Sie sind hier
E-Book

Integrierte Corporate Governance

Ein neues Konzept der wirksamen Unternehmens-Führung und -Aufsicht

AutorMartin Hilb
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl254 Seiten
ISBN9783642155215
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Der Autor stellt einen innovativen Gestaltungs- und Controllingansatz für die Unternehmensaufsicht vor. Die Instrumente, die er entwickelt und erprobt hat, behandeln Fragen der Boardstrategie und -kooperation, Auswahl, Zusammensetzung, Beurteilung, Honorierung und Förderung von Board- und Vorstandsmitgliedern sowie der Evaluation von Führungsgremien. Mithilfe von vier Bausteinen werden bisher weitgehend isoliert betrachtete Aspekte der Corporate Governance integriert. Seine Konzepte illustriert der Autor anhand von Fallstudien und Praxisberichten.

Professor Martin Hilb, vormals Direktor der Essex Chemie AG, ist Ordinarius für Betriebswirtschaft und leitet das IFPM Center for Corporate Governance der Universität St. Gallen. Er verfügt über weltweite Beratungserfahrung im Bereich des Board- und HR-Managements.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort5
Teil 0 Einführung5
0.1 Ausgangslage5
0.2 Zielsetzung5
0.3 Vorgehen5
0.4 Begriffsklärung5
0.5 New Corporate Governance-Modell5
Teil 1 Situative Board Dimension5
1.1 Unternehmensexterne Kontext-Dimension5
1.1.1 Institutioneller Kontext5
1.1.2 Landeskultur-Kontext5
1.1.3 Normen-Kontext5
1.2 Unternehmensinterne Kontext-Dimension5
1.2.1 Eigentumsverhältnisse5
(A) Familiengesellschaften (Family Business Governance)45
(B) Genossenschaften (Cooperative Governance)53
(C) Non-Profit Organisationen (NPO Governance)55
(D) Öffentliche Betriebe (Public Governance)55
(E) Publikumsgesellschaften (Corporate Governance)56
1.2.2 Board-Machtverhältnisse5
(A) Das triale Board-System:58
(B) Das duale Board System:58
(C) Das monistische Board System:59
(D) Der Leading Board Ansatz: der Board als Gestaltungs- und Controllingteam61
1.2.3 Organisationskomplexität5
(A) Organisationsgröße64
(B) Entwicklungsstufe65
1.2.4 Board-Rollenträger5
1 . Rolle des Board-Vorsitzenden66
2 . Rolle der unabhängigen / externen Boardmitglieder68
3 . Rolle des Board Sekretärs71
1.2.5 Internationalisierungsgrad der Board- und GL-Teams5
Entwicklungsstufe I:72
Entwicklungsstufe II:73
Entwicklungsstufe III:74
Entwicklungsstufe IV:75
1.2.6 Board-Funktionsmix5
Teil 2 Strategische Board Dimension5
2.1 Strategisch gezielt vielfältig zusammengesetztes Board-Team5
(A) Gezielt zusammengesetztes Board Know-How88
(B) Gezielt zusammengesetzte Board-Rollen89
(C) Gezielt zusammengesetzte soziale Board-Daten91
2.2 Konstruktiv-kritische Board-Vertrauenskultur5
2.3 Vernetzte Board-Struktur5
2.4 Anspruchsgruppenorientierte Board-Erfolgsmaßstäbe5
Phase 1: Leitplanken-Vorgabe Phase 2: Strategie-Entwicklung111
Phase 3: Strategie-Entscheid112
Phase 4: Strategie-Umsetzung Phase 5: Strategie-Überprüfung112
Teil 3 Integrierte Board Management Dimension5
3.1 Gezielte Gewinnung von Board-Mitgliedern und CEO5
Phase 1: Verteilung der Hauptaufgaben im Verwaltungsrat120
Phase 2: Bestimmung der Hauptaufgaben des neuen Präsidenten des Verwaltungsrates122
Phase 3: Zuweisung der Know-How- und Rollen-Verteilung im neuen Board123
