Sie sind hier
E-Book

Interkulturelle Kommunikation

Missverständnisse und Verständigung

AutorEdith Broszinsky-Schwabe
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl245 Seiten
ISBN9783531927640
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,99 EUR
Die Begegnung mit Menschen aus fremden Kulturen ist Normalität geworden, zunehmend auch im eigenen Land. Oft reicht unser eigenes 'Rüstzeug' für die Verständigung über kulturelle Grenzen hinweg nicht aus: Die vertraute Sprache wird nicht verstanden, Gesten werden falsch gedeutet, Zeit wird lokal verschieden wahrgenommen. Verständigung ist ohne die Kenntnis der Codes der anderen Kulturen schwierig.
Entstehende Missverständnisse können soziale und wirtschaftliche Folgen haben, handfeste Konflikte oder einen Kulturschock auslösen. Deshalb bedarf es professioneller Hilfe durch Vermittlung Interkultureller Kompetenz und Interkultureller Konfliktlösungen.

Dr.phil.habil. Edith Broszinsky-Schwabe ist Kulturwissenschaftlerin mit langjähriger Erfahrung als Autorin und Hochschullehrerin für Interkulturelle Studien an der Humboldt Universität Berlin, im 'World-Heritage-Studies'- Programm der TU Cottbus und als Dozentin für Interkulturelle Kommunikation an der TU Kaiserslautern.
Im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeit führten sie Forschungsaufenthalte nach Frankreich, Afrika und in die USA. Sie arbeitete als Expertin für die UNESCO und als wissenschaftliche Beraterin für Ausländer- und Integrationsarbeit in Deutschland.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort9
Einleitung11
1. Kapitel: Interkulturelle Kommunikation als Spezialfall sozialer Kommunikation18
„Interkulturelle Kommunikation“19
weitgefasster Kommunikationsbegriff20
engeren Sinne ist Kommunikation20
1.1 Was ist in jeder Kommunikation gleich und wo liegen Unterschiede in der Interkulturellen Kommunikation ?21
Inhalt und Ziel der Kommunikation und die Themen22
Rahmen und Umgebung der Kommunikation,22
Ort22
Anlass der Zusammenkunft22
Zeitpunkt einer Kommunikation22
Die Anzahl der beteiligten Personen23
Der kulturelle Rahmen23
1.2 Die Kommunikationshandlung: Symbole, Zeichen und Bedeutungen23
1.3 Verlauf von Kommunikation: Modelle27
1.4 Gibt es international gültige Charakteristika von Kommunikation ?29
Besonderheiten der Interkulturellen Kommunikation34
1.5 Wie werden Unterschiede in der Interkulturellen Kommunikation erfahren ?34
Das kulturelle Weltbild:38
2. Kapitel: Interkulturalität und Identität – Die Kommunikationspartner41
2.1 Identität in der Interkulturellen Kommunikation41
2.2 Worauf basiert43
Nationalkultur ethnische Kulturen soziale Kulturen: regionale Kulturen Arbeiterkultur lokale Kulturen bäuerliche Kultur Berufsun49
2.3 Gibt es eine übernationale kulturelle Identität ? Was sind Kulturkreise ?55
Oswald Spengler,56
Arnold Toyn-bee56
Samuel P. Hun-tington56
zeitgenössische „Kulturkreise“:56
2.4 Sprache und Identität58
3. Kapitel: Kultur in der Kommunikation63
3.1 Was ist überhaupt Kultur ?65
3.2 Haben nicht alle Menschen eine gemeinsame Kultur ?68
3.3 Welche Charakteristika von Kultur sind für den Kommunikationsprozess wichtig ?73
3.4 Kann man Kulturen unterscheiden ?79
Edward T. Hall80
Geert Hofstede,82
3.5 Kann man kulturelle Unterschiede messen ?83
Gary Ferraro86
Frans Trompenaars87
Kluckhohn und Strodtbeck87
4. Kapitel: Kommunikationsunterschiede und Interkulturelle Missverständnisse91
4.1 Kulturmuster in der Kommunikation91
Samovar/Porter,93
4.2 Ebenen interkultureller Kommunikation und Interkulturelle Missverständnisse94
4.3 Verbale Kommunikation97
4.4 Missverständnisse in der verbalen Kommunikation103
4.5 Die Rolle der verbalen Kommunikation in der Kultur108
Collett109
5. Kapitel: Nonverbale Kommunikation115
5.1 Die physische Erscheinung des Anderen: Das Körperbild119
5.2 Die Ausdrucksformen des Gesichtes: Mimik123
5.3 Gesten des Körpers129
Achselzucken als Zeichen der Unfähigkeit oder Resignation133
Zählen mit den Fingern133
Beleidigende Gesten und Gebärden133
5.4 Signale des Körperkontakts134
Michael Argyle134
5.5 Gerüche als Information in der Kommunikation135
6. Kapitel: Begegnungen in Raum und Zeit138
6.1 Der Raum als Rahmen von Kommunikation138
6.2 Der Umgang mit Zeit143
6.3 Zeit als Maß für Aktivität152
7. Kapitel: Interaktionsrituale158
7.1 Begrüßungsrituale161
7.2 Abschied und Trauer163
7.3 Der Fremde als Gast – das Ritual der Gastfreundschaft164
7.4 Symbole und Farben in der Interkulturellen Kommunikation169
Rot170
Schwarz170
Weiß170
Gelb170
Blau171
Lila, Purpur171
1 =172
2 =172
3 =172
4 =172
7 =172
8 =172
12 =172
13 =172
8. Kapitel: Bedeutung von Werten in der Kommunikation174
8.1 Familie und soziale Werte176
8.2 Traditionelle Wertvorstellungen im Verhalten179
Hinter der Interaktion stehende Werte des Konfuzianismus:181
8.3 Der Wert „Ehre“ in der Kommunikation: das Beispiel Türkei182
8.4 Ethische Werte in den Weltreligionen184
9. Kapitel: Das Fremde in der Interkulturellen Kommunikation187
9.1 Was ist Fremdheit ?187
9.2 Fremdheit in der Kommunikation191
9.3 Wovon wird unser Verhalten zum Fremden bestimmt ?194
9.4 Bilder in unserem Kopf199
9.5 Völkerstereotype203
9.6 Kulturschock207
10. Kapitel: Verbesserung interkultureller Handlungskompetenz211
10.1 Interkulturelle Kompetenz entwickeln211
Eigene Handlungsstrategien entwickeln:214
10.2 Interkulturelle Handlungskompetenz auf internationaler Ebene218
10.3 Interkulturelle Kommunikation in der multikulturellen Gesellschaft226
Ausblick: Kulturelle Globalisierung und Interkulturelle Kommunikation234
Was bedeutet Globalisierung für die Kulturentwicklung und Interkulturalität ?234
Folgen der Globalisierung für Interkulturelle Kommunikation236
Literaturverzeichnis238
Bildnachweis245
9. Kapitel:245

