Sie sind hier
E-Book

Italienische Werbesprache

Ein Vergleich semantischer Strategien bei Schlagzeilen aus Anzeigenwerbungen

AutorNils Frank Schmidt
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl14 Seiten
ISBN9783656119104
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Italienische Lexikologie und Semantik, Sprache: Deutsch, Abstract: Werbung ist in der heutigen Gesellschaft überall präsent. Beispielsweise konsumieren wir zwangsläufig Plakatwerbung, wenn wir unterwegs sind (z.B. an Litfaßsäulen). Aber auch beim Konsum von Medien, wie z.B. Zeitschriften, Radio, Kino, Fernsehen oder Internet, sind wir gezwungen Werbung zu verarbeiten. Darüber hinaus hat Werbung einen Kultstatus erlangt: Fernsehsendungen zeigen die witzigsten Werbespots und Werbekampagnen werden, z.B. auf dem Filmfestival in Cannes, ausgezeichnet. Diese Seminararbeit versucht Werbung unter dem Aspekt der Semantik zu beleuchten. Konkret werden die Schlagzeilen aus Anzeigen von Printmedien in Bezug auf den Kontext (z.B. intertextuelle Anspielungen) und ihre Referenz analysiert. Beispielsweise kann durch Referenzspiele der Referenzbezug ausgeweitet und in einen komischen Kontext gesetzt werden. Das erste Kapitel befasst sich mit dem Aufbau einer Anzeige und den theoretischen Überlegungen zu Werbestrategien. Hier sollen zunächst die wichtigen Textelemente einer 'klassischen' Anzeige aus einem Printmedium vorgestellt werden. Im Anschluss werden Werbestrategien unter sprachwissenschaftlichen Gesichtspunkten erörtert. Im zweiten Kapitel soll das theoretische Wissen auf Anzeigen aus der italienischen Wochenzeitschrift Espresso bezogen werden. Hier sollen Auffälligkeiten und Tendenzen der italienischen Werbesprache gezeigt werden. Ein besonderes Augenmerk gilt hierbei den Anzeigen für immaterielle Güter (z.B. Leistungen von Versicherungen, Banken).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Flexionsmorphologie

E-Book Flexionsmorphologie

Die Flexionsmorphologie ist einer von vier Bänden der neuen mittelhochdeutschen Grammatik, welcher ein umfangreiches strukturiertes Textkorpus von Handschriften des Zeitraums 1070-1350 zugrunde ...

Deixis und Anaphorik

E-Book Deixis und Anaphorik

This study propounds the thesis that in language two strategies can be found to produce reference that differ in profundity and character from one language to another: deixis and anaphor. By ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...