Sie sind hier
E-Book

Ich bin auf dem Weg zum Glücklichsein

Selbstcoaching zur inneren Stärke

AutorRegina Moritzen
Verlagtao.de
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl164 Seiten
ISBN9783960511403
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR
Sie wollen mehr Lebensfreude erreichen, mehr innere Stärke bekommen und aus kräfteraubenden Situationen herauskommen? Wenn Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten kennen und pflegen, können Sie besser mit schwierigen Lebenssituationen umgehen und Ihrem Leben mehr Sinn und Wohlbefinden geben. Jeder Moment zählt, denn es ist Ihr Leben, Ihre Freude und Ihre Stabilität. Die Autorin lädt Sie ein auf eine ermutigende und inspirierende Reise • zu mehr Glück und Zufriedenheit, • zu Erfolg und Gesundheit, • zu positiver Veränderung, • zu mehr Lebensfreude • und zu Ihnen selbst. 'Glücklichsein' ist erreichbar mit der Kraft der positiven Psychologie. Sie erfahren - egal, ob Sie bereits über viel oder wenig Vorwissen verfügen - wie Sie Kopf und Herz in Einklang bringen. Der Verstand und die Herzensebene werden gleichermaßen einbezogen. Farblich gestaltet und in zehn Schlüssel gegliedert, zeigt Ihnen dieses Praxisbuch Möglichkeiten auf, Ihre innere Stärke zu kräftigen. Das psychologische Gesamtkonzept für mehr Bewusstsein beinhaltet zahlreiche Übungen zur inneren Stärke (Resilienz), Fallbeispiele, Achtsamkeitstraining und Meditationsvorschläge, psychologisch fundiert und in der Praxis erprobt und bewährt. www.energie-now.de

Regina Moritzen ist Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), EMDR-Therapeutin, Hypnosetherapeutin, Reikimeisterin und Reikilehrerin, Coach und Dozentin. Sie führt eine eigene Praxis in Dreieich. Mit Freude und Begeisterung unterstützt sie Menschen, Teams und Unternehmen in schwierigen und herausfordernden Situationen. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in der beruflichen Orientierung, der persönlichen Weiterentwicklung, dem Umgang mit Burnout, Stress, Ängsten, Zwängen und Schlafstörungen. Im Fokus steht dabei der Mensch in seinem System, die Schärfung seines Bewusstseins und die Förderung seiner Selbstheilungskräfte. Vor ihrer beruflichen Neuorientierung hat sie 17 Jahre als Wertpapierberaterin in Großbanken gearbeitet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

1. Die Ausgangssituation klären


Wir fangen beim ersten Schritt an. Heute, hier und jetzt! Sind Sie bereit? Der erste Schritt zu einem Prozess, in dem sich etwas zum Besseren wenden soll, ist die Tatsache, sich klarzumachen, WIE die Situation denn ist.

Datum des heutigen Tages:

Wie gesund oder krank bin ich? Oder mein Unternehmen?

Wie sind die Gefühle dazu? Die Stimmung?

Wie bin ich denn „drauf“?

Schreiben Sie es einfach auf. Oder malen Sie es. Wie Ihnen gerade zumute ist. Das hält das Buch nicht aus? Sicher! Denn dazu ist es da.

Da dürfen Sie auch mal Wut und Zorn herauslassen. Denn nur, wenn Sie das zulassen, wird Ihnen bewusst, wie genau der Zustand ist.

Sie wissen nicht, was Sie aufschreiben sollen? Leere ist auch ein Zustand. Eben genau darum geht es. In der Stille das zuzulassen, was wir so oft erfolgreich verdrängen.

 

 

Bewusstes Atmen

Oft sitzen wir nach vorn gebeugt da, Hände auf dem Schreibtisch oder der Tastatur, damit ist der Brustkorb „zu“. Die Schultern fallen nach vorn. Wenn wir befreiter und besser atmen wollen, dann sollten wir das bewusst in die Wege leiten.

