Sie sind hier
E-Book

Healthy Campus - Hochschule der Zukunft

VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl142 Seiten
ISBN9783847008934
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR

Die konzeptionelle Integration gesundheitsförderlicher Maßnahmen und Strukturen in Forschung, Lehre und Verwaltung ist unabdingbar, denn diese gewinnen im Wettbewerb um die besten Köpfe für Hochschulen an Bedeutung. Wie wird die Eigenverantwortung für eine gesundheitsorientierte Lebensweise gefördert? Wie verankert man Gesundheit als Wert in der Hochschulkultur? Wie kann man die individuelle Gesundheitskompetenz stärken und die gesundheitsförderlichen Strukturen ausbauen und entwickeln? Die diesem Band zugrundeliegende Healthy-Campus-Konferenz bot Hochschulen mit entsprechenden Initiativen ein Forum zum intensiven Austausch mit dem Ziel gegenseitiger Optimierung dieser Ansätze. Die Initiativen haben die nachhaltige Förderung und Stärkung der individuellen Gesundheitskompetenz aller universitären Zielgruppen (Verhaltensprävention) sowie den Ausbau gesundheitsförderlicher Strukturen (Verhältnisprävention) zum Gegenstand.

The conceptual integration of health promoting programs and structures in research, education and administration is crucial because these programs are becoming increasingly important for universities in the race to gain the best. How do we promote the individual's responsibility for healthy living? How do we promote health as a value in the academic culture? How can we promote the individual health literacy and encourage and develop health promoting structures? The present volume deals with the Healthy-Campus-Konferenz (Healthy Campus Conference) which gave universities and their health initiatives a forum to discuss and optimize their programs. All initiatives deal with the sustainable promotion and empowerment of individual health literacy for all academic target groups (condition oriented prevention) as well as the development of health promoting structures (structural prevention).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Title Page4
Copyright5
Table of Contents6
Body8
Vorwort8
Reinhardt Lutz: Grußwort – eine Idee und ihre Zukunft12
Zur Historie von Healthy Campus16
Konferenzprogramm18
Angelika Claßen: Grußwort22
Janika Mette / Sabine König / Brigitte Steinke: Campus unter Strom – so gehts Deutschlands Studierenden24
Die Gesundheit von Studierenden – (k)?ein neues Thema?24
Der Beitrag der TK25
TK-CampusKompass27
Stresslevel von Studierenden28
Bewegungsverhalten von Studierenden28
Bundesweiter Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen – ein Beitrag zu Strukturen30
Studentisches Gesundheitsmanagement – Konzeptentwicklung31
Fokusgruppen mit Studierenden31
Partizipation als Erfolgsfaktor32
Studierende als Multiplikatoren an Hochschulen33
Aufgaben und Funktionen studentischer Multiplikatoren33
Schulung studentischer Multiplikatoren34
Gesundheitsförderung für Studierende: Best practice35
Beispiel: Universität Paderborn35
Beispiel: Technische Universität Kaiserslautern36
Literatur37
Arne Göring: Studentische Gesundheitsförderung im und durch Hochschulsport aus lebensweltlicher Perspektive – Chancen und Herausforderungen40
Einleitung40
Die Lebenswelt Hochschule – entwicklungspsychologische und bildungssoziologische Grundlegungen41
Studium als Transition42
Studium als Moratorium43
Studentische Gesundheitsförderung zwischen Transition und Moratorium45
Sport, Studium und Gesundheit48
Studentische Gesundheitsförderung im und durch Hochschulsport – Chancen und Herausforderungen51
Literatur54
Max Sprenger / Helmut J. Schmidt: Rund – um gesund: CampusPlus – Eine neue Sicht auf Gesundheit60
Profil der TU Kaiserslautern61
Positive Ausgangsfaktoren für CampusPlus62
Die Frühprägung des Präsidenten in den USA63
Sportbegeisterung als Standortfaktor und eine hervorragende TUK Sportinfrastruktur64
Komponenten und Beispiele in CampusPlus66
SportCampus66
KulturCampus68
Kultur Campus, Gesunder Campus, Sozialer Campus68
Studentisches Gesundheitsmanagement und der University Health Report an der TUK71
Engagement im Studium73
Körperliche Aktivität73
Ausprägung des Erschöpfungserlebens im Studium – Burnout74
Wahrgenommene soziale Unterstützung im Studium75
Fazit76
Literatur76
Kristin Krämer / Thorsten Schiffer: Implementierung eines Betrieblichen Gesundheits- managements (BGM) für die Beschäftigten an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS Köln)78
Konzeption78
Ausgangssituation an der DSHS Köln79
Bisheriger Verlauf80
Aktuell und Ausblick81
Manuela Preuß / Hans-Georg Predel / Georg Rudinger: Healthy Campus Bonn – Gesund studieren und arbeiten82
Hintergrund, Entwicklung und Ziele82
Healthy Campus Studierendenbefragung als Analysebeispiel85
Maßnahmenumsetzung86
Das Maßnahmenportfolio bietet für die Zielgruppe der Studierenden:86
Die Maßnahmenpakete beinhalten für die Zielgruppe der Beschäftigten:87
Die zielgruppenübergreifenden Maßnahmenpakete beinhalten:87
Wissenschaftliche Projekte und Evaluation88
Gehwettbewerb90
Stichprobe91
Methodik91
Ergebnisse92
Fazit94
Pausenexpress für Beschäftigte94
Stichprobe96
Methodik96
Ergebnisse97
Fazit106
Healthy Campus Studierendenbefragung – Feedback107
Leistungsdruck108
Feedback108
Ergebnisse zum Leistungsdruck108
Disinhibition109
Feedback109
Ergebnisse zum Leistungsdruck110
Extraversion110
Feedback111
Ergänzung111
Gesundheitskompetenz111
Feedback112
SR- Feedback-Modul113
SK- Feedback-Modul113
SR+ Feedback-Modul113
SK+ Feedback-Modul113
Fazit114
Ausblick114
Literatur114
Manuela Preuß / Peter Preuß: Studi-Pausenexpress – Auswirkungen einer Bewegungspause für Studierende auf körperliche Aktivität, Gesundheitskompetenz und Wohlbefinden120
Einleitung120
Methodik122
Untersuchungsablauf123
Stichprobe124
Fragebogenerhebung124
Statistische Verfahren125
Ergebnisse125
Basisfragebogen125
Freiburger Fragebogen zur körperlichen Aktivität129
WHOQOL – Lebensqualität und Wohlbefinden131
Gesundheitskompetenz133
Fazit und Ausblick134
Literatur137
Autorenverzeichnis142

