Sie sind hier
E-Book

Identity Management als Instrument zur Optimierung der unternehmensinternen Zugriffsverwaltung

Im Rahmen einer Prozessanalyse und konzeptuellen Integration eines rollenbasierten Zugriffsverwaltungssystems

AutorKerstin Hans
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl94 Seiten
ISBN9783640346011
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.3, Universität Trier (Universität Trier), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Diplomarbeit soll gezeigt werden, was Identity Management ist und was im Zuge dessen rollenbasierte Zugriffe in Unternehmen ermöglichen können. Dazu werden die Grundlagen des Identity Management zur Umsetzung eines rollenbasierten Zugriffssystems theoretisch erörtert und in einem allgemeinen Konzept manifestiert. Das Ziel der Diplomarbeit ist es die einzelnen Schritte zur Umsetzung eines rollenbasierten Zugriffsverwaltungssystems in Organisationen aufzuzeigen und zu konzeptualisieren. Das Thema Identity Management beschäftigt sich mit dem Verwalten von Identitäten und der Frage, wer welche Zugriffsrechte besitzt und wie diese Zugriffsrechte administriert werden. Unternehmen sind heute bereit in Identity Management und Zugriffsverwaltungssysteme zu investieren, weil sie die Furcht vor Sicherheitsdefiziten und den damit verbundenen finanziellen Schadensfolgen vermeiden möchten. Das dabei Geschäftsprozesse flexibilisiert und optimiert werden können, wird an entsprechender Stelle der Arbeit aufgezeigt. In Kapitel eins erfolgt zunächst eine Einführung in das Thema der Organisationslehre. Es werden die grundlegenden Begriffe der Organisationslehre definiert und die verschiedenen Organisationsformen und Prozessgestaltungsmöglichkeiten erläutert. Kapitel zwei geht detailliert auf Identity Management in Organisationen ein. Hier werden die Grundlagen der Zugriffsverwaltung aus Identity Management Sicht erläutert. Weiterhin soll gezeigt werden, welche Vor- und Nachteile Identity Management und rollenbasierte Zugriffsverwaltungssysteme in Unternehmen mit sich bringen. Kapitel drei fokussiert die einzelnen Schritte zur Erstellung eines allgemeinen Konzeptes zur Umsetzung rollenbasierter Zugriffe in einer Organisation. Dazu werden die Anforderungen, Designvorgaben und Implementationsrichtlinien zur Umsetzung eines rollenbasierten Zugriffssystems definiert. Das abschließende Kapitel vier besteht aus einer Zusammenfassung dieser Arbeit und gibt einen Ausblick auf weitere Entwicklungen des Themenblocks des Identity Managements.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Informatik - Algorithmen - Softwaresysteme

Verteilende eBusiness-Systeme

E-Book Verteilende eBusiness-Systeme
Organisatorische Flexibilisierung am Beispiel eines verteilenden eUniversity-Systems Format: PDF

Bernhard Ostheimer entwickelt ein Set von Konstruktionsprinzipien für 'verteilende eBusiness-Systeme', d.h. Systeme, die flexibel an organisatorische Veränderungen angepasst werden können und…

ITILV2, ITILV3 und ISO/IEC 20000

E-Book ITILV2, ITILV3 und ISO/IEC 20000
Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg Format: PDF

ITIL® UND ISO/IEC 20000 IM GRIFF - IN JEDEM FALL - Lassen Sie sich gezielt bei einer Einführung von ITIL® oder einem Wechsel von ITIL® V2 zu V3 oder zu ISO/IEC 20000 unterstü…

Dueck's Panopticon

E-Book Dueck's Panopticon
Gesammelte Kultkolumnen Format: PDF

In der IT-Welt genießen die Kolumnen des IBM-Vordenkers Gunter Dueck einen legendären Ruf. Leidenschaftlich subjektiv nimmt er Aktuelles und Zukünftiges aufs Korn. Der vorliegende Band vereint 42…

IT-Governance in der Praxis

E-Book IT-Governance in der Praxis
Erfolgreiche Positionierung der IT im Unternehmen. Anleitung zur erfolgreichen Umsetzung regulatorischer und wettbewerbsbedingter Anforderungen Format: PDF

Die Autoren adressieren die Sandwich-Position, in der sich die IT heute in vielen größeren Unternehmen befindet: Zum einen der Druck, Governance Anforderungen wie Sarbanes-Oxley oder Compliance-…

Verteilende eBusiness-Systeme

E-Book Verteilende eBusiness-Systeme
Organisatorische Flexibilisierung am Beispiel eines verteilenden eUniversity-Systems Format: PDF

Bernhard Ostheimer entwickelt ein Set von Konstruktionsprinzipien für 'verteilende eBusiness-Systeme', d.h. Systeme, die flexibel an organisatorische Veränderungen angepasst werden können und…

Information Lifecycle Management

E-Book Information Lifecycle Management
Prozessimplementierung Format: PDF

Im Zusammenhang mit IT-Governance, Sarbanes-Oxley Act und Basel II ist Information Lifecycle Management (ILM), ein Thema, das jeder CIO beherrschen muss. Information ist ein Produkt, das einem…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...