Sie sind hier
E-Book

ISO 9001

Qualitätsmanagement prozessorientiert umsetzen

AutorMichael Cassel
VerlagCarl Hanser Fachbuchverlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl297 Seiten
ISBN9783446411487
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Die ISO 9001 ist der Maßstab für einheitliche Forderungen an ein Qualitätsmanagementsystem: Im Zentrum stehen Prozessorientierung und Kundenzufriedenheit. Dieses Buch gibt einen Überblick über Inhalte und Umsetzung eines modernen Qualitätsmanagements auf Basis der ISO 9001. Die Anforderungen der Norm und Möglichkeiten zur Umsetzung bis hin zu Zertifizierungsreife werden detailliert erläutert. Zahlreiche notwendige Formulare, Verfahrensanweisungen sowie der Aufbau des QM-Handbuchs werden anhand von Beispielen dargestellt. Ob es sich um konkrete Tipps oder um Werkzeuge zur Durchführung prozessorientierter Audits handelt - sowohl der erfahrene Qualitätsmanager als auch der Neuling finden in diesem Praxisbuch alle notwendigen Informationen rund um die ISO 9001. Highlights: - Idealer Begleiter zur Zertifizierung nach ISO 9001 - Direkt in die Praxis umsetzbar - Mit vielen Formularen, Verfahrensanweisungen und Beispielen.

Über den Autor

Michael Cassel ist geschäftsführender Gesellschafter der Michael Cassel Gesellschaft für Qualitätsmanagement mbH in Ratingen und Autor erfolgreicher Praxisliteratur zur Umsetzung von Normen im Qualitätsmanagement.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
2 Umsetzung der Einzelanforderungen ( S. 47)

2.1 Einleitung

In diesem Kapitel wird erläutert, wie sich einzelne Anforderungen der ISO 9001:2000 in der betrieblichen Praxis umsetzen lassen. Zur besseren Orientierung sind die einzelnen Abschnitte einheitlich strukturiert. Folgende Punkte sind enthalten:

Anforderungen

Die Anforderungen der Normenstandards sind jeweils stichwortartig wiedergegeben. In Zweifelsfällen ist es unerlässlich, den genauen Wortlaut der Norm heranzuziehen und im Hinblick auf die individuelle Situation im eigenen Unternehmen zu interpretieren.

Umsetzung

Kern eines jeden Abschnitts sind die Erläuterungen, wie die Anforderungen der Normen in der Praxis umgesetzt werden können. Die Hinweise beruhen auf praktischen Erfahrungen zahlreicher QM-Projekte in kleinen und mittelständischen Unternehmen (typische Größe: 80 bis 1.000 Mitarbeiter). In größeren Unternehmen können komplexere Lösungsansätze erforderlich und möglich sein.

Ein typisches Beispiel für unterschiedliche Lösungsansätze ist das Thema Schulung: Bei größeren Unternehmen ist die Personalschulung in der Regel Aufgabe des Personalwesens und anders organisiert als in kleinen und mittelständischen Unternehmen, wo diese Aufgabe oft von den Führungskräften mit übernommen wird.

Maßnahmen

Am Ende eines jeden Kapitels steht eine Auflistung allerMaßnahmen, die zur Umsetzung der Anforderungen nötig sind. Es ist zu empfehlen, einen individuellen Maßnahmenplan zu erstellen, der alleMaßnahmen enthält, die im Unternehmen noch nicht umgesetzt sind. Dazu kann ein Formular, wie in Abb. 2.1 dargestellt, benutzt werden. Dies hat den Vorteil, dass die durchzuführenden Maßnahmen klar festgelegt sind, Verantwortlichkeiten sowie Termine geregelt sind und einfach verfolgt werden können.

Anforderungen der ISO 9001:2000

Die wesentlichen Anforderungen der ISO 9001:2000 sind stichwortartig zu Beginn eines jeden Abschnitts aufgelistet. Sie dienen als Übersicht, welche Anforderungen mindestens zu erfüllen sind. Die Anforderungen der ISO 9001 sind zu erkennen an einer einfachen Linie am Seitenrand.

2.2 Wichtige Begriffe

Bei den in der ISO 9001:2000 verwendeten Begriffen gibt es zwei wesentliche Punkte, die zum Verständnis wichtig sind: In der ISO 9000:1994 wurde der Begriff „Lieferant" für das Unternehmen benutzt, auf das sich die Anforderungen der Norm beziehen. Dies widersprach dem alltäglichen Sprachgebrauch, in dem der Begriff „Lieferant" für diejenigen Unternehmen benutzt wird, die in der 1994er-Norm als „Unterlieferanten" bezeichnet wurden.

Mit der 2000er-Ausgabe der ISO 9000 wurden die Bezeichnungen für die Bestandteile der Lieferkette dem allgemeinen Sprachgebrauch angeglichen (siehe Tab. 2.1). Außerdem ist zum Verständnis der ISO 9000 ff. die Definition des Begriffs „Produkt" wesentlich (vgl. ISO 9000:2005 [06], Abschnitt 3.4.2):

„Ein Produktist das Ergebnis eines Prozesses."

Dabei ist der Prozess ein „Satz von in Wechselbeziehung oder Wechselwirkung stehenden Tätigkeiten, der Eingaben in Ergebnisse umwandelt", also ergibt sich durch Kombination der beiden Definitionen:

In einer Anmerkung zur Begriffsdefinition von „Produkt" sind vier übergeordnete Produktkategorien angegeben:

– Hardware,

– Software,

– Dienstleistungen,

– verfahrenstechnische Produkte.

Damit wird klar, dass der Begriff „Produkte" in der DIN EN ISO 9000:2005 weiter gefasst ist als im allgemeinen Sprachgebrauch:

Ein Produktist das Ergebnis von in Wechselbeziehung oder Wechselwirkung stehenden Tätigkeiten, die Eingaben in Ergebnisse umwandeln.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhalt8
1 Projektplanung und Durchführung14
1.1 Einleitung14
1.2 Projektdurchführung16
1.3 Prozessmanagement33
2 Umsetzung der Einzelanforderungen60
2.1 Einleitung60
2.2 Wichtige Begriffe62
2.3 Qualitätsmanagementsystem (Abschnitt 4)64
2.4 Verantwortung der Leitung (Abschnitt 5)80
2.5 Management von Ressourcen (Abschnitt 6)107
2.6 Produktrealisierung (Abschnitt 7)119
2.7 Messung, Analyse und Verbesserung (Abschnitt 8)163
3 Gestaltung der Managementdokumentation194
3.1. Aufbau der Managementdokumentation194
3.2. Papierbasierte Dokumentation200
3.3 Elektronische (papierlose) Dokumentation205
4 Auditierung und Zertifizierung222
4.1 Einleitung222
4.2 Auditprinzipien224
4.4 Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001276
5 Verzeichnisse286
5.1 Literatur286
5.2 Abbildungen288
5.3 Tabellen290
5.4 Stichworte292
Mehr eBooks bei www.ciando.com0

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...