Sie sind hier
E-Book

Ich mach Geld und nicht den Abwasch

Wie Frauen zu einem kleinen Vermögen kommen

AutorMirjam Müller
VerlagHumboldt
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl169 Seiten
ISBN9783869108452
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,49 EUR

Die Wirtschaftsjournalistin Mirjam Müller lüftet endlich den Finanz-Dschungel um Konten, Kurse und Kapital - und gibt eine leicht verständliche Anleitung, wie Frauen ihr Geld perfekt für sich arbeiten lassen können. Schließlich ist es doch angenehmer, sich eine Putzfrau leisten zu können, als für alle Ewigkeit selbst den Abwasch zu erledigen!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Gut zu wissen … (S. 119-120)

Den Nachwuchs absichern – Eltern sparen für ihre Kinder

Marianne P. ist Krankenschwester und Mutter von drei Kindern. Was für die wichtig ist, weiß die 36-Jährige genau: „Kinder brauchen frische Luft. Und eine abgesicherte Zu - kunft." Doch das ist oft leichter gesagt als getan. Denn Kinder sind nicht nur tagtäglich zum Beispiel in puncto Windeln, Musikschule oder Turnschuhe ein teures Vergnügen, sondern auch bei der Vorsorge. Nach Berechnungen der Stiftung Warentest müssen Eltern für die ersten 18 Lebensjahre ihres Kindes rund 100.000 Euro springen lassen. Danach beginnen im Schnitt 37,5 Prozent eines Geburtenjahrgangs in Deutschland ein Studium. Nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung belaufen sich die Kosten eines Studiums inklusive der Lebenshaltungskosten auf durchschnittlich 40.000 Euro. Dabei sind die Studiengebühren noch gar nicht berücksichtigt.

Und auch wenn es den Nachwuchs nicht an die Uni zieht, können die Ausbildungskosten schwer zu Buche schlagen. So sind beispielsweise Auslandsaufenthalte zur Verbesserung der immer wichtigeren Fremdsprachenkenntnisse für viele Familien nicht einfach aus der Haushaltskasse zu finanzieren. Und dennoch: Wer will seinen Kindern nicht die beste Ausbildung ermöglichen? Erhöht sie doch die Startchancen in ein erfolgreiches Berufsleben und damit in eine finanziell gesicherte Zukunft erheblich. Deshalb ist der Aufbau eines Kapital Voraussetzungen für die Weiterführung von Kindergeld, Kinder- und Betreuungsfrei beträgen nach dem 18. Lebensjahr In den Genuss staatlicher Leistungen kommen Familien dann nur noch, wenn das Einkommen und die sonstigen Bezüge von Sohn oder Tochter den jährlichen Betrag von 7.680 Euro nicht überschreiten UND

- der junge Erwachsene arbeitslos ist oder
- sich in der Ausbildung befindet oder
- trotz nachweislicher Bemühung keinen Ausbildungs- oder Studienplatz findet oder
- ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr ableistet oder
- sich in einer maximal viermonatigen Übergangszeit zwischen Schule und Berufsausbildung befindet.

Steuerliche Vergünstigungen ausschöpfen Neben diesen staatlichen Direktleistungen geben auch verschiedene Steuervergünstigungen Eltern etwas Spielraum für den Aufbau einer Ausbildungssicherung. Das fängt bei der Möglichkeit für Verheiratete an, durch die Wahl der günstigsten Steuerklassen oder die gemeinsame Veranlagung über das Ehegattensplitting kräftig zu sparen, und geht bis hin zu Freibeträgen. Da gibt es etwa den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende oder den Ausbildungsfreibetrag für Eltern volljähriger Kinder, die nicht mehr zu Hause wohnen. Dabei gilt: Je höher das Einkommen, desto größer die Wirkung der Freibeträge. Neben dem Betreuungsfreibetrag können auch die tatsächlichen Aufwendungen für die Kinderbetreuung sowie besondere Aufwendungen wie zum Beispiel Schulgeld von der Steuer abgesetzt werden. Auf diese Art kann ein nettes Sümmchen zusammenkommen, das man nicht dem Fiskus schenken sollte.

