Sie sind hier
E-Book

Hoffnung bei Prostata-Beschwerden

AutorFriedrich R. Douwes, Leo Sillner
VerlagHerbig
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl192 Seiten
ISBN9783776681406
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,50 EUR

Die neue Therapie ohne Messer
Prostata-Beschwerden und Prostata-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Männerleiden. Bei uns wird aber leider viel zu oft operiert. Es gibt Schätzungen, wonach 70 Prozent aller Operationen überflüssig sind. Aber auch die nicht operativen Möglichkeiten werden bei weitem nicht voll ausgeschöpft. Dieses Buch macht den Leser mit allen Heilungschancen vertraut. Denn zurzeit vollzieht sich eine Revolution in der Therapie der Prostata-Erkrankung. Der Leser erfährt, dass mit der Hyperthermie und anderen nicht operativen Methoden in den meisten Fällen ein chirurgischer Eingriff unnötig ist.

Die Autoren

Dr. med. Friedrich Douwes ist Chefarzt der Klinik St. Georg für Onkologie, Hämatologie und Immunulogie in Bad Aibling, Professor an der Semmelweis Universität in Budapest und ehemaliger Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Onkologie. In der Reihe HERBIG-Gesundheitsratgeber hat er das Buch "Hoffnung bei Prostata-Beschwerden. Die neue Therapie ohne Messer" veröffentlicht.

Leo Sillner ist Medizinjournalist sowie Wissenschafts- und Fachautor zahlreicher Zeitschriften. In der HERBIG-Gesundheitsreihe erschien sein Buch "Gesund mit Knoblauch", außerdem ist er Koautor des Buches "Hoffnung bei Prostata-Beschwerden".   

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt und Vorwort
  2. 1 Testen Sie mal Ihre Prostata
  3. 2 Anatomie und Funktion der Prostata
  4. 3 Das Prostatasekret
  5. 4 Prostata und Hormone
  6. 5 Viele Operationen könnte man sich sparen
  7. 6 Die Krankheit ganzheitlich sehen
  8. 7 Kein Organ ist überflüssig
  9. 8 Prostataleiden – eine uralte Geschichte
  10. 9 Es muß nicht gleich Krebs sein
  11. 10 Die Diagnose – rasch und zuverlässig
  12. 11 Therapie der benignen Prostatahyperplasie
  13. 12 Therapie des Prostatacarcinoms
  14. 13 Die Therapie der Prostatitis
  15. 14 Die Therapie der Prostatopathie
  16. 15 Prostataerkrankungen und Sexualität
  17. 16 Lebensweise und Vorbeugung
  18. Begriffserklärungen
  19. Literatur und Register
Leseprobe

8 Prostataleiden – eine uralte Geschichte (S. 53-54)

Prostatabeschwerden hat es ganz offensichtlich immer schon gegeben. Mit hohlen Federkielen versuchten schon die »Hüter der Wasserwege« im alten Ägypten, die Harnröhre zu dehnen und den gestauten Urin abzuleiten. Assyrer und Babylonier konstruierten dafür Röhren aus Bronze, die in den Penis eingeführt wurden. Jede Zeit und jede Kultur hatte ihre eigenen »Heilmethoden«. Die Versuche, Prostataleiden zu behandeln, ist eine Geschichte voller Leid und Mißerfolge. Um so mehr Respekt müssen wir vor unserer heutigen Medizin haben.

»Zu einer kritischen Erkenntnis der Medizin von heute oder gar zu einem Bekenntnis zur Medizin von morgen werden wir nicht kommen ohne die Bekanntschaft mit der Situation der Heilkunde insgesamt«, meint Prof. Dr. Heinrich Schipperges in seinem Buch »Moderne Medizin im Spiegel der Geschichte«. Und ein anderer Medizinhistoriker, Prof. Dr. Erwin H. Ackerknecht, schreibt in seiner »Geschichte der Medizin «: »Mein Ziel war es, dem Leser vor allem ein besseres Verständnis der verwirrenden Probleme der Medizin in Gegenwart und Zukunft durch eine Analy se vergangener Schwierigkeiten und Siege zu vermitteln «. Der Leser, der dieses vorliegende Buch zur Hand genommen hat, mag nicht gleich so ambitionierte Ziele haben. Ihm geht es darum, Informationen und Aufklärung über seine eigenen Probleme zu erhalten. Immerhin aber vermag ein kurzer historischer Exkurs über frühere Versuche, Prostataleiden zu behandeln, das tröstliche Gefühl zu vermitteln, daß wir heute doch um so vieles besser dran sind. Und er mag auch noch den Respekt vor unserer heutigen Medizin erhöhen, was nicht zuletzt auch der »Compliance«, der Bereitschaft der Patienten zu Mitarbeit, zugute kommen dürfte.

