Sie sind hier
E-Book

Interkulturelle Beratung und Mediation. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven

AutorBarbara Heimannsberg, Christoph Schmidt-Lellek
VerlagEdition Humanistische Psychologie
Erscheinungsjahr2000
Seitenanzahl401 Seiten
ISBN9783897975415
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR
Interkulturelle Kompetenz wird immer wichtiger: Soziales Wohlergehen und wirtschaftlicher Erfolg hängen nicht zuletzt davon ab, wie gut Menschen mit unterschiedlichen Lebens- und Denkgewohnheiten zusammenarbeiten. Wie gelingt es, kulturelle Unterschiede angemessen zu thematisieren, konstruktiv mit ihnen umzugehen, Konflikte konsensorientiert zu bearbeiten und kulturelle Vielfalt optimal zu nutzen? Wenn es um den Umgang mit Verschiedenheit und Fremdheit geht, ist ein breites Wissen von der jeweils anderen Kultur erforderlich; darüber hinaus erscheint eine dialogische Grundhaltung dabei als besonders bedeutsam. In den Tugenden und Strategien des Dialogs liegen denn auch viele Gemeinsamkeiten der interdisziplinären Ansätze von Beratung und Mediation, die mit ganz unterschiedlichen theoretischen Referenzen und methodischem Rüstzeug arbeiten. Einen Teil davon spiegeln die Beiträge dieses Buches. Dieser Sammelband ist keine systematische Übersicht zu Ansätzen interkultureller Beratung und Mediation, aber er bietet einige interessante Konzepte, Beispiele und Anregungen aus der Praxis für die Praxis. 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt, Zur Reihe EHP-Organisation und Vorwort der Herausgeber
  2. Einleitung: Zum Umgang mit kulturellen Unterschieden (Heimannsberg)
  3. I. Teil: Auf die Haltung kommt es an: Das Dialog-Modell als Grundlage interkultureller Beratung (Schmidt-Lellek)
  4. I. Teil: Auf die Haltung kommt es an: Weisheit – ein neues Paradigma für die multikulturelle Beratung (Hanna/Bemak/Chi-Ying Chung)
  5. II. Teil: Kommunikation und Beratung in Kontexten kultureller Vielfalt: Interkulturelle Beratung. Ein Leitfaden für Prozessbegleiter (Heimannsberg)
  6. II. Teil: Kommunikation und Beratung in Kontexten kultureller Vielfalt: Konzepte interkultureller systemischer Therapie und Beratung. Ein Beitrag zur interkulturellen Kompetenz (von Schlippe/El Hachimi)
  7. II. Teil: Kommunikation und Beratung in Kontexten kultureller Vielfalt: Interkulturelle Kompetenz als Qualitätsmerkmal von Verwaltungen und (Selbsthilfe-)Organisationen von Migrant/innen (Brüning)
  8. II. Teil: Kommunikation und Beratung in Kontexten kultureller Vielfalt: Über Vorurteile spricht man nicht – man hat sie. Erfahrungen auf Tagungen zu Ausländerfragen (Wolfart/Vucelic)
  9. III. Teil: Beratung und Training in internationalen Zusammenhängen: Beratung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit - Ein Paradigmenwechsel? (Dersch)
  10. III. Teil: Beratung und Training in internationalen Zusammenhängen: Kommunikation im Kontext von zwei Kulturen – ein ständiger Drahtseilakt. Zur Beratung von Führungskräften in tschechischen Industrieunternehmen (Pumberger)
  11. III. Teil: Beratung und Training in internationalen Zusammenhängen: Management of Change for Broadcasters. Ein Fortbildungsprojekt für Rundfunkmitarbeiter in Asien (Namokel/Osang)
  12. III. Teil: Beratung und Training in internationalen Zusammenhängen: Ein Ausbildungskonzept für internationale Prozessbegleiter (Namokel)
  13. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Moderne Konfliktbearbeitung bei sozialen und ethnischen Konflikten in Städten. Das Modellprojekt Stadtteilvermittlung der Stadt Frankfurt am Main (Wolf-Almanasreh)
  14. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Firmen- und Arbeitsplatzmediation: Interkulturelle Chancen und Herausforderungen (Filner)
  15. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Systemische Mediation und Organisationsentwicklung. Konfliktbearbeitung eines Teams in der interkulturellen Zusammenarbeit im Pflegebereich (Böcker-Kamradt)
  16. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Interethnische Konfliktbearbeitung am Beispiel des ungarisch-rumänischen Konflikts (Rademacher)
  17. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Das innere und das äußere Andere. Ein jüdisch-palästinensischer Dialog in Israel (Bar-On)
  18. IV. Teil: Interkulturelle Konfliktbearbeitung: Gruppenanalytische Mediation (Rohr)
  19. Die Autorinnen und Autoren
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Zur Reihe EHP-Organisation8
Vorwort der Herausgeber12
Einleitung: Zum Umgang mit kulturellen Unterschieden14
I. Teil „Auf die Haltung kommt es an“24
Dialog mit dem Fremden Das Dialog-Modell als Grundlage interkultureller Beratung26
Weisheit – ein „neues“ Paradigma für die multikulturelle Beratung44
II. Teil Kommunikation und Beratung in Kontexten kultureller Vielfalt68
Interkulturelle Beratung Ein Leitfaden für Prozessbegleiter70
Konzepte interkultureller systemischer Therapie und Beratung Ein Beitrag zur interkulturellen Kompetenz88
Interkulturelle Kompetenz als Qualitätsmerkmal von Verwaltungen und (Selbsthilfe-)Organisationen von Migrant/innen116
„Über Vorurteile spricht man nicht – man hat sie“ Erfahrungen auf Tagungen zu Ausländerfragen138
III. Teil Beratung und Training in internationalen Zusammenhängen166
Beratung in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit Ein Paradigmenwechsel?168
Kommunikation im Kontext von zwei Kulturen – ein ständiger Drahtseilakt Zur Beratung von Führungskräften in tschechischen Industrieunternehmen184
„Management of Change for Broadcasters“ Ein Fortbildungsprojekt für Rundfunkmitarbeiter in Asien218
Ein Ausbildungskonzept für internationale Prozessbegleiter242
IV. Teil Interkulturelle Konfliktbearbeitung252
Moderne Konfliktbearbeitung bei sozialen und ethnischen Konflikten in Städten Das Modellprojekt „Stadtteilvermittlung“ der Stadt Frankfurt am Main254
Firmen- und Arbeitsplatzmediation: Interkulturelle Chancen und Herausforderungen1284
Systemische Mediation und Organisationsentwicklung Konfliktbearbeitung eines Teams in der interkulturellen Zusammenarbeit im Pflegebereich296
Interethnische Konfliktbearbeitung am Beispiel des ungarisch-rumänischen Konflikts322
Das innere und das äußere „Andere“ Ein jüdisch-palästinensischer Dialog in Israel1344
Gruppenanalytische Mediation380
Die Autorinnen und Autoren394

