funkkanälen bis zu zwei Empfänger des Haussteuersystems unabhängig ansprechen kann, sind sehr individuelle Schaltanwendungen realisierbar.

In der Abenddämmerung kann man so mit Kanal 1 die Außenbeleuchtung einschalten. Über den zweiten Kanal lassen sich später bei fortgeschrittener Dämmerung zusätzlich die Jalousien herunterfahren. Schattiger und überdachter Montage-Ort Die meisten Dämmerungssender sind fest in Lampen einzubauen oder über eine Leitung in der Nähe zu installieren. Sind Lampe und Dämmerungssender allerdings zu dicht beieinander, kommt es in ungünstiger Lage meist zu ungewollten Blinkeffekten. Ein Beispiel: Nachdem der Dämmerungssender die Lampe am Abend einschaltet hat, erkennt er, dass es nun wieder hell ist und schaltet die Lampe wieder ab.

Baut man beide Komponenten weit genug auseinander auf, gibt es dagegen keine Probleme – und das ist keine Schwierigkeit, denn der Sender kann im Freien Funkschalter bis zu einer Entfernung von 100 m steuern. Man kann ihn bequem an einer Stelle montieren, an der weder zu schaltende Lampen leuchten noch die Lichtkegel vorbeifahrender Autos oder Straßenlaternen stören können. Damit auch wandernde Schatten den Dämmerungssender nicht irritieren, sollte man ihn an einer schattigen und überdachten Stelle befestigen. Adresssystem einstellen Soll der Dämmerungssender in das Haus-Steuerungs- System eingebunden werden, ist zuerst wie gehabt der Hauscode einzustellen.

Zuerst sind dafür die Tasten 1 und 3 für fünf Sekunden zu drücken und anschließend der achtstellige Code mit den vier Programmiertasten einzugeben. Um in den Programmiermodus für die Adressgruppe und die Unteradresse zu gelangen, sind die Tasten 1 und 2 für Kanal 1 für fünf Sekunden zu drücken, für Kanal 2 sind es die Tasten 3 und 4. Danach lässt sich die Adresse eingeben. Die Vergabe einheitlicher Hauscodes und Adressen ist wichtig, wenn der Dämmerungssender gemeinsam mit anderen Sendern des Haus-Steuersystems unterschiedliche Funkschalter steuern soll. Bei welcher Helligkeit soll das Gerät anspringen? Wie beim Außen-Bewegungsmelder sind Helligkeitswerte programmierbar, ab denen das Gerät anspringt und so Funkschalter steuert.