Weitere E-Books zum Thema: Grundlagen - Nachschlagewerke Medizin

Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex

E-Book Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex
Entscheidungsgrundlage für die Verwaltungsräte der Krankenkassen Format: PDF

Ausdruck der Selbstverwaltungsautonomie der gesetzlichen Krankenkassen ist der Vergütungskodex als Maßstab für die Standards guter Unternehmensführung und des dazu gehörigen Versorgungsmanagements in…

Modernes Krankenhausmanagement

E-Book Modernes Krankenhausmanagement
Konzepte und Lösungen Format: PDF

Der Erfolg vieler Krankenhäuser wird in Zukunft davon abhängen, ob es trotz anhaltender Ressourcenknappheit gelingt, Patienten mit immer höheren Erwartungen zufriedenstellend zu betreuen. Die Autoren…

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - erfolgreich argumentieren Format: PDF

Betriebswirtschaftliches Basiswissen im Krankenhaus ist überlebensnotwendig, denn Ärzte werden zunehmend an dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung/ihrer Klinik gemessen. Mehr Personal wird…

Fehlzeiten-Report 2006

E-Book Fehlzeiten-Report 2006
Chronische Krankheiten Format: PDF

Der 'Fehlzeiten-Report' wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben. Jedes Jahr informiert er umfassend über die aktuelle…

Fehlzeiten-Report 2005

E-Book Fehlzeiten-Report 2005
Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, liefert jedes Jahr umfassende Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...