Sie sind hier
E-Book

Kirchensteuer kompakt

Strukturierte Darstellung mit Berechnungsbeispielen

AutorJens Petersen
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl220 Seiten
ISBN9783834988645
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis44,99 EUR
Strukturierte Darstellung der Kirchensteuer in Deutschland mit besonderem Bezug für den praktischen Gebrauch: Berechnungsbeispiele, aktuelle Rechtsprechung etc. Differenzierung nach Spezifika in den Ländern bzw. bei den steuererhebenden Religionsgemeinschaften, soweit erforderlich.

Dr. Jens Petersen ist Referent für kirchliches und staatliches Abgabenrecht und Leiter des Steuerreferats im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsübersicht6
Abkürzungsverzeichnis12
Literaturverzeichnis14
§ 1 Einführung18
§ 2 Historische Entwicklung der Kirchensteuer20
A. Reichsdeputationshauptschluß20
B. Art. 137 Abs. 6 WRV21
C. Religionsgemeinschaften in der DDR21
§ 3 Rechtsquellen des Kirchensteuerrechts23
A. Rechtsgrundlagen der Kirchensteuer23
B. Weitere gemeinsame staatlich-kirchliche Rechtsgrundlagen24
C. Kirchliche Rechtsquellen24
D. Kirchensteuerlich relevante Normen25
§ 4 Einkommensteuer als Bemessungsgrundlage für die Kirchensteuer26
A. Prinzipienbindung26
B. Steuerliche Prinzipienfolgen28
C. Kirchensteuer in Abhängigkeit der gesellschaftlichen Entwicklung30
I. Kirchenaustrittswirkung30
II. Gegenläufi ge Entwicklungslinien31
III. Soziodemografi sche Entwicklung32
1. Allgemeine Entwicklung32
2. Entwicklungsschichtung35
3. Kirchenspezifi sche Entwicklung37
a) Kirche – West37
b) Kirche – Ost38
4. Konsequenzen für kirchliche Leistungsfähigkeit40
§ 5 Kirchensteuerarten und Kirchensteuerhebesatz41
A. Kirchensteuer als Zuschlag zur Lohn- und Einkommensteuer41
I. Kirchensteuer als Zuschlag zur Lohnsteuer41
II. Kirchenlohnsteuer nach dem Faktorverfahren43
III. Kirchensteuer als Zuschlag zur Einkommensteuer43
IV. Korrektur der Bemessungsgrundlage43
B. Kirchensteuer als Zuschlag zur Kapitalertragsteuer44
I. Einführung44
II. Abzug der Kirchensteuer durch Abzugsverpfl ichteten45
1. Kirchensteuerabzug durch auszahlende Stelle (§ 51a Abs. 2c EStG)45
a) Mitteilung der Religionszugehörigkeit45
b) Kirchensteuererhebende Religionsgemeinschaften45
c) Abzugspfl ichten45
d) Kein rückwirkender Einbehalt46
e) Einbehalt bei Ehegatten und Personenmehrheiten46
f) Datenschutzanforderungen47
g) Inanspruchnahme des Abzugsverpfl ichteten47
h) Kapitalertragsteuerbescheinigung auf Antrag48
2. Sonderausgabenabzug48
3. Ausnahmen beim Abzugsverfahren49
a) Personenmehrheiten49
b) Kapitalertragsteuer in besonderen Fällen / Anderkonten50
c) Abführung der Kirchensteuer an den Steuergläubiger50
d) Keine Zwölftelung der Kirchensteuer51
e) Mindestbetrags-Kirchensteuer wird nicht erhoben51
f) Halbteilung nur im Zweifel52
g) Keine Kappung im Erhebungsverfahren52
h) Kein Einbehalt der Kirchensteuer bei inländischen thesaurierenden Fonds53
III. Ergiebigkeit des Kirchensteueraufkommens53
IV. Veranlagung zur Kirchensteuer54
1. Veranlagung nach § 51a Abs. 2d EStG54
2. Isolierte Veranlagung zur Kirchensteuer54
3. Veranlagung nach § 32d Abs. 3, 4 und 6 EStG55
a) Pfl ichtveranlagung nach § 32d Abs. 3 EStG55
b) Wahlveranlagung nach § 32d Abs. 4 EStG55
c) Günstigerprüfung nach § 32d Abs. 6 EStG56
4. Akzessorietät und Ausnahmen davon56
5. Keine Berücksichtigung von Kindern57
6. Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer bei glaubensverschiedener Ehe57
a) Veranlagungsverfahren57
b) Besonderes Kirchgeld58
c) Anrechnung der Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer59
d) Einbezug der Kapitaleinkünfte in Günstigerprüfung60
7. Beizufügende Unterlagen60
8. Erklärungsvordruck isolierte Veranlagung60
V. Elektronisches Informationssystem (§ 51a Abs. 2e EStG) – Ausblick61
1. Grundlegende Notwendigkeiten61
2. Bildung einer – trennscharfen – Religionskennziff er62
3. Weiterer Regelungsbedarf64
a) Erhebung bei Ehegatten64
b) Unterjährige Veränderung der Kirchenmitgliedschaft – Verrechnungstopf64
4. Inländische thesaurierende Fonds67
5. Mitteilung des Religionsmerkmals67
C. Kirchensteuerhebesatz68
I. Regulärer Hebesatz68
II. Geltungsweite des Hebesatzes68
III. Besondere Hebesätze69
D. Weitere Kirchensteuerarten69
I. Kirchensteuer vom Einkommen69
II. Kirchensteuer nach Maßgabe des Grundsteuermessbetrages70
III. Kirchensteuer vom Vermögen72
IV. Kirchensteuer als (Orts- oder Gemeinde-) Kirchgeld72
V. Besonderes Kirchgeld in glaubensverschiedener Ehe74
E. Anrechnung der Kirchensteuern aufeinander75
§ 6 Steuerpfl icht – Kirchenmitgliedschaft76
A. Kirchensteuerpfl icht76
B. Kirchenmitgliedschaftliche Regelungen77
C. Kirchensteuer bei Auslandsaufenthalt / bei Ausländern79
D. Anteil der Kirchensteuerzahler80
§ 7 Steuergläubiger81
§ 8 Beginn und Ende der Kirchensteuerpfl icht82
A. Beginn der Kirchensteuerpfl icht82
B. Ende der Kirchensteuerpfl icht83
§ 9 Besteuerung der Ehegatten84
A. Konfessionsgleiche Ehe84
B. Konfessionsverschiedene Ehe84
C. Glaubensverschiedene Ehe87
I. Grundlagen87
II. Berechnung der Kirchensteuer – Lohnsteuerabzugsverfahren87
III. Berechnung der Kirchensteuer – Veranlagungsverfahren88