Viele Wege, ein Ziel


Soweit es die persönliche Budgetplanung zulässt, sollten Eltern einen Teil dieser staatlichen Förderung für die Zu - kunftsvorsorge ihrer Sprösslinge verwenden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den individuellen Vorsorgebedarf der Kleinen optimal zu decken, zum Beispiel Bank- oder Fondssparpläne. Ein Plus des Banksparplans ist, dass Eltern im Rahmen der Sonderbedingungen für den Sparverkehr jederzeit über das angesparte Kapital verfügen können. Gerade beim Thema Ausbildung wird dem angesammelten Kapital eine gewisse Flexibilität abverlangt, da die genauen Abschlusszeiten nicht immer planbar sind und schnell einmal ein Wunsch hinzukommt. Wenn der Sohn oder die Tochter etwa zusätzliche Qualifikationen durch Auslandspraktika und Auslandssemester erwerben möchte, können Eltern mit dem Banksparplan bereits vor dem eigentlichen Vertragsende das bis dahin gesammelte Vermögen verwenden.
Inhaltsverzeichnis
Front/Back Cover1
Copyright5
Table of Contents6
Front Matter8
Body12

Weitere E-Books zum Thema: Frauen - Mütter

Die unternehmen was!

E-Book Die unternehmen was!
Von der Gründung zum Erfolg. Unternehmerinnen berichten, wie sie es geschafft haben Format: PDF

Viele Frauen träumen vom eigenen Unternehmen, doch meistens bleibt es dabei. Oft fehlen die Vorbilder, die Mut zur Gründung machen. Trotzdem sind sie da, die Unternehmerinnen in Deutschland, und es…

Gerne Frau!

E-Book Gerne Frau!
Mein Körper - meine Gesundheit Format: PDF

Medizinisches Wissen fundiert und verständlich für die Frau von heute! Sie wollen sich heute selbst über Gesundheit und Krankheit informieren? Medien, Ratgeber und Internet bieten eine Fülle von…

Gerne Frau!

E-Book Gerne Frau!
Mein Körper - meine Gesundheit Format: PDF

Medizinisches Wissen fundiert und verständlich für die Frau von heute! Sie wollen sich heute selbst über Gesundheit und Krankheit informieren? Medien, Ratgeber und Internet bieten eine Fülle von…

Sonographische Pränataldiagnostik

E-Book Sonographische Pränataldiagnostik
Zweittrimesterscreening Format: ePUB/PDF

This is a basic guide to conducting ultrasound examinations and is subdivided according to pregnancy week and organ system. It includes a survey of the technical requirements, explanations of…

Fragile Freundschaften

E-Book Fragile Freundschaften
Networking und Gender in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung Format: PDF

Die Autorin geht am Beispiel eines Graduiertenkollegs der Frage nach, welche Faktoren für eine gendergerechte Nachwuchsförderung an Hochschulen wichtig sind, und zeigt, dass für eine erfolgreiche…

Mama-Power

E-Book Mama-Power
Fit mit dem Kinderwagen - Die etwas andere Rückbildung Format: PDF

Junge Mütter haben in der Regel eins nicht - Zeit. Da kommt dieses Buch mit dem Trainingskonzept Mama Power gerade recht. Denn das zeigt, mit welchen Übungen junge Mütter schnell wieder fit werden…

Schreibabys

E-Book Schreibabys
Der Ratgeber für junge Eltern Format: ePUB

Die häufigste körperliche Misshandlung, die bei Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Monaten vorkommt, ist das Schütteln. Die Folgen für die Babys sind körperliche und geistige Behinderungen,…

Gynäkologische Onkologie

E-Book Gynäkologische Onkologie
Ein Kompendium für die Klinik Format: PDF

Gynecological tumors are the most common fatal cancer diseases in women. The book provides a practice-oriented, easy-to-understand presentation of other colleagues' experiences, reports about…

Sonographische Pränataldiagnostik

E-Book Sonographische Pränataldiagnostik
Zweittrimesterscreening Format: ePUB/PDF

This is a basic guide to conducting ultrasound examinations and is subdivided according to pregnancy week and organ system. It includes a survey of the technical requirements, explanations of…

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

EineWelt

EineWelt

Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte haben religiöse Komponenten — zugleich bergen Glaubensüberzeugungen auch ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...