Sie sind hier
E-Book

Klassische Archäologie in Datenbanken und im Internet

AutorKathrin Theilig
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl33 Seiten
ISBN9783640494187
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Bibliothekswissenschaften, Information Science, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Nicht besonders viele Menschen in Deutschland und anderswo studieren Klassische Archäologie. Gerade daher verwundert es, dass doch so viele und vor allem ausführliche Angebote im Internet bereit stehen. Ich führe dies zum einen auf die Interdisziplinarität des Faches zurück. Die Klassische Archäologie hat etwas mit den Fächern Alte Geschichte, Philologie oder auch der Kunstgeschichte zu tun und verschmilzt mit diesen. Daher ist auch eine direkte Trennung von den archäologischen Themen zu kunstgeschichtlichen etc. nicht ganz einfach. Zum zweiten glaube ich, dass sich auch Laien für dieses Thema interessieren. Allein wenn man im Urlaub nach Italien oder Griechenland fährt, wird man unweigerlich mit dieser Epoche konfrontiert. Besonders wichtig für die Ausbildung zum Archäologen selbst sind Abbildungen der verschiedensten Objekte, sowie Vorlagen diverser antiker Texte und anderes Anschauungsmaterial. Zum einen sollen die Studierenden des Fachs in einigen Jahren selbst mit derartigen Objekten arbeiten, auf der anderen Seite aber ist es unmöglich die Originale zu beschaffen oder zu den Schauplätzen zu reisen. Daher sind solche Projekte für die Archäologieausbildung besonders wichtig. Ein anderer Vorteil der Datenbanken ist, dass man nicht unzählige Fachpublikationen wälzen muss, um zu einem Ergebnis zu kommen. Bilder und Texte können mittels Suchanfragen einfach gefunden und eingearbeitet werden. Die Möglichkeiten, die einem bei der Suche selbst zur Verfügung stehen, verlocken direkt nie wieder in ein Buch zu sehen... Gegenüber den Bibliotheken sind CD-Roms oder Datenbestände auf dem PC/im Internet viel kompakter und sparen eine Menge Platz. Die Qualität ist darüber hinaus auch nach der fünften Kopie nicht beeinträchtigt und einen Verlust möglicher Zeitschriften oder Artikel gibt es nicht. Andererseits sollte man das Buch an der Universität nicht vernachlässigen, da gerade die neuesten Erkenntnisse meist nicht in den Online- Publikationen stehen. Wer seine Arbeit außerdem gewissenhaft macht, nutzt sowohl Online- Publikationen als auch die gedruckten Ausgaben. Sieht man das Ganze also von dieser Warte, sind die Datenbanken nur ein weiteres Objekt in der Fülle von Publikationsmöglichkeiten, die uns heute zur Verfügung stehen. Damit nimmt aber auch die Unübersichtlichkeit zu. Wichtigste Regel ist also weiterhin, sich einen durchdachten Plan über das Vorgehen zu erarbeiten...

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

PISA aus Stanford Sicht

E-Book PISA aus Stanford Sicht

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,9, Universität Leipzig (Institut für Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Seminar Globalisierung ...

Faszination Rennrad

E-Book Faszination Rennrad

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim, 28 Quellen im ...

Der Kult der Magna Mater

E-Book Der Kult der Magna Mater

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Abteilung Alte Geschichte), ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...