Sie sind hier
E-Book

IQS Frühindikatoren Handbuch

Agieren statt reagieren

AutorTheo Strauch
VerlagTÜV Media GmbH
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl167 Seiten
ISBN9783824914166
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,90 EUR
Die ausschließlich auf Buchhaltungszahlen (Bilanzen und Monatsauswertungen) basierende traditionelle Unternehmenssteuerung ist vergangenheitsorientiert. Dadurch werden Fehlentwicklungen i. d. R. erst erkennbar, wenn finanzielle Schäden für das Unternehmen bereits eingetreten sind. Dann ist es aber häufig schon zu spät. Die mehr als 400 in dieser Broschüre vorgestellten Frühindikatoren helfen, auf Entwicklungen im Markt und im Unternehmen früher aufmerksam zu machen. Je eher Marktchancen und Unternehmenspotenziale erkannt werden, desto effektiver können unternehmerische Entscheidungen getroffen werden. Auch können Fehleinschätzungen und -planungen besser vermieden werden. Risiken und Gefährdungen können eher erkannt werden, sodass mehr Zeit bleibt, um wirksam gegenzusteuern

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Teil 1 – IQS Frühindikatoren Handbuch1
Einleitung4
A. Frühindikatoren und Bilanzen7
A1. Frühindikatoren zur Steuerung des Unternehmens8
A2. Harte und weiche Fakten9
A3. Welche Frühindikatoren wählen Sie aus?10
A4. Brauchen wir keine Bilanz mehr?10
A5. Beispiele für unternehmensspezifische Frühindikatorentableaus11
A6. Steckbriefe zur Dokumentation von Frühindikatoren und Maßnahmen13
A7. Übersicht zum Umgang mit dem Frühindikatorentableau14
A8. Wo und wie können Sie weitere Hilfen erhalten?14
B. Das IQS Frühindikatorentableau15
B1. Gesamtübersicht Frühindikatoren16
B2. Finanzen18
B3. Markt21
B4. Kunden/Vertrieb23
B5. Prozesse/Produkte29
B6. Potenziale/Personal36
Teil 2 – Einstieg Erweitertes Tableau41
Übersicht – Erweitertes Tableau42
Finanzen43
Finanzen (FA) – Allgemeine Finanzkennzahlen43
Finanzen (FB) – Auftragslage44
Finanzen (FC) – Umsatzbezogene Kennzahlen45
Finanzen (FD) – Preispolitik46
Markt und Umweltrisiken47
Markt und Umweltrisiken (MA) – Markt47
Markt und Umweltrisiken (MB) – Umweltrisiken48
Kunden/Vertrieb49
Kunden/Vertrieb (KA) – Kommunikation und Erreichbarkeit49
Kunden/Vertrieb (KB) – Kaufverhalten50
Kunden/Vertrieb (KC) – Käuferverhalten51
Kunden/Vertrieb (KD) – Reklamationen52
Kunden/Vertrieb (KE) – Unternehmensleistungen53
Kunden/Vertrieb (KF) – Vertrieb54
Prozesse/Produkte55
Prozesse/Produkte (IA) – Allg. Prozessleistung55
Prozesse/Produkte (IB) – Produktentwicklung56
Prozesse/Produkte (IC) – PR und Werbung57
Prozesse/Produkte (ID) – Beschaffung58
Prozesse/Produkte (IE) – Auftragsabwicklung59
Prozesse/Produkte (IF) – After-Sale-Service60
Prozesse/Produkte (IG) – Reklamationsbearbeitung61
Potenziale/Personal62
Potenziale/Personal (PA) – Strategieentwicklung62
Potenziale/Personal (PB) – Qualitätsmanagement63
Potenziale/Personal (PC) – Mitarbeiter64
Potenziale/Personal (PD) – Technische Ausstattung65
Impressum Anhang167

Weitere E-Books zum Thema: Innovationsmanagement - Trends - Entwicklungsmanagement

Praxisleitfaden Enterprise 2.0

E-Book Praxisleitfaden Enterprise 2.0
Wettbewerbsfähig durch neue Formen der Zusammenarbeit, Kundenbindung und Innovation Format: PDF

Die sinnvolle Nutzung des Web 2.0 erfordert mehr als nur die Installation von Wikis oder Blogs: Welche Veränderungen sind nötig? Wie muss sich ein Unternehmen wandeln, um ein "Enterprise 2.0" zu…

ePublishing für Verlage

E-Book ePublishing für Verlage
Format: PDF

Das neue und mit bislang 260 Charts umfangreichste VDZ-White Paper richtet sich an Publikums- und insbesondere auch an Fachverlage. Es beinhaltet alle Themen mit denen das Management im Bereich…

Erfolgsfaktor Innovation

E-Book Erfolgsfaktor Innovation
Format: PDF

Innovationen stellen einen entscheidenden Erfolgsfaktor für eine gesamte Volkswirtschaft, eine Branche sowie für jedes Unternehmen dar. Innovationen können zunächst aus neuartigen Produkten, Marken…

Innovationsmanagement

E-Book Innovationsmanagement
Von der Idee zum erfolgreichen Produkt Format: PDF

Innovationen gehören zu den wichtigsten unternehmerischen, volkswirtschaftlichen Erfolgsfaktoren. Bei vordergründig gleichen Ausgangsbedingungen verfügen einige Unternehmen über eine außergewöhnlich…

Offene Innovationsprozesse

E-Book Offene Innovationsprozesse
Die kommerzielle Entwicklung von Open-Source-Software Format: PDF

Joachim Henkel zeigt am Beispiel von 'embedded Linux' auf, dass eine selektive Freigabe von Entwicklungen offene, kollektive Innovationsprozesse ermöglicht, von denen unter geeigneten Bedingungen…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...