Atmen ist ein kraftvolles Werkzeug. Es wirkt auf das gesamte körpereigene Entspannungssystem. Wenn Sie ruhig atmen, dann signalisiert das dem Körper, dass alles in Ordnung ist, Sicherheit für das System Körper.

Ängstlichkeit könnte sich durch eine flache Atmung zum Ausdruck bringen, was dem Körper signalisiert: Vorsicht Gefahrensituation. Das Nervensystem ist angespannt. Viele Menschen sind permanent unter solch einer Anspannung. Sie haben sich eine flache Atmung bereits angewöhnt und Anspannungen im Körper sind unweigerlich die Folge. Dann ist der erste Schritt, wieder in eine gesunde Atmung zu kommen und dem Körper bewusst Entspannung zu gönnen.

Machen Sie diese Übung nur so lange, wie Sie das stressfrei aushalten. Zu Beginn mögen es nur ein paar Minuten sein. Im Laufe der Zeit werden Sie sich länger darauf konzentrieren können. Das werden Ihre ersten Erfolge sein.

Die wesentliche Voraussetzung, dass sich etwas ändert, ist der Wille dazu.

Diese Atemübung kommt aus dem Bereich des Achtsamkeitstrainings, auf das ich später noch genauer eingehen werde. Bewusstes Atmen ist ein sehr kraftvolles Werkzeug, das ich sehr gerne in meiner Praxis bei Depression, Burnout, Stress- und Angstzuständen anwende.

Im weiteren Verlauf werde ich Ihnen noch verschiedene Atemtechniken vorstellen, die Ihre Energie und Kräfte wieder anregen und für ein gutes Selbstbewusstsein, Harmonie und innere Ausgeglichenheit sorgen.

Übung: Bewusstes Atmen

Ich lade Sie ein, sich gerade hinzusetzen oder auch zu stellen und tief einzuatmen. Wenn Sie möchten, schließen Sie die Augen dabei.

Sie atmen ruhig durch die Nase ein und aus, während Sie langsam ruhiger werden.

Richten Sie die Aufmerksamkeit auf den Atem. Er kommt und geht ganz von alleine und ohne Anstrengung. Sie tun nichts anderes, als bewusst wahrzunehmen, wie der Atem kommt und geht.

Durch die Nase ein, und wieder aus. Wenn Sie ausgeatmet haben, geht es ganz von alleine, dass Sie wieder einatmen. Sie verändern nichts. Sie nehmen nur wahr.

Sollten Sie mit Ihren Gedanken abschweifen, so nehmen Sie auch das nur wahr, und kehren mit Ihrer Aufmerksamkeit dann wieder zurück.

Der Atem hebt dabei die Bauchdecke an und senkt sie wieder. Sie nehmen

das nur wahr und sind ganz entspannt.

Ihre Schultern werden locker. Sie lassen die Schultern einfach hängen. Jegliche Anspannung darf gehen.

Genießen Sie die aufkommende Ruhe und Entspannung in Ihrem gesamten Körper.

Ihr Kopf ist locker und entspannt. Auch die Gesichtsmuskulatur ist entspannt. Der Kiefer ist locker und entspannt. Sie lassen alles los.

Während Sie langsam ein- und ausatmen.

Machen Sie das so lange, wie Sie Lust dazu haben.

Genießen Sie diese Ruhe und das Atmen.

Ein Wort zur Bauchatmung: Eine tiefe Atmung in den Bauch eröffnet dem Körper wichtige Dimensionen. Der Vagusnerv (Nervus vagus) wird bei einer Atmung in den tiefen Bauch und das Zwerchfell aktiviert bzw. stimuliert.

