Sie sind hier
E-Book

Kompendium der Mediengestaltung

IV. Medienproduktion Digital

AutorDominik Sinner, Joachim Böhringer, Patrick Schlaich, Peter Bühler
VerlagSpringer Vieweg
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl708 Seiten
ISBN9783642545832
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,27 EUR

Die sechste Auflage dieses Standardwerks wurde vollständig überarbeitet und deutlich erweitert. Der gestiegene Umfang des Werkes machte eine Aufteilung in vier Bände erforderlich. Die anderen Bände:  
• I. Konzeption und Gestaltung (ISBN 978-3-642-54580-1)
• II. Medientechnik (ISBN 978-3-642-54584-9)
• III. Medienproduktion Print (ISBN 978-3-642-54578-8)
Das Kompendium berücksichtigt die Rahmenpläne und Studienordnungen sowie die Prüfungsanforderungen der Ausbildungs- und Studiengänge. Es eignet sich als Lehr- und Arbeitsbuch in Schule, Fachschule, Hochschule und Universität sowie zum Selbststudium. Über 1200 prüfungsrelevante und praxisorientierte Aufgaben und Lösungen vertiefen das Verständnis des Lehrstoffs. Farbige Querverweise ermöglichen das schnelle Auffinden der entsprechenden Kapitel in den Bänden. Ein gemeinsames Stichwortverzeichnis erleichtert die Suche und den Zugriff auf die Inhalte der vier Bände.



Joachim Böhringer: Lehre als Schriftsetzer, Studium Druck- und Medientechnik sowie Geschichte und Politik in Stuttgart und Darmstadt, anschließend Referendariat in Frankfurt/M. und Limburg/L. Danach Lehrer für Druck- und Medientechnik an der Kerschensteinerschule in Reutlingen. Fachberater für Druck- und Medientechnik am Regierungspräsidium Tübingen und Referent am Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart. Mitarbeit in der Koordinierungsgruppe Druck und Medien am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Mitglied in IHK- und HWK-Prüfungsausschüssen in Reutlingen und langjährige Mitarbeit im Zentral-Fachausschuss (ZFA) für Druck und Medien in Kassel. Seit August 2013 Studiendirektor a.D.

Peter Bühler: Lehre als Chemigraf, Studium der Druck- und Reproduktionstechnik an der FH für Druck, Stuttgart. Gewerbelehrerstudium für Drucktechnik und Geschichte an der TH Darmstadt. Lehrer für Mediengestaltung und Medientechnik an der Johannes-Gutenberg-Schule, Stuttgart, Fachberater für Druck- und Medientechnik am Regierungspräsidium Stuttgart, Lehrbeauftragter für Fachdidaktik Medientechnik am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Stuttgart. Mitgliedschaft u.a. in den Rahmenlehrplankommissionen Mediengestalter Digital und Print sowie Industriemeister Printmedien/Medienfachwirt Print und Digital, in IHK-Prüfungsausschüssen, der Koordinierungsgruppe Druck und Medien am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie im Zentral-Fachausschuss für Druck und Medien.

Patrick Schlaich: Studium der Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe, Abschluss 1992 als Diplom-Ingenieur, Referendariat, Abschluss 1995 mit zweitem Staatsexamen, seither Tätigkeit als Lehrer in der Aus- und Weiterbildung im Bereich Medien- und Informationstechnik. Mitwirkung u.a. in Lehrplankommissionen Mediengestalter, Technisches Gymnasium und Medienfachwirt sowie im Zentral-Fachausschuss für Druck und Medien, 2003 Fachberater für Medien- und Informationstechnik am Regierungspräsidium Freiburg, seit 2008 Professor am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) in Freiburg, Lehraufträge für Medientechnik und Informatik, 2013 Mitwirkung in der Kommission Medienbildung im Kultusministerium Baden-Württemberg.