IV. Besonderes Kirchgeld90
V. Weitere Spezifi kationen93
1. Berechnung der Kappung93
2. Kirchenbeitrag des nichtsteuerpfl ichtigen Ehegatten94
3. Berechnung bei Änderung der Kirchenzugehörigkeit94
4. Erlass bei außerordentlichen Einkünften96
5. Besteuerung bei Kapitaleinkünften97
D. Gesamtschuldnerische Haftung98
E. Lebenspartnerschaft99
§ 10 Korrekturen der Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Kirchensteuer (§ 51a Abs. 2 und 2a EStG)100
A. Berücksichtigung von Kindern100
I. Geltung der Freibeträge des § 32 Abs. 6 EStG100
II. Jährlichkeitsprinzip101
III. Rechtsmittelweg102
B. Halb- bzw. Teileinkünfteverfahren102
I. Halbeinkünfteverfahren102
II. Halbeinkünfteverfahren – Verlustfälle104
III. Teileinkünfteverfahren105
IV. Rechtsmittelweg106
C. Keine Anrechnung des Gewerbesteuermessbetrages107
§ 11 Mindestbetrags-Kirchensteuer108
§ 12 Kappung der Progression110
§ 13 Kirchensteuer bei Pauschalierung der Lohnsteuer114
A. Vereinfachtes Verfahren114
B. Nachweisverfahren115
C. Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37a EStG und § 37b EStG116
D. Einheitliche Pauschsteuer bei Minijob116
§ 14 Sonderausgabenabzug117
A. Abzug nach § 10 Abs. 1 Nr. 4 1. Hs. EStG117
B. Rechtfertigung des Abzugs117
C. Sonderausgabenrücktrag118
D. Sonderausgabenabzug für Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer118
E. Einschränkung des Abzugs von Zuwendungen (§ 10b EStG)119
§ 15 Zwölftelung der Kirchensteuer120
A. Verfassungsrechtliche Zulässigkeit120
B. Im Rahmen der Veranlagung120
I. Ende der Kirchensteuerpfl icht im Folgemonat120
II. Wohnsitzwechsel121
III. Wechsel unbeschränkte / beschränkte Steuerpfl icht121
IV. Höheres Einkommen nach Kirchenaustritt121
V. Besonderes Kirchgeld122
VI. Zwölftelung bei Ehegatten122
VII. Zwölftelung bei Kinderfreibeträgen124
VIII. Tod des Kirchensteuerpfl ichtigen125
C. Bei Erhebung der Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer125
§ 16 Erlass der Kirchensteuer127
A. Grund lagen127
B. Erlass bei außerordentlichen Einkünften nach § 34 Abs. 2 EStG128
C. Bei spiele aus der Erlasspraxis130
D. Verfahren131
§ 17 Kirchenaustritt132
A. Austrittsformalien132
B. Austrittserklärung bei Betreuungsverhältnis / gesetzlichem Vertreter133
C. Wirkung des Austritts134
D. Nachweis des Austritts135
E. Staatliche Gebühr135
F. Beratungspfl icht zum Austritt136
§ 18 Rechtsweg und Rechtsmittel138
§ 19 Kirchensteuer-Verrechnungsverfahren140
A. Kirchenlohnsteuer-Verrechnungsverfahren140
B. Verteilung der Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer140
I. Verteilungsverfahren in den Jahren 2009 und 2010140
II. Verteilungsverfahren ab 2011141
§ 20 Abzugspfl ichten, Lohnsteuerkarte, Betriebsstättenprinzip142
A. Religionsmerkmal auf der Lohnsteuerkarte bzw. elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale nach § 39e EStG142
B. Pauschalierung der Lohn- bzw. Einkommensteuer144
C. Betriebsstättenprinzip144
D. Abzugspfl ichten bei Kapitalertragsteuer145
E. Inanspruchnahme des Abzugsverpfl ichteten146
§ 21 Einbindung der Finanzverwaltung147
§ 22 Geltung der allgemeinen Steuergesetze149
§ 23 Transferleistungen und Kirchensteuer150
A. Berechnung des Arbeitslosengeldes150
B. Berechnung des Elterngeldes150
C. Berechnung von Abfi ndungen152
D. Wertung152
§ 24 Ist die Kirchensteuer zeitgemäß?153
§ 25 Alternative Bemessungsgrundlage für die Kirchensteuer156
A. Theoretischer Ansatz156
B. Prämissen der Kirchenfi nanzierung157
C. Bemessungsgrundlage zu versteuerndes Einkommen158
I. Überprüfung der Ansätze159
1. Kircheneigener Tarif (1)159
2. Kircheneigener Tarif (2)159
3. Kircheneigener Tarif (3)160
II. Machbarkeit und rechtlicher Standort160
D. Status quo bewahren161
E. Änderung des Hebesatzes161
§ 26 Exkurs: Kommunales Heberecht auf die Einkommensteuer163
§ 27 Die Kirchensteuer in Europa164
A. Einfl uss europäischen Rechts auf das deutsche Kirchensteuerrecht164
B. Finanzierung der Kirchen in Europa – Überblick164
§ 28 Verwaltung der Kirchensteuer in den Bundesländern168
§ 29 Kirchensteuer-Übersicht169
A. Besonderes Kirchgeld170
B. Mindestbetrags-Kirchensteuer171
§ 30 Anschriften der Religionsgemeinschaften172
A. Evangelische Landeskirchen:1172
B. Römisch-katholische (Erz-) Bistümer:3174
C. Andere Religionsgemeinschaften176
§ 31 Gesetze178
A. Grundgesetz (Auszug)178
B. Einkommensteuergesetz1 (Auszug)178
C. Nachweis Kirchensteuergesetze der Länder183
D. Nachweis der Kirchensteuerordnungen184
I. Evangelische Landeskirchen184
II. Römisch-katholische (Erz-) Bistümer186
III. Andere Religionsgemeinschaften (Auswahl)188
Anhang / Formulare189
A. Antrag auf Einbehalt der Kirchensteuer nach § 51a Abs. 2c EStG293189
B. Steuererklärung für isolierte Veranlagung zur Kirchensteuer 294194
C. Kirchensteuer bei Pauschalierung der Lohnsteuer / Einkommensteuer195
D. Durchschnittsalter der Evangelischen Kirchenmitglieder197
E. Antei l der Kirchenmitglieder an der Bevölkerung 2006296198
F. Haushalt der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers für die Jahre 2009 und 2010297199
Steuererhebende Religionsgemeinschaften – Hebesätze202
Stichwortverzeichnis214

