Sie sind hier
E-Book

IT-Sicherheit in Firmennetzwerken

Vergleich der IT-Governance Modelle Cobit®, ITIL® und MOF®

AutorStefan Wiedner
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl27 Seiten
ISBN9783640922222
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Projektarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - IT-Security, Note: 1, Fachhochschule Wiener Neustadt (IT-Management), Veranstaltung: IT-Sicherheit, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahrzehnten hat sich für Unternehmen der Stellenwert der IT drastisch verändert. Die Palette reichte von reiner Exotik über Chaos bis zum heutigen Stellenwert als reiner interner Dienstleister. Der heutige Zweck der Unternehmens-IT ist am besten damit beschrieben, die IT als technische und organisatorische Unterstützung der Geschäftsprozesse zum Zweck der Gewinnoptimierung zu bezeichnen. Der Ansatz der IT-Governance bietet einen Erweiterung der Sicht mit Wechsel der Gewichtung hin zu betriebswirtschaftlichen und geschäftspolitischen Zielen, entstanden aus dem Corporate Governance Gedanken für börsennotierte Unternehmen umgelegt auf unternehmensinterne IT-Organisationen. IT-Governance soll also das Top-Management eines Unternehmens befähigen, seine Führungs- und Kontrollaufgaben auch im IT-Bereich wahrzunehmen. Die Schwerpunkte bilden dabei das Management von Risken und die Erreichung der Business-Ziele des Unternehmens. Das Referenzmodell von COBIT (Control Objectives for Information and Related Technology) bietet für die Kontroll- und Führungsaufgaben einen Leitfaden im Rahmen der IT-Governance. Dieses Modell wird vom IT Governance Institute in den USA veröffentlicht. Es deckt die Anforderungen nach Unterstützung der strategischen Kontrolle und Steuerung mit einer umfassenden Literatur ab. Im Gegensatz dazu ist das Referenzmodell von ITIL (IT Infrastructure Library) stärker auf das operative Geschehen eines Unternehmens ausgerichtet. Die Konzentration dort liegt auf dem Bereich Service-Management und geht sehr in die Tiefe. ITIL wurder vom CCTA (Central Computer and Telecommunications Agency - jetzt OGC) in Großbritannien entwickelt. Es wird ebenfalls in Form von mehreren Bänden veröffentlicht. MOF (Microsoft Operations Framework) ist ein von Microsoft entwickeltes Modell, das auf ITIL aufbaut und speziell für den Betrieb von Microsoft-Produkten und heterogenen Umgebungen ausgelegt ist. Diese Arbeit hat zum Ziel, die genannten Begriffe und Verfahren detailliert gegenüberzustellen und zu bewerten. Der Schwerpunkt soll dabei auf dem Bereich IT-Sicherheit liegen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Netzwerke - Clouds - Datenbanken

Verteilte Systeme

E-Book Verteilte Systeme

Verteilte Systeme bilden das Rückgrat vieler industrieller Anwendungen.Mit der Integration von Mobilfunknetzen und mobilen Endgeräten erfahren sie in jüngerer Zeit eine intensive ...

Bitcoin - kurz & gut

E-Book Bitcoin - kurz & gut

Bitcoin ist eine virtuelle Währung. Sie besteht aus berechneten und verschlüsselten Datenblöcken, die in beliebig kleine Teile zerlegt werden können. Bitcoins können an speziellen Börsen gegen ...

Die Kunst des Human Hacking

E-Book Die Kunst des Human Hacking

Social Engineering - Deutsche Ausgabe Eine Warnung vorab: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Es bringt Sie in jene dunklen Ecken der Gesellschaft, wo die Black Hats (bösartige Hacker) das ...

Das Android Tablet-Buch

E-Book Das Android Tablet-Buch

Android ist der Shooting-Star unter den Betriebssystemen für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones. Mit einer perfekt auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnittenen Funktionalität, die ...

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...