Sie sind hier
E-Book

Ist der Ödipuskomplex universal?

eBook Ist der Ödipuskomplex universal? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2000
Seitenanzahl
110
Seiten
ISBN
9783832425845
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Die von Freud entwickelte Ödipustheorie wurde von der modernen Psychoanalyse teilweise korrigiert und erweitert. In der klassischen Freudschen Konzeption sind Kastrationsangst und Inzesttabu noch notwendige Voraussetzungen für den Ödipuskomplex. Diese Vorstellungen hat die moderne Psychoanalyse aufgegeben; dafür geht sie davon aus, daß bestimmte Voraussetzungen in der präödipalen Entwicklung gegeben sein müssen, damit sich überhaupt ödipales Erleben entwickeln kann. Außerdem müssen nach der modernen Sichtweise objektbeziehungstheoretische und familiendynamische Aspekte berücksichtigt werden. „Universal“ bedeutet nicht nur, daß sich das Vorkommen auf den Querschnitt aller Kulturen bezieht, sondern auch auf die historische Entwicklung in der bisherigen Menschheitsgeschichte. In Alt-Ägypten und Alt-Iran haben die Voraussetzungen für die klassische Version des Ödipuskomplexes nicht immer bestanden, weil es dort über längere Zeit hinweg kein Inzesttabu gegeben hat. Die ursprüngliche biologische Begründung für die Universalität des Ödipuskomplexes ist nicht mehr haltbar. Nach heutiger Sichtweise ist der Ödipuskomplex an bestimmte familiäre Voraussetzungen und Sozialisationsbedingungen gebunden und damit zeit- und kulturabhängig. Eine der familiären Voraussetzungen für die ödipale Situation ist die Existenz einer Kernfamilie mit Mutter - Vater - Kind. Es gibt Belege dafür, daß diese Kernfamilie nicht universal ist; damit ist auch die ödipale Situation nicht überall gegeben. Viele Anthropologen und Psychologen sehen die Universalitätsthese durch die Studie von Malinowski über die Trobriander als widerlegt an. In einer ausführlichen Darstellung und Diskussion dieser Untersuchung zeige ich, daß dies nicht zutrifft. Eine eingehende Betrachtung der familiären Beziehungen in den israelischen Kibbutz ergibt, daß auch dort eine ödipale Situation besteht. Bei einer Reihe von beschriebenen familiären Konstellationen gibt es aber Zweifel, ob man von ödipaler Situation und ödipaler Problematik sprechen kann. Verschiedene beschriebene Ethnien organisieren ihr Zusammenleben und die Aufzucht ihrer Kinder auf eine Art und Weise, daß nach meinem Dafürhalten bei ihnen die Voraussetzungen für eine ödipale Entwicklung im engen und eigentlichen Sinn nicht bestehen. Die geschilderten Fakten lassen die Universalitätsbehauptung als sehr fragwürdig erscheinen und berechtigen zur Formulierung der Arbeitshypothese „Kein Ödipuskomplex bei einer [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke - Ratgeber

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...