Sie sind hier
E-Book

Human Ressource Accounting zur Unterstützung der Unternehmensführung - Abwägung von Aufwand und Nutzen

Abwägung von Aufwand und Nutzen

AutorHendrik Weber-Grellet
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2004
Seitenanzahl19 Seiten
ISBN9783638307024
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, München früher Fachhochschule, Veranstaltung: Controlling, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit jeher hängt der Unternehmenserfolg bzw. die Wertsteigerung eines Unternehmens größtenteils von strategischen Investitionen in das Sachkapital ab; man ging davon aus, dass der in der herkömmlichen Bilanz erfasste Wert eines Unternehmens die Gesamtheit der Vermögenswerte ausreichend widerspiegelt. In den letzten 40 Jahren haben sich die Quellen für die Wertsteigerung eines Unternehmens grundlegend verändert.1 Im Rahmen immer schneller wachsender Qualifikationsanforderungen und mit der Herausbildung der Wissensökonomie gewinnt die menschliche Arbeit zwecks Wertsteigerung bzw. Erreichung der Unternehmensziele an Bedeutung, d.h. die Wertsteigerung resultiert zu einem größeren Teil aus dem Humankapital.2 Diese steigende Bedeutung des Faktors Mensch bringt die Notwendigkeit mit sich, diesen wichtigen Faktor, seine Bedeutung und den durch ihn zu erwartenden Erfolg, zu messen und zu bewerten. Dabei ergeben sich zwei entscheidende Fragen: · Wie lässt sich der Wert des Humankapitals zusätzlich zu den materiellen Vermögenswerten eines Unternehmens bestimmen? · Wie kann die Entwicklung des Humankapitals im Rahmen der Unternehmensführung in den Unternehmen verbessert werden? Human Ressource Accounting bzw. Humanvermögensrechung setzt genau bei diesem Problem der aufgabenorientierte Abbildung des betrieblichen Humanvermögens an. Die Entwicklung von Methoden der Humanvermögensrechnung, mit denen das betriebliche Humankapital erfasst, entfaltet und verwaltet werden soll, ist daher Ausdruck der Notwendigkeit, die Praktiken der Bewertung und Bilanzierung sowie das Personalmanagement zu vervollkommnen. 3 Gerade im Hinblick auf die Unternehmensführung muss die steigende Relevanz des Humanvermögens berücksichtigt werden. Auf der einen Seite sind Wirtschaftlichkeitsanalysen für rationale Entscheidungen in der Unternehmensführung in Anbetracht des heutigen Wissenstands bei der monetären Bewertung des Humanvermögens enge Grenze gesetzt. Anderseits können durch fehlerhafte Schätzungen bzw. unzureichende, weil willkürliche Prognosen Fehleinschätzungen getroffen werden, die nicht nur zu personalwirtschaftlichen Fehlentscheidungen in der Unternehmensführung führen können.4 1 Vgl. Smallwood (2003), S. 4 2 Vgl. Papmehl (1999), S.77 3 Vgl. Hentze/Kammel (1993), S.165 4 Vgl. Hentze/Kammel (1993), S.169

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Google-Mitarbeiter Nr. 59

E-Book Google-Mitarbeiter Nr. 59
Der erste Insider-Bericht aus dem Weltkonzern Format: ePUB

1998 erblickte einer der einflussreichsten Internetkonzerne das Licht der Welt. Einer, der nicht nur die IT-Welt eroberte, sondern es obendrein geschafft hat, einen eigenen Begriff zu prägen. Googeln…

8 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung

E-Book 8 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung
- Der Grundstein für Ihr neues Unternehmen - Planung, Anmeldung, Finanzierung - Mit Beispiel-Formularen, Anträgen, Checklisten und Tipps Format: PDF

Der ideale Begleiter für angehende Unternehmer. Vom Businessplan über die optimale Rechtsform bis zum Handling der Umsatzsteuer - Schritt für Schritt gibt Simone Janson alle wichtigen Informationen…

Reporting Financial Performance

E-Book Reporting Financial Performance
Konzeption und Darstellung der Erfolgsrechnung nach Vorschriften des ASB, FASB und IASB Format: PDF

Janina Bogajewskaja analysiert die aktuell geltenden und in Entwicklung befindlichen angloamerikanischen Rechnungslegungsnormen zur Darstellung der Financial Performance im Jahresabschluss. Als…

Risk Performance Management

E-Book Risk Performance Management
Chancen für ein besseres Rating Format: PDF

Dieses Buch beschreibt praxisnah bewährte Konzepte für das Risiko- und Performancemanagement und zeigt erstmalig in deutscher Sprache, wie Manager effektiv beide Seiten integriert berücksichtigen…

Unternehmensbewertung von KMU

E-Book Unternehmensbewertung von KMU
Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung dominierter Bewertungsanlässe Format: PDF

Sonja Schütte-Biastoch untersucht dominierte Bewertungsanlässe. Unter Berücksichtigung von Typisierungserfordernissen stellt die Autorin die Problemfelder bei der Bestimmung der Parameter des…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...