Für jeden der beiden Kanäle sind unterschiedliche Helligkeits-Schwellwerte einstellbar. Diese sollte man draußen programmieren, da nur so der Dämmerungssender zur gewünschten Helligkeit aktiv wird. Man beginnt mit Kanal 1 und drückt dafür die Taste 1 für fünf Sekunden, bis die LED kurz aufblinkt. Jetzt ist der Deckel innerhalb einer Minute zu schließen, weil das Gerät nach einer Minute die aktuelle Helligkeit misst und als Schaltschwelle speichert. Die gleiche Prozedur ist erforderlich, wenn man den zweiten Kanal mit Taste 3 programmiert. Schaltbefehle programmieren Mit der Werkseinstellung sendet der Dämmerungssender auf jedem programmierten Kanal Ein- und Ausschaltbefehle, wenn die eingestellten Helligkeitswerte über- oder unterschritten werden. Auf Wunsch überträgt der Schalter auch nur Ein- oder Ausschalt-Befehle.
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
1 Einleitung9
1.1 Sender11
1.2 Funkempfänger12
1.3 Wie zuverlässig sind Funk-Steuersysteme?13
2 Die Fernbedienung als Handsender15
2.1 Geräte aufeinander abstimmen16
2.2 Bis zu acht Empfänger steuern17
2.3 Timer programmieren18
2.4 Empfänger automatisch oder manuell steuern19
2.5 Timerfunktion im Acht-Kanal-Betrieb20
2.6 Große Fernbedienung steuert bis zu 20 Kanäle21
2.7 Mini-Handsender als Schlüsselanhänger22
3 Strom sparen mit der Funksteckdose23
3.1 Timerfunktion programmieren25
3.2 Timer individuell nutzen25
3.3 Timerzeiten löschen26
4 Komplexe Abläufe mit Adresssystem zuverlässig steuern27
4.1 Vier Adresstypen29
4.2 Adressgruppe30
4.3 Adresssystem mit Fernbedienung programmieren31
4.4 Das Adresssystem in der Praxis33
5 Diagnosetool vermeidet Fehler35
6 Funk-Steckdosen-Dimmer regelt Lampen37
7 Funk-Master-Slave verknüpft Funktionen39
7.1 Mit einer Taste programmieren41
8 Flexibel einsetzbare Funkklingel43
9 Töne vom Signalgeber45
9.1 Allgemeine Einstellungen programmieren47
9.2 Sender programmieren50
9.3 Programmieren ohne PC52
10 Funktimer automatisiert Abläufe im Haushalt53
10.1 Inbetriebnahme54
10.2 Timer ins Adresssystem einbinden54
10.3 Funkempfänger zuordnen55
10.4 Richtig ein- und ausschalten56
10.5 Programmieren von Schaltzeiten56
11 Sprachsensor schaltet Komponenten auf Ansage57
11.1 Aufbauen und einschalten59
11.2 Hauscode programmieren59
11.3 Sprachsensor reagiert auf Kommandowörter60
11.4 Programmieren der Triggerwörter60
11.5 Adress-Setup61
11.6 Empfänger zuordnen61
11.7 Spracherkennung in der Praxis62
11.8 Hintergrundgeräusche und Raumakustik63
11.9 Mehrere Sprachsensoren betreiben64
12 Welche Entfernung überbrücken die Sender?65
12.1 Praxistest66
12.2 Gestörter Empfang vermindert Reichweite66
13 Funkbasierte Elektroinstallationspart viel Arbeit und Material67
13.1 Unterputzschalter ersetzt klassischen Lichtschalter69
13.2 Unterputzsender steuert ohne Kabel71
13.3 Vier-Kanal-Unterputzsender bewegt Rollläden und Markisen75
13.4 Funkdimmer zum Einbauen76
13.5 Funkschalter an der Wand öffnet Gründstücks- und Garagen-Tor79
14 Hutschienen-Funk-System minimiert Elektro-Installations-Aufwand81
14.1 Hutschienen-Empfänger leitet Steuerbefehle ans Netzteil83
14.2 Netzteil leitet Steuersignale an Aktoren84
14.3 Schaltmodul steuert Stromverbraucher85
14.4 Hutschienen-Funk-Dimmer regeln Lampen86
14.5 Installation der Hutschienen-Komponenten in der Praxis87
15 Funk-Bewegungsmelder schalten mehr als Lampen91
15.1 Außen-Bewegungsmelder flexibel einsetzbar92
15.2 Innen-Bewegungsmelder überwacht Räume und steigert den Wohnkomfort99
15.3 Bewegungsmelder für gleich bleibend helle Räume102
16 Dank Näherungssender: Nasse oder schmutzige Hände schalten Licht ohne Berührung103
17 Dämmerungssender steuert Wegbeleuchtung oder Jalousien105
18 Funksensor reagiert bei Regen109
18.1 Inbetriebnahme111
18.2 Programmierung wie beim Außen-Bewegungsmelder112
19 Tür-Fenster-Kontakt überwacht Türen und Fenster113
19.1 In Alarmanlage einbinden115
19.2 Innenleben des Senders116
19.3 Programmierung fast wie beim Außen-Bewegungsmelder117
20 Funk-Hygrostat regelt Raumklima119
20.1 Grenzwerte programmieren120
20.2 Gerät ins Adresssystem einbinden121
21 Bequeme und drahtlose Markisensteuerung123
22 Telefon-Funk-Fernsteuerungschaltet aus der Ferne127
22.1 Installation128
22.2 Programmierung129
22.3 Reichweite des Senders132
22.4 Nutzung kostet Geld132
23 Funk-Haus-Zentrale automatisiert sämtliche Abläufe133
23.1 Beispiele aus der Praxis134
23.2 Programmieren135
24 Funkbasiertes Heizsystemerlaubt mehr als heizen139
25 Mit PC-Funk-Interface zentral steuern und viele Funktionen verknüpfen141
25.1 Funkschnittstelle generiert automatisch arbeitende Kommandozentrale142
25.2 Programmierung143
25.3 Anwesenheit simulieren schützt vor Langfingern147
25.4 PC-Funk-Schnittstelle in der Praxis148
26 KeyMatic öffnet Tür und Tor per Knopfdruck153
26.1 Codeschloss schaltet viele Funkempfänger155
27 Audio-Video-Selector steigert Fernsehkomfort157
27.1 Fernbedienung und AV-Wahlschalter aufeinanderabstimmen158
27.2 Mitgelieferte Fernbedienung steuert auch Funkschalter159
Stichwortverzeichnis160

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Leben 3.0

E-Book Leben 3.0
Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz Format: ePUB

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern k…

Die private Bau- und Immobilienfinanzierung

E-Book Die private Bau- und Immobilienfinanzierung
Eine Einführung für Planer und Anbieter von Bauleistungen Format: PDF

Bei allen Fragen rund um die private Bau- und Immobilienfinanzierung unterstützt dieses Werk den Planer als Berater des Bauherren. Dabei werden Begrifflichkeiten der Baufinanzierung erläutert,…

Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1

E-Book Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1
Grundlagen, Betriebswirtschaft, Unternehmensrechnung, Baubetriebsrechnung, Nachträge und Claims, Wirtschaftlichkeit, Unternehmensfinanzierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der…

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Praxisbezug mit aktuellen Beispielen: Immobilien-Benchmarking ist für das Immobilienmanagement und dessen integrale Betrachtung innerhalb des Immobilienlebenszyklus von entscheidender Bedeutung.…

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Immobilien-Benchmarking dient vor allem dazu, die Rendite zu optimieren und Kosten zu senken. Der Band führt in das Immobilienmanagement unter Anwendung des Immobilien-Benchmarkings ein. Dabei wird…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...