Sie sind hier
E-Book

'Ihr sollt ein Segen sein'

Zwölf Briefe über das Priestertum

AutorGerhard Ludwig Müller
VerlagVerlag Herder GmbH
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl176 Seiten
ISBN9783451815751
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
In seinen fiktiven Briefen an die Schwestern und Brüder im Glauben erläutert Kardinal Müller die Wurzeln des Priestertums der Kirche im Neuen Testament, seine Bestimmung von Christus her und erschließt daraus die theologische, sakramentale und pastorale Dimension des Priesters als lebendigem Gesprächspartner mit der Gegenwart. Er tritt damit selbst ein in den Dialog mit seinen Mitbrüdern wie mit den Laien, die am Allgemeinen Priestertum teilhaben. Historisch vergewissert und geistlich erschlossen ist das Buch ein positiver Zugang zu Amt, der auch kritische Anmerkungen nicht vermissen lässt.

Gerhard Kardinal Müller, geb. 1947; 1986-2002 Professor für Dogmatik an der Universität München; 2002-2012 Bischof von Regensburg; seit 2012 Erzbischof, seit 2014 Kardinal; 2012-2017 Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre sowie Präsident der Päpstlichen Bibelkommission, der Internationalen Theologischen Kommission und der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei. Müller ist Herausgeber der Reihe Joseph Ratzinger Gesammelte Schriften.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Gerhard Kardinal Müller Ihr sollt ein Segen sein1
Impressum5
Inhalt6
Vorrede8
1. Brief Eine Theologie des Priesteramtes für das Gemeinwohl der Kirche12
Die Quellen, aus der unser Glaube entspringt12
Der Glaube kommt vom Hören und ist vernünftig14
Zusammenhalten in Zeiten der Krise19
Es ist höchste Zeit, die Priester zu ermutigen21
Amt und Person – eine heilsame Unterscheidung23
2. Brief Priester nach dem Herzen Jesu26
Eine große Aufgabe oder übermenschliche Belastung?28
Die unverbrüchliche Treue Gottes30
3. Brief Priester des Logos – Zeugen des Sinns menschlicher Existenz31
Getragen von der Güte Gottes32
Auf dem Posten bleiben auch bei Gegenwind und Windstille34
Gegen die immanentistische Horizontverkürzung37
In den flachen Wassern der Ent-Christianisierung38
Die transzendentale Horizonterweiterung ist heilsam39
Unser Geist ist wahrheitsfähig40
Christus ist die Moderne in Person43
Die Wahrheit ist schön44
4. Brief Sinn und Ziel des Priesterdienstes47
Glauben ist vernünftig48
Das Wesen des Weihesakraments49
Diener des Neuen Bundes im Heiligen Geist53
Das eine Sakrament in seinen drei Weihestufen54
Die Einheit des gemeinsamem Priestertums und sakramentalen Priestertums in Christus58
Priester und Laien verbunden im Opfer Christi und der Kirche61
5. Brief Das sakramentale Priestertum auf dem Prüfstand der reformatorischen Kritik64
Eine neue Form des Christentums?65
Ein dogmatischer Unterschied66
Messopfer und Papsttum als Luthers Feindbilder70
Der methodische Vorentscheid bestimmte die Interpretation71
Ein historisches Missverständnis um das Priestertum?74
Die fließende Terminologie erschwerte die Wesensbestimmung des Priestertums78
Analoge Begriffsverwendung und ökumenische Weichenstellung79
Die instrumentale Ursächlichkeit der Sakramente81
Die objektive Wirksamkeit der Sakramente82
Gegensätze in der Anthropologie83
Die Inkarnation als Tatsache und Prinzip des Glaubens86
Christus ist die Eucharistia in Person87
Kommunion des göttlichen Lebens in Christus89
Christus ist derselbe am Kreuz und in der eucharistischen Feier90
6. Brief Der Ursprung des katholischen Priestertums in Jesu messianischer Vollmacht und Sendung93
Vertieftes Verständnis: Paulus und der Brief an die Hebräer96
Das Ur-Zeugnis: Die Heilige Schrift98
Der bleibende Ursprung aller Sendung in Jesu Christus, dem Sohn des Vaters100
Reich Gottes verwirklicht sich im Leben und Wirken Jesu101
7. Brief Die Entfaltung des sakramentalen Priestertums in der Ur-Kirche106
Die Jerusalemer Ur-Kirche106
Ursprung und Sinn des Apostolates des hl. Paulus108
Prinzipien der Einheit111
Was ist das Prinzip der Apostolizität der Lehre und der Nachfolge der Apostel im Bischofsamt?112
8. Brief Die kirchliche Ausprägung des Priesteramts in der nachapostolischen Zeit117
Die Gestaltwerdung des Priesteramtes im 2. Jahrhundert121
Die Liturgie der Weihe in der Traditio Apostolica126
Das Zusammenwirken von Bischof, Priester und Diakon128
9. Brief Das geistliche Leben und pastorale Wirken des Priesters130
Mitarbeiter Gottes – Cooperatores veritatis133
Diener Christi und Verwalter von Gottes Mysterien138
10. Brief Der Priester in Martyria, Leiturgia und Diakonia der Kirche144
In der Kraft des Heiligen Geistes145
„Lehrer in der Unterweisung" (LG 20)147
Priester im heiligen Kult (LG 20)152
„Diener in der Leitung" (LG 20)159
11. Brief Das geistliche Leben in Gebet und Opfer166
Der erste Beter der Gemeinde169
In der Nachfolge Jesu, der sein Leben hingab pro nobis172
Der priesterliche Zölibat175
12. Brief Der Priester – eine theologische Existenz182
Theologie fördert den Glauben186
Theologie im Dialog mit den Wissenschaften189
Verzeichnis der wichtigsten Abkürzungen192

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Transitus Mariae

E-Book Transitus Mariae
Beiträge zur koptischen Überlieferung. Mit einer Edition von P.Vindob. K. 7589, Cambridge Add 1876 8 und Paris BN Copte 129 17 ff. 28 und 29 (Neutestamentliche Apokryphen II) - Die griechischen christlichen Schriftsteller der ersten JahrhunderteISSN N.F. 14 Format: PDF

The discussion about the beginnings of Transitus-Mariae literature (apocryphal texts about the life and death of the Mother of Jesus) is marked by two hypotheses. The first is marked by the…

Abram - Abraham

E-Book Abram - Abraham
Kompositionsgeschichtliche Untersuchungen zu Genesis 14, 15 und 17 - Beihefte zur Zeitschrift für die alttestamentliche WissenschaftISSN 350 Format: PDF

This substantial contribution to Pentateuch research shows paradigmatically how the politico-geographical concepts from Genesis 14 and the concepts of the theology of promise in Gen 15 are…

Sich verzehrender Skeptizismus

E-Book Sich verzehrender Skeptizismus
Läuterungen bei Hegel und Kierkegaard - Kierkegaard Studies. Monograph SeriesISSN 12 Format: PDF

The study focuses on the sceptical forms of thought and expression with which Hegel and Kierkegaard link the claim for absolute truth. With his 'self-completing scepticism' (Phenomenology of…

Sich verzehrender Skeptizismus

E-Book Sich verzehrender Skeptizismus
Läuterungen bei Hegel und Kierkegaard - Kierkegaard Studies. Monograph SeriesISSN 12 Format: PDF

The study focuses on the sceptical forms of thought and expression with which Hegel and Kierkegaard link the claim for absolute truth. With his 'self-completing scepticism' (Phenomenology of…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 53. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...