Phase 4: Ermittlung des Anforderungsprofils des neuen VRP123
Phase 5: Entwicklung eines Rekrutierungsplans Phase 6: Systematische Strukturierung des Selektionsverlaufs124
Phase 7: Sitzung des Ausschusses zur Auswertung der Bewerberinformation126
Phase 8: Einholung von Referenzen Phase 9: Konsens-Vorschlag des VR zu Händen der GV Phase 10: Einführung des neuen VRP127
Ausgangslage:128
Vorfall:129
Aufgaben:129
3.2 Gezieltes Feedback für Board-Mitglieder und CEO5
Individuelles Feedback für Board-Mitglieder (Boardintern)131
Individuelles Feedback für Board-Mitglieder (Anonym)132
Kollektives Board-Feedback (Boardintern)133
Kollektives Board-Feedback (Anonym)136
PEER FEEDBACK FOR DIRECTORS137
CEO-Evaluation139
3.3 Gezielte Honorierung von Board-Mitgliedern und CEO5
3.4 Gezielte Förderung von Board-Mitgliedern und CEO6
Individual-Ebene der Board-Mitglieder153
(2) Team-Ebene155
(3) Unternehmensebene158
3.5 Integrierter Board-Management Ausschuss für Großfirmen (Integrated Board Management Committee)6
Teil 4 Evaluative Board Dimension6
4.0 Integriertes Audit & Risk Management Committee6
4.1 Auditing-Funktion des Boards6
4.1.1 Zusammenarbeit mit der externen Revisionsstelle6
4.1.2 Zusammenarbeit mit der internen Revision6
4.2 Risiko-Management-Funktion des Boards6
4.3 Kommunikationsfunktion des Boards6
4.3.1 Interne Kommunikation zwischen Board und Geschäftsleitung6
4.3.1.1 Ziele der Board Kommunikationspolitik184
4.3.1.2 Strategien der Board Kommunikationspolitik185
4.3.1.3 Instrumente der Board-Kommunikationspolitik187
4.3.2 Externe Kommunikation zwischen Board und Anspruchsgruppen6
4.4 Erfolgsevaluations-Funktion des Boards6
4.4.1 Controlling-Funktion des Boards6
4.4.2 Selbst- und Fremdevaluation des Boards6
Teil 5 Schlussfolgerungen6
5.1 Folgerungen für die Praxis6
5.2 Folgerungen für die Lehre6
5.3 Folgerungen für die Forschung6
Literaturverzeichnis6
Zusammenfassung des Buches über:246
Integrierte Corporate Governance (mit Board-Praxis-Beispielen des Autors)246
Keep it SITUATIONAL: Der VR als Change Agent247
VR-Praxisbeispiel 1:248
Wichtigste Lesson-learned aus diesem VR-Fall:248
Keep it STRATEGIC: Der VR als Gestaltungsrat248
VR-Praxisbeispiel 2:250
Keep it INTEGRATED: Der VR als Team251
VR-Praxisbeispiel 3:252
Wichtigste Lesson learned aus diesem VR-Fall:252
INCLUDEPICTURE "figures/online/Controlled.eps" \* MERGEFORMAT \d253
VR-Praxisbeispiel 4:254
Wichtigste Lesson learned aus diesem VR-Fall:254

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Finance & Ethics

E-Book Finance & Ethics
Das Potential von Islamic Finance, SRI, Sparkassen Format: PDF

Die globale Finanzkrise 2007 fand ihren Ausdruck zunächst in der Bankenkrise. Dadurch wurde die Ausbreitung dieser auf andere Branchen unumgänglich. Diese Krise machte unmissverständlich klar, dass…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Arcandors Absturz

E-Book Arcandors Absturz
Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle Format: PDF/ePUB

Der Untergang von Arcandor mit seinen Marken Karstadt und Quelle ist eine der größten Pleiten der deutschen Nachkriegsgeschichte. 100 000 Mitarbeiter blickten in den Abgrund, Tausende Gläubiger…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...