Sie sind hier
E-Book

Hip Hop mehr als ein Jugendphänomen?

Eine kulturwissenschaftliche Analyse mit dem Schwerpunkt frankophoner Hip Hop

eBook Hip Hop mehr als ein Jugendphänomen? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
27
Seiten
ISBN
9783640376094
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Kunst und Medien), Sprache: Deutsch, Abstract: 1.Darstellung der Problematik Unser mediales Umfeld, als auch zahlreiche Repräsentanten des Hip Hops beschreiben diesen ohne Umschweife als kulturellen Term. Zur aktuellen Stunde scheint es beinahe selbstverständlich von einer 'Hip Hop Culture' zu sprechen. Die Designation des Hip Hop im Sinne einer eigenen Kultur scheint nunmehr einen allgemein verbreitetes Verständnis wieder zu spiegeln. Jedoch sind präzise Reflektionsmomente über den Rahmen der Verwendung dieses Terminus zur klaren Definition der künstlerischen Bewegung relativ rar. Handelt es sich um eine Kultur im kognitiven Sinne? Überschreitet der Hip Hop bereits den Status einer künstlerischen Bewegung? Bringt er ideologische Verhaltensweisen mit sich? Es scheint mir hier interessant, sich konkrete Fragen zu der Natur des Hip Hops zu stellen und diese mit Blick auf anthropologische und soziologische Aspekte zu untersuchen. Dazu möchte ich an dieser Stelle die Hypothese aufstellen, dass Hip Hop in der Tat eine eigene Kultur bezeichnet, zusammengefasst heißt das: ein Norm- und Gesinnungssystem. Zunächst sollen diese Faktoren durch komparative Beobachtungsanalyse hervorgehoben werden. Beobachtet werden hierbei die Attitüde und Verhaltensmuster der Mitglieder der Hip Hop Bewegung. Auf Grundlage dessen werde ich Vermutungen über den Bedeutungsgehalt der gesammelten Aspekte anstellen. Allerdings wird es im Vorherrein nötig sein, festzustellen was unter die Notation Kultur fällt, um mein Untersuchungsfeld abzugrenzen. Anschließend werde ich mich mit den sozialen und ethnischen Wurzeln, den künstlerischen Einflüssen und den Kontexten des Auftretens des Phänomens Hip Hop befassen. Diese Vertiefung hat zum Ziel die Natur der Bewegung exakter abstecken zu können. Des Weiteren stellt sich die Frage nach den Grenzen der Interpretation, im Vergleich mit reell ermittelten Fakten. Tatsächlich wird es sich bei dieser Arbeit eher um Beleuchtungen soziologischer Rollenbilder als um deren Vorführung handeln. Das Untersuchungsgebiet habe ich größtenteils auf Frankreich beschränkt, was weithin als zweitgrößte Verbreitungsdomäne des Hip Hop nach den USA gilt. Die Bedeutung Frankreichs wird im weiteren Verlauf der Arbeit durch die Herausstellung seiner besonderen Relevanz in der Hip Hop Szene verdeutlicht. [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Anthropologie - Das Wesen des Menschen

Kunstsponsoring

eBook Kunstsponsoring Cover

Inhaltsangabe:Einleitung: Der seit Jahren anhaltende Kulturboom, der auf ein gestiegenes Interesse an Kunst in der Bevölkerung hindeutet, macht das Kultursponsoring als alternatives ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...