Die »Hüter des Penis« bliesen Luft durch die Harnröhre Nicht selten wird heute eine allzu große Spezialisierung in der Medizin kritisch gesehen. Doch auch das ist, wenn man so will, eine »uralte Geschichte«. Schon die alten Ägypter hatten nämlich, jedenfalls an den Höfen der Pharaonen, Heilkundige, die sich nur einzelnen Körperteilen widmeten. Spezialisten, die sich sozusagen mit urologischen Problemen befaßten, wurden »Hüter der königlichen Wasserwege« oder »Hüter des Penis« genannt. Auf Papyrusrollen beschrieben sie Komplikationen, bei denen die Harnröhre undurchgängig geworden war.

Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort Plädoyer für eine sanfte Medizin9
1 Testen Sie mal Ihre Prostata15
Kontrollieren Sie sich selbst – immer wieder mal17
Bitte keine Angst vor der Diagnose20
2 Anatomie und Funktion der Prostata24
Androgene bewirken das Wachstum25
Drüsenzellen, Bindegewebe, Muskelfasern26
3 Das Prostatasekret28
Der pH- Wert liefert diagnostische Hinweise29
Der PSA- Wert kann auf einen Tumor hinweisen30
4 Prostata und Hormone33
Ein Enzym wandelt das Hormon Testosteron um34
Auf das hormonelle Gleichgewicht kommt es an35
5 Viele Operationen könnte man sich sparen37
Eine Operation ist keine Selbstverständlichkeit38
Die erheblichen Nebenwirkungen einer Operation39
6 Die Krankheit ganzheitlich sehen42
Krankheit beruht auf einer Störung des inneren Gleichgewichts43
Ganzheitliche Medizin fragt nach dem ganzen Menschen45
7 Kein Organ ist überflüssig47
Der Arzt als Partner von mündigen Patienten48
Die Operation ist eine Einbahnstraße ohne Umkehr49
8 Prostataleiden – eine uralte Geschichte53
Griechische Experimente an gefallenen Kriegern55
Die meisten Patienten starben nach kurzer Zeit58
Keine Narkose, damit Schmerzensschreie den Arzt warnten60
9 Es muß nicht gleich Krebs sein64
Prostatahyperplasie: Eine gutartige Vergrößerung66
Prostatacarcinom: Ein maligner Tumor73
Prostatitis: Eine entzündliche Erkrankung75
Prostatopathie: Eine Funktionsstörung77
10 Die Diagnose – rasch und zuverlässig79
Nehmen Sie die Symptome ernst80
Internationaler Prostata- Symptom- Score ( I- PSS)82
Digital- rektale Untersuchung84
Sonographie87
Röntgen89
Endoskopie/ Cystoskopie91
Biopsie92
Uroflowmetrie92
Labordiagnostik94
Die Stadien des Prostatacarcinoms97
11 Therapie der benignen Prostatahyperplasie100
Kein starres Schema für die Therapie101
Konservative oder invasive Behandlung?103
Phytotherapie als erstes Mittel der Wahl104
Medikamente zur Verringerung der Kontraktion und der Vergrößerung108
Instrumentelle alternative Methoden116
Transurethrale Überwärmungsbehandlung – die große Chance118
Operation der benignen Prostatahyperplasie127
Watchful Waiting: Unter Umständen kann man auch abwarten132
12 Therapie des Prostatacarcinoms134
Je jünger, desto radikaler die Therapie135
Die radikale Entfernung der Prostata137
Die nervenschonende Entfernung der Prostata138
Die Strahlentherapie bei großem Tumor139
Die Hormontherapie verzögert das Tumorwachstum140
Die Hyperthermie schädigt das Carcinom141
Die Behandlungsstrategie: Operieren oder abwarten?143
Vernünftige Auswahl der Patienten149
13 Die Therapie der Prostatitis152
Antibiotika gegen die bakterienbedingte Entzündung153
14 Die Therapie der Prostatopathie155
Ein Hauptauslöser ist übermäßiger Streß156
15 Prostataerkrankungen und Sexualität158
Sexuelle Hemmungen – eine Frage der Mentalität159
Hyperthermie läßt den Sex unbeeinflußt160
16 Lebensweise und Vorbeugung163
Vorbeugung ist mehr als medizinische Prävention164
Ernähren Sie sich prostatafreundlich165
Trinken Sie reichlich – zum Beispiel Tee170
Bleiben Sie in Bewegung171
Die Prostata hat es gern warm173
Die Prostata mag keinen übermäßigen Streß175
Körper, Geist und Seele180
Zusätzliche biologische Therapien182
Begriffserklärungen184
Literatur190
Register191