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Die Moral der Organisation

E-Book Die Moral der Organisation
Beobachtungen in der Entscheidungsgesellschaft und Anschlussüberlegungen zu einer Theorie der Interaktionssysteme Format: PDF

Die Sinnsuche in Organisationen mündet in Forderungen nach einer neuen Moral; das Management der Moralisierung heißt 'Corporate Social Responsibility'. Aber es gibt keine Moral der Organisation, nur…

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses Buch ist ein Leitfaden zur Selbständigkeit in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Von der Eignung für das selbständige Arbeiten, über Finanzierungsmöglichkeiten, den…

Organisationsberatung beobachtet

E-Book Organisationsberatung beobachtet
Hidden Agendas und Blinde Flecke Format: PDF

Als offizielle Ziele von Strategieberatung, Change Management, Coaching, Qualitätsentwicklung oder anderen Formen der Beratung gelten mehr Effizienz, mehr Markt- und Kundenorientierung oder bessere…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Der neue Treppenläufer

E-Book Der neue Treppenläufer
Wie man sich und andere motiviert Format: ePUB

Motivation beginnt im Kopf und hohe Motivation zieht meist Erfolge nach sich. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Motivation entsteht und wie jeder für sich selbst ein Höchstmaß an Motivation erreichen kann…

Change Management

E-Book Change Management
Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten - Mitarbeiter mobilisieren Format: PDF

In Zeiten von Fusionen, Sparmaßnahmen und Stellenabbau sind einschneidende Veränderungen für Unternehmen an der Tagesordnung. Change Manager sind diejenigen, die Veränderungen begleiten und gestalten…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...