Weitere E-Books zum Thema: Steuern - Steuerberatung

Quintessenz der Unternehmensbewertung

E-Book Quintessenz der Unternehmensbewertung
Was Sie als Investor und Entscheider wissen müssen Format: PDF

Für einen ambitionierten Investor gibt es an den Börsen viele Fallstricke. Um einen dauerhaften Anlageerfolg zu gewährleisten, kommt es deshalb in der Praxis insbesondere auf die Fähigkeit an,…

Verrechnungspreise

E-Book Verrechnungspreise
Grundlagen und Praxis Format: PDF

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses…

Tax Due Diligence

E-Book Tax Due Diligence
Tax Audit beim Unternehmenskauf - Ablauf, Beratung, Muster Format: PDF

Die Due Diligence bezeichnet die gebotene Sorgfalt, mit der beim Kauf bzw. Verkauf von Gesellschaften, Betrieben, Immobilien oder bei einem Börsengang das Zielobjekt im Vorfeld der Akquisition…

Quintessenz der Unternehmensbewertung

E-Book Quintessenz der Unternehmensbewertung
Was Sie als Investor und Entscheider wissen müssen Format: PDF

Für einen ambitionierten Investor gibt es an den Börsen viele Fallstricke. Um einen dauerhaften Anlageerfolg zu gewährleisten, kommt es deshalb in der Praxis insbesondere auf die Fähigkeit an,…

Verrechnungspreise

E-Book Verrechnungspreise
Grundlagen und Praxis Format: PDF

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses…

Weitere Zeitschriften

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...