Dominik Sinner: Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Fachhochschule Furtwangen; Abschluss 2003 als Diplom-Wirtschaftsingenieur (Studiengang: 'Dokumentation und Design'). Danach drei Jahre Berufstätigkeit im Bereich Technische Dokumentation in Öhringen und Wangen im Allgäu. 2006 Direkteinstieg als Gewerbeschullehrer für Medientechnik und Wirtschaftskunde an der Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz. Unterricht an der Berufsschule, bei den Mediengestaltern und am Technischen Gymnasium im Profil 'Gestaltungs- und Medientechnik'. 2009 Aufstiegslehrgang zum Studienrat. Seit 2006 Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss für Mediengestalter.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 6. Auflage6
Handling des Kompendiums8
Inhaltsverzeichnis11
Gesamtübersicht12
IV Medienproduktion Digital14
1 Webdesign29
1.1 Einführung31
1.1.1 Interview zum Thema32
1.1.2 Standortbestimmung34
1.1.3 Workflow digitaler Produkte37
1.1.4 Webdesign – Printdesign41
1.1.5 Aufgaben44
1.2 Interfacedesign47
1.2.1 Content versus Design48
1.2.2 Usability52
1.2.3 Informationsdesign57
1.2.4 Interaktionsdesign63
1.2.5 Barrierefreies Webdesign66
1.2.6 Aufgaben71
1.3 Screendesign73
1.3.1 Von der Idee zum Mockup74
1.3.2 Layout78
1.3.3 Farbe87
1.3.4 Typografie und Schrift92
1.3.5 Navigation98
1.3.6 Sound106
1.3.7 Aufgaben108
2 Webseiten110
2.1 HTML5112
2.1.1 Einführung113
2.1.2 HTML5-Dateien117
2.1.3 Meta-Tags122
2.1.4 Dokument- und Textstruktur123
2.1.5 Tabellen126
2.1.6 Hyperlinks127
2.1.7 Navigation131
2.1.8 Bilder und Grafiken133
2.1.9 Formulare137
2.1.10 Multimedia143
2.1.11 Webbrowser145
2.1.12 Aufgaben147
2.2 CSS3152
2.2.1 Einführung153
2.2.2 Definition von CSS3156
2.2.3 Selektoren159
2.2.4 Maßeinheiten164
2.2.5 Farben166
2.2.6 Typografische Gestaltung168
2.2.7 Layouten174
2.2.8 Media-Queries182
2.2.9 Animationen191
2.2.10 Aufgaben197
2.3 Bilder und Grafiken202
2.3.1 Einführung203
2.3.2 Pixelgrafik205
2.3.3 Vektorgrafik210
2.3.4 Aufgaben212
2.4 Online214
2.4.1 Domain-Name215
2.4.2 Rechtliche Aspekte217
2.4.3 Testumgebung219
2.4.4 Webhosting222
2.4.5 Suchmaschinen-Optimierung (SEO)223
2.4.6 Aufgaben224
3 Programmieren225
3.1 Grundlagen227
3.1.1 Einführung228
3.1.2 Variable230
3.1.3 Verzweigungen233
3.1.4 Schleifen235
3.1.5 Felder (Arrays)237
3.1.6 Funktionen (Methoden)238
3.1.7 Objektorientierte Programmierung (OOP)240
3.1.8 Guter Programmierstil244
3.1.9 Aufgaben245
3.2 JavaScript und Ajax249
3.2.1 Einführung250
3.2.2 Fenster253
3.2.3 Formulare256
3.2.4 Spamschutz259
3.2.5 Ajax260
3.2.6 Aufgaben267
3.3 PHP269
3.3.1 Einführung270
3.3.2 Datum und Uhrzeit275
3.3.3 Dateizugriff276
3.3.4 Formularzugriff278
3.3.5 Datenbankzugriff282
3.3.6 Textverarbeitung294
3.3.7 Aufgaben296
4 Flash298
4.1 Grundlagen300
4.1.1 Einführung301
4.1.2 Flash-Filme erstellen303
4.1.3 Animationstechniken316
4.1.4 Aufgaben325
4.2 ActionScript 3328
4.2.1 Einführung329
4.2.2 Zeitleiste steuern331
4.2.3 Dynamischer Text333
4.2.4 Bilder laden336
4.2.5 Sound steuern337
4.2.6 Animationen340
4.2.7 Aufgaben344
5 Content-Management-System345
5.1 CMS – Grundlagen347
5.1.1 Was ist ein CMS?348
5.1.2 Prinzip eines CMS349
5.1.3 Aufgaben353
5.2 CMS – Praxis355
5.2.1 Joomla!356
5.2.2 Lokale Entwicklungsumgebungen357
5.2.3 Joomla!-Installation359
5.2.4 Kurzes Briefing einer Beispielsite361
5.2.5 Anmeldung und Nutzerverwaltung362
5.2.6 Kategorien und Beiträge363
5.2.7 Menüs366
5.2.8 Templates367
5.2.9 Erweiterungen, Module und Plug-ins369
5.2.10 Umzug auf einen Webserver372
5.2.11 Aufgaben374
6 Mobiles Web376
6.1 Mobiles Webdesign378
6.1.1 (Kurz-)Geschichte379
6.1.2 Medienkonvergenz380
6.1.3 Layout381
6.1.4 Navigation386
6.1.5 Technische Aspekte389
6.1.6 Aufgaben392
6.2 App-Programmierung394
6.2.1 Apps395
6.2.2 Entwicklungsumgebungen397
6.2.3 PhoneGap-App erstellen399
6.2.4 PhoneGap Build402
6.2.5 Aufgaben404
7 Social Media405
7.1 Social-Media-Marketing407
7.1.1 Was ist Social Media?408
7.1.2 Social-Media-Kanäle409
7.1.3 Social-Media-Nutzung413
7.1.4 Social-Media-Strategie416
7.1.5 Social-Media-Monitoring428
7.1.6 Aufgaben431
7.2 Social-Media-Plattformen433
7.2.1 Soziale Netzwerke434
7.2.2 Blogs440
7.2.3 Medien-Plattformen444
7.2.4 Aufgaben449
8 E-Book450
8.1 Grundlagen452
8.1.1 Überblick453
8.1.2 E-Book-Formate458
8.1.3 E-Book-Reader461
8.1.4 E-Book-Nutzung463
8.1.5 Digital Rights Management465
8.1.6 Aufgaben468
8.2 Erstellung und Distribution470
8.2.1 E-Book-Konzeption471
8.2.2 E-Book-Erstellung473
8.2.3 E-Book-Distribution475
8.2.4 Aufgaben478
9 Audiovisuelle Medien479
9.1 Filmgestaltung481
9.1.1 Konzeption482
9.1.2 Aufnahme484
9.1.3 Schnitt488
9.1.4 Aufgaben491
9.2 Animation493
9.2.1 Prinzipien der Animation494
9.2.2 Grundlegende Animationstechniken499
9.2.3 Spezielle 3D-Animationstechniken506
9.2.4 Aufgaben509
9.3 Virtuelle Welten (3D)511
9.3.1 Definition virtuelle Welt (3D)512
9.3.2 3D-Visualisierung von Geoinformationen514
9.3.3 Virtuelle Realität und Panoramafotografie516
9.3.4 Kugelpanorama522
9.3.5 Objektdarstellungen524
9.3.6 3D-Welt und Stereoskopie529
9.3.7 Anwendungsbeispiele virtueller Welten531
9.3.8 3D-Software538
9.3.9 Aufgaben539
9.4 Audiotechnik541
9.4.1 Physiologie des Hörens542
9.4.2 Grundbegriffe543
9.4.3 Digitale Audiotechnik546
9.4.4 Audioformate550
9.4.5 Audiohardware553
9.4.6 Soundbearbeitung560
9.4.7 MIDI564
9.4.8 Aufgaben565
9.5 Videotechnik569
9.5.1 Grundlagen der Fernsehtechnik570
9.5.2 Videosignale574
9.5.3 Videokompression578
9.5.4 Videoformate582
9.5.5 Videohardware585
9.5.6 Postproduktion589
9.5.7 AV-Streaming592
9.5.8 Tonsysteme594
9.5.9 Aufgaben596
10 Anhang598
10.1 Formeln600
10.1.1 1 Konzeption und Gestaltung601
10.1.2 2 Medientechnik603
10.1.3 3 Medienproduktion Print606
10.1.4 4 Medienproduktion Digital608
10.2 Lösungen612
10.2.1 1 Webdesign613
10.2.2 2 Webseiten619
10.2.3 3 Programmieren629
10.2.4 4 Flash636
10.2.5 5 Content-Management-System638
10.2.6 6 Mobiles Web641
10.2.7 7 Social Media643
10.2.8 8 E-Book646
10.2.9 9 Audiovisuelle Medien650
10.3 Links, Normen, Literatur662
10.3.1 Internetadressen663
10.3.2 DIN-/ISO-Normen668
10.3.3 Literatur671
10.4 Abbildungen676
10.5 Stichwortverzeichnis682