Weitere E-Books zum Thema: Internationales Management - internationale Ökonomie

Investieren in Asien

E-Book Investieren in Asien
Der große Leitfaden für Investitionen in Fernost Format: PDF

Die US-Wirtschaft befindet sich auf Wachstumskurs', heißt es. Die Autoren dieses Buches, Rainer Hahn und Andreas Lambrou, gehen mit diesem folgenschweren Vorurteil hart ins Gericht und belegen…

Profit mit Rohstoffen

E-Book Profit mit Rohstoffen
Wie jeder am Rohstoffboom teilhaben kann Format: PDF

Während sich die Aktienmärkte Ende der 90er Jahre im Zuge der größten Spekulationsblase aller Zeiten ihrem Höhepunkt näherten, begann ohne Kenntnisnahme der Öffentlichkeit der Bullenmarkt bei den…

Internetbasierte Internationalisierung

E-Book Internetbasierte Internationalisierung
Entscheidungsfindung, Umsetzung und Erfolgsmessung Format: PDF

Auf Basis der Kognitionstheorie entwickelt Sebastian Ullrich ein Untersuchungsmodell, welches die subjektiven, entscheidungsrelevanten Faktoren abbildet, die letztlich zur Umsetzung einer…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Digitales China

E-Book Digitales China
Basiswissen und Inspirationen für Ihren Geschäftserfolg im Reich der Mitte Format: PDF

Wer an Kunden in China verkaufen will, der muss die wohl digitalste Gesellschaft der Welt verstehen. Tauchen Sie mit diesem Buch in das China von heute ein und erfahren Sie, was den chinesischen…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...