Sie sind hier
E-Book

Kontraktmanagement und Ministerverantwortlichkeit

Zur verfassungsrechtlichen Verträglichkeit und den verwaltungspolitischen Implikationen des neuen Steuerungsinstruments

AutorDaniel Dettling
VerlagFrank & Timme
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl206 Seiten
ISBN9783865965776
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR
Die Publikation behandelt eine der wesentlichen Fragestellungen der Verwaltungsmodernisierung auf Bundesebene. Die Reformphilosophie der Neuen Steuerung hat bislang vor der Ministerialverwaltung des Bundes im wesentlichen Halt gemacht. Ob und inwieweit das Modell der Neuen Steuerung und des New Public Management kompatibel ist mit dem Prinzip der Verantwortung des Ministers nach dem Grundgesetz, wurde bislang nicht untersucht. Der Verfasser bejaht die verfassungsrechtliche Kompatibilität und diskutiert verfassungspolitische und kulturelle Schwierigkeiten einer Umsetzung.

Daniel Dettling hat nach dem Studium der Rechts-, Politik- und Verwaltungswissenschaften in Freiburg i.Br., Fribourg (CH) und Potsdam sein 2. juristisches Staatsexamen in Berlin abgelegt. Seitdem leitet er den wissenschaftlichen Think Tank berlinpolis.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis kurz8
Inhaltsverzeichnis lang10
Fragestellung: Kontraktmanagement in der Bundesverwaltung16
Erstes Kapitel: Die gegenwärtige Steuerung der Bundesverwaltung24
1. Abschnitt: Legitimation und Steuerung der Ministerialverwaltung25
2. Abschnitt: Die Ministerverantwortlichkeit nach dem Grundgesetz46
3. Abschnitt: Ministerverantwortlichkeit im Bereich der Bundesoberbehörden58
Zusammenfassung72
Zweites Kapitel: Die Neue Steuerung. Kontraktmanagement in der Bundesverwaltung76
1. Abschnitt: Die Neue Steuerung in der Bundesverwaltung77
2. Abschnitt: Kontraktmanagement und das Problem der Steuerung des nachgeordneten Bereiches90
3. Abschnitt: Kontraktmanagement als demokratiekonformes Konzept der Verwaltungssteuerung100
Zusammenfassung111
Drittes Kapitel: Die Vereinbarkeit von Kontraktmanagement und Ministerverantwortlichkeit115
1. Abschnitt: Die Folgen des Kontraktmanagements für das klassische Modell der Ministerialverwaltung116
2. Abschnitt: Zur Notwendigkeit und zum Anspruch einer verfassungsorganisatorischen und verfassungsrechtlichen Neuregelung129
Zusammenfassung142
Viertes Kapitel: Die Bundesverwaltung unter Vertrag? Widerstände, Restriktionen und Reformperspektiven146
1. Abschnitt: Politische Reform als institutionalisierter Prozess147
2. Abschnitt: Die Bundesverwaltung als kontraktueller Steuerungsstaat163
Zusammenfassung und Perspektiven einer Neukonzeption von Ministerverantwortlichkeit und Bundesverwaltung170
Zusammenfassung in Thesen175
Literaturverzeichnis182

Weitere E-Books zum Thema: Öffentliches Recht - Staatsrecht

Electronic Banking und Datenschutz

E-Book Electronic Banking und Datenschutz
Rechtsfragen und Praxis Format: PDF

Das Buch behandelt Rechtsfragen des elektronischen Geschäftsverkehrs und des Datenschutzes in der Kreditwirtschaft. Schwerpunkte bilden neben Fragen der Gestaltung von Verträgen des Electronic…

Einheit - Eigentum - Effizienz

E-Book Einheit - Eigentum - Effizienz
Bilanz der Treuhandanstalt Gedächtnisschrift zum 20. Todestag von Dr. Detlev Karsten Rohwedder Format: PDF

Die Treuhandanstalt hatte im Zuge der deutschen Wiedervereinigung eine ebenso unverzichtbare wie undankbare Aufgabe. Als Institution hatte sie eine ebenso neue wie gigantische Aufgabe zu bewältigen:…

Der IWF im Wandel - Rückkehr zu einem neuen System

E-Book Der IWF im Wandel - Rückkehr zu einem neuen System
Der Umgang des Internationalen Währungsfonds mit zukünftigen Finanz- und Währungskrisen - Jus Internationale et Europaeum 125 Format: PDF

Maren Katharina Bode untersucht das Handeln des Internationalen Währungsfonds im Lichte vergangener, aktueller und zukünftiger Finanz- und Währungskrisen aus rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht.…

Motivieren - Delegieren - Kritisieren

E-Book Motivieren - Delegieren - Kritisieren
Die Erfolgsfaktoren der Führungskraft Format: PDF

In kurz lesbaren Abschnitten liefert das Buch hilfreiches Wissen, um die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Mitarbeiter mit der richtigen Führungspraxis nachhaltig zu entfalten sowie sich…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...