Sie sind hier
E-Book

Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung

VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl200 Seiten
ISBN9783779946977
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Die Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen ist in der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung Ausgangspunkt vieler methodologischer Reflexionen. Dabei stand häufig die Frage nach der Hervorbringung des Forschungsgegenstandes Kindheit durch den Erwachsenen im Zentrum. Dieser Band nimmt eine andere Perspektive ein. In zehn Beiträgen wird die Relationierung von Kindheit und Erwachsenheit diskutiert sowie auf ihre Potentiale für die Kindheitsforschung hin befragt. Erwachsenheit, die implizit in der Differenzkonstruktion Kindheit mitgedacht ist, erfährt besondere Berücksichtigung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort8
Kindheit und Erwachsenheit. Relationierungen in und durch soziologische Forschung und Theoriebildung. Einleitung / Anna Fangmeyer und Johanna Mierendorff11
Literatur21
Das Kind als (Menschen-)Rechtssubjekt. Zur Form der Kinderrechte / Teresa Behrends23
1. Einleitung23
2. Die Form subjektiver Rechte25
3. Das „Recht auf Gehör“ in Art. 12 KRK und das Problem kindlicher Rechtssubjektivität27
4. Konsequenzen für eine Betrachtung von Kindheit als rechtlicher Form30
Literatur36
Emotionen als Kompetenz. Über das Regieren der kindlichen (und erwachsenen) Seele in der Spätmoderne / Christoph T. Burmeister38
1. Einleitung38
2. Kindheit als „Erwachsenen-Falle“, das präventive und das emotive Kind41
3. Die Temperamente in der Psychologie und Pädagogik des 19. Jahrhunderts44
4. Die entwicklungspsychologische Temperamentsforschung im 20. Jahrhundert45
5. Emotionale Kompetenz als hegemonialer Modus der Anrufung des kindlichen und erwachsenen Subjekts in der Spätmoderne48
Literatur52
Kindheitskonstrukteure auf frischer Tat ertappen? Ein kindheitssoziologischer Selbstversuch / Torsten Eckermann56
1. Einleitung56
2. „Doing Theory“ – Überlegungen zu einer empirisch fundierten Theorie der Praxis58
3. Die kindheitssoziologische Observierung von „Kindheit/Erwachsenheit“ – Zu den Möglichkeiten und Grenzen eines erweiterten Beobachtungsschemas64
4. Fazit68
Literatur70
Die „neue“ Neue Sozialwissenschaftliche Kindheitsforschung. Relationale Zugänge als Paradigmenwechsel? / Florian Eßer74
1. Vom Paradigma zur neuen Welle77
2. Die neue Welle als nachholender Paradigmenwechsel79
3. Vom Infra-Paradigma zum Pragma82
4. Fazit: Der Abschied vom Paradigma?84
Literatur86
„… bei uns gibt es erst einmal keine andere Differenz außer Erwachsene und Kinder.“ Zu den Möglichkeitsbedingungen einer Aussage in und durch die Gemeinschaft Neue soziologische Kindheitsforschung / Anna Fangmeyer88
1. Einleitung88
2. Das (Vor-)Finden eines Tagungstitels als doing common sense90
Literatur106
Das Leben der Anderen. Erwachsenheit und soziologische Kindheitsforschung / Heinz Hengst108
I.109
II.117
Literatur124
Weder Reifizierung noch Negierung der Differenz Kinder – Erwachsene. Über ethnographische Gratwanderungen und ihre methodologische Reflexion / Helga Kelle und Anna Schweda-Möller126
1. Einleitung126
2. Ethnomethodologie, Praxistheorie und die Differenz Kinder – Erwachsene127
3. Methodologische Reflexionen zum Umgang mit der Differenz Kinder – Erwachsene am Beispiel132
4. Fazit139
Literatur140
Gegenstandstheoretische Überlegungen zu einer Verbindung von Kindheitsforschung und der Akteur-Netzwerk-Theorie Bruno Latours / Markus Kluge142
1. Einleitung142
2. ,Kindheit‘ in der Kindheitsforschung144
3. Das Soziale und die Wissenschaft im Blick der ANT147
4. Perspektiven der ANT für die Kindheitsforschung149
5. Potentiale einer ANT-Orientierung der Kindheitsforschung155
Literatur156
Die andere Seite der Unterscheidung. Versuch einer empirischen Revision der Erwachsenen/Kind-Differenz / Sascha Neumann160
1. Wo und wer sind eigentlich die Erwachsenen?160
2. Die Erwachsenen/Kind-Differenz und der Erwachsene in der Kindheitsforschung162
3. Adults in the Making – Doing Adulthood. Exemplarische Beobachtungen in einem frühpädagogischen Setting168
4. Zum Schluss: Potenziale einer kindheitssoziologisch inspirierten Analyse von Erwachsenheit173
Literatur174
Schrift und generationales Ordnen. Ein Beitrag zur Ethnografie grafischer Praktiken / Oliver Schnoor und Claudia Seele178
1. Ethno-grafische Lektionen – und wen sie etwas lehren181
2. Varianten ethno-grafischer Praktiken in einem Forschungsprojekt187
3. Fazit194
Literatur196
Die Autorinnen und Autoren200

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Cyborg-TV

E-Book Cyborg-TV

In Zeiten hoher Forderungen nach Optimierung und Leistungssteigerung scheint der Mensch im 21. Jahrhundert erneut in der Krise. Als Seismograf und Motor kritischer, kultureller Selbstbeschreibung ...

Der Buchverlag

E-Book Der Buchverlag

Umfassender Überblick zum Verlagswesen. Der bewährte Band führt anschaulich in sämtliche Bereiche und Aspekte des Wirtschaftsbetriebs Verlag ein: von der deutschen Verlagsgeschichte, den ...

Bourdieus Kunstsoziologie

E-Book Bourdieus Kunstsoziologie

Mit dieser Einführung wird das komplexe, auf verschiedene Schriften und Forschungsphasen verstreute kunstsoziologische Werk Bourdieus chronologisch und systematisch verfolgt. Florian Schumacher ...

Jenseits des Labors

E-Book Jenseits des Labors

Wie verändert sich Wissen, wenn es spezifische Entstehungskontexte - wie etwa das Labor - verlässt und in Wissenschaft und Gesellschaft adaptiert wird? Dieses Buch führt Beiträge ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...