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Verkaufschance Web 2.0

E-Book Verkaufschance Web 2.0
Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen Format: PDF

'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht…

Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte

E-Book Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte
Strategische Wirkungspotenziale und operative Handlungsoptionen Format: PDF

Sebastian Schmidt definiert zunächst 'digitale Produkte' und stellt deren Besonderheiten aus wirtschaftstheoretischer Sicht dar. Er zeigt, wie durch eine voll automatisierte Abwicklung, also durch…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Erfolgreich Kunden akquirieren

E-Book Erfolgreich Kunden akquirieren
Wie Sie als Finanzdienstleister Kunden gewinnen und mehr Profit erzielen Format: PDF

Für Finanzdienstleister ist es enorm wichtig, ihr eigenes Profil und Leistungsangebot klar zu definieren, Akquisitionsziele richtig und realistisch zu planen und zu steuern, um auch langsfristig…

Interne Corporate Governance

E-Book Interne Corporate Governance
Entwicklung einer Typologie Format: PDF

Christine Zöllner identifiziert die internen Corporate-Governance-Mechanismen Eigenkapitalstruktur, Kapitalstruktur, Aufsichtsgremien, Anreizsysteme sowie Transparenz und analysiert deren positive…

Banken und Erlebnisorientierung

E-Book Banken und Erlebnisorientierung
Verhaltenswirkungen aus umweltpsychologischer Perspektive Format: PDF

Kerstin Klaus modifiziert das emotionspsychologische Verhaltensmodell von Mehrabian/Russell und entwickelt ein Kausalmodell zur Beschreibung der Kundenreaktion auf das Angebot von…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...