Weitere E-Books zum Thema: Ratgeber Gesundheit

Präsentismus

E-Book Präsentismus
Krank zur Arbeit - Ursachen, Folgen, Kosten und Maßnahmen Format: PDF

Ist Präsentismus eines der teuersten und gefährlichsten Phänomene der Weltwirtschaft? Das Buch bietet erstmalig eine umfassende und strukturierte Darstellung von Präsentismus und erspart so mühevolle…

Risikofaktor Präsentismus

E-Book Risikofaktor Präsentismus
Hintergründe und Auswirkungen des Arbeitens trotz Krankheit Format: PDF

Prof. Dr. Miriam Hägerbäumer beleuchtet das als Präsentismus bezeichnete Phänomen des Arbeitens trotz Krankheit hinsichtlich seiner Ursachen und Folgen und entwickelt hierzu ein valides…

Präsentismus

E-Book Präsentismus
Krank zur Arbeit - Ursachen, Folgen, Kosten und Maßnahmen Format: PDF

Ist Präsentismus eines der teuersten und gefährlichsten Phänomene der Weltwirtschaft? Das Buch bietet erstmalig eine umfassende und strukturierte Darstellung von Präsentismus und erspart so mühevolle…

Bevölkerungsschutz

E-Book Bevölkerungsschutz
Notfallvorsorge und Krisenmanagement in Theorie und Praxis Format: PDF

Dieses interdisziplinäre Lehrbuch und Nachschlagewerk gibt einen klar strukturierten, orientierenden Überblick über Aufgaben, Strukturen, Organisationen und Akteure in den unterschiedlichen Bereichen…

Diagnose Rheuma

E-Book Diagnose Rheuma
Lebensqualität mit einer entzündlichen Gelenkerkrankung Format: PDF

Das Buch zeigt, dass es auch mit einer chronischen Erkrankung möglich ist, eine hohe Lebensqualität zu erzielen, wenn man gelernt hat, positiv mit der Krankheit umzugehen. Das Leben, der Alltag, die…

Cochlea-Implantat

E-Book Cochlea-Implantat
Ein Ratgeber für Betroffene und Therapeuten Format: PDF

Hörimplantat - Was ist das? Rund 80.000 Menschen in Deutschland sind gehörlos und ca. 16 Millionen leiden an Schwerhörigkeit bzw. unter einer Schädigung in der Hörschnecke (Cochlea). Der Grad der…

Schmerz und mehr

E-Book Schmerz und mehr
Ein Ratgeber für erwachsene Patienten mit Blutungsneigung Format: PDF

Die medizinische Versorgung für Patienten mit Hämophilie und schwerem Von-Willebrand-Syndrom wird von Jahr zu Jahr besser. Damit einhergehend steigt auch die Lebenserwartung. Während 1938 diese nur…

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

E-Book Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
Ein Handbuch zur Prävention und Intervention für Fachkräfte im medizinischen, psychotherapeutischen und pädagogischen Bereich Format: PDF

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ist ein sehr emotionales und nach wie vor hochaktuelles Thema, wie der 'Missbrauchsskandal' des Jahres 2010 um massive sexuelle Übergriffe in…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...