Hintergrundwissen

Der Vagusnerv ist der zehnte Hirnnerv, der vom Gehirn aus durch Öffnungen im Schädelknochen direkt in den Körper bis zum Bauchraum zieht. Er ist der größte Nerv des Parasympathikus, einer Komponente des vegetativen Nervensystems. Der Vagusnerv wirkt regulierend und beruhigend auf die Herztätigkeit, die Atmung und fördert die Verdauung. Er ist an der Regulation der Tätigkeit der inneren Organe beteiligt und zuständig für die Regulation der Muskelfunktion von Kehlkopf, Rachen und Speiseröhre, er übermittelt Geschmacksempfindungen vom Zungengrund und Berührungsempfindungen des Kehlkopfes, Rachens und äußeren Gehörganges. Zusammen mit dem Sympathikus (überwiegend Tagaktivität) bildet der Vagusnerv, der überwiegend nachtaktiv ist, das vegetative Nervensystem. Quelle: Wikipedia

Es ist möglich, dass Sie erst mit der Zeit die eigentliche Bauchatmung hinbekommen. Auch hier gilt: Seien Sie gnädig mit sich. Was sich eine lange Zeit eingeschlichen hat, kann nicht von heute auf morgen wieder wegradiert werden. Es wird jeden Tag besser werden und eine Erholung wird sich einstellen. Sie dürfen es zulassen.

Alternative

Falls es Ihnen gar nicht gelingt, können Sie auch auf einem Stuhl sitzend die Hände hinter dem Kopf verschränken, sich gerade nach hinten in die Rückenlehne strecken und tief atmen. Durch diese gerade Haltung des Körpers ist eine gute Sauerstoffversorgung und Entspannung möglich, auch an Ihrem Arbeitsplatz.

Meine Vorschläge

Tägliches Anwenden dieser Übung, bewusstes Atmen in den tiefen Bauchraum.

Morgens vor dem Aufstehen oder abends im Bett.

Versuchen Sie, diese Übung immer ein wenig länger zu machen. So lange, wie es für Sie angenehm ist.

Gerade in angespannten Situationen ist es eine sehr gute Möglichkeit, eine Minute bewusst zu atmen.

Schaffen Sie sich kleine Denkanker: „Post-it“ oder eine Figur auf dem Schreibtisch, ein Schlüsselanhänger, was auch immer Sie möchten. Es soll Sie daran erinnern: Zeit für mich, Zeit zum bewussten Atmen.

Der Bus ist weggefahren, die Ampel rot, die Waschmaschine läuft noch zwei Minuten ... Nutzen Sie diese Momente für sich. Sie werden feststellen, dass dies noch sehr schöne andere Nebeneffekte haben wird, zum Beispiel: gelassener zu werden.

Bewusst zu atmen bedeutet, zu Hause bei sich selbst anzukommen. Unser Körper ist unser Tempel, unser Palast, machen Sie das Fenster auf, lassen Sie frische Luft herein und genießen Sie die Lebendigkeit des Seins.

Ihr positiver Glaubenssatz, Ihre Affirmation

Ich erlaube mir ein Leben voller Freude und Zuversicht!

Affirmationen

Affirmationen sind gut gemeinte, wohlwollende, positive Sätze, die unsere Gedanken positiv beeinflussen sollen. Denn aus Gedanken werden Worte und aus Worten werden Handlungen und Überzeugungen. Und all das spiegelt sich dann in unserem Umfeld.

Affirmationen sind Bestätigungen von Ereignissen, die noch nicht eingetreten sind. Wenn ich beispielsweise eine Prüfung vor mir habe, könnte eine gute Affirmation sein: In der Prüfung bin ich ruhig, gelassen und konzentriert. Auch wenn ich jetzt total aufgeregt bin, kann ich so meinen Geist beruhigen. Jetzt schon und als Vorbereitung für die Prüfung.

Affirmationen sind immer positiv. Sie wirken bejahend auf das, was kommt. Wir können damit sogar aus lästigen Gedankenkarussellen aussteigen. Denn wir nehmen das, was passiert, positiv mit der Affirmation vorweg und konzentrieren uns auf diesen Satz.

Wir erschaffen damit eine Wirklichkeit, die es ermöglicht, freudiger und positiver an die Dinge herangehen zu können. Das bedeutet nicht, dass ab jetzt alles nur noch positiv verläuft, sondern das, was wir erleben werden, können wir besser und kraftvoller be- und verarbeiten.

