Sie sind hier
E-Book

Industrie im Wiederaufbau

AutorErdal Erez
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl34 Seiten
ISBN9783640372409
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Universität zu Köln (Geographisches Institut), Veranstaltung: Städte in / aus Ruinen, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Doch die Stimmung ist trotz der Feierlichkeiten getrübt. Die schlechte Lage der Weltwirtschaft macht sich auch besonders in Deutschland bemerkbar. Aufgrund des Zusammenbruchs der Industrieproduktionen weltweit, ist die Rede von einer Weltwirtschaftskrise. Die Aussage 'früher war alles besser' hört man in diesen schweren Zeiten zu Genüge. Ist sie denn berechtigt? Ist die Angst der Menschen, die Trauer um ihre Existenz und die Ungewissheit der Zukunft denn wirklich legitim? Da stellen sich die Fragen: War früher denn wirklich alles besser in Deutschland? Wie sah die Wirtschaft früher aus? Drehen wir die Zeit um 64 Jahre zurück. Wir schreiben das Jahr 1945, das Ende des Zweiten Weltkriegs. Es regierte ebenfalls eine Ungewissheit über Deutschlands Zukunft. Angst, Trauer und Chaos spiegeln sich in den Menschen und auf den Straßen in Deutschland wider. Wie die Menschen die Zeit nach dem Krieg empfanden vermittelt das folgende Zitat von WEIMER sehr deutlich: 'Das Leben ist hier ein wüster Kampf, wir leben von der Hand in den Mund, aber manchmal ist die Hand leer, die dem Mund etwas geben möchte' (WEIMER, W. (1998): 11). Doch inmitten dieser Orientierungslosigkeit und der Verzweiflung wächst die Hoffnung, die Hoffnung auf einen Neuanfang. In allen vier Besatzungszonen begann man mit dem Wiederaufbau der zerstörten Städte sowie ihrer Industrie. Schritt für Schritt gelang es den Menschen sich aus dieser schweren Zeit zu befreien und in eine schöne Zukunft zu blicken. Zehn mühselige Jahre später war dann die Rede vom Wirtschaftswunderland Deutschland in den Medien (SCHÄFER, J. (2009): 122). Was war der Auslöser dieses Aufschwungs? Welche Rahmenbedingungen waren gegeben und wurden geschaffen? Wie verlief der Wiederaufbau der Industrie in den verschiedenen Besatzungszonen? All diese Fragen werden in der vorliegenden Arbeit zu dem Thema 'Industrie im Wiederaufbau' beantwortet. Im ersten Teil wird der Fokus bei der Betrachtung des Themas auf die Rahmenbedingungen für den Wiederaufbau der Industrie gelegt. In diesem Kontext werden sowohl die westliche als auch die sowjetische Besatzungszone voneinander getrennt analysiert, um Unterschiede in der Planung des Wiederaufbaus herauskristallisieren zu können. Im zweiten und letzten Teil der Arbeit soll am Beispiel des Ruhrgebietes, genauer am Beispiel der Krupp-Werke in Essen, verdeutlicht werden, inwiefern die Anwendung der besagten Rahmenbedingungen in der westlichen Besatzungszone Einzug erhielt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Geographie - Wirtschaftsgeographie - politische Geografie

Mobilitätsbiografien und Mobilitätssozialisation

E-Book Mobilitätsbiografien und Mobilitätssozialisation
Eine quantitative Analyse von Sozialisations-, Alters-, Perioden- und Kohorteneffekten in Alltagsmobilität Format: PDF

Lisa Döring untersucht Mobilitätsbiografien von 1911 bis 2000 Geborenen mittels Standard-Kohorten-Tabellen und Markov Modellen. Die Ergebnisse zeigen Veränderungen im Mobilitätshandeln. Sie…

Die deutschen Sinti und Roma

E-Book Die deutschen Sinti und Roma
Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: noch sehr gut, Universität Potsdam (Institut für Geographie),…

Logistische Netzwerke

E-Book Logistische Netzwerke
Format: PDF

Der Autor stellt industriespezifische und branchenübergreifende logistische Designprinzipien für erfolgreiche Netzmodelle in den Bereichen Industrie, Handel und Transportdienstleistung vor. Für die 2…

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...