Sie sind hier
E-Book

Investitionsstandorte Russland und Polen im Vergleich. Risiken und Chancen

AutorCorinna Becker
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl111 Seiten
ISBN9783836616652
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis43,00 EUR

Der Hintergrund einen geeigneten und attraktiven Investitionsstandort zu finden ist das Bestreben nach mehr Wirtschaftswachstum und Wohlstand. Kleine und mittelständische Unternehmen wollen und müssen sich international orientieren, um neue Märkte zu erschließen oder Geschäftsprozesse zu optimieren. Die internationale Markterschließung ist allerdings im Vergleich zum Inlandsgeschäft mit zusätzlichen Anforderungen verbunden, die zu berücksichtigen sind. So spielen Fragen technischer oder rechtlicher Art beim Export von Produkten ebenso eine Rolle wie kulturelle Unterschiede oder Sprachprobleme bei Geschäftsverhandlungen im Ausland.

Es lohnt sich für Unternehmen, gleich welcher Größenordnung und Branche, sich neue Wachstumsziele durch die Erschließung internationaler Märkte zu setzten. Um diese Ziele zu erreichen ist eine gründliche Vorbereitung notwendig, es müssen passende Geschäftspartner gefunden werden, eingehende Informationen über den Markt, sowie geeignetes Fachpersonal gefunden werden. Des Weiteren muss ein ausgearbeitetes Geschäftskonzept, das die Grundlage für zukunftsweisende und wachstumsorientierte unternehmerische Entscheidungen darstellt, entworfen werden.

Es eröffnet sich im Ausland eine Vielzahl von Chancen. Die Risiken sind bei gründlicher Vorbereitung meist überschaubar und kontrollierbar.

Der Schwerpunkt dieser Studie besteht darin, einen direkten Ländervergleich der Länder Polen und Russlands aufzuzeigen und somit mögliche Risiken und Hemmnisse zu veranschaulichen. Im Rahmen dieser Analyse werden vor allem die Komponenten des Länderrisikos zur Beurteilung herangezogen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Kapitel 2.5.2 Importstruktur

Deutschland ist Russlands wichtigster Partner im Import. Importiert werden zum Beispiel. Maschinen, Lebensmittel und Getränke sowie Erzeugnis der petrochemischen Industrie. Die Regierung des Gebietes Moskau hat aktuell ein Programm für neue kommunale Industriezonen aufgelegt. Der nordwestliche Föderalbezirk tut viel für seine „Selbstvermarktung“ und hat in den letzten Jahren mehrfach in Deutschland eigene Kooperations- und Investitionsveranstaltungen organisiert. Etwa 500 Firmen mit deutscher Kapitalbasis sind derzeit vor Ort. Die wichtigsten Importgüter aus Deutschland waren Maschinen sowie Kraftwagen und Kraftwagenteile. Auf diese Warengruppen entfielen rund 38% der russischen Gesamteinfuhren aus Deutschland. Die russisch-deutsche Handelsbilanz war in zurückliegenden Jahren aus russischer Sicht stets positiv. Den größten Teil der deutschen Investitionen in Russland machen Wertpapieranlagen, Finanzderivate

und Kreditgewährungen aus."

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis3
Abbildungsverzeichnis5
1. Einführung6
1.1 Themenstellung und Relevanz9
1.2 Investitionschancen im europäischen Wirtschaftsraum10
2. Russland als attraktiver Markt für ausländischeInvestoren/Unternehmen12
2.1 Investitionsklima13
2.2 Konsumklima14
2.3 Allgemeine Wirtschaftsentwicklungen Russlands16
2.3.1 Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts16
2.4 Länderrisiken20
2.4.1 Politische Risikokomponenten21
2.4.2 Wirtschaftliche Risikokomponenten24
2.5 Überblick der Geschäftsentwicklung zwischen Deutschlandund Russland26
2.5.1 Exportstruktur28
2.5.2 Importstruktur31
3. Polen als attraktiver Markt für ausländischeInvestoren/Unternehmen34
3.1. Investitionsklima35
3.2 Konsumklima37
3.3 Allgemeine Wirtschaftsentwicklung Polens39
3.3.1 Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes39
3.4 Länderrisiken45
3.4.1 Politische Risikokomponenten45
3.4.2 Wirtschaftspolitische Veränderungen47
3.4.3 Wirtschaftliche Risikokomponenten48
3.5 Überblick der Geschäftsentwicklung zwischen Deutschlandund Polen51
3.5.1 Deutsche Investitionen in Polen51
3.5.2 Wirtschaftliche Zusammenarbeit52
3.5.3 Exportstruktur53
3.5.4 Importstruktur55
4. Risikopotenziale / Erkennung57
4.1 Risikoindikatoren59
4.1.1 Quantitative Risikoindikatoren59
4.1.2 Qualitative Risikoindikatoren60
5. Russland vs. Polen61
5.1 Index of Economic Freedom61
5.2 Global Competitiveness Index (GCI)63
5.3 Ease of doing business67
5.4 Corruption Perception Index73
5.5 Worldwide Governance Indicators - Corruption control75
6. Risikokennzahlen77
6.1 Business Environment Risk Intelligence Index (BERIIndex)77
6.2 Value at Risk (VaR)/Cash Flow at Risk80
7. Risikoanalyse Russland und Polen im Ländervergleich82
8. Ausblick88
Anhang90
Literaturverzeichnis105

Weitere E-Books zum Thema: Produktion - Industrie

Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen

E-Book Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen
Effizienz und Effektivität an der Schnittstelle zum Kunden Format: PDF

Michael Ney präsentiert eine detaillierte Analyse von Interaktionsplattformen, wobei er besonderen Wert auf Kundenbündelungs-, Kundenbindungs- und Prozessrationalisierungseffekte legt, und untersucht…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Games Industry Management

E-Book Games Industry Management
Gründung, Strategie und Leadership - Theoretische Grundlagen Format: PDF

Dieses Buch dokumentiert und analysiert die marktorientierte Unternehmensführung in der Games-Branche sowie die damit einhergehenden Managementprozesse. Unternehmensgründungen werden unter…

Quintessenz des Supply Chain Managements

E-Book Quintessenz des Supply Chain Managements
Was Sie wirklich über Ihre Prozesse in Beschaffung, Fertigung, Lagerung und Logistik wissen müssen Format: PDF

Der Wettbewerb findet zukünftig zwischen Supply Chains statt. Was die Gründe dafür sind und welche Konsequenzen sich daraus für Unternehmen ergeben, macht der Autor in dem Band deutlich. Er…

CSR und Value Chain Management

E-Book CSR und Value Chain Management
Profitables Wachstum durch nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung Format: PDF

Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Offensivkonzept für profitables Wachstum in Unternehmen und GesellschaftDie Fragestellung, wie die Verantwortung eines Unternehmens (Corporate Social…

Praxisguide Strategischer Einkauf

E-Book Praxisguide Strategischer Einkauf
Know-how, Tools und Techniken für den globalen Beschaffer Format: PDF

Das vorliegende Buch stellt quer durch verschiedene Industrien praxisnahe Methoden für globale Einkäufer vor. Im Blickpunkt stehen neben der strategischen Grundausrichtung des modernen Einkaufs vor…

Academic Entrepreneurship

E-Book Academic Entrepreneurship
Unternehmertum in der Forschung Format: PDF

Die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Sammelbandes gehen der Frage nach, welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensgründung aus der Forschung gegeben sein müssen.Prof. Dr. Achim…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...