Wichtig dabei ist: Ich sollte auch an die Affirmationen glauben. Der Gedanke: Ach, das wird ja doch nichts, wird die Affirmation in ihrer Wirksamkeit blockieren. Wenn wir zum Arzt gehen, sind wir auch der Meinung, dass er uns helfen wird.

Ein Bekannter von mir sagte einmal: „Diese ganzen Psychologen können mir eh nicht helfen.“ Das war sein Glaubenssatz. Natürlich konnte ihm keiner helfen. Und genauso ist das mit den Affirmationen. Glaube ich daran, dass es mir von Tag zu Tag besser gehen kann und wird? Wenn ja, bin ich auf einem guten Weg.

Ein Samenkorn, das Sie in einer guten Erde einpflanzen, werden Sie jeden Tag gießen und pflegen. Dann hat es die Möglichkeit, zu einer Pflanze heranwachsen zu können. Sehen Sie die Affirmationen als Samenkörner in Ihrem Bewusstsein, die Sie unterstützen und...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeine Psychologie - Organismus und Umwelt

Digitalisierung: Segen oder Fluch

E-Book Digitalisierung: Segen oder Fluch
Wie die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert Format: PDF

Dieses Buch befasst sich mit der digitalen Revolution und ihren Auswirkungen auf unsere Arbeits- und Lebenswelt. Die Autoren zeigen anhand anschaulicher Beispiele auf, wie die Digitalisierung unsere…

IQ-Training 2017

E-Book IQ-Training 2017
zur Vorbereitung auf IQ-Tests Format: ePUB

Infolge der großen Resonanz der vorherigen Ausgabe aus dem Sommer 2016, gibt es hier nun einen Fortsetzungsband mit neuen und weiteren Trainingsaufgaben zur Vorbereitung auf IQ-Tests. Sie wollen sich…

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

Gefühle machen Geschichte

E-Book Gefühle machen Geschichte
Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama Format: PDF

Die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten sind ein eindrucksvoller Beleg für die Kraft kollektiver Emotionen. Ausgelöst durch die Selbstverbrennung eines jungen Tunesiers…

Herausforderung Transformation

E-Book Herausforderung Transformation
Theorie und Praxis Format: PDF

Zunehmende Globalisierung, neue Spielregeln im internationalen Wettbewerb sowie unberechenbare Machtgefüge fordern von allen Akteuren hohe Anpassungs- und Handlungsfähigkeiten. Es ist daher heute…

Mit Selbstcoaching zum Traumjob

E-Book Mit Selbstcoaching zum Traumjob
Wie Sie in fünf Schritten Ihre wahre Berufung entdecken und umsetzen Format: PDF

Motivation und Inspiration im Job statt Langeweile, Frustration und Erschöpfung - ein Ziel, das viele Berufstätige anstreben. Abends erfüllt, begeistert und mit Freude auf den nächsten Arbeitstag…

Angst vor Erfolg?

E-Book Angst vor Erfolg?
Wie Sie aufhören, sich selbst zu sabotieren Format: PDF

Sie wünschen sich Erfolg - aber der will sich einfach nicht einstellen? Wenn Sie gerne erfolgreich wären, es aber Ihrer Meinung nach (noch) nicht sind, könnten Sie sich im Grunde davor fürchten und…

Wege aus der Arbeitslosigkeit

E-Book Wege aus der Arbeitslosigkeit
MINIPRENEURE. Chancen um das Leben neu zu gestalten - Zur Bewältigung von Langzeitarbeitslosigkeit Format: PDF

Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit gehören zu den gravierenden Problemen moderner Gesellschaften in dynamischen, globalen Wirtschaftszusammenhängen. Berufliche Normalbiographien bieten oft…

Authentische Karriereplanung

E-Book Authentische Karriereplanung
Mit der Motivanalyse auf Erfolgskurs Format: PDF

Für den eigenen Beruf brennen statt auszubrennen - das liegt in Ihrer Hand, denn Motivation ist machbar: Sie stellt sich ein, wenn eine hohe Übereinstimmung zwischen dem persönlichen Motivtyp und dem…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...