Sie sind hier
E-Book

Komplexität im Projektmanagement

Methoden und Fallbeispiele für erfolgreiche Projekte

AutorSabrina Lange
VerlagSpringer Vieweg
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl139 Seiten
ISBN9783658099725
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR

Praxisnah und mit vielen Beispielen stellt das Buch einen Methodenkoffer für jeden Projektleiter dar: vom Umgang mit erodierenden Zielen bis hin zum HALO Effekt. Der Ablauf von Projekten gestaltet sich zunehmend komplexer und neue Schwerpunkte im Umgang mit Projekten werden gesetzt, sodass ein vielfältiges Methodenspektrum notwendig ist. Wie können Kosten, Reputationsschaden und Imageverlust vermieden werden? Dieses Buch diskutiert, wie sich Komplexität im Projektalltag widerspiegelt und welche Möglichkeiten es gibt, dieser gezielt zu begegnen. Neben theoretischen Bausteinen werden Beispiele aus IT und Energieversorgung gezeigt, anhand derer Aspekte wie Prozesse, Stakeholder und Fallstricke erläutert werden.



Sabrina Lange ist seit mehr als einem Jahrzehnt als Projektleiterin im IT Umfeld tätig und konnte so für dieses Buch aus ihrer weiten Erfahrung schöpfen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Ein paar Gedanken vorweg6
Vorwort8
Danksagung10
Inhaltsverzeichnis12
Abbildungsverzeichnis16
Tabellenverzeichnis18
1: Einleitung19
1.1 Die Idee20
1.2 Hoffnung im Projektmanagement?!22
1.3 Das Zielpublikum23
1.4 Der Aufbau23
Literatur24
2: Das Prinzip „Hoffnung“ oder die „rosarote Brille“26
2.1 Merkmale einer rosa Brille27
2.2 Warum ist diese Methode so beliebt?29
2.3 Wenn die rosa Brille Kratzer bekommt30
2.4 Was am Ende bleibt31
2.5 Die Hoffnung stirbt zuletzt32
Literatur32
3: Hinab ins Kaninchenloch – Die Wesenszüge der Komplexität33
3.1 Komplexität, was ist das33
3.2 Warum spielt Komplexität heute eine Rolle36
3.3 Etwas Theorie – Das Cynefin Framework37
3.3.1 Einfach Super38
3.3.2 Super Kompliziert39
3.3.3 Komplexe Situation40
3.3.4 Situatives Chaos41
3.3.5 Prinzipielle Unordnung41
3.3.6 Rote Königin Prinzip42
3.3.7 Wicked problems42
Literatur44
4: Im Wunderland – Komplexität im Projektalltag45
4.1 Standortbestimmung46
4.1.1 Das Vorgehen46
4.1.2 Die Auswertung48
4.1.3 Die Idee49
4.1.4 Die Facetten49
4.1.5 Die Einsatzmöglichkeiten51
4.1.6 Die Theorie im Alltag51
4.1.7 Eine Beispielanwendung54
4.2 Sieben Projekt-Dimensionen unter die Lupe genommen57
4.2.1 Die Dimensionen58
4.2.2 Guido und Klemens – Der Anfang60
4.2.3 Domäne und Anforderungen61
4.2.3.1 Guidos Welt62
4.2.3.2 Merkmale62
4.2.3.3 Umgang65
4.2.3.4 Fallstricke67
4.2.3.5 Was sagt Klemens dazu69
4.2.3.6 Fazit69
4.2.4 Organisation und Struktur70
4.2.4.1 Guidos Welt70
4.2.4.2 Merkmale72
4.2.4.3 Umgang73
4.2.4.4 Fallstricke74
4.2.4.5 Was sagt Klemens dazu75
4.2.4.6 Fazit76
4.2.5 Stakeholder77
4.2.5.1 Guidos Welt77
4.2.5.2 Merkmale78
4.2.5.3 Umgang79
4.2.5.4 Fallstricke82
4.2.5.5 Was sagt Klemens dazu84
4.2.5.6 Fazit84
4.2.6 Technologie85
4.2.6.1 Guidos Welt85
4.2.6.2 Merkmale86
4.2.6.3 Umgang87
4.2.6.4 Fallstricke90
4.2.6.5 Was sagt Klemens dazu91
4.2.6.6 Fazit92
4.2.7 Wissen93
4.2.7.1 Guidos Welt93
4.2.7.2 Merkmale93
4.2.7.3 Umgang95
4.2.7.4 Fallstricke97
4.2.7.5 Was sagt Klemens dazu100
4.2.7.6 Fazit100
4.2.8 Projektmanagementprozess101
4.2.8.1 Guidos Welt101
4.2.8.2 Merkmale101
4.2.8.3 Umgang103
4.2.8.4 Fallstricke105
4.2.8.5 Was sagt Klemens dazu106
4.2.8.6 Fazit107
4.2.9 Projektkultur108
4.2.9.1 Guidos Welt108
4.2.9.2 Merkmale109
4.2.9.3 Umgang110
4.2.9.4 Fallstricke113
4.2.9.5 Was sagt Klemens dazu114
4.2.9.6 Fazit115
4.2.10 Guido und Klemens – Der Abschluss116
Literatur116
5: Humpty Dumpty – Weitere Fallstricke118
5.1 Grenze des Wachstums118
5.1.1 Merkmal118
5.1.2 Umgang119
5.2 HALO Effekt119
5.2.1 Merkmal119
5.2.2 Umgang119
5.3 Fehlerkorrektur führt zu Problemverschiebung120
5.3.1 Merkmal120
5.3.2 Umgang120
5.4 Heuristik121
5.4.1 Merkmal121
5.4.2 Umgang121
5.5 Erodierende Ziele121
5.5.1 Merkmal121
5.5.2 Umgang122
5.6 Tragödie der Gemeingüter122
5.6.1 Merkmal122
5.6.2 Umgang122
5.7 Erfolg den Erfolgreichen, Ökonomietendenzen123
5.7.1 Merkmal123
5.7.2 Umgang123
5.8 Überwertigkeit des aktuellen Motivs123
5.8.1 Merkmal123
5.8.2 Umgang124
5.9 Tendenz zum Autoritärverhalten124
5.9.1 Merkmal124
5.9.2 Umgang124
5.10 Vergessen125
5.10.1 Merkmal125
5.10.2 Umgang125
Literatur126
6: Hinter dem Spiegel und was wir dort fanden127
Modell nach Dietrich Dörner129
Literatur130
7: Fazit131
Literatur132
Stichwortverzeichnis133

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...